Search

Your search for 'dc_creator:( "von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)" ) OR dc_contributor:( "von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)" )' returned 430 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Astai

(181 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἀσταί). Thrak. Stamm in Südostthrakien zw. Apollonia [2] und Salmydessos in der Strandža mit dem Königssitz Bizye. Polit. selbständig nach dem Zerfall des Odrysenreiches E. des 4.Jh. v.Chr., gewannen die A. nach dem Abzug der Kelten 278 v.Chr. immer mehr an Bedeutung (Ps.-Skymn. 729; Pol. 13,10,10). Gute Beziehungen zu den griech. Kolonien (IGBulg 312). Die A. kämpften zusammen mit den Maduateni, Kainoi und Korpiloi gegen Cn. Manlius Vulso (Liv. 38,40). Im 2.Jh. v.Chr. erweitert…

Hylaia

(91 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ὑλαία). Bewaldetes Gebiet östl. des Borysthenes (Hdt. 4,17; 19; Ps.-Skymn. 844f.) zw. der Kinburn-Halbinsel und Skadovska in den Steppen des unteren Dnjestrs, zu Olbia gehörig. Es war in archa. und klass. Zeit für Skythai und griech. Kolonisten bedeutsam. Der skyth. Name für H. war Abika (Steph. Byz. s.v. Ὑ.). Große Rolle spielte H. in der skyth. Myth. (vgl. Hdt. 4,9; 76). Es wurde ein großes Pruduktions- und Handelszentrum mit Hafenanlagen wohl aus dem 6./5. Jh. v.Chr. entdeckt (Jagorlyckoe poselenie). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography J.G.…

Berezan'

(151 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dem Mündungsgebiet des Borysthenes vorgelagerte Insel (in ant. Zeit noch Halbinsel), auf der sich die ältesten Siedlungsspuren milesischer Kolonisten an der nördl. Schwarzmeerküste gefunden haben: Rhodisch-ion. Keramik seit E. des 7.Jh. v.Chr.; Der Ort B. entstand in der 2. H. des 7.Jh. (zahlreiche Graffiti; Blüte E. 6. bis Anf. 5.Jh.). Kult des Apollon Ietros und der Apature (Aphrodite). Evtl. wurde Olbia von hier aus gegründet. In einem Konflikt mit Olbia vermittelte Didyma. B. wurde von Olbia abhängig und sank ab der 2. H. des 5. Jh. zu dessen empórion

Myrkinos

(153 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Makedonia, Makedones (Μύρκινος). Edonische Siedlung (Edones), später griech. Polis, östl. des unteren Strymon, ant. wie h. Name M. (Strab. 7a,1,33). Dareios [1] wies M. Histiaios [1] 513 v.Chr. zu, der die Stadt ausbaute und befestigte. Nach dem Zusammenbruch des Ionischen Aufstandes führte Aristagoras [3] weitere Kolonisten nach M.; nach dessen Tod (497 v.Chr.) zogen wieder Edones in M. ein (Hdt. 5,11; 124ff.; Thuk. 4,102,2). 423 v.Chr. fi…

Kynos Sema

(60 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Κυνὸς σῆμα, “Hundegrab”). Kap an der Thrak. Chersonesos südl. von Madytos beim h. Kilit Bahır, wo der Hellespontos sich am stärksten verengt, bekannt durch den Seesieg, den die att. Flotte 411 v.Chr. über die Peloponnesier erfocht (Thuk. 8,104-107; Diod. 13,40,6; vgl. außerdem zum Namen “Hundegrab” Eur. Hek. 1270ff.; Ov. met. 13,569). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Deultum

(252 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Moesi, Moesia (Δεβελτός). Siedlung ca. 25 km westl. von Burgas, h. Debelt/Bulgarien. Siedlungsspuren seit der Spätbrz., danach thrak. Hallstatt-Siedlung, die später wegen ihres Handels mit griech. Schwarzmeer-Kolonien blühte. D. war über den sich in der Ant. weiter nach Süden als h. erstreckenden Mandra-See mit dem Meer verbunden. Att. Ware der 1. H. des 4. Jh.v.Chr., hell. Keramik, Mz. und Amphorenstempel u.a. aus Hera…

Edones

(294 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἠδωνοί, Ἠδῶνες). Thrak. Stamm am Unterlauf des Strymon und am Pangaion. Ihr Gebiet war reich an Bergwerken und Wäldern und daher sehr umkämpft. Die E. sind vom 6. bis 4. Jh.v.Chr. bezeugt. Sie wurden beim ersten Europa-Feldzug des Megabazos unterworfen. Der milesische Tyrann Histiaios erhielt von Dareios die Ortschaft Myrkinos, wo er eine Stadt errichten ließ (Hdt. 5,11; 23; 124). Sein Schwiegersohn Aristagoras [1] fiel beim Versuch, die Umgebung von Myrkinos zu sichern, im Kamp…

Danthaletai

(253 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Δανθηλῆται, Dentheleti). Thrak. Stamm am Oberlauf des Strymon und westl. bis zum Axios. Früheste Erwähnung bei Theopompos (FGrH 115 F 221) für 340/339 v.Chr. Philippos V. verwüstete auf seinen Thraker-Feldzügen ihr Gebiet zweimal (184 und 181 v.Chr.: Liv. 39,53,12; 40,22,9; Pol. 23,8,4). 88 v.Chr. waren die D. Bundesgenossen Roms bei der Niederwerfung eines maked. Aufstandes. Sie griffen 86/5 zusammen mit Maidoi, Dardani und Scordisci diese Prov. an. In den J. 57 und 56 brachte der proconsul von Macedonia, L. Calpurnius Piso, die D. gegen Rom auf (Ci…

Dioskurias

(172 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Kolonisation | Regnum Bosporanum | Schwarzmeergebiet (Διοσκουρίας). Griech. pólis mit Hafenanlage (Ps.-Skyl. 81) an der Ostküste des Schwarzen Meeres, h. Suḫumi/Abchasien, nach Eratosthenes (Strab. 1,3,2; 2,5,25) der östlichste Küstenort des Pontos Euxeinos. Keine genauen Gründungsdaten; nach Keramikfunden im 6. Jh.v.Chr. von Milesiern gegr. (Arr. per. p. E. 10,4; Anon. per. p. E. 7B). Bed. Ort für den Handel mit den Kaukasus-Völkern. Hier…

Orbelos

(52 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ὄρβηλος). Gebirge im Grenzgebiet zw. Thrakia und Makedonia (Hdt. 5,16; Strab. 7a,1,36; Arr. an. 1,1,5), im allg. mit dem h. Belasica im Norden der Chalkidike gleichgesetzt. Es war für seinen Dionysos-Kult bekannt (Mela 2,17). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography T. Spiridonov, Istoričeskata geografija na trakijskite plemena, 1983, 24f., 118.

Maduateni

(39 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Ethnikon zum ON Madytos, oft irrtümlich als kleiner thrak. Volksstamm angesehen, nur bei Liv. 38,40,7 in Verbindung mit dem Angriff thrak. Stämme auf Cn. Manlius Vulso im J. 188 v.Chr. erwähnt. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)

Agathyrsoi

(134 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἀγάθυρσοι). Skythischer oder nordthrak. Stamm am Oberlauf des Mureş, nordöstl. der Neuroi (Hdt. 4,48; 4,100; 102). Zu den skythisch-agathyrsischen Beziehungen Hdt. 4,78: Spargapeithes, ein König von A.; 4,119; 125). Wegen der Bed. der Dakoi um die Zeitwende selten erwähnt (Ptol. 3,5,10). Zum myth. Eponym Ἀγάθυρσος in der griech. Version des skythischen Herkunftsmythos Hdt. 4,10. Spätere Erwähnungen sind stark von Herodot abhängig (FGrH Ephoros 70 fr. 158; Verg. Aen. 4,146; Amm. …

Bizone

(116 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Βιζώνη). Antike Siedlung auf den zum Hochplateau der Dobruža führenden Terrassen, Čirakman an der westl. Schwarzmeerküste. Siedlungsspuren seit dem Äneolithikum; urspr. thrak. Siedlung, wohl kaum Apoikie von Mesambria (Ps.-Skymn. 758f.). Wohl schon im 4.Jh. v.Chr. pólis; für das angehende 2.Jh. v.Chr. ist die chṓra inschr. bezeugt (Inscriptiones Scythiae Minoris 1,15,26f.). B. wurde 72/71 v.Chr. von Lucullus erobert (Eutr. 6,10); bald danach von Erdbeben vernichtet (Plin. nat. 4,44; Strab. 7,6,1), weshalb ihre chṓra zw. Dionysopolis und Kallatis au…

Panda

(36 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] [1] Nicht identifizierbarer Fluß östl. der Maiotis Nicht identifizierbarer Fluß östl. der Maiotis, drei Tagemärsche von Tanais entfernt (Tac. ann. 12,16,2). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) [English version] [2] s. Sondergötter s. Sondergötter

Nipsaioi

(100 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Νιψαῖοι). Thrak. Stamm westl. von Mesambria wohl an den Osthängen des Strandža-Gebirges bis etwa Salmydessos. Beim Durchzug des Perserheeres unter Dareios [1] nach Norden gegen die Skythai 513 v.Chr. unterwarfen sich die N. kampflos (Hdt. 4,93). Evtl. identisch mit den Tranipsoi (Xen. an. 7,2,32; Hesych. s.v. Τρανιψοί). E. des 5. Jh.v.Chr. fielen sie unter die Herrschaft der Odrysai, weswegen sie in späteren Quellen nicht mehr genannt werden. Der ON Νίψα/ Nípsa bei Steph. Byz. ist eine spätere Konstruktion. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliograph…

Pantikapes

(83 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Παντικάπης). Iranischer Name des Bosporos [2] (Ps.-Skymn. 850; Eust. ad Dion. Per. 311; Steph. Byz. s.v. Παντικάπαιον), der Pantikapaion den Namen gab; er bedeutet wohl “Fischstraße”. Mit dem Fluß P. bei Hdt. 4,18 ist die Meerenge selbst gemeint; hier spiegelt sich die Vorstellung wider, daß der Tanais südl. der Maiotis in den Pontos Euxeinos mündet (Arr. per. p. E. 29). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography E. Diehl, s.v. P., PE, 825f.  V.I. Abaev, Osetinskij jazyk i folklor, 1949, 170, 175.

Maidoi

(244 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μαῖδοι, Μαίδοι, M(a)edi). Thrak. Stammesverband am mittleren Lauf des Strymon, zw. Kresna und Rupel (h. Makedonien). Nach dem frühesten Beleg (Thuk. 2,98) Nachbarn der Sintoi und Paiones. 429 v.Chr. zog Sitalkes durch ihr Gebiet, das nicht zum Reich der Odrysai gehörte, gegen die Makedones. Nach dem Rückzug des Sitalkes erweiterten die M. ihr Stammesgebiet nach Norden, unterwarfen wahrscheinlich die Dentheletai und gründeten die befestigte Stadt Iamphorynna (im h. Kreis Kjustendil…

Alanoi

(445 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Ἀλανοί). Iran. Stammesverband nördl. der Kaspia Thalatta, vom Kaukasos bis zum Tanais. A. erscheinen seit dem Ende der röm. Republik in den Quellen an Stelle der sarmatischen Stämme. Pompeius stieß beim Feldzug gegen Mithradates VI. auf A. (Lucan. 8,133). Seit Ende des 1. Jhs. n. Chr. Einfälle in Media und Armenia; unter Hadrianus (117-138 n. Chr.) bedrohten sie Kappadokia. Zu ihrer Kultur Lukian. toxotai 51; Amm. 30,2,3; Iord. Get. 24. Ende des 3. Jhs. n. Chr. im Zuge der erste…

Kabyle

(244 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen (Καβύλη, Cabyle). Stadt beim h. Kabile im Bogen des Flusses Tonzos, Bezirk Jambol/Bulgarien. Siedlungsspuren sind seit der Spätbrz. und der frühen Eisenzeit nachgewiesen. Etwa Mitte 5. Jh.v.Chr. entwickelte K. intensive Beziehungen zum ägäischen Raum. Auf der Akropolis entstand ein Felsheiligtum mit Kybele-Relief. 342/1 v.Chr. wurde K. von Philippos II. erobert (Demosth. or. 8,44; 10,14) und zu ein…

Peuke

(177 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
(Πεύκη). [English version] [1] größte Insel im Delta des Istros [2] Die größte Insel im Delta des Istros [2] (Donau) im Gebiet der Getai (Apoll. Rhod. 4,309-322; Strab. 7,3,15; Amm. 22,8,43; nach Ps.-Skymn. 785-789 war P. nicht kleiner als Rhodos, was ein Mißverständnis sein muß), h. wohl Sfîntu Gheorghe (nördl. von P. [2]). Alexandros [4] d.Gr. versuchte 335 v.Chr. vergeblich, die auf P. geflüchteten Thrakes und Triballoi zu schlagen (Strab. 7,3,8; Arr. an. 1,2f.). von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) [English version] [2] Südl. Mündungsarm des Istros [2] Südl. Mündungsarm de…
▲   Back to top   ▲