Search

Your search for 'dc_creator:( "Kuhn, Thomas K." ) OR dc_contributor:( "Kuhn, Thomas K." )' returned 12 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Polanus von Polansdorf

(176 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] Polanus von Polansdorf, Amandus (16.12.1561 Troppau/Schlesien – 18.7.1610 Basel); Schulbesuch in Breslau und Studium in Tübingen (1583), Basel (1583) und Genf (1584), wo ihn Th. Beza theol. prägte; lange Tätigkeit als Erzieher; 1590 Promotion in Basel, Dienste bei den mährischen Brüdern, 1596 Prof. für AT in Basel. Der zunächst luth. erzogene Calvinist und vielseitig begabte engste Mitarbeiter und Schwiegersohn von J.J. Grynaeus wurde wiederholt Rektor der Universität und trat v.a. …

Ulmer

(94 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] (von Ulm), Johann Conrad (31.3.1519 Schaffhausen – 7.8.1600 ebd.), ev. Theologe und Reformator. Nach der theol. Ausbildung in Basel, Straßburg und Wittenberg wirkte U. seit 1543 auf Empfehlung von Luther und Melanchthon als Reformator in der Residenzstadt Lohr am Main und verfaßte eine nicht mehr erhaltene Kirchenordnung. 1566 Pfarrer am Münster in Schaffhausen, 1559 Antistes. U. setzte sich für die Fortführung der Reformation und v.a. für die Katechese ein. Theol. vermittelte U. zw. Luther, Melanchthon und Zwingli. Thomas K. Kuhn Bibliography G. Opp (BBKL …

Stapfer

(342 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] 1.Johann Friedrich (1708 Bern – Mai 1775 ebd.), erhielt seine Ausbildung in Brugg, Bern und Marburg; 1738–1740 war er Feldprediger in Waldstätten (Bern), 1740–1750 Hauslehrer in Oberdießbach bei Thun und Garnisonsprediger; 1750–1775 dort als Nachfolger von S. Lutz Pfarrer. Rufe an die Universität Marburg lehnte er ab. Seit 1743 veröff. er als letztes streng syst. Werk der »Polemik« seine »Institutiones theologi…

Suizid

(3,540 words)

Author(s): Hoheisel, Karl | Kuhlemann, Frank-Michael | Kuhn, Thomas K. | Aebischer-Crettol, Ebo | Honecker, Martin
[English Version] I. Religionswissenschaftlich S. meint die gewaltsame Vernichtung des eigenen Lebens durch eigene Hand, wozu auch Tötung auf Verlangen gehört. Bez. wie »Selbstmord« oder »Freitod« sind obsolet. Kulturelle Traditionen regeln die Zulässigkeit von S. unterschiedlich. In Stammeskulturen bitten Alte und Kranke in der Kalahari oder anderen extrem ariden Regionen Angehörige um den Tod. Könige und Häuptlinge afrikanischer Stammeskulturen müssen, lassen Kriegsglück oder Körperkräfte nach, s…

Simler

(178 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] Simler, Josias (auch Simmler; 6.11.1530 Kappel – 2.7.1576 Zürich); ref. Theologe, Mathematiker, Astronom und Geschichtsforscher. Ausgebildet in Kappel, wo sein Vater Peter Prior des Zisterzienserklosters gewesen war, und bei seinem Paten und späteren Schwiegervater H. Bullinger in Zürich, bevor er 1546/47 in Basel und Straßburg studierte. Nach der Ordination 1549 wirkte er als Aushilfe, wurde 1552 Pfarrer in Zollikon und versah daneben bis 1557 die Professur für ntl. Theol. am Car…

Suicer

(151 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] (Schwei[t]zer), Johann Caspar (Hans Kaspar; 26.6.1619 [oder 1620] Frauenfeld – 29.12.1684 Zürich), ref. Theologe und Philologe. Der Pfarrerssohn wirkte nach seiner Ausbildung in Zürich, Saumur und Montauban seit 1643 als Pfarrer im thurgauschen Basadingen, seit 1644 in Zürich zunächst als Lehrer, dann seit 1646 als Inspektor des Alumnates und Prof. der hebr. Sprache; 1649 wurde S. Prof. für Katechetik, 1656 Prof. der lat. und griech. Sprache …

Sulzer

(195 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] Sulzer, Simon (22.9.1508 Schattenhalb, Kanton Bern – 22.6.1585 Basel); bedeutender schweizerischer Theologe. Nach Ausbildung in Bern, Luzern, Straßburg und Basel, die ihn mit B. Haller, O. Myconius, M. Bucer, W. Capito und S. Grynaeus zusammenführte, wirkte S. zunächst als Lehrer in Bern (1537 M.A. in Basel). Seit 1536 zeigte er Vorlieben für die luth. Theol. und setzte sich für eine konfessionelle Union von Schweizern und Deutschen ein. 1538 versuchte er…

Pfenninger

(163 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] Pfenninger, Johann Konrad (15.11.1747 Zürich – 11.9.1792 ebd.), aus einem Pfarrhaus stammend, Schulausbildung und Studium in Zürich; 1767 Ordination, 1775 Diakon und 1778 nach J.C. Lavaters Weggang erster Pfarrer am Waisenhaus. P. folgte seinem Freund Lavater 1786 a…

Stolz

(221 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.

Wyttenbach

(229 words)

Author(s): Kuhn, Thomas K.
[English Version] , Daniel (26.6.1706 Worb bei Bern – 29.6.1779 Marburg), ref. Theologe. Der Pfarrerssohn studierte an der Berner Akademie und beschäftigte sich schon früh mit der…