Search

Your search for 'dc_creator:( "von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)" ) OR dc_contributor:( "von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)" )' returned 430 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Albani

(148 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ἀλβανοί; Albanoí). Group of tribes in  Albania (Str. 11,4), in modern Dagestan. They fought with  Darius against  Alexander III [4] (Arr. Anab. 3,8,5; 11,4; 13,1). A. appear again in connection with the 3rd Mithridatic War (74 to 63 BC): Oroizes, the king of A., attacked Pompey in 65 BC with 60,000 men infantry and 22,000 riders at Cyrus (today Kura), when the former was on the march from Armenia to the Caspian Sea through their land. Beaten, they made peace with Rome (Liv. Per. 1…

Thyni

(231 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Θυνοί/ Thynoí). Thracian tribe in the southeast of Thrace (Thraci, Thracia), to the north of Perinthus and Selymbria on the upper reaches of the Agrianes (modern Ergene; cf. Xen. An. 7,2,22; 7,4,2) probably as far as the Black Sea (Pontos Euxeinos) coast to the north of Salmydessus [2]. Herodotus does not mention the T. among the tribes subjugated by Darius [1] I in Thrace in 513 BC, and this suggests that they did not consolidate there until after the withdrawal of the Achaemenid…

Apulum

(181 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] This item can be found on the following maps: Thraci, Thracia | | Coloniae | Daci, Dacia | Legio | Limes Capital of  Dacia Apulensis, in southern Transylvania on the Mureçs; important crossroads (Ptol. 3,8,4), today's Alba Julia. Economy based on agriculture and gold ore. Under  Trajanus the camp ( c. 24-30 hectares in size) of the legio XIII Gemina was here. To the south the municipium Aurelium Apulense (CIL III 986), under Emperor Commodus colonia Aurelia Apulensis. Nearby, the colonia Nova Apulensis (inscription of AD 250) developed over an older Dacian sett…

Xanthi

(45 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ξάνθοι; Xánthoi). Thracian people (Hecat. FGrH 1 F 180), whose location cannot be determined; mentioned in Str. 13,1,21 in a list of Thracian/Trojan homonyms as a parallel to the River Xanthus (Hom. Il. 20,74; Scamander) in the Troad. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Tearus

(171 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Τέαρος/ Téaros). Tributary of the Contadescus (modern Kaynarca), which in turn flows into the Agrianes, a tributary of the Hebrus. According to Hdt. the T. had healing water from 38 springs, some warm, some cold; the area of the source was two days' journey both from Apollonia [2] on the Black Sea (Pontos Euxeinos) and from Heraeum near Perinthus on the Propontis. On his campaign against the Scythae in 513 BC Darius [1] I erected a column with  inscription on the T. (Hdt. 4,89 f.)…

Beos

(50 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Βέος; Béos). Ancient settlement between Aprus and Resisto, today's Bunarli. The name B. often appears on products of Thracian Hellenistic toreutic: Rogozen, Vraza, Borovo and Agighiol. Probably identical with the mutatio Bedizus (IH 570,1; 601,9). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography G. Mihailov, Rogozen Linguistique Balkanique 1, 1987, 5-19.

Dolonci

(119 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Δόλογκοι; Dólonkoi). Thracian group of tribes that settled on the  Chersonesus [1] in the 6th/5th cents. BC. Harassed by the Apsinthii in the north, the D. on the advice of the Delphic Oracle in 561/560 BC brought in  Miltiades [1], who was considered the oikistḗs. He arrived in the Chersonesus with political opponents of Peisistratus and ruled over them as tyrant. His second successor, Miltiades [2], fled at the Scythian invasion of the Chersonesus (516/5), but was then recalled by the D. (Hdt. 6,34-40 [1. 79-82, 565-567]…

Sindi

(174 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Σινδοί/ Sindoí). Population of Sindice on the Taman peninsula to the north of the river Hypanis between the Toretae, the Dandarii and the Psessi with capital Sindus (or Sindicus Limen: Str. 11,2,14; Ps.-Scymn. 888; cf. Hdt. 4,28; Hellanicus FGrH 4 F 69). Their culture exhibits considerable Scythian elements. Because of their strong relations with the Regnum Bosporanum they became intensively Hellenized at an early stage. Kings and coins are known from the 5th century BC onwards. T…

Strymon

(109 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Στρυμών; Strymṓn). Thracian-Macedonian river, which rises in the Scombrus mountains (Hdt. 8,115), flows through the settlement areas of the Maedi, the Agrianes, the Laeii, the Sinti, the Bisaltae and the Odomanti (Thuc. 2,96,3; Str. 7,7,4), then through the Prasias Limne and, after 408 km, into the Aegean Sea to the west of Eion, modern Struma. The S. was navigable in its lower reaches. Xerxes had a bridge built over the S. at Ennea Hodoi (later Amphipolis) in 481 BC (Hdt. 7,24-25…

Bisaltae

(114 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Βισάλται; Bisáltai). Thracian tribe west of the Strymon and the Crestones, south of the Maedi and the Derrones. Silver mines and political independence enabled them to mint their own coins at the end of the 6th/beginning of the 5th cent. BC. At that time, the B. ruled over the Crestones (Thuc. 4,109) and fought against the Persians (Hdt. 8,116). A military leader by the name of Naris, who had supposedly captured Cardia, is mentioned by Charon (FGrH 262 F 9). The power of Athens and later of the Macedonians put an end to the political influence of the B. von Bredow, Iris (Bieti…

Cypsela

(125 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] This item can be found on the following maps: Byzantium (Κύψελα; Kýpsela, Cypsala). Inland Thracian town on the lower left bank of the  Hebrus at the via Egnatia (Str. 7,7,4), in a very marshy area (Str. 7,7,4; 6; 7a,1,9f.; 48; 57), mod. Ipsala. In the 4th cent. BC, C. was residence and mint of the  Odrysae dynasty. Because it was in Ptolemaic possession, the town was besieged by  Antiochus [3] II in 254 BC (Polyaenus, Strat. 4,16); in c. 200 BC, it was taken by Philip V. In 188 BC, Cn. Manlius Vulso was attacked by Thracians near C. In the Byzantine perio…

Cercine

(121 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Κερκίνη; Kerkínē). Uninhabited mountain chain forming the border between Sinti and Maedi in the south and Paeones in the north, through which in 429 BC  Sitalces marched to Doberus against the Macedonian King Perdiccas II. To that end, he himself had to have a path built through the mountains (Thuc. 2,98,1f.). The C. are equated with the mountain ridges of Belasica, Orbelos, or Kruša in the border region between Macedonia and Thrace. It is possible though that the name C. refers t…

Gepidae, Gepidi

(393 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Γήπαιδες; Gḗpaides). Germanic tribe, related to the  Goti according to Iord. Get. 17,94. The original area of settlement was located in the Vistula-Nogat Delta. Groups of G. began to move south-east from the 2nd half of the 3rd cent. AD onward. In 249, the son of Philippus Arabs was defeated by the G. in Dacia (Chron. pasch. 503 de Boor). The G. participated in the great anti-Roman coalition of the Germani in c. 263. C. 290, battles erupted between the G. and the Vandali against the Taifali and the Visigoths (Pan. Lat. 287 Baerens). The G. took part in…

Thynias

(102 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Θυνιάς; Thyniás). Cape, about 36 km to the north of Salmydessus [2] (Arr. Peripl. p. eux. 37; Mela 2,23), modern Cape Iğneada, or bay (Str. 7,6,1: T. chṓra = 'area of land'; Str. 12,3,3: T. aktḗ = 'coast'; Hecat. FGrH 1 F 166; Scymn. 728 f.; Ptol. 3,11,4) on the southwestern coast of the Black Sea (Pontos Euxeinos). The bay provided a good place of anchorage in the territory of Apollonia [2] (Scymn. 728). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography D. Müller, Topografischer Bildkommentar zu den Historien Herodots: Kleinasien, 1997, 922-924  B. Isaac, The G…

Dynamis

(110 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Δύναμις; Dýnamis). Daughter of Pharnaces; wife and successor of Asander. For a short time autonomous queen of the  Bosporan kingdom. Her second husband was the anti-Roman  Scribonius; he died during the attack of Agrippa [1] and Polemon, whom D. had to marry on Roman orders (in 14 BC, Cass. Dio 54,24,4-6). Shortly afterwards she retired with her son  Aspurgus (perhaps to the residence found 15 km from Novorosijsk). Augustus restored her to the throne after the death of Polemon. Sh…

Haemimontus

(75 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] One of the six provinces of the diocese of Thrace with the capital  Hadrianopolis [3]. It comprised the territory on the Danube between the confluence with the Vit and the delta, the western Pontic coast up to Constantinople (excluding the city itself), the Propontis and the northern Aegean to the mouth of the Nestus. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V. Velkov, Cities in Thrace and Dacia in Late Antiquity, 1977, 61 Soustal, Thrakien.

Zerynthus

(183 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ζήρυνθος/ Zḗrynthos, Ζηρυνθία/ Zērynthía). City with a grotto (Steph. Byz. s.v. Ζήρυνθος) to the west of the mouth of the Hebrus (modern Marica; Liv. 41,38,4; Nicander, Theriaka 461f.) on the coast (Ov. Trist. 1,10,19: Zerynthia litora) of the Thracian peraia of Samothrace; there was a grotto sanctuary Z. on Samothrace as well (schol. Aristoph. Pax 277b α 3f.). The cult connected with the two Z.es was that of the goddess Zerynthia (Lycophron, Alexandra 958: Μήτηρ Ζηρυνθία/ Mḗtēr Zērynthía), probably a Thracian chthonic deity with a local epiclesis, who wa…

Panticapes

(89 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Παντικάπης; P antik ápēs). Iranian name for the Bosporus [2] (Ps.-Scymn. 850; Eust. Ad Dion. Per. 311; Steph. Byz. s.v. Παντικάπαιον/ Pantikápaion), which gave Panticapaeum its name; it probably means  “fish road”. In Hdt. 4,18 it is the strait itself that is meant by the river P.; this reflects the idea that the Tanais flows into the Pontus Euxinus to the south of Lake Maeotis (Arr. Per. p. E. 29). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography E. Diehl, s.v. Pandikapes, PE, 825f.  V.I. Abaev, Osetinskij jazyk i folklor, 1949, 170, 175.

Cerdylium

(41 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Κερδύλιον; Kerdýlion). Elevated settlement on the right bank of the Strymon within the territory of Argilus near  Amphipolis in Thrace. There Brasidas took up position against the Athenians in 422 BC (Thuc. 5,6,3ff.). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Tauri

(255 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ταῦροι/ Taûroi). Pre-Scythian people on the Chersonesus [2] (Crimea), probably descendants of the bearers of the Kizil-Koba culture, in the 7th/6th cent. BC driven by the Scythae and Greek colonists into the inland hills. They occupied themselves especially with agriculture and animal husbandry; there is evidence of trade with Greek poleis only from the 4th cent. BC onwards. A goddess worshipped among the T. was identified by the Greeks with Artemis or Iphigenia (Hdt. 4,103). In 513 BC the T. declined to help the Scythae against…

Palacium

(57 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Παλάκιον; Palákion). Scythian fortress in the steppe region of the Crimea (Str. 7,4,7); together with the fortified settlements Chabon and Neapolis it was founded by Scilurus and his sons (Str. 7,4,3). The Scythians used P. as a base against Mithridates [5] V. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V.F. Gajdukevič, Das Bosporanische Reich, 1971, 309.

Hunni

(847 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
(Οὖννοι; Oûnnoi, Χοῦννοι; Choûnnoi), the Huns. [German version] A. History Nomadic people, origin debatable. In all probability they came from central Asia shortly after the time of Christ. As Χοῦννοι ( Choûnnoi) first mentioned in Ptol. 3,5,25 between  Bastarnae and Roxolani (additional later localizations in Amm. Marc. 2,1; Iord. Get. 36f.). Some of the Hunnic tribes moved to the Caucasus region; from the eastern Hunnic branch, several states emerged (Hephthalitae, Avares, Chazars and Protobulgarians). Around AD 376 Hunnic …

Hermonaktos kome

(73 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ἑρμώνακτος κώμη; Hermṓnaktos kṓmē). Settlement at the mouth of the  Tyras (Str. 7,3,16) or at a distance of c. 16.5 km from it (Ptol. Geog. 3,10,7). Perhaps identical with the remains of an ancient settlement near modern Kosovka. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography M. V. Arbunov, K voprosu o lokalizacii bašni Neoptolema u Germonaktovoj derevni [On the problem of locating the tower of Neoptolemos and H.K.], in: VDI 1, 1978, 43-51.

Maedi

(270 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Μαῖδοι, Μαίδοι; Maîdoi, Maídoi, M(a)edi). Thracian tribal league on the middle reaches of the Strymon, between Kresna and Rupel (modern Macedonia). According to the earliest witness (Thuc. 2,98), neighbours of the Sinti and Paeoni. In 429 BC, Sitalces moved through their territory, which did not belong to the kingdom of the Odrysae, against the Macedons. After the withdrawal of Sitalces, the M. expanded their tribal territory to the north, probably subjugated the Dentheleti and estab…

Tyras

(182 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] This item can be found on the following maps: Pontos Euxeinos | Scythae | Thraci, Thracia | Commerce | Hellenistic states | Hellenistic states | Colonization | Patricius | Rome | Rome (Τύρας/ Týras). Colony of Miletus [2] on the northwestern coast of the Black Sea (Pontos Euxeinos), modern Bilhorod-Dnistrovskyi, at the mouth of the river of the same name, modern Dnister (Ps.-Skymn. 7,98; 7,802 f.; Plin. HN. 4,82). The Ionian character of the polis is confirmed by inscriptions (IOSPE I2 2-19), the calendar and the cult of Apollo Ietrus. The date of foundatio…

Agathopolis

(123 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ἀγαθόπολις; Agathópolis). Modern Ahtopol on the western coast of the Black Sea. Inscriptions on coins allow a probable trace of the name to the 5th cent. BC; according to Arr. Peripl. p. eux. 36 Aulaiou teichos, Ptol. 3,11,3 Perontikon, Geographus Ravennas 4,6,2-5 Burtinum; from Middle Ages verified as A. Traces of settlements from the aeneolithic period onward; in the 3rd/2nd cents. BC Greek polis (IGBulg 474-478). It was integrated into the Roman province of  Thracia in the midd…

Cimmerii

(943 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Κιμμέριοι; Kimmérioi, Lat. Cimmerii). Nomadic tribe probably of Iranian descent, attested for the 8th/7th cents. BC. The Assyrian and Babylonian forms of the name were Ga-mir, Gi-mir-a-a and similar; in the OT they were referred to as gmr, in the Masora Gȯmär. According to a document from the time of Sargon II [1. no. 30-32], the Urartian King Rusa I invaded the land of Gami(ra) (between 720 and 714 BC) and was defeated there. A further document from the same period attests to a Cimmerian intrusion into  Urartu from the region south of La…

Neuri

(90 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Νεῦροι/ Neûroi). Tribe (not of the Scythae) on the Hypanis [1], to the west of the Borysthenes and south of the source lake of the Tyras (Hdt. 4,17); easterly neighbours of the Androphagi and Melanchlaeni (Hdt. 4,17; 51; 100; 125). Various attempts have been made to associate them with cultures of southern Belrus, including the ancestor tribes of the Slavs, Balts or Finns. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography A.I. Terenožkin, Predskifskij period na Dneprovskom Pravoberež'e, 1961, 234  E.A. Mel'nikovskaja, Plemena južnoj Belorusij v rannem ž…

Zesutera

(47 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] Way station for swapping horses ( mutatio) on the Via Egnatia on the border between the late-antique provinces of Europa in the east and Rhodope in the west, 12 miles to the west of Aprus (It. Burdig. 602,1); not located. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Tisia

(265 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] ( Tiza, Pathissus, Parthiscus; Τίσσος/ Tíssos, Τήσα/ Tḗsa, Τίτζα/ Títza; modern Tisza). The largest tributary of the Danube (Ister [1]), flowing from the Carpathians to the west of Singidunum and into the Danube from the north (cf. also Pathissus); original name probably Parthisus (Str. 7,5,2). Herodotus (4,100) and Strabo (7,3,4) identify the lower reaches of the T. with the Maris (modern Maros). The T. plain (modern Bánság) was fertile and densely settled: Agathyrsi (Hdt. 4,78), Daci, Bo…

Xanthea

(95 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ξάνθεια; Xántheia). City in Thrace between the Bistonis limne (modern Lake Vistonida) and Maronea [1] on the northern coast of the Aigaion Pelagos (Str. 7a,1,44) on the southern slopes of Rhodope, not precisely locatable. In the Byzantine city of the same name no remains suggesting Antiquity have been discovered; it was on the Via Egnatia (Nikephoros Gregoras 727,24; 814,19); modern Xanthi. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography S. P. Kyriakidis, Περὶ τὴν ἱστορίαν τῆς Θρᾴκης, 1960, 27-32  P. A. Pantos, Ἱστορικὴ τοπογραφία τοῦ νομοῦ Ξάνθης…

Bistones

(95 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Βίστονες; Bístones). Thracian tribe on the Aegean Sea from around the Βιστονὶς λίμνη ( Bistonìs límnē) to the lower reaches of the Nestus; neighbours of the Cicones and the Sapaei. On their territory,  Abdera,  Dicaea and Stryme were founded. Hdt. (7,110) only mentioned as an intermediate staging post of the Persian army They appear frequently in mythological tales and in genealogies (Str. 7 fr. (43) 44 mentions B. on Thasos, under the rule of Diomedes; Val. Fl. 3,159: homeland of Orpheus). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography A. Fol, T. Spiridonov,…

Naulochus

(127 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ναύλοχος/ Naúlochos). Small port on the western shore of the Black Sea (Pontos Euxeinos) beneath the southern slopes of the Haemus mountains, north of Mesambria [1], from where N. was probably founded at the turn of the 4th/3rd cents BC (Str. 7,6,1; 9,5,19; cf. also Plin. HN 4,45), modern Obzor. Mentioned as a port (ὅρμος ναυσί/ hórmos nausí), but without giving its name, in Arrian Peripl. p. eux. 36 and Anon. Peripl. m. eux. 81. The mansio on the Mesambria - Philippopolis road was called Templum Iovis in the Roman period (Tab. Peut. 8,4), and Kozeakos i…

Corpili

(94 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Κορπῖλοι; Korpîloi). Thracian tribe east of the lower course of the  Hebrus (Str. 7a,1,48). The Thracian strategia of Corpilice (Ptol. 3,6,9) also extended over the earlier territory of the  Apsinthii as far as  Aenus [1] (Str. 7a,1,58). In 188 BC the C. took part in the uprising against the troops of Cn. Manlius Vulso together with the Caeni and Maduateni (Liv. 38,40,7). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography Chr. Danov, Die Thraker auf dem Ostbalkan. ..., in: ANRW II 7.1, 1979, 21-185, esp. 84f. M. Tačeva, Istorija na bălgarskite zemi 2, 1987, 58ff.

Ganus

(103 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Γάνος; Gános). A mountain above modern Gaziköy on the European Propontis coast, modern Ganos Dağı (945 m). Its region was Ganiás (Γανιάς) with the local deity theà Ganḗa (θεὰ Γανήα). A fortified settlement was located below the mountain tò Gános (τὸ Γάνος, Scyl. 67). In the 5th cent. BC, G. was part of the Thynian tribal territory under Seuthes II, who promised  Bisanthe, G. and Neon Teichos to Xenophon (400-399 BC., Xen. An. 7,5,8). G. is also mentioned in association with the advance of Philip II into Propontis against Kersebleptes (346 BC, Aeschin. In Ctes. 3,82). von…

Carpathians

(209 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Καρπάτης ὄρος/Κάρπαθον ὄρος; Karpátēs óros/ Kárpathon óros, Lat. Carpates montes, Carpatae, Alpes Bastarnicae). Arch-shaped mountain range, rich in forests and water, between the Balkans ( Haemus) and the Alps, the natural border between the Balkan peninsula and the steppes of north-eastern Europe. Marinus (Ptol. 3,5,6; 15; 18; 20; 7,1; 8,1) was the first to recognize the C. as a separate mountain range, whereas they were previously mainly seen as being part of the Alps or the Haemus. Gold, …

Phanagoria

(311 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] This item can be found on the following maps: Pontos Euxeinos | Scythae | Commerce | Colonization | Patricius | Patricius (Φαναγόρεια; Phanagóreia). Port founded by Teos (Ps.-Scymn. 886f.) in the 1st half of the 6th cent. BC in the area of the Sindi (Ps.-Scyl. 72) (Hecat. FGrH 1 F 212; Colonisation IV.) on the Korokondamitis limne (Gulf of Taman) on the Asiatic coast of the Bosphorus [2], on the peninsula of Taman about 3 km south-west of modern Sennaja. As the Hypanis [2] in ancient times flowed with …

Sale

(104 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Σάλη; Sálē). City on the northern shore of the Aegean Sea, west of Doriscus in the south east of the foothills of the Serrheum, probably at present-day Alexandrupolis. Built as part of the peraia of Samothrace (Hdt. 7,59,2), S. belonged to the territory of Maronea [1] in 188 BC at the time of the Syrian Wars (Liv. 38,41,8: vicus Maronitarum). In the Roman Imperial Period, S. was a road-station ( mutatio) on the road from Traianopolis to Philippi (It. Burd. 602). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography B. Isaac, The Greek Settlements in Thrace until th…

Xerogypsos

(38 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Ξηρόγυψος; Xērógypsos). Small river near Perinthus in southeatern Thrace (Anna Komnena, Alexias 7, 378,14 Niebuhr; Theophylaktos Simokattes 6,245,2 Bekker), presumably modern Çorlusuyu  (in Turkey). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography C. Danov, s. v. X., RE 9 A, 2094.

Panticapaeum

(370 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] This item can be found on the following maps: Pontos Euxeinos | Scythae | Wine | Diadochi and Epigoni | Alexander | Commerce | Hellenistic states | Colonization | Patricius | Patricius | Rome (Παντικάπαιον; Pantikápaion). Milesian colony on the European side of the Bosporus [2], founded in the 7th/6th cent. BC, modern Kerč (Ps.-Scyl. 68; Scymn. 836). With its strategic and commercially commanding position and its fertile hinterland P. soon took on a leading role under the Greek poleis on the Bosporus (Str. 7,4,4; Plin. HN 4,87). Thus in about 480 BC the Regnum Bosporanum

Burgas

(151 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] City on the west coast of the Black Sea. Several prehistoric and ancient settlements have been recorded in modern B. (the oldest from the Chalcolithic period up until the Late Bronze Age). There was a Thracian settlement in Zlatkite kladenci; from the 6th cent. BC into the 2nd cent. BC possibly an empórion of  Apollonia [2]. There were three necropolises; on the height of Siloto there was a Thracian fortress and 6 km away from this were copper mines (today Vărli brjag) owned by Thracian princes. A Thracian settlement, Tyrsis, was l…

Maeotis

(144 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[German version] (Μαιῶτις; Maiôtis, Latin lacus or palus Maeotis). The Asov Sea north-east of the Krim with an area of c. 38,000 km2, with an outlet to the Black Sea (Pontos Euxeinos in the south through the Cimmerian Bosporus [2], in the north-east confluence of the Tanais in the M. The M. is exceptionally shallow (average depth 9 m) so that it easily freezes over. In spring, south-west winds drive the water of the Pontos Euxeinos into the M. Many rivers flow into the M., which has an abundance of fish (Str. 7,4,6).…

Kimmerioi

(798 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κιμμέριοι, lat. Cimmerii). Nomadenvolk wohl iran. Herkunft, für das 8./7. Jh.v.Chr. bezeugt. Assyr. und babylon. Formen des Namens: Ga-mir, Gi-mir-a-a u.ä.; im AT als gmr, in der Masora Gȯmär. Nach einem Dokument aus der Zeit Sargons II. [1. Nr. 30-32] zog der urartäische König Rusa I. ins Land Gami(ra) (zw. 720 und 714 v.Chr.) und wurde dort geschlagen. Aus derselben Zeit bezeugt ein weiteres Dokument einen Einmarsch der K. in Urartu aus dem Gebiet südl. des Sees Urmia [2. Nr. 2,1]. Der Ausgangspunkt der Aggression der K…

Dionysopolis

(214 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci (Διονυσόπολις). Ortschaft an der westl. Schwarzmeerküste, h. Balčik/Bulgarien. Siedlungsspuren sind seit dem Neolithikum nachgewiesen. Von der Gründung der ant. Stadt ist nichts bekannt. Aufgrund ion. Elemente in Inschr. und der sechs indirekt belegten milesischen Phylen (IGBulg 1,15 ter) ist D. wohl eine milesische Gründung des 7. Jh.v.Chr. Nach Ps.-Skymn. 75ff. hieß D. vormals Krounoí; nach Mela 2,22 war Krounoí dagegen der Hafen von D. Erste Blüte läßt sich i…

Makrokephaloi

(65 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μακροκέφαλοι, “die Großköpfigen”). Angeblich ein Stamm westl. der Kolchis (Hes. fr. 153). Der Name stammt aber wohl aus mythischen bzw. fiktiven Berichten über die Völker am Pontos Euxeinos (vgl. Strab. 7,3,6 als Beispiel seiner Mythenkritik), auch wenn er weiterhin von Geographen gebraucht wurde (Mela 1,19; Plin. nat. 6,2). Nach Skyl. 37 sind sie mit den Makrones identisch. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Rheskuporis

(292 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
Könige des Regnum Bosporanum mit dem Namen Tiberius Iulius Rh. (zu unterschiedlichen Namensformen s. Rhaskuporis). [English version] [1] Rh. (II.) König des Regnum Bosporanum von 68/9 bis 91/2 n. Chr. Sohn des Kotys [II 1] I., herrschte von 68/9 bis 91/2 n. Chr. (IOSPE 2,52; 355; 358); prägte Goldstatere und betrieb eine von Rom unabhängigere Politik. PIR2 I 512; [1. 14-17, 93-103]. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) [English version] [2] Rh. (III.) König von Bosporos und der umliegenden Völker 210/1-226/7 n. Chr. Sohn des Ti. Iulius Sauromates II., herrschte als “Kön…

Apulum

(172 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia | Legio | Limes | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Hauptstadt der Dacia Apulensis im südl. Siebenbürgen am Mureçs, wichtiger Straßenkreuzungspunkt (Ptol. 3,8,4), das h. Alba Julia. Wirtschaftliche Basis waren Landwirtschaft und Golderz. Unter Traianus war hier das Lager (ca. 24-30 ha groß) der legio XIII Gemina. Südl. davon das municipium Aurelium Apulense (CIL III 986), unter Kaiser Commodus colonia Aurelia Apulensis. Daneben entwickelte sich über einer älteren dakischen Siedlung die co…

Bisanthe

(115 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Perserkriege (Βισάνθη). Stadt an der Propontis, nachmals Resisthon (beide Namen bei Plin. nat. 4,43; 48; vgl. Itin. Anton. 176,1), h. Rodosto; evtl. Gründung von Samos (Mela 2,24). Hdt. 7,137 erwähnt B. für 484 v.Chr., als B. zum Reich des Sitalkes gehörte. Später evtl. im Besitz des Alkibiades (Nep. Alk. 7,4), dann im Reich Seuthes' II., der B. zusammen mit Ganos und Neon Teichos dem Xenophon anbot (Xen. an. 7,2,38). Von Iustinian befestigt (Prok. aed. 4,9; 17: Rhaidestos); 812 von Krum zerstört. Auf einer proto…

Amardoi

(84 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἄμαρδοι). Iran. Ort in Media am Südufer der Kaspia Thalatta, westl. von den Hyrkanoi (Hyrkania), östl. von den Kadusioi (Strab. 11,6,1; 8,1; 8; Plin. nat. 6,36; Mela 3,39; 42 - gemeinsame Quelle ist Eratosthenes). Wohl kaum identisch mit den A. im persischen Heer unter Xerxes (Aischyl. Pers. 994), ebensowenig mit den Nachbarn der Persai (Arr. Ind. 40,6). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography F. C. Andreas, s. v. A., RE 1, 1729-1733  F. H. Weissbach, s. v. Mardoi, in: RE 14, 1648-1651.

Neuroi

(81 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Νεῦροι). Nicht zu den Skythai gehöriger Stamm am Hypanis [1], westl. des Borysthenes, südl. des Quellsees des Tyras (Hdt. 4,17), östl. Nachbarn der Androphagoi und Melanchlainoi (Hdt. 4,17; 51; 100; 125). Verschiedentlich wurde versucht, sie mit Kulturen im südl. Weißrußland, u.a. mit den Vorfahren der Slaven, Balten oder Finnen in Verbindung zu bringen. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography A.I. Terenožkin, Predskifskij period na Dneprovskom Pravoberež'e, 1961, 234  E.A. Mel'nikovskaja, Plemena južnoj Belorusij v rannem železnom …

Pelagones, Pelagonia

(235 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Πελαγόνες, Πελαγονία). Bewohner und Landschaft in Nord-Makedonia, die Hochebene zw. dem h. südl. Macedonia und NW-Griechenland, umgeben von Hügelland und Gebirgszügen mit einer Nord-Süd-Erstreckung von ca. 100 km und einer West-Ost-Erstreckung von ca. 20 km. Urspr. bezog man P. nur auf das Gebiet um das h. Prilep am Mittellauf des Erigon (Strab. 7,7,8f. [1. 283]; Strab. 7a,1,20; 38f.; 9,5,11.). Es gab nur vier einfachere Zugänge nach P. In der P. lebten neben den P. u.a. auch di…

Doriskos

(100 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Perserkriege (Δορίσκος, Doriscum). Ortschaft im Westen der Hebros-Mündung (h. Evros) in der gleichnamigen Ebene (Hdt. 7,59). 512 v.Chr. von Dareios I. als Ausgangspunkt seines Feldzugs gegen die Griechen und als Proviantspeicher angelegt und so auch von Xerxes genutzt (Hdt. 7,25, 108; Heeresschau des Xerxes: 7,59f.; Plin. nat. 4,43). Befehlshaber der pers. Garnison war Maskames (7,105f.). 346 v.Chr. von Philippos II. eingenomme…

Apros

(60 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Moesi, Moesia Urspr. thrak. Siedlung an der via Egnatia beim h. Kestridze an der Abzweigung nach Ainos und zur thrak. Chersonesos (Plin. nat. 4,47; Ptol. 3,11,7; auf Gefäßen aus Rogozen). Bischofssitz, bei Hierokles 312 als Theodosiupolis notiert. Einfälle von Goti (Prok. BG 8,27,8). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Iluraton

(101 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἰλούρατον). Griech.-skyth. Siedlung nördl. des Curubas-Sees im Inneren von h. Kerč, ca. 17 km von Pantikapaion entfernt. Siedlungsspuren seit dem Neolithikum; gegr. Mitte des 1. Jh. n.Chr. Die Befunde der Ausgrabungen sind repräsentativ für andere Binnensiedlungen im Bosporanischen Reich zur röm. Zeit: I. war natürlich und künstlich stark befestigt. Die Einwohner waren Wehrbauern, die Ackerbau und Viehzucht betrieben, hellenisierte Nachkommen der Skythen: Lebensart, rel. Vorstel…

Dolonkoi

(104 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Δόλογκοι). Thrak. Stammesverband, der im 6./5. Jh.v.Chr. auf der Chersonesos [1] siedelte. Von den Apsinthioi im Norden bedrängt, holten die D. auf Rat des Delphischen Orakels 561/560 v.Chr. Miltiades galt als oikistḗs. Dieser kam mit polit. Gegnern des Peisistratos auf die Chersonesos und herrschte über sie als Tyrann. Sein zweiter Nachfolger, ebenfalls Miltiades (516/5) floh vor dem Skytheneinbruch von der Chersonesos, wurde dann aber von den D. zurückgeholt (Hdt. 6,34-40 [1. 79-82, 565-567]). Spätere Remin…

Eunones

(52 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Aorserkönig, unterstützte C. Iulius Aquila und Kotys I. gegen Mithradates IX. Nach der Einnahme von Uspe nahm er diesen jedoch auf, übergab ihn aber später unter der Bedingung, daß er am Leben bliebe (Tac. ann. 12,15-20). Aorsoi von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V.F. Gajdukevič, Das Bosporanische Reich, 1971, 342f.

Palakion

(50 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Παλάκιον). Skythische Festung im Steppengebiet der Krim (Strab. 7,4,7), zusammen mit den befestigten Siedlungen Chabon und Neapolis von Skiluros und seinen Söhnen gegr. (Strab. 7,4,3). Die Skythai benutzten P. als Stützpunkt gegen Mithradates [5] V. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V.F. Gajdukevič, Das Bosporanische Reich, 1971, 309.

Kardia

(258 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Kolonisation | Perserkriege | Thrakes, Thrake, Thraci (Καρδία). Stadt auf der Nordseite der Thrak. Chersones am Melas Kolpos (Ps.-Skyl. 67; Ps.-Skymn. 698f.; Strab. 7a,1,52;54), nicht lokalisiert (das h. Bakla Liman?), von Demosth. or. 23,182 als Tor nach Thrakien bezeichnet. Gegr. E. 7. Jh.v.Chr. von Miletos, evtl. mit Kolonisten aus Klazomenai (Strab. l.c.). Neugründung durch Miltiades mit att. Kolonisten (560 v.Chr., Hdt. 6,34ff.; Kolonisatio…

Gepidae, Gepidi

(347 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Γήπαιδες). German. Stamm, nach Iord. Get. 17,94 mit den Goti verwandt. Ihr urspr. Siedlungsgebiet befand sich im Weichsel-Nogatdelta. Seit der 2. H. des 3. Jh. n.Chr. wanderten Teile der G. nach SO. 249 unterlag der Sohn des Philippus Arabs den G. in Dacia (Chr. pasch. 503 de Boor). Die G. nahmen an der großen antiröm. Koalition der Germani um 263 teil. Um 290 kam es zu Kämpfen der G. mit Vandali gegen Taifali und Westgoten (Paneg. 287 Baerens). Die G. nahmen an zahlreichen germ…

Peucini, Peuci

(93 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Πευκῖνοι). Bedeutender Volksstamm der Bastarnae (Strab. 7,3,17; Plin. nat. 4,100: Peucini Bastarnae; gelegentlich sogar für die Bastarnae überhaupt, vgl. Tac. Germ. 46; Name wohl Fremdbezeichnung, abgeleitet von Peuke) im NO von Dakia (Dakoi), östl. der Troglodytai im Donaudelta (Ptol. 3,10,9). Sie wiesen gemeinsame Züge mit den Goti auf (Iord. Get. 91 zum J. 248 n.Chr.) und beteiligten sich 269 n.Chr. an dem Raubzug in den Ägäis-Raum, den Claudius [III 2] bei Naissus beendete. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography L. Schmidt, Gesch. der deu…

Delkos

(46 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Δέλκος, byz. Δέρκος). See im Norden von Byzantion, h. Derkoz Gölü/Türkei. Nach Athen. 3,118b fing man dort den delkanós (δελκανός), einen Fisch, der aus dem in den D. mündenden Délkōn (Δέλκων) stammte. In röm. Zeit oppidum gleichen Namens. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Borysthenes

(98 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Βορυσθένης). Nach dem Istros gößter Fluß im nördl. Schwarzmeergebiet (Hdt. 4,53), h. Dnjepr. Mündet zusammen mit dem Hypanis westl. davon in dieselbe Lagune. Der B. war 600 Stadien stromaufwärts schiffbar (Strab. 7,3,17). Am fruchtbaren Unterlauf siedelten die Skythai georgoi. Über den weiteren Verlauf des B. hatte man im Alt. keine klaren Vorstellungen (Hdt. 4,18; Strab. 7,2,4; Prok. BG 4,5). Seit dem 4.Jh. n.Chr. Danapris oder Danaper genannt; von den Hunni iranisch als Var bezeichnet (Iord. Get. 51). Auch die Sie…

Kikones

(98 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κίκονες). Stammesverband an der nordägäischen Küste zw. Nestos und Hebros, dem späteren Siedlungsgebiet der Bistones und Sapaioi, in den hom. Epen Bundesgenossen der Troer (Hom. Il. 2,846f.; 17,72f.). Homer unterscheidet zw. K. an der Küste und im nördl. Gebirge. Ismaros wird als reiche Stadt der K. beschrieben, auch Schaf-, Rinderherden und Weinbau werden erwähnt (Hom. Od. 9,39-59). Die thrak. Zugehörigkeit der K. ist zweifelhaft. Ihr Name ging in die myth.-hom. Onomastik der ant. Lit. ein. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V. Velkov, Thr…

Dynamis

(103 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Δύναμις). Tochter des Pharnakes, Frau des Asandros und seine Nachfolgerin. Für kurze Zeit unabhängige Königin des Bosporanischen Reiches. Zweite Ehe mit dem römerfeindlichen Scribonius; er starb beim Angriff Agrippas [1] und des Polemon, den D. auf röm. Befehl heiraten mußte (im J. 14, Cass. Dio 54,24,4-6). Bald danach zog sie sich mit ihrem Sohn Aspurgos zurück (vielleicht in die 15 km von Novorosijsk gefundene Residenz). Augustus setzte sie nach dem Tod Polemons wieder ein. Si…

Hygiaion

(48 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ὑγιαίων). Herrscher des Bosporan. Reiches (Regnum Bosporanum), ca 220-200 v.Chr. Nachfolger des Leukon II., jedoch nicht als König, sondern als árchōn, auch ohne Königsdiadem dargestellt. Vielleicht kein Spartokide. Auf Ziegelstempeln und Münzen ἄρχοντος Ὑγιαίοντος. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V.F. Gaidukevič, Das Bosporan. Reich, 1971, 93, 95.

Ismaris

(35 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἰσμαρίς). See an der Küste der Ägäis zw. Maroneia und dem Strymon (Hdt. 7,109) mit Heiligtum des Maron (Strab. 7, fr. 44), wahrscheinlich nahe dem h. Paguria. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Bisaltai

(88 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Βισάλται). Thrak. Stamm westl. des Strymon und der Krestones, südl. der Maidoi und Derrones. Silberminen und polit. Selbständigkeit ermöglichten E. des 6./Anf. des 5.Jh. v.Chr. eine eigene Münzprägung. Damals beherrschten die B. die Krestones (Thuk. 4,109) und bekämpften die Perser (Hdt. 8,116). Einen mil. Führer Naris, der Kardia erobert haben soll, erwähnt Charon (FGrH 262 F 9). Die Macht Athens und später der Makedonen setzten dem polit. Einfluß der B. ein Ende. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography A. Fol, Političeskata istorija na trak…

Kriu Metopon

(73 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κριοῦ μέτωπον, “Stirn des Widders”). Bezeichnung der beiden südlichsten Spitzen der Taurischen Chersonesos [2]: Kap Capyc und Kap Ai Todor (Plin. nat. 4,86; Ps.-Skymn. 953; Ptol. 3,6;2) gegenüber dem Kap Karambis in Paphlagonia. Von hier aus hat der Sage nach der goldene Widder Phrixos zu den Kolchoi getragen (Ps.-Plut. De fluviis 14,4). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V.D. Blavatskij, Očerki noennogo dela v antičnih gosudarstvah severnogo Pričernomor'ja, 1954, 133f.

Arzos

(53 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἄρζος). Fluß in Thrakien, h. Sazlijka; an der Mündung in den Hebros (nicht in die Propontis, vgl. aber Ptol. 3,11,4) gleichnamige statio (Itin. Anton. 136,7; Tab. Peut. 8,2), h. Kalugerovo, Bezirk Haskovo, im Territorium von Augusta Traiana (IGBulg 3,1704-1706). Von Iustinianus befestigt. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography IGBulg, 3,2, 131.

Rhoxolanoi

(263 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ῥωξολανοί, lat. Roxolani). Sarmatischer Stamm bzw. Stammesverband (Sarmatai; Strab. 2,5,7, vgl. 7,2,4; 7,3,17 im Anschluß an Hipparchos [6], Eratosthenes [2]), der etwa bis zur Zeitenwende in den Steppen zw. Tanais (Don) und Borysthenes (Dnjepr) nördl. der Maiotis (Plin. nat. 4,80; Ptol. 3,5,19; 24 f.) lebte. Im Kampf gegen Diophantos [3], den Strategen Mithradates' [6] VI., kämpften die Rh. unter ihrem König Tasios an der Seite des Palakos, des Königs der Skythai (113 v. Chr.?; Syll.3 709). Im 1. Jh. n. Chr. siedelten die Rh. am unteren Istros [2] (D…

Kypsela

(103 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz (Κύψελα, Cypsala). Binnenländische thrak. Stadt am linken Unterlauf des Hebros an der via Egnatia (Strab. 7,7,4) in stark versumpftem Gebiet (Strab. 7,7,4; 6; 7a,1,9f.; 48; 57), h. Ipsala. Im 4. Jh.v.Chr. war K. Residenz und Mz.-Stätte der Odrysenkönige (Odrysai). Als ptolem. Besitz wurde K. 254 v.Chr. von Antiochos [3] II. belagert (Polyain. 4,16); um 200 v.Chr. von Philippos V. eingenommen. 188 v.Chr. wurde Cn. Manlius Vulso hier von…

Machares

(89 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μαχάρης). Sohn des Mithradates VI.; M. ging schon 70 v.Chr. als amicus et socius zu den Römern über (Plut. Lucullus 24). Er sandte Lucullus (Licinius [I 26]) bei der Belagerung Sinopes Hilfstruppen und Lebensmittel. 65 versuchte er, vor Mithradates von Pantikapaion auf die Chersonesos [3] zu fliehen, verbrannte hinter sich die Schiffe im Hafen und beging angesichts der Aussichtslosigkeit seiner Lage Selbstmord (Memnon, FGrH 434 F 37f.; App. Mithr. 102) bzw. wurde ermordet (Cass. Dio 36,50). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography V.F. Gaidukev…

Mastusia

(29 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μαστουσία, Μαζουσία). Nicht lokalisierbarer Ort an der Südspitze der thrak. Chersonesos [1] (Strab. 7, fr. 52; Ptol. 3,2,9; 12,1; Mela 2,2,25). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Myrmekion

(183 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Regnum Bosporanum (Μυρμήκιον). Hafenstadt an der europ. Küste des Bosporos [2] auf dem Kap M. (Μ. ἄκρον), gegr. im 2. Viertel des 6. Jh.v.Chr.; unklar, ob autonome ion. Kolonie oder Gründung von Pantikapaion (Ps.-Skyl. 68; Strab. 7,4,5), am h. Karantinnaya gelegen. M. schloß sich früh dem bosporanischen Städtebund unter Pantikapaion an. Seine Blüte erreichte M. in hell. Zeit, als Weinbauzentrum des Regnum Bosporanum (12 Keltern nachgewiesen…

Melinophagoi

(52 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μελινοφάγοι, “Hirseesser”). Griech. Bezeichnung eines thrak. Stammes, der zw. Salmydessos und Byzantion zu lokalisieren ist. Nach Xen. an. 7,2 siedelten die M. östl. der Melanditai, Thynoi und Tranipsioi (vgl. Theop. FGrH 115 F 223). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography T. Spiridonov, Istoriceska geografija na trakijskite plemena, 1983, 41, 108f.

Daai

(178 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Δάαι, Dahae, altpers. daha). Iran. nomad. Reitervolk, zu dem auch die Parner (die späteren Parther) gehörten. Nach Ptol. 6,10,2 siedelten sie urspr. im Steppengebiet der Margiana, nach Mela 3,42 an der großen NW-Wendung des Oxos; z.Z. Alexandros' [4] d.Gr. im Norden von Hyrkania, östl. der Kaspia Thalatta (Strab. 11,9,2). Eine Inschr. des Xerxes nennt sie als pers. Untertanen. Dareios III. wollte sie am Oxos gegen Alexandros d.Gr. einsetzen (Curt. 7,4,3f.), sie dienten auch unter S…

Koralloi

(65 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κόραλλοι). Stamm im Gebiet der Getai, lit. bezeugt nur für das letzte Jh. der röm. Republik und das 1. Jh. der Kaiserzeit (Ov. Pont. 4,2,37; 8,83; Strab. 7,5,12). Wo Appianos (Mithr. 293) die K. getrennt von Iazyges und Thrakes nennt, scheint es sich eher um Sarmatai oder Skythai gehandelt zu haben. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography M. Fluss, s.v. K., RE 11, 1377.

Phanagoreia

(259 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Kolonisation | Regnum Bosporanum | Regnum Bosporanum | Schwarzmeergebiet | Skythen (Φαναγόρεια). Von Teos (Ps.-Skymn. 886f.) in der 1. H. des 6. Jh.v.Chr. im Gebiet der Sindoi (Ps.-Skyl. 72) angelegte Hafenstadt (Hekat. FGrH 1 F 212; Kolonisation IV.) an der Korokondamitis limne (Golf von Taman) an der asiat. Küste des Bosporos [2] auf der Halbinsel Taman etwa 3 km südwestl. vom h. Sennaja. Da der Hypanis [2] in ant. Zeit mit verschiedenen Ar…

Maiotis

(126 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μαιῶτις, lat. lacus oder palus Maeotis). Das Asowsche Meer nordöstl. der Krim mit einer Fläche von ca. 38000 km2, im Süden mit einen Ausfluß zum Schwarzen Meer (Pontos Euxeinos) durch den Kimmerischen Bosporos [2], im NO Mündung des Tanais in die M. Die M. ist außerordentlich flach (mittlere Tiefe 9 m), so daß sie leicht zufriert. Im Frühjahr treiben SW-Winde das Wasser des Pontos Euxeinos in die M. Viele Flüsse münden in die fischreiche M. (Strab. 7,4,6). Die Größe der M. wurde in der Ant. weit…

Cillae

(33 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κέλλαι). Mansio an der Straße von Philippopolis nach Hadrianopolis, h. Černa gora (Bulgarien). Kaiserzeitl. Ehrendekrete und Weihinschr. (IGBulg 1515ff.); Itin. Anton. 136; Tab. Peut. 568. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Astai

(181 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἀσταί). Thrak. Stamm in Südostthrakien zw. Apollonia [2] und Salmydessos in der Strandža mit dem Königssitz Bizye. Polit. selbständig nach dem Zerfall des Odrysenreiches E. des 4.Jh. v.Chr., gewannen die A. nach dem Abzug der Kelten 278 v.Chr. immer mehr an Bedeutung (Ps.-Skymn. 729; Pol. 13,10,10). Gute Beziehungen zu den griech. Kolonien (IGBulg 312). Die A. kämpften zusammen mit den Maduateni, Kainoi und Korpiloi gegen Cn. Manlius Vulso (Liv. 38,40). Im 2.Jh. v.Chr. erweitert…

Hylaia

(91 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ὑλαία). Bewaldetes Gebiet östl. des Borysthenes (Hdt. 4,17; 19; Ps.-Skymn. 844f.) zw. der Kinburn-Halbinsel und Skadovska in den Steppen des unteren Dnjestrs, zu Olbia gehörig. Es war in archa. und klass. Zeit für Skythai und griech. Kolonisten bedeutsam. Der skyth. Name für H. war Abika (Steph. Byz. s.v. Ὑ.). Große Rolle spielte H. in der skyth. Myth. (vgl. Hdt. 4,9; 76). Es wurde ein großes Pruduktions- und Handelszentrum mit Hafenanlagen wohl aus dem 6./5. Jh. v.Chr. entdeckt (Jagorlyckoe poselenie). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography J.G.…

Berezan'

(151 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dem Mündungsgebiet des Borysthenes vorgelagerte Insel (in ant. Zeit noch Halbinsel), auf der sich die ältesten Siedlungsspuren milesischer Kolonisten an der nördl. Schwarzmeerküste gefunden haben: Rhodisch-ion. Keramik seit E. des 7.Jh. v.Chr.; Der Ort B. entstand in der 2. H. des 7.Jh. (zahlreiche Graffiti; Blüte E. 6. bis Anf. 5.Jh.). Kult des Apollon Ietros und der Apature (Aphrodite). Evtl. wurde Olbia von hier aus gegründet. In einem Konflikt mit Olbia vermittelte Didyma. B. wurde von Olbia abhängig und sank ab der 2. H. des 5. Jh. zu dessen empórion

Myrkinos

(153 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Makedonia, Makedones (Μύρκινος). Edonische Siedlung (Edones), später griech. Polis, östl. des unteren Strymon, ant. wie h. Name M. (Strab. 7a,1,33). Dareios [1] wies M. Histiaios [1] 513 v.Chr. zu, der die Stadt ausbaute und befestigte. Nach dem Zusammenbruch des Ionischen Aufstandes führte Aristagoras [3] weitere Kolonisten nach M.; nach dessen Tod (497 v.Chr.) zogen wieder Edones in M. ein (Hdt. 5,11; 124ff.; Thuk. 4,102,2). 423 v.Chr. fi…

Kynos Sema

(60 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κυνὸς σῆμα, “Hundegrab”). Kap an der Thrak. Chersonesos südl. von Madytos beim h. Kilit Bahır, wo der Hellespontos sich am stärksten verengt, bekannt durch den Seesieg, den die att. Flotte 411 v.Chr. über die Peloponnesier erfocht (Thuk. 8,104-107; Diod. 13,40,6; vgl. außerdem zum Namen “Hundegrab” Eur. Hek. 1270ff.; Ov. met. 13,569). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Deultum

(252 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Moesi, Moesia (Δεβελτός). Siedlung ca. 25 km westl. von Burgas, h. Debelt/Bulgarien. Siedlungsspuren seit der Spätbrz., danach thrak. Hallstatt-Siedlung, die später wegen ihres Handels mit griech. Schwarzmeer-Kolonien blühte. D. war über den sich in der Ant. weiter nach Süden als h. erstreckenden Mandra-See mit dem Meer verbunden. Att. Ware der 1. H. des 4. Jh.v.Chr., hell. Keramik, Mz. und Amphorenstempel u.a. aus Hera…

Edones

(294 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἠδωνοί, Ἠδῶνες). Thrak. Stamm am Unterlauf des Strymon und am Pangaion. Ihr Gebiet war reich an Bergwerken und Wäldern und daher sehr umkämpft. Die E. sind vom 6. bis 4. Jh.v.Chr. bezeugt. Sie wurden beim ersten Europa-Feldzug des Megabazos unterworfen. Der milesische Tyrann Histiaios erhielt von Dareios die Ortschaft Myrkinos, wo er eine Stadt errichten ließ (Hdt. 5,11; 23; 124). Sein Schwiegersohn Aristagoras [1] fiel beim Versuch, die Umgebung von Myrkinos zu sichern, im Kamp…

Danthaletai

(253 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Δανθηλῆται, Dentheleti). Thrak. Stamm am Oberlauf des Strymon und westl. bis zum Axios. Früheste Erwähnung bei Theopompos (FGrH 115 F 221) für 340/339 v.Chr. Philippos V. verwüstete auf seinen Thraker-Feldzügen ihr Gebiet zweimal (184 und 181 v.Chr.: Liv. 39,53,12; 40,22,9; Pol. 23,8,4). 88 v.Chr. waren die D. Bundesgenossen Roms bei der Niederwerfung eines maked. Aufstandes. Sie griffen 86/5 zusammen mit Maidoi, Dardani und Scordisci diese Prov. an. In den J. 57 und 56 brachte der proconsul von Macedonia, L. Calpurnius Piso, die D. gegen Rom auf (Ci…

Dioskurias

(172 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Kolonisation | Regnum Bosporanum | Schwarzmeergebiet (Διοσκουρίας). Griech. pólis mit Hafenanlage (Ps.-Skyl. 81) an der Ostküste des Schwarzen Meeres, h. Suḫumi/Abchasien, nach Eratosthenes (Strab. 1,3,2; 2,5,25) der östlichste Küstenort des Pontos Euxeinos. Keine genauen Gründungsdaten; nach Keramikfunden im 6. Jh.v.Chr. von Milesiern gegr. (Arr. per. p. E. 10,4; Anon. per. p. E. 7B). Bed. Ort für den Handel mit den Kaukasus-Völkern. Hier…

Orbelos

(52 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ὄρβηλος). Gebirge im Grenzgebiet zw. Thrakia und Makedonia (Hdt. 5,16; Strab. 7a,1,36; Arr. an. 1,1,5), im allg. mit dem h. Belasica im Norden der Chalkidike gleichgesetzt. Es war für seinen Dionysos-Kult bekannt (Mela 2,17). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography T. Spiridonov, Istoričeskata geografija na trakijskite plemena, 1983, 24f., 118.

Maduateni

(39 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Ethnikon zum ON Madytos, oft irrtümlich als kleiner thrak. Volksstamm angesehen, nur bei Liv. 38,40,7 in Verbindung mit dem Angriff thrak. Stämme auf Cn. Manlius Vulso im J. 188 v.Chr. erwähnt. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Agathyrsoi

(134 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἀγάθυρσοι). Skythischer oder nordthrak. Stamm am Oberlauf des Mureş, nordöstl. der Neuroi (Hdt. 4,48; 4,100; 102). Zu den skythisch-agathyrsischen Beziehungen Hdt. 4,78: Spargapeithes, ein König von A.; 4,119; 125). Wegen der Bed. der Dakoi um die Zeitwende selten erwähnt (Ptol. 3,5,10). Zum myth. Eponym Ἀγάθυρσος in der griech. Version des skythischen Herkunftsmythos Hdt. 4,10. Spätere Erwähnungen sind stark von Herodot abhängig (FGrH Ephoros 70 fr. 158; Verg. Aen. 4,146; Amm. …

Bizone

(116 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Βιζώνη). Antike Siedlung auf den zum Hochplateau der Dobruža führenden Terrassen, Čirakman an der westl. Schwarzmeerküste. Siedlungsspuren seit dem Äneolithikum; urspr. thrak. Siedlung, wohl kaum Apoikie von Mesambria (Ps.-Skymn. 758f.). Wohl schon im 4.Jh. v.Chr. pólis; für das angehende 2.Jh. v.Chr. ist die chṓra inschr. bezeugt (Inscriptiones Scythiae Minoris 1,15,26f.). B. wurde 72/71 v.Chr. von Lucullus erobert (Eutr. 6,10); bald danach von Erdbeben vernichtet (Plin. nat. 4,44; Strab. 7,6,1), weshalb ihre chṓra zw. Dionysopolis und Kallatis au…

Panda

(36 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] [1] Nicht identifizierbarer Fluß östl. der Maiotis Nicht identifizierbarer Fluß östl. der Maiotis, drei Tagemärsche von Tanais entfernt (Tac. ann. 12,16,2). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) [English version] [2] s. Sondergötter s. Sondergötter

Nipsaioi

(100 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Νιψαῖοι). Thrak. Stamm westl. von Mesambria wohl an den Osthängen des Strandža-Gebirges bis etwa Salmydessos. Beim Durchzug des Perserheeres unter Dareios [1] nach Norden gegen die Skythai 513 v.Chr. unterwarfen sich die N. kampflos (Hdt. 4,93). Evtl. identisch mit den Tranipsoi (Xen. an. 7,2,32; Hesych. s.v. Τρανιψοί). E. des 5. Jh.v.Chr. fielen sie unter die Herrschaft der Odrysai, weswegen sie in späteren Quellen nicht mehr genannt werden. Der ON Νίψα/ Nípsa bei Steph. Byz. ist eine spätere Konstruktion. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliograph…

Pantikapes

(83 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Παντικάπης). Iranischer Name des Bosporos [2] (Ps.-Skymn. 850; Eust. ad Dion. Per. 311; Steph. Byz. s.v. Παντικάπαιον), der Pantikapaion den Namen gab; er bedeutet wohl “Fischstraße”. Mit dem Fluß P. bei Hdt. 4,18 ist die Meerenge selbst gemeint; hier spiegelt sich die Vorstellung wider, daß der Tanais südl. der Maiotis in den Pontos Euxeinos mündet (Arr. per. p. E. 29). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography E. Diehl, s.v. P., PE, 825f.  V.I. Abaev, Osetinskij jazyk i folklor, 1949, 170, 175.

Maidoi

(244 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μαῖδοι, Μαίδοι, M(a)edi). Thrak. Stammesverband am mittleren Lauf des Strymon, zw. Kresna und Rupel (h. Makedonien). Nach dem frühesten Beleg (Thuk. 2,98) Nachbarn der Sintoi und Paiones. 429 v.Chr. zog Sitalkes durch ihr Gebiet, das nicht zum Reich der Odrysai gehörte, gegen die Makedones. Nach dem Rückzug des Sitalkes erweiterten die M. ihr Stammesgebiet nach Norden, unterwarfen wahrscheinlich die Dentheletai und gründeten die befestigte Stadt Iamphorynna (im h. Kreis Kjustendil…

Alanoi

(445 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἀλανοί). Iran. Stammesverband nördl. der Kaspia Thalatta, vom Kaukasos bis zum Tanais. A. erscheinen seit dem Ende der röm. Republik in den Quellen an Stelle der sarmatischen Stämme. Pompeius stieß beim Feldzug gegen Mithradates VI. auf A. (Lucan. 8,133). Seit Ende des 1. Jhs. n. Chr. Einfälle in Media und Armenia; unter Hadrianus (117-138 n. Chr.) bedrohten sie Kappadokia. Zu ihrer Kultur Lukian. toxotai 51; Amm. 30,2,3; Iord. Get. 24. Ende des 3. Jhs. n. Chr. im Zuge der erste…

Kabyle

(244 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen (Καβύλη, Cabyle). Stadt beim h. Kabile im Bogen des Flusses Tonzos, Bezirk Jambol/Bulgarien. Siedlungsspuren sind seit der Spätbrz. und der frühen Eisenzeit nachgewiesen. Etwa Mitte 5. Jh.v.Chr. entwickelte K. intensive Beziehungen zum ägäischen Raum. Auf der Akropolis entstand ein Felsheiligtum mit Kybele-Relief. 342/1 v.Chr. wurde K. von Philippos II. erobert (Demosth. or. 8,44; 10,14) und zu ein…

Peuke

(177 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
(Πεύκη). [English version] [1] größte Insel im Delta des Istros [2] Die größte Insel im Delta des Istros [2] (Donau) im Gebiet der Getai (Apoll. Rhod. 4,309-322; Strab. 7,3,15; Amm. 22,8,43; nach Ps.-Skymn. 785-789 war P. nicht kleiner als Rhodos, was ein Mißverständnis sein muß), h. wohl Sfîntu Gheorghe (nördl. von P. [2]). Alexandros [4] d.Gr. versuchte 335 v.Chr. vergeblich, die auf P. geflüchteten Thrakes und Triballoi zu schlagen (Strab. 7,3,8; Arr. an. 1,2f.). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) [English version] [2] Südl. Mündungsarm des Istros [2] Südl. Mündungsarm de…
▲   Back to top   ▲