Search

Your search for 'dc_creator:( "Mendes-Flohr, Paul" ) OR dc_contributor:( "Mendes-Flohr, Paul" )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Freies Jüdisches Lehrhaus

(1,117 words)

Author(s): Mendes-Flohr, Paul
Die Bezeichnung Freies Jüdisches Lehrhaus wurde von Franz Rosenzweig (Stern der Erlösung) verwendet, um seine Konzeption einer jüdischen Volkshochschule zu kennzeichnen. Der Ausdruck spielt auf das bet ha-midrash, das (meist an eine Synagoge angeschlossene) Lehrhaus an, in dem die Lernenden sich versammeln, um Midraschim zu studieren – interpretative Kommentare zur Tora, der von Gott offenbarten Lehre. Lernen war für Rosenzweig nicht gleichbedeutend mit Studium im Sinne des akademischen, säkularen Wissenserwerbs; es war eher eine Kommunion, eine reli…

Philosophie

(6,629 words)

Author(s): Mendes-Flohr, Paul
Die jüdische Philosophie entstand nicht aus dem Judentum selbst heraus. Vielmehr wurde sie durch die Begegnung mit anderen Kulturen angeregt, in denen die kritische Überprüfung von Ideen und Werten im Licht der Vernunft stärker verwurzelt war. Durch diese Auseinandersetzung wurde das jüdische Denken sich seiner universellen Implikationen zunehmend bewusst, anstatt in einer partikularistischen Auffassung zu verharren. Das zentrale Thema der jüdischen Philosophie blieb gleichwohl das Verhältnis von Vernunft und Offenbarung. 1. Antike und Mittelalter Jüdische Philosophie…

Kulturzionismus

(2,840 words)

Author(s): Mendes-Flohr, Paul
Kulturzionismus (oder, nach dem hebräischen Ausdruck ẓiyonut ruḥanit, »geistiger Zionismus«) bezeichnet eine Auffassung des Judentums, die primär von ethischen und geistigen statt von religiösen oder politischen Motiven geprägt ist. Als eine der zionistischen Hauptströmungen wird die kulturzionistische Lehre vor allem mit dem russisch-jüdischen Essayisten Achad Ha’am (hebr. für »einer aus dem Volk«; eigentlich Ascher Ginsberg, 1856–1927) assoziiert. Achad Ha’am gilt als ein Wegbereiter des modernen Heb…

Stern der Erlösung

(3,747 words)

Author(s): Mendes-Flohr, Paul
Der Stern der Erlösung (1921) ist das Hauptwerk des deutsch-jüdischen Philosophen Franz Rosenzweig (1886–1929). Der Titel spielt auf den Davidstern an, allerdings nicht als Symbol des jüdischen Volks, sondern im Sinne einer ontologischen Wahrheit des biblischen Glaubens. Rosenzweig sprach Judentum und Christentum unterschiedliche, aber komplementäre Rollen bei der vorwegnehmenden Verwirklichung der letzten Wahrheit menschlicher Existenz zu, die er durch den Begriff der Erlösung kennzeichnete. Die Wi…

Utopie

(2,575 words)

Author(s): Mendes-Flohr, Paul
Aus dem Griechischen stammender Begriff ( ou-tópos, Nicht-Ort) und Titel des 1516 veröffentlichten gleichnamigen Romans von Sir Thomas More (Morus), der imaginierte ideale politische Gemeinschaften bezeichnet. In der marxistischen Tradition war der Begriff lange Zeit negativ behaftet und wurde mit unrealistischen und naiven Vorstellungen assoziiert. Der Philosoph Ernst Bloch (1885–1977) nahm eine prominente Gegenposition ein und vertrat in seinem Werk, insbesondere dem Buch Geist der Utopie (1918), einen emphatischen, sowohl Elemente des christlichen als auch…

Dialog

(3,273 words)

Author(s): Mendes-Flohr, Paul
Der Begriff des Dialogs als eine Bezeichnung für authentische, das heißt nichtinstrumentelle Beziehungen zwischen Individuen oder zwischen Mensch und Gott ist eng verbunden mit dem Denken Martin Bubers (1878–1965). Buber übertrug den von ihm 1923 in Ich und Du eingeführten Begriff aus der Philosophie und Theologie auf die Bereiche Hermeneutik (insbesondere die Deutung der hebräischen Bibel und religiöser Texte), Übersetzung und Politik.1. EinführungDialogisches Philosophieren wendet sich ab von der westlichen Tradition der philosophia perennis, von ihrer Suche nach e…