Search

Your search for 'dc_creator:( "Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)" ) OR dc_contributor:( "Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)" )' returned 48 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Inessa

(127 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἴνησσα). Stadt der Siculi am Südhang des Ätna (Aitne [1]) zw. Katane und Kentoripa; nach dem Tode Hierons I. 461 v.Chr. von den aus Katane vertriebenen Siedlern besetzt, in Aitne [2] umbenannt, mit Konsekrierung Hierons als “Gründer” (οἰκιστής, Diod. 11,76,3; Strab. 6,2,3; Steph. Byz. s.v. I.; vgl. Thuk. 3,103,1; 6,94,3). Eher mit Cività bei S. Maria di Licodia als mit Poira zu identifizieren. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, La caduta dei Diomenidi e il Politikon nomisma in Sicilia nella prima metà del V sec.…

Insulae Aegates

(98 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Inselgruppe zw. Lilybaion und Karthago (h. Favignana und Levanza). Hier ging 250 v.Chr., von Lilybaion zu Hilfe gerufen, die karthag. Flotte vor Anker (Pol. 1,44,2). In Sichtweite von Favignana fand 241 v.Chr. die den 1. Pun. Krieg entscheidende Seeschlacht zw. C. Lutatius Catulus und Hanno statt (Pol. 1,60,4ff.) [1. 248f.]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 Huss. R.J.A. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 1990, 228, 393 Nr. 179  G. Purpura, in: SicA 15/48, 1982, 56f.; 18/57-58, 1985, 59-86  A.M. Fallico, Sicilia: XII. Favignana e…

Ichana

(107 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἴχανα). Ortschaft auf Sizilien, geriet unter die Herrschaft von Syrakusai (Steph. Byz. s.v. I.). Belege: Griff eines br. Kerykeion mit der Aufschrift Ιχανινοδαμοσιον; silbernes hēmílitron (Av. gehörnter Kopf, Personifikation eines Flusses, zu dessen Rechten auf einigen Prägungen ΣΙΧΑ, auf dem Rv. ein Schiffsbug mit der Legende ΝΙΚΑ, datierbar E. 5. Jh. v.Chr., I. feierte also einen Seesieg); in einer sikulischen Inschr. aus Herbessos steht ΘΙΚΑΝΑ. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, in: JNG 33, 1984, 31-33  Ders., Alla …

Amenanos

(102 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀμενανός). Das h. Giudicello, Fluß, der noch h. unter dem Domplatz von Catania hindurchfließt, der in der Ant. Katane mit Wasser versorgte (auf den ersten Tetradrachmen als Stiermensch dargestellt: BMC, griech., Sicilia, 48 ff.; auf den Bronzemünzen des 1. Jhs. v. Chr. im Nil-Typus liegend; vgl. Pind. P. 1,132; Strab. 5,3,13; Ov. met. 15,279; Steph. Byz. s. v. Κατάνη). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography Ch. Hülsen, s. v. Amenanus, RE 1, 1823  G. Manganaro, Per una storia della “chora Katanaia”, in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Stuttg…

Adranon

(153 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀδρανόν, Hadranum). Um 400 v. Chr. von Dionysios I. nahe dem siculischen Heiligtum des Adranos am Westhang des Vulkans Aitne [1] (Diod. 14,37,4) am Adranos (Münzen), Nebenfluß des Symaithos, gegr.; h. Adrano, ant. Reste. In der Nähe schlug Timoleon im Bund mit A. Hiketas (Diod. 16,68-69). A. wurde 263 v. Chr. von den Römern erobert (Diod. 23,4,1); A. erhielt das ius Latii (Plin. 3,91). Nahe A. das siculische Zentrum von Mendolito mit Inschr. (IG XIV 567-572), Münzen und prähistor. Töpferware (siculische Sammlung im Mus. auf der Normannenburg). Siculi; Sicilia Mangan…

Haluntium, Halontion

(69 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Ἀλόντιον). Stadt an der Nordküste von Sicilia (Dion. Hal. ant. 1,51; Cic. Verr. 2,3,103; 2,4,51; Plin. nat. 3,90; 14,80: Weinbau), h. San Marco d'Anunzio. Zum Gymnasion von H. vgl. SEG 26, 1060 (Revision bei [1]). Zur Mz.-Produktion vgl. [2. 5-16]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 G. Manganaro, Sikelika, 1988 2 F. Bianco, Archeologia Storica di Messina, 1993.

Imachara

(107 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἰμάχαρα). Kleine Stadt auf Sizilien (Cic. Verr. 2,3,47; Plin. nat. 3,91; Ptol. 3,4,12,3; erh. sind Kerykeion, IG XIV 589, Litrai in zwei Versionen). Die Identifikation mit der Grabungsstätte bei Nissoria ist denkbar. Im Gebiet von I. befand sich ein Fluß (Rv. der Litra). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica (Testimonia Siciliae antiqua 1,1), Kokalos Suppl. 4, 1981, 190  R.J.A. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 145, 378 Nr. 14  S. Cataldi, s.v. I., BTCGI 8, 238-247  G. Manganaro, A…

Herbessos

(103 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Ἑρβησσός). Sikulerstadt, h. Montagna di Marzo nahe Piazza Armerina (Sizilien), eindeutig lokalisiert durch Br.-Mz. und silberne litrai. Lit. Belege: Diod. 14,7,6-8 (404 v.Chr.); 78,7 (396 v.Chr.); 20,31,5 (309 v.Chr.); 23,8,1; Pol. 1,18,9 (bezeugt im Bericht über 262 v.Chr. die geogr. Nähe von H. zu Akragas). Weitere Belege: Mz.-Schatzfunde von 214-212 v.Chr. aus M. di Marzo; Inschr. in sikulischer Sprache und Schrift; griech. Graffiti; ein neuer, onomastisch interessanter Typ tönerner glandes. Mang…

Hipana

(130 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἵπανα). Kleine Sikulerstadt (Pol. 1,24,8-13; Diod. 23,9, hsl. Sittanan), in Zusammenhang mit den Kämpfen des 1. Pun. Krieges 261/258 v.Chr. erwähnt. Steph. Byz. (s.v. Ἵ.) bezeichnet H. als “Stadt im Gefolge Karthagos” (πόλις περὶ Καρχηδόνα). Sie wurde von den Römern 258 v.Chr. mit Mühe erobert. Die Lokalisierung am Monte dei Cavalli bei h. Prizzi ist durch Br.-Mz. mit Stier (Rv.) und Legende ΙΠΑ (Abschnitt), die auf pun. Exemplaren neu geprägt wurden, gesichert. Weitere Funde: Silberne lítrai nach agrigentinischem Muster (Av.: Adler auf Kapitell, umgeb…

Abolla

(191 words)

Author(s): Hurschmann, Rolf (Hamburg) | Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] [1] röm. Mantel Röm. Mantel von unbekannter Form, der aus lit. Quellen bekannt ist, sich aber auf Denkmälern nicht mit Sicherheit nachweisen läßt. Die A. wird als Bauern- und Kriegsgewand der Toga gegenübergestellt (Non. 538,16) und bei Satirikern auch als Mantel der kynischen und stoischen Philosophen bezeichnet (Mart. 4,53; Iuv. 3,115). Offensichtlich war die A. im Aussehen und in der Tragweise der Chlamys (Serv. Verg. Aen. 5,421) ähnlich. Möglicherweise ist A. eine allg. Bezeichnung für den Schultermantel (vgl. Iuv. 4,76, als Mantel des praefectus urbi erwähn…

Akragas

(724 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Etrusci, Etruria | Italien, Sprachen | Kolonisation | Punische Kriege | Punische Kriege | Sicilia | Straßen (Ἀκράγας, lat. Agragantum /Agrigentum, im MA Girgenti). Fluß und Stadt (h. Agrigento) an der Südwestküste von Sicilia, 4 km landeinwärts auf steilem Felshügel, der von 50 m im Süden bis 328 m im Norden und 351 m im Nordosten aufsteigt, umschlossen von den Flüssen Hypsas im Westen und A. (S. Biagio) im Osten, die sich südl. von A. vereini…

Anapos

(102 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Fluß in Sicilia, der am Monte Lauro bei Akrai entspringt und in den Hafen von Syrakusai mündet. Das Mündungsgebiet ist sumpfig und hat Seuchen unter belagernden Heeren verursacht. Der Mythos machte den Flußgott zum Liebhaber der Nymphe des in den A. mündenden Baches Kyane (Ov. met. 5,409 ff.). Er wurde in Gestalt einer Epheben-Statue (Ephebia) verehrt (Ail. var. 2,33). Dionysios I. errichtete entlang des A. Gymnasien (Diod. 15,13,5). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica (Koka…

Abakainon

(144 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀβάκαινον). Siculerstadt auf steilem Hügel beim h. Tripi, ca. 10 km südöstl. der Stadt Tyndaris, bei deren Gründung 396 v. Chr. Dionysios I. A. viel Territorium abnahm (Diod. 14,78,5). In der Liste der Theodorokoi aus Delphoi aufgeführt (Anf. 2. Jh. v. Chr.; IG XIV 382 a-d; [3. 420; 431]). Bestand bis in die Spätantike. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 A. Bertino, Atti IV del Convegno di Numismatica Napoli, 1973, 105 ff. 2 R. Calciati(Hrsg.), Corpus Nummorum Siculorum 1, 1983, 73-75 3 G. Manganaro, Città di Sicilia e santuari panell…

Capitium

(74 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Ortschaft in den Monti Nebrodi auf Sizilien, 1139 m hoch gelegen, h. Capizzi (Cic. Verr. 3,4,103; Ptol. 3,4,7: Capitina civitas). Evtl. einzufügen in die delphische Theorodokenliste (4,112); CIL X 2, 7462. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography R.C. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 1990, 149  s.v. Capizzi, BTCGI 4, 1985, 400-402  G. Manganaro, Alla ricerca di poleis mikrai della Sicilia centro-orientale, in: Orbis Terrarum 2, 1996, 136 Anm. 47.

Inykon

(120 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἴνυκον). Ort auf Sizilien (Hesych. s.v. Ἰνυκῖνος οἶνος; Steph. Byz. s.v. I.), dessen Wein berühmt war. Charax identifiziert I. mit Kamikos, der Residenz des Kokalos (FGrH 103 F 58). Hippokrates [4] von Gela hielt Skythes von Kos und Pythogenes in I. gefangen, bevor diesen die Flucht nach Himera gelang (Hdt. 6,23f.). Der Sophist Hippias soll bei dem ›kleinen Dorf I.‹ mehr als 20 Minen besessen haben (Plat. Hipp. mai. 282e). Zw. Selinus und Akragas, möglicherweise in der Nähe von Kamikos (h. S. Angelo Muxaro) zu lokalisieren. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Batt…

Herbita

(123 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Ἕρβιτα, Ἑρβίτα). Sikulische Binnenstadt. Archonides I. von H. war Mitbegründer von Kale Akte (Diod. 12,8,2; 447/6 v.Chr.); Archonides II. gründete, nach Kampf und Versöhnung mit Dionysios I., 403 v.Chr. Alaisa (Diod. 14,15,1; 14,16,1-4; 14,78,7). Weitere Belege: Cic. Verr. passim; Dekret von Entella (SEG 30, 1117); Mz. vom M. Alburchia bei Gangi [1]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 L. Dubois, Inscriptions grecques dialectales de Sicile, 1989, 254f., Nr. 204 2 G. Scibon…

Achradine

(92 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀχραδίνη). Stadtteil von Syrakusai mit der Agora, durch eine Brücke mit Ortygia verbunden (Cic. Verr. 2,4,52; 117; Strab. 6,2,4). 405 v. Chr. von Himilkon erobert (Diod. 14, 63), 352 v. Chr. von Nypsios im Auftrag Dionysios' II. geplündert und von Dion befreit (Plut. Dion 42 f.). Sicilia Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, Iscrizioni, Epitaffi ed Epigrammi in Greco della Sicilia centro-orientale di epoca romana, in: MEFRA 106, 1994, 79-118, hier 79-82  R. J. A. Wilson, Sicily under Roman Empire, 1990, 39 f., 160 (Karte), 359.

Assinaros

(91 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀσσίναρος, Ἀσίναρος). Fluß auf Sicilia, h. Noto, südl. des Erineos, ca. 25 km von Syrakusai entfernt, bekannt durch die Kapitulation der Athener, die sich 413 v.Chr. nach der Belagerung von Syrakusai dort in Sicherheit zu bringen suchten (Thuk. 7,84f.; Diod. 13,19,2; Plut. Nikias 27; Paus. 7,16,5). Festspiel-Stiftung. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography E.A. Freeman, History of Sicily 3, 1892, 706f.  E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, Kokalos Suppl. 4, 1981, 100  M. Margani, Alcune questioni relative alla ba…

Kimissa

(85 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Κιμίσσα). Stadt auf Sizilien, bekannt durch zwei Silber-Mz. ( lítra; hēmídrachmon) aus der Zeit des Timoleon (Mitte 4. Jh.n.Chr.); Av.: mit Ohrring, Halskette und Krone geschmückter Nymphenkopf und der Legende ΟΜΟΝΟΙΑ, Rv.: Altar mit brennendem Opferfeuer und der Legende ΚΙΜΙΣΣΑΙΩΝ (FO: Raffe di Mussomeli Agrigento); hier ist auch K. zu lokalisieren. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, Homonoia dei Kimissaioi, Eunomia dei Geloi e la ninfa (termitana) Sardó, in: U. Fellmeth, H. Sonnabend (Hrsg.), Alte Geschichte. FS …

Ameselon

(119 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀμήσελον). Ortschaft zw. Kentoripa und Agyrion (Diod. 22,13,1) auf dem Monte San Giorgio (Regalbuto) am Salso; von Söldnern (evtl. Mamertini) kontrolliert, bevor A. 270 v. Chr. von Hieron II. erobert wurde, der das Territorium von A. zw. den angrenzenden Städten Kentoripa und Agyrion aufteilte. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography R. Calciati (Hrsg.), Corpus Nummorum Siculorum 3, 1987, 333-336  G. Manganaro, Per la storia dei culti nella Sicilia greca, in: Il Tempio Greco in Sicilia, 1980, 148-165  Ders., Per una storia della “chora K…

Akesines

(153 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Karttunen, Klaus (Helsinki)
(Ἀκεσίνης). [English version] [1] Fluß in Sicilia Fluß in Sicilia (Thuk. 4,25,8 Ἀχεσίνης, Plin. nat. 3,88 Asines), der h. Alcantara, der nördl. von Randazzo entspringt und am Nordfuß der Aitne [1] entlangfließt [2. 137] und südl. von Naxos in den Ionios Kolpos mündet, identisch mit Assinos (als gehörnter Jünglingskopf auf dem Av. einer Mz. aus Naxos dargestellt, Legende ΑΣΣΙΝΟΣ [1. 65 f., 93 f.]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 H. A. Cahn, Die Mz. der sizilischen Stadt Naxos, 1944 2 G. Manganaro, Per una storia della “chora Katanaia”, in: E. Olshausen, H.…

Kephaloidion

(116 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Ziegler, Konrat † (Göttingen)
[English version] (Κεφαλοίδιον, Κεφαλοιδίς, Cephaloedium). Stadt auf einem Kap an der Nordküste von Sizilien, h. Cefalù, mehrfach erwähnt im Zusammenhang mit Dionysios [1] I. und Agathokles [2] (Diod. 14,56,2; 78,7; 20,56,3; 77,3), 254 v.Chr. von den Römern im 1. Pun. Krieg erobert (Diod. 23,18,3), dann civitas decumana. Von Verres geplündert (Cic. Verr. 2,2,128; 3,103). Arch.: Reste archa. Befestigungsanlagen; auf der Akropolis der “Tempel der Diana” in vorgriech. Anlage. Reiche Mz.-Kollektion [1. 97, 99], bes. aus Lipara im Mus. Mandralis…

Longon

(84 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Λόγγων). Küstenfluß bei Katane auf Sizilien, wohl identisch mit dem h. S. Paolo. Nahe der Quelle befand sich Italion, eine katanische Festung, die 247 v.Chr. von Hamilkar [3] Barkas angegriffen wurde (Diod. 24,6,1; [1. 133; 2. 127-174, bes. 156, Taf. 9]). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, 1981 2 G. Manganaro, Per una storia della chora Katanaia, in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Grenze und Grenzland. 4. Stuttgarter Kolloquium zur Histor. Geogr. (1990), 1994.

Brikinniai

(81 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Kastell von Leontinoi (Ost-Sizilien), Schauplatz von Auseinandersetzungen zw. Oligarchen und Demokraten von Leontinoi 422 v.Chr. (Thuk. 5,4,4), vermutlich bei Colle S. Basilio (Scordia), wo Mauerreste (5. Jh. v. Chr.), große in den Fels gehauene Silos und eine Grabinschr. gefunden wurden. Die spät-byz. Zeit ist durch Gräber und eine Bleiklinge mit griech. Exorziergebet dokumentiert. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI s.v. B.,  G. Manganaro, in: Scritti classici e cristiani offerti a Francesco Corsaro, Università C…

Heirkte

(61 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Εἱρκτή, Pol. 1,56,3; Ἐρκτή, Diod. 22,10,4). Ausgedehntes, schwer zugängliches Bergmassiv bei Panormos, 278/7 v.Chr. von Pyrrhos den Karthagern abgenommen, 248 von diesen wiedergewonnen und drei J. lang gegen röm. Angriffe verteidigt (Pol. 1,56f.; Diod. 33,20). Es handelt sich offenbar um den Monte Pellegrino (606 m) nördl. von Palermo. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI 7, 1989, 343.

Abolos

(42 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἄβολος). Wildbach bei Katane, in dessen Nähe Timoleon Mamerkos besiegte (vor 338 v. Chr.; Plut. Timoleon 34,1). Sicilia Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography E. Manni, Geogr. fisica e politica della Sicilia antica (Kokalos Suppl. 4), 1981, 93.

Halikyai

(95 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἁλικύαι). Stadt der Elymoi zw. Lilybaion und Entella [1. 168-171] im karthagischen Einflußbereich. Im Peloponnesischen Krieg mit Athen verbündet (Thuk. 7,32,1; IG I2, 20), 278/7 von Pyrrhos, 263 von den Römern erobert (Diod. 22,10,2; 23,5). Cicero rechnet die Halicyenses zu den civitates immunes ac liberae (Cic. Verr. 3,13; 91; 5,15), Plinius zu den stipendiarii (Plin. nat. 91). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 BTCGI 3. G. Bejor, Città di Sicilia, in: ASNP 12/3, 1982, 838f.  G. Manganaro, La Sicilia da Sesto Pompeo a Dioclezia…

Hergetion

(138 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἑργέτιον). Kleine Stadt im Landesinnern von Sizilien bei Grammichele, nördl. von Hybla [1] Heraia, erwähnt in der Delph. Liste der theōrodókoi (col. IV 106; vgl. [1. 434f.] mit dem Vorschlag der Lokalisierung in Ferla, [2. 133ff.32]), in einem Orakel von Dodona [4. 85f.] und bei Steph. Byz. s.v. Segesta. Zum Ethnikon vgl. die Bronzemz. aus Syrakus [3. 203]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 G. Manganaro, Città di Sicilia e santuari panellenici nel III e II sec. a.C., in: Historia 13, 1964, 414-439 2 Ders., Alla ricerca di poleis mik…

Assoros

(148 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Hellenisierte Stadt der Siculi im Innern von Sicilia zw. Henna und Agyrion (Diod. 14,78,6) nördl. vom Dittáino (ant. Chrysas; Personifikation auf Münzen von A. aus röm. Zeit), h. Assoro. In der Liste der delph. Theorodokoi (um 200 v.Chr.) aufgeführt. Aus dem fanum an der Straße nach Henna versuchte Verres vergeblich, die Statue des Chrysas zu rauben (Cic. Verr. 2,4,96). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography L.Bernarbò Brea, Assoro, in: Notizie degli scavi di antichità, 1947, 249f.  R. Calciati (Hrsg.), Corpus Nummorum Siculorum 3, 1987,…

Kale Akte

(113 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Καλὴ Ἀκτή). Griech. Stadt an der Nordküste Siziliens, 446 v.Chr. von Duketios mit Unterstützung des Archonides, des Tyrannen von Herbita, gegr. (Diod. 12,8,2f.). Schon 495 v.Chr. hatte Skythes von Zankle dort die Anlage einer ion. Kolonie geplant. K.A. ist wohl um 200 v.Chr. in die Liste der theōrodókoi von Delphoi aufgenommen worden. Von Verres geplündert (Cic. Verr. 2,3,101). Geburtsort des Rhetors Caecilius [III 5]. Lokalisiert bei h. Caronia Marina. Überreste eines Wasserreservoirs, Statue eines togatus. Mz.: [1. 129f.]. Manganaro, Giacomo (Sant' Aga…

Henna

(340 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Hünemörder, Christian (Hamburg)
(Ἕννα, Ἔννα). [English version] [1] Stadt der Siculi Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Punische Kriege | Sicilia | Straßen Gut befestigte Stadt der Siculi (Cic. Verr. 2,4,107; Diod. 5,3,2; evtl. aber Gründung von Syrakus, Steph. Byz. s.v. H., vgl. [1. 7424; 2. 395]) auf steilem, fast 1000 m hohen Berg im Zentrum von Sizilien, seit dem 5. Jh. hellenisiert, 403 vorübergehend, seit 396 dauernd von Dionysios I. besetzt (Diod. 14,14,6-8; 78,7), fiel 309 von Agathokles ab (Diod. 20,31,5). H. war im 1. Pun. Krieg umkämpft (Diod…

Bidos

(42 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Beidos). Kastell bei Syrakusai (Steph. Byz. s.v.; Cic. Verr. 2,53ff.; Liv. 25,27). Eine Stadt Bidios lag auf dem Territorium von Tauromenion (Steph. Byz. s.v.). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI, 4, 45f.  Chiron 25, 1995, n. 35.

Chalitani

(66 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Ortschaft auf Sizilien (ILS 1188; 2.Jh. n.Chr.), entweder identisch mit Chalae/Chalis (bei Gela, Itin. Anton. 95,6) [1] oder ein vicus bei Halikyai [2]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 G. Alföldy, Die Legionslegaten röm. Rheinarmeen, 1967, 61f. 2 G. Manganaro, La Sicilia da Sesto Pompeo a Diocleziano, ANRW II 1.1, 78 n. 429  R.J.A. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 1990, 385 Nr. 141.

Hybla

(397 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
(Ὕβλα). [English version] [1] H. Megale/Heraia (Ὕ. Μεγάλη, Ἡραία). Die Existenz von H. ist unbestreitbar (anders [6]), die Lokalisierung des Ortes bei Ragusa (auf Sizilien) aber nicht gesichert. Hippokrates, der Herrscher von H., starb während der Belagerung durch die Sikuler 491 v.Chr. (Hdt. 7,155,1). H. hat drei Br.-Münzemissionen mit der Legende Ὕβλας Μεγάλας herausgegeben, deren Umlauf auf einen kleinen Bereich (um Ragusa, Modica, Vizzini) beschränkt war. Entscheidend ist die Liste der Theorodokoi…

Akis

(199 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Sohn des Faunus und einer Tochter des Flußgottes Symaethus, Geliebter der Nereide Galateia, von dem Kyklopen Polyphemos aus Eifersucht getötet, in den Fluß A. verwandelt (Ov. met. 13, 780-897). A., wohl der nördl. von Katane mündende fiume di Jaci (vgl. Theokr. 1,69), war sprichwörtlich wegen seiner Kälte. Am A. wurden gefunden bei Capo Mulini ein Tempel aus augusteischer Zeit, bei Casalotto ein griech. Epigramm, welches Priapos preist und eine lat. Inschr. des 5. Jhs. n. Chr. [2…

Fretum Siculum

(81 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Meerenge von Messina zw. Caenus und Pelorum, 12 stadia (Plin. nat. 3,73) bzw. 1500 passus (Plin. nat. 3,86), h. 3 km breit, erdbebenreicher Grabenbruch, wechselnde Gezeitenströmung, daher gefürchtete Strudel (vgl. den Mythos von Skylla und Charybdis). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, 1981, 50f. P.Radici Colace (Hrsg.), Mito, Scienza e Mare: Animali fantastici, mostri e pesci del Mediterraneo, Meeting, Lipari 3.-4. Ottobre …

Krimisos

(101 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Ziegler, Konrat † (Göttingen)
[English version] (Κριμισός). Fluß in Westsizilien ( Crinis(s)us, Verg. Aen. 5,38; Crinisos, Vibius Sequester 1,44), an dem Timoleon 340/339 v.Chr. die Karthager besiegte (Plut. Timoleon 25 mit Diod. 19,2,8), und zwar einer der Flüsse bei Segesta (Fiume Freddo, Belice destro, Belice sinistro); dies wird nahegelegt durch die Sage, der Flußgott K. habe mit der Troerin Egesta den Aigestos gezeugt (Verg. Aen. 5,36ff.). Auf Mz. von Segesta erscheint K. als Hund; auch eine menschliche Darstellung ist bekannt (Ail. var. 2,33), vgl. [1]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Ziegle…

Galaria

(128 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Stadt der Siculi; von Rizzo [1. 67] bei S. Mauro di Caltagirone auf Sizilien lokalisiert. Erwähnt nur von Diodoros für 334 v.Chr. in bezug auf den Kampf mit Entella gegen die Karthager (Diod. 16,67,3) und für 312/1 v.Chr. im Kontext des Aufstandes gegen Agathokles (Diod. 19,104). Arch. Funde: seltene silberne lítrai, die aus dem Gebiet nordwestl. von Mineo stammen (vgl. dazu [2. 84-87; 3. 36-39]). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 G.E. Rizzo, Monete greche di Sicilia, 1946 2 K. Jenkins, in: Atti di 4. Convegno di Studi Numismatic…

Agathyrnon

(122 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀγάθυρνον). An der Nordküste von Sicilia zw. Tyndaris und Kale Akte, eher bei Capo di Orlando als bei S. Agata di Militello (wo ein chōríon war); von Agathyrnos, Sohn des Aiolos [1], gegr. (Diod. 5,8), Tyndaris einverleibt. Von A. überführte der Konsul M. Valerius Laevinus 210 v. Chr. 4000 Verbannte, die sich hier festgesetzt hatten, nach Bruttium (Liv. 26, 40, 16 f.). Der Eponym, ein stehender Jüngling, ist auf einer Bronzemünze (mit entsprechender Legende) dargestellt. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography C. Franchina Scurria, Problemi de…

Kytattarinoi

(94 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Κυτατταρῖνοι). Gemeinde im Landesinneren von Sizilien, nicht lokalisiert. Das koinón der K. steuerte gemeinsam mit den Petrinoi und den Scherinoi dem synoikismós von Entella Weizen und Gerste bei [1. 264f. Nr. 208: 5. Dekret, Z. 20]. Die K. schlossen sich im 1. Pun. Krieg 254 v.Chr. den Römern an (Ἠνατταρῖνοι, Diod. 23,18,5). Von Verres zugrunde gerichtet ( Cetarini, Cic. Verr. 2,3,103). Vgl. [2]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 L. Dubois, Inscriptions grecques dialectales de Sicile, 1989 2 G. Bejor, Città di Sicilia nei decreti…

Agyrion

(166 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Ἀγύριον). Stadt der Siculi im Innern von Sicilia, 25 km nordöstl. von Henna, h. Agira, mit Kult des Herakles, der A. besucht haben soll (Diod. 4,24). Anf. des 4. Jhs. v. Chr. unter dem Tyrannen Agyris mit 20 000 Bürgern besiedelt (Diod. 14,95). 339 v. Chr. vertrieb Timoleon den Tyrannen Apolloniades, siedelte 10 000 Griechen an und entfaltete rege Bautätigkeit (Diod. 16,82 f.). Geburtsort des Historikers Diodoros. Bronzemünzprägung E. des 5.-2. Jhs. v. Chr. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliog…

Chrysas

(41 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Fluß auf Sizilien nahe der Straße nach Morgantina im Gebiet von Agyrion (Diod. 14,95,2), h. Dittaino. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography L. Rocchetti, EAA 2, 1959, 570  C. Vitanza, Arch. St. Sic. or., 12, 1915, 163-180.

Hekatompedos

(28 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἑκατόμπεδος). Vermutlich eine ca. 32 m breite Straße in Syrakusai nahe dem Hexapyla-Tor (Plut. Dion 45,5, vgl. Diod. 16,20,2. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)

Herineos

(68 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Fluß in Sicilia an der via Elorina, von Thukydides (7,80,6; 82,3) im Zusammenhang mit dem Rückzug der Athener 413 v.Chr. erwähnt, evtl. identisch mit dem Cavallata nördl. des Assinaros. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, Alla ricerca di poleis mikrai della Sicilia centro-orientale, in: Orbis Terrarum 2, 1996, 139 mit Nr. 50  L. Robert, Noms indigenes de l'Asie Mineure gréco-romaine, 1963, 37f.

Apollonia

(1,420 words)

Author(s): Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Ameling, Walter (Jena) | Et al.
(Ἀπολλωνία). [English version] [1] Stadt im südl. Illyricum Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Perserkriege | Punische Kriege | Straßen Stadt im südl. Illyricum, in der Ant. am Nordufer des Aoos ca. 6 km vom Meer entfernt, beim h. Pojani (Albanien). Von Korinthern Anf. des 6. Jhs. v. Chr. unter Beteiligung von Korkyra gegr. (mythischer Oikistes Gylax). Hdt. 9,93-95, Paus. 5,22,3 f. und Inschr. bezeugen den Reichtum von A. im 5. Jh. v. Chr.; zur …

Hipparis

(58 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Der nördlichere, größere von zwei bei Kamarina an der SW-Küste Siziliens mündenden Flüsse, h. Íppari (Oanis), von Pindar (O. 5,12) als Wohltäter von Kamarina gepriesen, auf Mz. der Stadt als gehörnter Jüngling dargestellt. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography J.B. Curbera, Onomastic of River-Gods in Sicily, in: Philologus 142, 1998, 59f.

Herakleia

(2,242 words)

Author(s): Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Peschlow-Bindokat, Anneliese (Berlin) | Kaletsch, Hans (Regensburg) | Et al.
(Ἡράκλεια). [English version] [1] H. Trachinia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia | Bildung | Peloponnesischer Krieg (Ἡράκλεια ἡ Τραχινία). Stadt auf einem Felsen links von und über dem Ausgang der Schlucht des Asopos [1] in die Spercheiosebene, an der Süd- und Westflanke durch tiefe Bachbetten von der Oite (Oitaioi, Oite) getrennt, wo die Trachinischen Felsen mit zahlreichen Grabhöhlen aufragen. Die Unterstadt ist h. restlos verschwunden. H. wurde 426 v.Chr. von den Spartanern, die v…

Kakyparis

(38 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Κακύπαρις). Fluß im Osten von Sizilien, entspringt bei Palazzolo Acreide, mündet 17 km südwestl. von Syrakusai (Thuk. 7,80,5 zum Rückzug der Athener 413 v.Chr.); h. Cassibile. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI 5, 45-53.
▲   Back to top   ▲