Search

Your search for 'dc_creator:( "Schmitz, Winfried (Bielefeld)" ) OR dc_contributor:( "Schmitz, Winfried (Bielefeld)" )' returned 220 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Charixenos

(210 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
(Χαρίξενος). [English version] [1] Stratege des Aitolischen Bundes 281/0 und 270/69 v.Chr. Ch. aus Trichonien (Aitolien). 288/7 v.Chr., 281/0 und 270/69 Stratege des aitolischen Bundes (IG IX2 5, 14, 54) [1. 267 Anm. 4]. Schmitz, Winfried (Bielefeld) [English version] [2] Stratege des Aitolischen Bundes, 3. Jh. v.Chr. Aitoler, Sohn des Kydrion. 260 v.Chr. Hipparch (IG IX2 18,18) und 255/4, 246/5, 241/0 und 234/3 Stratege des aitolischen Bundes (IG IX2 3 B). Als solcher lud er 246/5 griech. Städte ein, das neu organisierte Fest der Soterien in Delphi zu feiern […

Charidemos

(205 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
(Χαρίδημος). [English version] [1] Mitglied einer athenischen Gesandtschaft, 4. Jh. v.Chr. Mitglied einer athenischen Gesandtschaft, die 359 v.Chr. die Hilfe Philipps II. zur Gewinnung von Amphipolis erbat (Theop. FGrH 115 F 30a). Schmitz, Winfried (Bielefeld) [English version] [2] Söldnerführer aus Oreos, 4. Jh. v.Chr. Söldnerführer aus Oreos. Hauptquelle Demosth. or. 23, bes. 144ff. Ch. trat 360 in den Dienst des Thrakerkönigs Kotys I., dessen Tochter er heiratete. Nach Kotys' Tod war er bemüht, dem minderjährigen Kersebleptes die Herrs…

Makartatos

(233 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
(Μακάρτατος). [English version] [1] Athener, fiel 458/7 oder ca. 410 v.Chr. als Reiter gegen Lakedaimonier Die Athener M. und Melanopos fielen 458/7 oder ca. 410 v.Chr. als Reiter im Kampf gegen Lakedaimonier und Boioter im Grenzgebiet zw. Tanagra und Eleon. Eine beiden gewidmete Stele sah Pausanias (1,29,6) im Kerameikos. Ein Rest des Sockels dieser Stele scheint gefunden (IG I3 1288). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography PA 9658  Traill, PAA 631475. [English version] [2] Athener, starb auf der Fahrt nach Kreta Athener, verkaufte (wahrscheinlich vor 378 v.Chr.) sein…

Monopol

(557 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] I. Griechenland Die Begriffe monopōlía (μονοπωλία) und monopṓlion (μονοπώλιον) sind seit dem späten 4. Jh.v.Chr. belegt (Aristot. pol. 1259a 21-23; Hyp. fr. 43 Jensen), der Sache nach gab es M. aber schon vorher. Nach Aristoteles errichteten Poleis vor allem dann, wenn sie sich in Geldschwierigkeiten befanden, ein M. für bestimmte Waren; eine solche Maßnahme gehörte in den Bereich der Erwerbskunst ( chrēmatistikḗ ). Bezeugt sind Verkaufs- und Ausfuhr-M., bei denen Privatpersonen, Städte oder Herrscher den Handel einer…

Mnasilochos

(57 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Μνασίλοχος). Athener, 411 v.Chr. árchōn während des oligarchischen Regimes der 400 ( tetrakósioi ). Nach zwei Monaten Amtszeit von den 5000 abgesetzt (Aristot. Ath. pol. 33,1; IG I3 373,2). Wahrscheinlich identisch mit dem von Xenophon (hell. 2,3,2) genannten Mnesilochos, einem der 30 Tyrannen von 404/3. Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography PA 10324  Traill, PAA 656955.

Argyrologoi nees

(89 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (ἀργυρολόγοι νῆες). Mit Beginn des Peloponnesischen Krieges entsandten die Athener spezielle Schiffe, um rückständige Tribute (φόροι) oder darüber hinausgehende Abgaben bei den Mitgliedern des Attischen Seebundes einzutreiben. Die Schiffe standen unter dem Kommando von Strategen (Thuk. 2,69,1; 3,19,1; 4,50,1; 4,75,1; Aristoph. Equ. 1070 f.; Aristot.Ath.pol. 24,3; Xen. hell. 1,1,8; 1,1,12). Das Wort ἀργυρολογεῖν wird auch sonst für das Eintreiben von Geldern gebraucht (Xen. hell. 4,8,30; Aischin. Ctes. 159). Attischer Seebund Schmitz, Winfried (Biel…

Androkleidas

(142 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Ἀνδροκλείδας). Prominenter Politiker Thebens. Gehörte zur Gruppe um Ismenias, die 395 v. Chr. mit persischem Geld Sparta in einen Krieg verwickeln sollte, um Agesilaos [2] zum Abzug aus Kleinasien zu zwingen und in Theben die Spartafreunde um Leontiades zu schwächen. Auf Anraten des A. half Theben den Lokrern im Krieg gegen die Phoker, was Sparta zum Eingreifen veranlaßte (Hell. Oxyrh. 20,1-2; 21 Chambers; Xen. hell. 3,5,1-5; Plut. Lysander 27). Als die Spartaner 382 die Kadmeia…

Kleitophon

(68 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Κλειτοφῶν). Athener, Schüler des Sokrates (Plat. rep. 1,328b; 340a-b). Nach ihm ist Platons Dialog K. benannt. K. beantragte im J. 411 v.Chr., bei der geplanten Verfassungsänderung die kleisthenische Verfassung zu berücksichtigen. 404 trat er zusammen mit Theramenes und anderen für die pátrios politeía ein ([Aristot.] Ath. pol. 29,3; 34,3). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography PA 8546  M. Chambers, Aristoteles. Staat der Athener, 1990, 277  Rhodes 375-377.

Agoratos

(109 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Ἀγόρατος). Metoikos im Piräus, Sohn des Sklaven Eumares. 409 v. Chr. wurde A. wegen Beteiligung an der Ermordung des Oligarchen Phrynichos geehrt (GHI2 85; IG I3 102). 404 denunzierte er beim Rat die Gegner des von Theramenes ausgehandelten Friedensvertrages mit Sparta. Sie wurden wegen Verrats verurteilt und hingerichtet. Später erhielt A. Bürgerrecht. Nach 400 brachte ihn ein Angehöriger eines der denunzierten Opfer mittels Apagoge vor Gericht. Für den Kläger verfaßte Lysias die 13. Rede. Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography Blass, Bd. 12, 551-562  M.…

Diagraphein, diagraphe

(224 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (διαγράφειν, διαγραφή). (1) Im att. Prozeßrecht bedeutete die diagraphḗ die Streichung einer auf der Gerichtstafel verzeichneten Klage, wenn der Kläger die Klage aufgab, die Gerichtsgebühr nicht erlegte oder wenn der Verklagte durch paragraphḗ (παραγραφή) oder diamartyría (διαμαρτυρία) Einspruch gegen die Zulässigkeit der Klage erhob. (2) Als d. wird ferner die Eintragung der von der Polis verpachteten Bergwerksanteile mit ihren jeweiligen Grenzen in ein Verzeichnis bezeichnet (Harpokr. s.v. διαγραφή). (3) Ferner handelt es sich um einen banktech…

Peloponnesischer Krieg

(1,354 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] A. Bezeichnung Als P.K. wird in erster Linie die mil. Auseinandersetzung Athens und seiner Bündner (Attisch-Delischer Seebund) mit Sparta und dessen Bundesgenossen (Peloponnesischer Bund) zwischen 431 und 404 v.Chr. bezeichnet. Die Bezeichnung P.K. ( Peloponnēsiakós pólemos) taucht zuerst bei Diodoros [18] auf (12,37,2; 13,107,5 u.ö.), ist Cicero bereits geläufig (Cic. rep. 3,44: magnum illud Peloponnesiacum bellum), geht aber wohl auf Ephoros oder einen hell. Chronographen zurück [3. 60 Anm. 65; 5. 294f.]. Thukydides spricht vom ‘Kr…

Lamachos

(147 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Λάμαχος). Athener, führte ca. 436/5 v.Chr. erfolgreich ein Kommando gegen den Tyrannen von Sinope durch (Plut. Perikles 20,1). L. verlor als stratēgós 424 bei Herakleia in einem Unwetter zehn Kriegsschiffe (Thuk. 4,75,1f.; Diod. 12,72,4). L. war Anf. 421 einer der athen. Gesandten, die den Nikias-Frieden und die athen.-spartanische Symmachie beschworen (Thuk. 5,19,2; 24,1). 416/5 wählte man Alkibiades [3], Nikias und L. zu stratēgoí autokrátores (“bevollmächtigten Heerführern”) der sizil. Expedition (Thuk. 6,8,2; And. 1,11; Lys. 13,67). In…

Pharax

(199 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
(Φάραξ). [English version] [1] Spartanischer Militär (E. 5./Anf. 4. Jh. v. Chr.) Spartaner, 405 v.Chr. Unterführer bei Aigos potamos (Paus. 6,3,15). Als naúarchos (Flottenkommandant) operierte er im Frühsommer 397 mit Derkylidas in Karien (Xen. hell. 3,2,12-14) und fing die athenischen Gesandten nach Persien ab, die in Sparta hingerichtet wurden (Hell. Oxyrh. 10,1 Chambers). 396 belagerte er mit 120 Schiffen Konon [1] in Kaunos (Diod. 14,79,4f.) [1]. 390 unterstützte er als próxenos ( proxenía ) der Thebaner die boiotischen Gesandten bei Agesila…

Rhinon

(184 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Ῥίνων). Att. Politiker, der 417/6 v. Chr. Beisitzer ( párhedros ) der hellēnotamíai war und nach dem Sturz der “Dreißig” ( triákonta ) zu dem Gremium der Zehnmänner ( déka ) gehörte, die 403 die Aussöhnung mit den Demokraten im Peiraieus und deren Rückkehr in die Stadt erreichten. Nach Wiederherstellung der Demokratie legte Rh. Rechenschaft über seine Amtstätigkeit ab und wurde für 403/2 zum stratēgós , für 402/1 zum Schatzmeister der Göttin Athena und der anderen Götter gewählt (ML 77,26 f.; [Aristot.] Ath. pol. 38,3 f.; Aristot. fr. 611 Rose2; Isokr. or. 18,6; 18,…

Ergokles

(77 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Ἐργοκλῆς). Athenischer Stratege. Schloß sich 404/3 v.Chr. den Demokraten in Phyle an. Operierte 390/89 als Stratege mit Thrasybulos im Hellespont und an der kleinasiatischen Küste. Nach seiner Rückkehr wurde er wegen Unterschlagung, Bestechung und Amtsmißbrauchs angeklagt und zum Tode verurteilt; sein Vermögen wurde konfisziert (Lys. 28). Da die unterschlagenen Gelder nicht gefunden wurden, verdächtigte man Philokrates, Trierarch und Schatzmeister unter E., die Gelder an sich gebracht zu haben (Lys. 29). Schmitz, Winfried (Bielefeld)

Naukleros

(268 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (ναύκληρος). Ein n. war ein Schiffseigentümer oder aber ein Kapitän, der mit einem eigenen oder gepachteten Schiff Binnen- oder Überseehandel trieb (vgl. Hdt. 1,5,2; 4,152,1; Xen. oik. 8,12). Darüber hinaus bot er anderen Händlern Laderaum für den Seetransport an; daher wurde der n. nicht immer klar vom émporos unterschieden. Seit Ende des 4. Jh.v.Chr. schlossen sich die naúklēroi, die vorwiegend Fremde waren, zu Vereinigungen, häufig Kultvereinen (Vereine), zusammen; Handelsgesellschaften, die über ein vom Privatvermögen der Teilhabe…

Phayllos

(153 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
(Φάϋλλος). [English version] [1] Stratege der Phoker (4. Jh. v. Chr.) Stratēgós der Phoker (Phokis, Phokeis), wurde im 3. Heiligen Krieg 353 v.Chr. mit 7000 Soldaten zur Unterstützung Lykophrons [3] von Pherai gegen Philippos [4] II. von Makedonien nach Thessalien entsandt, erlitt aber eine Niederlage. Nach dem Tod seines Bruders Onomarchos übernahm er als stratēgós autokrátōr den Oberbefehl über die Phoker und versperrte Philippos mit spartan., athen. und achaiischer Hilfe und Söldnern, die er mit delphischen Tempelschätzen entlohnte, die Thermopyl…

Melon

(104 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Μέλων). Thebaner, bereitete von Athen aus mit Pelopidas und anderen Verschworenen den Sturz der Oligarchie in Theben 379 v.Chr. vor. Heimlich zurückgekehrt, töteten sie die polémarchoi und Leontiades [2], einen der führenden Köpfe der Oligarchen (Xen. hell. 5,4,2-9; Plut. Pelopidas 8-12; Plut. de genio Socratis 576a; 587d; 596d; 597a). Sie befreiten die polit. Gefangenen und proklamierten die Freiheit, wurden in der Volksversammlung geehrt und zu Boiotarchen gewählt (Plut. Pelopidas 1…

Boiotarchen

(150 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] Wichtigstes Amt im Boiotischen Bund. Das Kollegium der von den Bundesbezirken auf ein Jahr gewählten B. bestand vor 386 v.Chr. aus elf, nach 364 aus sieben und 338 zeitweise aus acht Personen. Größere Städte stellten zwei, Theben nach der Einnahme Plataias (427 und 373) vier B. Zu den weitreichenden Amtsvollmachten gehörten u.a. probuleutische Funktionen gegenüber der Bundesversammlung und Gesandtschaftsdienste, vor allem aber das mil. Kommando über die Truppen des Bundes. Der Ob…

Euryptolemos

(113 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld)
[English version] (Εὐρυπτόλεμος). Vetter und enger Freund des Alkibiades [3] und verwandt mit dem jüngeren Perikles. 408 v.Chr. waren E. und Diotimos [1] in Chrysopolis Schwurzeugen des Vertrags zwischen Pharnabazos und Alkibiades und Teilnehmer an einer Gesandtschaft der Athener nach Susa. Infolge des Umschwungs am Perserhof zugunsten der Spartaner wurde die Gesandtschaft längere Zeit festgehalten (Xen. hell. 1,3,12f.; 1,4,1-7). Im Arginusenprozeß setzte sich E. zuerst mittels paranómōn graphḗ , die er zurückzuziehen gezwungen wurde, dann dur…
▲   Back to top   ▲