Search

Your search for 'dc_creator:( "Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)" )' returned 281 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Chilon

(396 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Furley, William D. (Heidelberg)
(Χίλων). [English version] [1] Spartanischer Politiker, 6. Jh. v. Chr. Aus Sparta, Sohn des Damagetos, wurde wegen seiner führenden Rolle in der Politik Spartas Mitte des 6.Jh. (Ephoros ca. 556 v.Chr.; erster Ephoros: Sosikrates FHG IV 502 [1]); auch wurde ihm Stärkung des Ephorats neben Königtum zugeschrieben (Diog. Laert. 1,68). Wegen seiner elegischen Dichtung und seiner Lebensweisheit zu den ›Sieben Weisen‹ des archa. Griechenlands gerechnet (Plat. Prot. 343a; Diog. Laert. 1,68-73). Pap. Rylands 18 (=…

Presbeia, Presbeis

(431 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (πρεσβεία, πρέσβεις, “Gesandtschaft”, “Gesandte”). Als Begriffe sind p. und présbeis (= pr.) in diesem Sinne erst im 5. Jh. v. Chr. belegt, doch ist “diplomatischer Verkehr” in Hellas wesentlich früher nachweisbar, bei Homer in Form der Entsendung von “Boten” (Hom. Il. 4,384; 5,804; 10,286). Die Bezeichnung pr. ist damit zu erklären, daß urspr. zumeist “Ältere” ( présbys: “alt”) als Gesandte geschickt wurden, was jedoch im 5. Jh. nicht mehr üblich war (Aristoph. Ach. 599 ff.). Pr. hatten für ihr Gemeinwesen zu agieren, z. B. günstige Vertragsklauseln …

Kallibios

(50 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Καλλίβιος). Spartiat, wurde 404/3 v.Chr. auf Bitten der Dreißig und nach Intervention des Lysandros als Harmost nach Athen geschickt, wo er von den dortigen Machthabern hofiert wurde und ihr Regime zu stützen suchte (Xen. hell. 2,3,13f.; [Aristot.] Ath. pol. 37,2; 38,2; Diod. 14,4,4). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Lysandros

(854 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Dreyer, Boris (Göttingen)
(Λύσανδρος). [English version] [1] Spart. Flottenkommandant, Ende 5. Jh. v.Chr. Spartiat, Sohn des Aristokritos. Berichte, die Familie, die ihren Stammbaum auf Herakles zurückführte und durch Gastfreundschaft mit König Libys von Kyrene verbunden war (Diod. 14,13,5-6; Paus. 6,3,14), sei verarmt gewesen (Plut. Lysandros = Lys. 2,1) und L. habe als móthax (“Nährbruder” eines Bürgerknaben, móthakes ) gegolten (Phylarchos FGrH 81 F 43; Ail. var. 12,43), scheinen auf gezielter Diffamierung zu beruhen. L. übernahm im Frühjahr 407 v.Chr. als Flottenkommandant ( naúarchos) die spar…

Dekadarchia

(426 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Meier, Mischa (Bielefeld)
(Δεκαδαρχία). [English version] [1] Zehnerherrschaft um 400 v.Chr. “Zehnerherrschaft”, Kommissionen von 10 Männern, die der oligarchisch gesinnte Spartaner Lysandros 405/04 v.Chr. vor allem im früheren athenischen Einflußbereich einsetzte; nach Diodor (14,13,1) hätte er neben d. noch Oligarchien eingerichtet, doch bestanden nach Xenophon (hell. 3,5,13; 6,3,8), Plutarch (Lys. 13) und Nepos (Lys. 1,4-2,1) “überall” d. Dies ist wenig wahrscheinlich, da Sparta Freiheit und Autonomie als Ziel im Krieg gegen Athen proklamiert hatte, D. aber nach griech.…

Kleruchoi

(1,484 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Ameling, Walter (Jena)
(κληροῦχοι, Inhaber eines klḗros , “Landloses”). I. Athen [English version] A. 5. Jahrhundert v.Chr. Abgesehen von der metaphor. Bedeutung bei Sophokles (Soph. Ai. 508: “Schicksalslos habend”) lit. zuerst belegt bei Herodot (5,77,2) zur Bezeichnung von 400 Athenern, die nach dem athen. Sieg über die Chalkidier 506/5 v.Chr. Äcker in Chalkis [1] erhielten. Die Zahl ist wohl übertrieben, läßt sich aber nicht aus Ailianos (var. 6,1) korrigieren, wonach 2000 Athener auf Ländereien der chalkid. hippobótai angesiedelt wurden. Diese k. mußten sich 490 vor den Persern nach Orop…

Kosmoi

(162 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Volkmann, Hans (Köln)
(κόσμοι). [English version] [1] Beamte in kretischen Städten Bezeichnung für höchste Beamte in kretischen Poleis, vor dem 3. Jh.v.Chr. auch im Sg. ho kósmos oder im Pl. hoi kosmíontes belegt. K. hatten neben repräsentativen und richterl. Aufgaben polit. und mil. Führungsfunktionen. Die “Behörde” der k. konnte bis zu zehn Beamte umfassen und hatte einen “Ersten” ( startagétas = stratēgós; später prōtókosmos), fällte polit. Entscheidungen und unterlag der Kontrolle durch das Volk. Nach guter Amtsführung konnten k. in den Rat gewählt werden (Aristot. pol. 1272a 7-13). It…

Eurypontidai

(114 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Εὐρυπωντίδαι). Spartanisches Königshaus, dessen Repräsentanten nach Herodot (6,51) angeblich weniger Prestige als das Königshaus der Agiadai besaßen. Tatsächlich stellten die E. bedeutende Könige wie Archidamos II., Agesilaos II., Agis II., III. und IV. Als Eponym galt die fiktive Figur des Eurypon, ein Nachfahre des Herakles in sechster (Hdt. 8,131; Strab. 8,366) oder siebter Generation (Plut. Lykurgos 1; Paus. 3,7,1). Die Liste der E. ist, ebenso wie die der Agiaden, für die Zeit vor dem frühen 6. Jh. v.Chr. histor. unbrauchbar. Agiadai Welwei, Karl-Wilhe…

Apella, Apellai

(381 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] Das nur im Plural ἀπέλλαι belegte Wort wird von Hesychios räumlich als σηκοί (umfriedete Sammelplätze) und funktional als ἐκκλησίαι (Volksversammlungen) oder ἐφαιρησίαι (Wahlversammlungen) erklärt. In der Inschr. der Labyaden in Delphi bezeichnet A. das Hauptfest (und wohl die Versammlung) dieser Phratrie in dem mit Apollon verbundenen Monat Apellaios (Michel, RIG 995 = Schwyzer, DGE 323). Inschr. aus Gytheion (Lakonien, 1. Jh.) verwenden den Zusatz μεγάλαι (“große A.”; IG V 1, 1144, Z.20 f.= SGDI 4567 = Michel, RIG 185; IG V 1, 1146, Z. 40 f.= Syll.3 748). Da ἀπε…

Klarotai

(29 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (κλαρῶται). Unfreie Landbewohner in Kreta, die gegen Entrichtung von Abgaben die klā́roi ( klḗros ) der Vollbürger bearbeiteten (Athen. 6,263e-f; Poll. 3,83). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Archidamos

(628 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Ἀρχίδαμος). [English version] [1] II., spartanischer König (ca.475-427 v. Chr.) …

Brasidas

(487 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Βρασίδας). Sohn des angesehenen Spartiaten Tellis, der 421 v.Chr. den Nikiasfrieden mitbeschwor (Thuk. 2,25; 5,19; 24). B. bewährte sich bereits zu Beginn des Peloponnesischen Krieges, als er die von Athenern eingeschlossene messenische Küstenstadt Methone befreite. Wohl deshalb wurde er relativ jung 431/30 eponymer Ephor (Diod. 12,43,2) und mil. “Berater”. 429 beriet er den Nauarchos Knemos bei der sog. zweiten Seeschlacht bei Naupaktos und einem Überfall auf Salamis (Thuk. 2,85-94), 427 den Nauarchos Alkidas während der erfolglosen Intervention in Kerkyra (Thuk. 3,69; 76-81). Als Trierarch zeichnete sich B. 425 im Kampf gegen den neuen athenischen Stützpunkt in Pylos aus (Thuk. 4,11f.; Diod. 12,62). Als 424 die Chalkidier und der Makedone Perdikkas II. die Hilfe Spartas erbaten, plädierte er für ausgreifende Operationen im thrakischen Raum, weil …

Königsfrieden

(106 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] Bezeichnung für den faktisch vom pers. Großkönig Artaxerxes [2] II. den Griechen diktierten (Isokr. or. 4,175f.) “Allgemeinen Frieden” (

Kleonymos

(344 words)

Author(s): Rhodes, Peter J. (Durham) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Cobet, Justus (Essen)
(Κλεώνυμος). [English version] [1] Athen. Politiker, brachte 426/5 v. Chr. zwei wichtige Anträge ein Athen. Politiker, brachte im J. 426/5 v.Chr. zwei wichtige Anträge ein: der eine betraf Methone in Thrakien, der andere die Eintreibung der Tribute aus dem Attisch-Delischen Seebund (IG I3 61,32-56; 68). Vermutl. war K. in diesem J. Mitglied des Rates. Im J. 415 gehörte er zu den eifrigsten Befürwortern einer Untersuchung der rel…

Mandrokleidas

(133 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Μανδροκλείδας). [English version] [1] Spartiat, versuchte Pyrrhos 272 v. Chr. von weiteren Plünderungen in Lakonien abzuhalten Spartiat (Μανδρικλείδας in …

Makarios

(528 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Markschies, Christoph (Heidelberg)
(Μακάριος). [English version] [1] Spartiat, 426/5 v. Chr. im Kriegsrat de Eurylochos [2] Spartiat, nahm 426/5 v.Chr. im Kriegsrat des Eurylochos [2] am Feldzug einer Streitmacht spartan. Bundesgenossen gegen Naupaktos und die Akarnanes teil und fiel bei Olpai (Thuk. 3,100,2; 109,1). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) Bibliography J. Roisman, The General Demosthenes and his Use of Military Surprise, 1993, 27ff. …

Hyparchia

(194 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (ὑπαρχία). Hell. Begriff für “Unterbezirk” einer Satrapie, vornehmlich im Seleukidenreich. In der durch OGIS 1, 238 bezeugten h. Eriza (Kleinasien) war der “Gouverneur” ( hýparchos, ὕπαρχος) direkt dem Satrapen von Karien unterstellt (OGIS 1,224), so daß es hier keine Zwische…

Gorgopas

(96 words)

Dorieus

(504 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Decker, Wolfgang (Köln) | Degani, Enzo (Bologna)
(Δωριεύς). [English version] [1] Spartiat, Sohn des Anaxandridas II. Spartiat, Agiade, Sohn des Anaxandridas II. und dessen erster Frau, älterer Bruder der Könige Leonidas und Kleombrotos, jüngerer Halbbruder des Kleomenes I., der vor D., aber von der zweiten Frau des Anaxandridas geboren wurde, die dieser wegen anfänglicher Unfruchtbarkeit der ersten auf Weisung der Ephoren und Geronten zusätzlich geheiratet hatte. Nachdem Kleomenes als ältester Sohn die Thronfolge angetreten hatte (Hdt. 5,41f.; Paus. 3…

Leotychidas

(319 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Λεωτυχίδας). [English version] [1] Eurypontide Eurypontide (Hdt. 8,131; Eurypontidai), galt als Vorfahr des L. [2]. …

Areus

(207 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Ἀρεύς). [English version] [1] Spartan. König (309-ca. 265 v. Chr.) Spartan. König 309 - ca. 265 v. Chr., Agiade, Sohn des Akrotatos [1], suchte 281 unter Ausnutzung der Niederlage des Antigonos [2] Gonatas gegen Ptolemaios Keraunos im Bunde mit peloponnes. Gemeinwesen Hellas von der maked. Herrschaft zu befreien, unterlag aber den mit Antigonos verbündeten Aitolern (Iust. 24,1,5 f.). Von Kämpfen auf Kreta zurückgekehrt, rettete er 272 im Bunde mit Antigonos Sparta vor dem Zugriff des Pyrrhos (Plut. Pyrrh…

Menas

(232 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Neudecker, Richard (Rom) | Savvidis, Kyriakos (Bochum)
(Μηνᾶς). [English version] [1] Spartiat, 421 v.Chr. Einer der Spartiaten, die 421 v.Chr. den Nikias-Frieden und die Symmachie mit Athen beschworen (Thuk. 5,19,2; 5,24,1); in der Zeit zwischen den Verträgen war er einer der Gesandten, die vertragsgemäß die Übergabe von Amphipolis an Athen garantieren sollten, aber infolge des Widerstandes des dortigen Kommandanten Klearidas keinen Erfolg hatten (Thuk. 5,21).…

Agesipolis

(348 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Ἀγησίπολις). [English version] [1] I., spartan. König (395-380 v. Chr.) A. I., Agiade, Sohn des spartanischen Königs Pausanias und älterer Bruder des Kleombrotos I., wurde König, als sein Vater nach der Schlacht bei Haliartos 395 v. Chr. ins Exil gehen mußte (Diod. 14,89; Paus. 3,5,7). Zunächst unter der Vormundschaft seines Verwandten Aristodemos [3] (Xen. hell. 4,2,9), erzielte er bereits 388/87 Erfolge gegen die Argiver (Xen. hell. 4,7,2-7) und zwang 385/84 die Polis Mantineia unter fadenscheinigem Vo…

Pythagoras

(2,796 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel) | Riedweg, Christoph (Zürich) | Cobet, Justus (Essen) | Neudecker, Richard (Rom) | Johannsen, Nina (Kiel) | Et al.
(Πυθαγόρας). [English version] [1] fiktiver Spartaner und Berater des Numa Pompilius Fingierte Person, angeblich aus Sparta, Sieger bei den Olympischen Spielen 716 v. Chr., nach It. ausgewandert, dort Berater des Königs Numa Pompilius; diese Konstruktion soll offenbar eine Verbindung zwischen P. [2] und dem röm. Sakralwesen schaffen (Plut. Numa 1,2-3). …

Nikomedes

(1,447 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Schottky, Martin (Pretzfeld) | Folkerts, Menso (München) | Eck, Werner (Köln)
(Νικομήδης). [English version] [1] Spartanischer Heerführer, 458 oder 457 v.Chr. Angehöriger des spartanischen Königshauses der Agiadai, Sohn des Kleombrotos [2], Bruder des Pausanias, des Siegers von Plataiai. N. führte 458 oder 457 v.Chr. als Vormund seines unmündigen Neffen Pleistoanax ein spartan. Heer zur Unterstützung der Bewohner der Landschaft Doris gegen die Phoker und besiegte auf dem Rückmarsch die Athener bei Tanagra (Thuk. 1,107,2-108,1; Diod. 11,79,4-80,6; Plut. Kimon 17,4-9; Plut. Perikles 10,1-4).…

Astyochos

(113 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἀστύοχος). Spartanischer Nauarch 412/11 v.Chr. Im Sommer 412 scheiterte sein Versuch, Lesbos zu gewinnen (Thuk. 8,22f.); seine Operationen zw. Lesbos, Chios, Erythrai und Klazomenai verliefen glücklos (8,31-33). Unzufrieden mit seiner Amtsführung sandte ihm Sparta im Winter 412/11 “Ratgeber” mit außerordentlichen Befugnissen in sein Hauptquartier in Milet (Thuk. 8,39,1f.). Nach Vorstößen bis Knidos und Rhodos unterzeichnete er im Frühjahr 411 d…

Anchimolos

(71 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἀγχίμολος). Bei Aristot. Ath. Pol. 19,5 und schol. Aristoph. Lys. 1153 (Anchimolios bei Hdt. 5,63,2) ranghoher Spartiat, der 511 v. Chr. die Peisistratidai aus Athen vertreiben sollte und mit Hopliten bei Phaleron landete. In Erwartung der Invasion hatte Hippias jedoch 1 000 thessal. Reiter zu Hilfe gehol…

Erianthes

(78 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἐριάνθης). Thebanischer Befehlshaber der boiotischen Trieren bei Aigospotamoi. Seine Statue stand daher auf dem spartanischen Siegesdenkmal in Delphi (Paus. 10,9,9) [1. 14f.]. Nach der Kapitulation Athens wurde seine Forderung, die Stadt zu zerstören, in Sparta abgelehnt (Xen. hell. 2,2,19; Plut. Lys. 15). Als die Thebaner 395 v.Chr. ein Bündnis mit Athen anstrebten, suchten sie die Aktion des E. als eigenmächtige Handlung zu interpretieren (Xen. hell. 3,5,8). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) Bibliography 1 J.-F. Bommelaer…

Damaratos

(237 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Δαμάρατος, Δημάρητος). Spartanischer König, Eurypontide, Sohn und Nachfolger (um 510 v.Chr.) des Königs Ariston. Die Wende in seinem Leben brachte die Feindschaft mit Kleomenes I., dessen Absicht, mit Hilfe eines Heerzuges 506 ein spartanisches Satellitenregime in Athen einzurichten, er noch bei Eleusis durch Obstruktion vereitelte (Hdt. 5,74f.). Offen bleibt, ob damals athenische Sondierungen beim persischen Satrapen in Sardeis bekannt wurden [3. 2…

Melesippos

(68 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Μελήσιππος). Spartiat, Sohn des Diakritos, Mitglied der letzten spartan. Gesandtschaft nach Athen 431 v.Chr. vor Ausbruch des Peloponnesischen Krieges (Thuk. 1,139,3). Er wurde in demselben J. während des Anmarsches der Armee des Archidamos [1] erneut zu Verhandlungen nach Athen geschickt, jedoch vor der Stadt abgewiesen. Beim Verlassen Attikas soll er prophezeit haben, daß mit diesem Tag großes Unglück für Hellas beginne (Thuk. 2,12). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Naukleidas

(56 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ναυκλείδας). Spartiat, Sohn des Polybiades, begleitete als Ephor 403 v.Chr. König Pausanias nach Athen und unterstützte dessen Politik einer Aussöhnung der athen. Bürgerkriegsparteien gegen die Intentionen des Lysandros [1], der ihn später aus Rache wegen Schwelgerei verklagte (Xen. hell. 2,4,35-36; Agatharchidas FGrH 86 F 11 = Athen. 12,550 d-e). …

Polytropos

(72 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Πολύτροπος). Befehlshaber einer in Korinthos angeworbenen Söldnertruppe, die im Dienst Spartas 370/369 v. Chr. gegen das neu gegründete koinón der Arkader (s. auch Arkades, Arkadia mit Karte; [1. 80 ff.]) kämpfte und Orchomenos [3] besetzte, als diese Polis dem Bund der Arkader nicht beitreten wollte. P. fiel in einem Gefecht gegen Truppen der Mantineier (Xen. hell. 6,5,11-14; vgl. Diod. 15,62,1-3). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) Bibliography 1 H. Beck, Poli…

Charillos

(53 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Χάριλλος, nach Hdt. 8,131 Χαρίλαος). Histor. nicht greifbarer spartanischer König, Eurypontide, soll nach Sosibios (FGrH 595 F 2) 874-811 v.Chr. geherrscht und zusammen mit König Archelaos die Perioikenstadt Aigys erobert haben (Paus. 3,2,5), aber den Tegeaten unterlegen sein (Paus. 8,5,9). Diese Nachrichten sind Ergebnisse von Legendenbildungen.…

Harmostai

(244 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(ἁρμοσταί, ion. ἁρμοστῆρες: Xen. hell. 4,8,39). [English version] [1] Spartanische Militärbefehlshaber Spartanische Militärbefehlshaber zur Beaufsichtigung bestimmter Gebiete. Die in den Scholien zu Pindar (O. 6,154) erwähnten 20 H. der Lakedaimonier können nicht mehr sicher als Aufsichtsbeamte über Perioikenpoleis identifiziert werden und sind eher als “Gouverneure” außerhalb des spartanischen Polisgebietes zu verstehen [1. 11f.; 2. 62f.]. Der im frühen 4. Jh. für Kythera belegte harmostḗs (IG V 1,937) bildete wohl eine Ausnahme aus mil. Gründen. Nach d…

Monimos

(345 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Ameling, Walter (Jena)
(Μόνιμος). [English version] [1] aus Syrakus, Schüler Epikurs M. aus Syrakus, Sklave eines korinthischen Bankiers, hörte Xeniades, einen reichen Bürger Korinths, bei dem Diogenes [14] von Sinope lebte, dessen Tugend rühmen. Um seinen Herrn verlassen und Diogenes folgen zu können, stellte M. sich wahnsinnig; er wurde entlassen und wurde so dessen Schüler. Er verkehrte auch lange mit Krates [4] und ahmte dessen Lebensweise nach (Diog. Laert. 6,82). M. muß berühmt gewesen sein, denn er kommt in einer der K…

Kleombrotos

(283 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Κλεόμβροτος). [English version] [1] Agiade, spartanischer Kommandeur vor Salamis Agiade (Agiadai), Bruder des bei …

Alkidas

(266 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Ἀλκίδας). [English version] [1] Spartanischer Nauarch 428/7 v. Chr Spartanischer Nauarch 428/27 v. Chr., sollte im Frühsommer 427 zeitgleich mit einem Einfall eines peloponnesischen Heeres nach Attika der von Athen abgefallenen und belagerten Polis Mytilene auf Lesbos Entsatz bringen (Thuk. 3,16,3; 26,1), erhielt aber unterwegs die Nachricht von der Kapitulation Mytilenes. Er landete beim kleinasiatischen Erythrai, stieß aber nicht mit der gebotenen Eile in sein Einsatzgebiet vor (Thuk. 3,29), vielleic…

Philippos

(6,203 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Beck, Hans (Köln) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Ameling, Walter (Jena) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Et al.
(Φίλιππος). Die maked. Könige Ph. [3-7], darunter Ph. [4] II., Ph. [7] V.; Apostel und Evangelist Ph. [28]; Philosophen und Dichter Ph. [29-32]. [English version] [1] Spartanischer Flottenführer 411 v. Chr. Spartiat, Befehlshaber in Miletos 412 v.Chr. (Thuk. 8,28,5), wurde 411 mit zwei Trieren nach Aspendos geschickt, um dort mit Unterstützung des Tissaphernes die phoinikische Flotte zum Kampf gegen Athen zu bewegen (Thuk. 8,87), teilte aber dem naúarchos Mindaros bald mit, seine Mission werde ergebnislos sein (Thuk. 8,99; [1. 244]). Peloponnesischer Krieg Welwei, Karl-Wilhe…

Kleobulos

(320 words)

Author(s): Albiani, Maria Grazia (Bologna) | Engels, Johannes (Köln) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Ameling, Walter (Jena)
(Κλεόβουλος). [English version] [1] Dichter und Tyrann von Lindos, einer der Sieben Weisen, 7./6. Jh. v. Chr. Tyrann von Lindos (Rhodos), Blütezeit 7.-6. Jh. v.Chr., wird zu den Sieben Weisen gezählt [1]. Er verfaßte ‘Lieder und Rätsel in etwa 3000 Versen’ (Diog. Laert. 1,89). Abgesehen von 20 Sprüchen (I6 p. 63, 1-12 DK) und einem kurzen Brief an Solon (epist. p. 207 Hercher) sind unter seinem Namen ein Fr. eines Skolions in moralisierendem Ton (SH 526) und ein Grabepigramm in Hexametern auf König Midas (Anth. Pal. 7,153 = GVI 1171a) erh., …

Kyniska

(49 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Κυνίσκα). Reiche Spartanerin, geb. um 442 v.Chr., Tochter des Archidamos [1] II., Schwester des Agesilaos [2] II. K. ließ als erste Frau Gespanne am Wagenrennen in Olympia teilnehmen, wo sie zweimal siegte (Xen. Ag. 9,6; Plut. Agesilaos 20; Paus. 3,8,1f.; 6,1,6; SGDI 4418). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Agiatis

(92 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἀγιάτις). Reiche Spartanerin, Erbin des ca. 241 v. Chr. verstorbenen Spartiaten Gylippos. In erster Ehe mit dem Reformkönig Agis [4] IV. vermählt. Nach dessen Tod zwang Leonidas II. sie, seinen noch jugendlichen Sohn, den späteren Reformkönig Kleomenes III., zu heiraten. Nach Plut. Kleom. 1,1-3; 22,1-3, der sie als überaus schön und charaktervoll schildert, soll sie ihren zweiten Mann durch Erzählungen über die Reformpläne des Agis angeregt haben, dessen Programm wieder aufzuneh…

Pleistarchos

(357 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Hülden, Oliver (Tübingen)
(Πλείσταρχος). [English version] [1] Spartanischer König (5. Jh. v. Chr.) Spartanischer König aus dem Hause der Agiadai, war beim Tod seines Vaters Leonidas [1], der 480 v.Chr. an den Thermopylen fiel, noch unmündig, so daß sein Vetter Pausanias [1], 479 v.Chr. Befehlshaber der griech. Streitmacht bei Plataiai, die Vormundschaft übernahm (Hdt. 9,10,2; Thuk. 1,132,1; Paus. 3,4,9; Plut. mor. 231c). Nachdem P. volljährig geworden war, übte er nur einige Jahre bis zu seinem Tod 458 v.Chr. die Funktion eines Königs aus (Paus. 3,5,1), ohne sich polit. oder mil. zu profilieren. Welwei, K…

Melanthos

(185 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Μέλανθος). [English version] [1] aus Messenien, Nachkomme des Neuleus von Pylos M. aus Messenien, Nachkomme des Neleus von Pylos (Hdt. 1,147; 5,65), Sohn des Andropompos und der Henoche (Paus. 1,3,3; 19,5; 2,187ff.; 7,1,9), Vater des Kodros (ebd. 8,18,7). Aus Messenien vertrieben, kommt er nach Attika (Eleusis), wo er für den König Thymoites einen Zweikampf mit Xanthos, dem König von Boiotia, übernimmt. Durch die Mithilfe des Dionysos Melanaigis und eigene List erringt er den Sieg. Dieser erhält zum Dank ein Heiligtum, M. wird König von Athen. Käppel, Lutz (Kiel) [English version] […

Pelops

(951 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel) | Ameling, Walter (Jena) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Nutton, Vivian (London)
(Πέλοψ). [English version] [1] Sohn des Tantalos Sohn des Tantalos (Kypria F 13 EpGF; bei Hyg. fab. 82 aus der Verbindung mit Dione), Gatte der Hippodameia [1], Vater des Atreus, des Thyestes, des Pittheus und weiterer Kinder (Pind. O. 1,88f. mit schol.). Urspr. Heimat des P. ist Kleinasien (vgl. Pind. O. 1,24; Hdt. 7,8). Sein Vater Tantalos zerstückelt P., kocht ihn und setzt ihn den Göttern als Speise vor, die den Frevel bemerken; nur Demeter ißt aus Unachtsamkeit davon (Apollod. epit. 2,3; Hyg. fab.…

Kriegsschuldfrage

(425 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] Hinweise auf öffentl. Empörung über Friedensstörer bei Homer (Hom. Od. 24,424-437) und die Entstehung des röm. Ritus der fetiales zur Eröffnung eines bellum iustum (Völkerrecht) zeigen, daß Kriege auch in archa. Zeit nicht als Normalzustand betrachtet und daß K. diskutiert wurden [1. 127]. Größere polit. Bedeutung gewannen K. im Zuge von Expansionsbestrebungen. Die auslösenden Aktionen und Ursachen, die zu Kämpfen zwischen Griechen und “Barbaren” führten, bilden ein Leitmotiv im Werk des Herodotos. Ric…

Kallikratidas

(397 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Frede, Michael (Oxford)
(Καλλικρατίδας). [English version] [1] Spartanischer Nauarch 407/6 v. Chr. Spartanischer Nauarch (Flottenkommandant) 407/6 v.Chr., konnte erst im Frühjahr 406 Lysandros im Kommando ablösen und wurde durch dessen Intrigen vor größte Probleme bei der Vorbereitung seiner Operationen gestellt, ließ sich aber hierdurch ebensowenig beeindrucken wie durch die Brüskierung, die ihm durch Kyros d.J. widerfuhr. K. sicherte jedoch die Finanzierung seiner Kriegführung und riß die Initiative an sich. Nach Verlegung se…

Agis

(840 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Degani, Enzo (Bologna)
(Ἆγις). [English version] [1] I., Eponym der Agiadai A. I., Eponym der Agiadai, Sohn des Eurysthenes und Vater des Echestratos, nach anderer Version Vater des legendären Gesetzgebers Lykurgos (Hdt. 7,204; Paus. 3,2,1). Die Einrichtung der Perioikie und der Helotie durch ihn (Ephoros, FGrH 70 F 117) ist histor. Fiktion. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [English version] [2] II., spartanischer König (427-400 v. Chr.) A. II., Eurypontide, spartanischer König 427/26- 400 v. Chr., Sohn des Archidamos [1] II. und Stiefbruder des Agesilaos [2] II., führte 426 und …

Nikolochos

(55 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Νικόλοχος). Spartiat, wurde als epistoleús (“Stellvertreter”) des naúarchos (“Flottenkommandanten”) Antalkidas (388/7 v.Chr.) in Abydos [1] von Iphikrates eingeschlossen und von Antalkidas entsetzt (Xen. hell. 5,1,6-7; 5,1,25-27; Polyain. 2,24). Als naúarchos wurde er 375 v.Chr. bei Alyzeia von dem Athener Timotheos geschlagen (Xen. hell. 5,4,65-66; Diod. 15,36,5; Polyain. 3,10,4; 3,10,12). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Kinadon

(99 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Κινάδων). Als hypomeíōn (“Minderberechtigter”) wohl vollbürtiger Spartaner ohne Vollbürgerrecht, suchte K. 398 v.Chr. bei Heloten, Neodamoden, Hypomeiones und Perioiken nach breiter Unterstützung für einen Umsturz, um die herrschende Spartiatenschicht zu entmachten. Einzelheiten über Reformpläne sind nicht bekannt. K. wurde verraten, in eine Falle gelockt und getötet, nachdem er auf der Folter seine Mitwisser genannt hatte. Im Bericht Xenophons (Xen. hell. 3,3,4-11) übertreibt K. generalisierend die Spannungen in Sparta. Welwei, Karl-Wilhelm (Bo…

Hetairia

(536 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Tinnefeld, Franz (München)
(ἑταιρία, auch ἑταιρεία). [English version] [1] In Kreta Unterabteilung der Bürgerschaft In Kreta Unterabteilung der Bürgerschaft, mit Gemeinschaftsmählern ( Andreia bzw. Syssitia: Aristot. pol. 1272a 12ff.; Athen. 4,143a-b = Dosiadas FGrH 458 F 2) und gemeinsamem Kult des Zeus Hetaireíos (Hesych. s.v. ἑταιρεῖος), aber weder ein gentilizischer Verband noch Teil einer Phyle, zu vergleichen mit der h. in Thera bzw. Kyrene (ML 5, Z. 16). Die Aufnahme in die h. erfolgte nach dem Ausscheiden der jungen Wehrfähigen aus den agélai und war Voraussetzung für das Vollbürgerrecht. Die Andrei…

Prytanis

(180 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Gottschalk, Hans (Leeds)
(Πρύτανις). [English version] [1] myth. König von Sparta Mythischer König von Sparta, angeblich Sohn des Eurypon (Hdt. 8,131), der als Stammvater des Hauses der Eurypontidai galt. Der Stammbaum ist aber ebenso wie der der Agiadai vor dem 6. Jh. v. Chr. fiktiv. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [English version] [2] König des Regnum Bosporanum 310-309 v. Chr. König des Regnum Bosporanum 310-309 v. Chr., jüngster Sohn des Pairisades [1] I., kämpfte nach dem Tod seines Bruders Satyros II. gegen seinen ältesten Bruder Eumelos [4] (Diod. 20,22-24). Nach dem…

Menedaios

(61 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Μενεδάϊος). Spartiat, 426 v.Chr. in Akarnanien im Kriegsrat des Eurylochos [2], nach dessen Niederlage und Tod bei Olpai Kommandeur der dortigen peloponnes. Truppen. Der athen. Befehlshaber Demosthenes [1] gewährte ihm nach geheimer Absprache freien Abzug unter Preisgabe der Ambrakiotai (Thuk. 3,100,2; 109,1-3; [1. 30]. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) Bibliography 1 J. Roisman, The General Demosthenes and His Use of Military Surprise, 1993.

Knemos

(70 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Κνῆμος). Spartan. Nauarch (Flottenkommandant) 430/29 v.Chr., verwüstete 430 Zakynthos, operierte 429 in Akarnania und wurde bei Oiniadai geschlagen (Thuk. 2,66; 80-82; Diod. 12,47,4f.). K.' Flottenverbände erlitten 429 schwere Niederlagen bei Stratos und Naupaktos gegen die Athener unter Phormion. Im Spätherbst 429 unterblieb ein von K. und seinem “Berater” Brasidas geplanter Überfall auf den Peiraieus; statt dessen wurde Salamis verwüstet (Thuk. 2,83-94; Diod. 12,49). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Panteus

(57 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Παντεύς). Spartaner, führte 223 v.Chr. unter Kleomenes [6] III. zwei spartan. Einheiten mit Erfolg beim Sturm auf Megalopolis (Plut. Kleomenes 23,5-6), floh nach der Schlacht bei Sellasia mit Kleomenes nach Ägypten, wo er nach dessen mißglücktem Versuch, sich aus der Internierung zu befreien, Selbstmord beging (ebd. 37,13-16; 38,5; Pol. 5,37,8). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Apoikia

(893 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἀποικία). Siedlung einer Kolonistengruppe oder ihrer Nachfahren außerhalb des Gebietes einer bestimmten Mutterstadt (Metropolis), die einen Teil ihrer Bürger als “Aussiedler” (ἄποικοι, apoikoi) zur Gründung einer “Pflanzstadt” ausgesandt oder auch Bürger anderer Poleis zur Teilnahme an einer Neugründung aufgefordert hatte. Leiter des Unternehmens war in der Regel ein von der Mutterstadt benannter Oikistes. Vor allem während der “großen griech. Kolonisation” ca. 750-550/500 v. Chr. entstanden zahlreiche neue Gemeinwese…

Klearidas

(70 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Κλεαρίδας). Spartiat, Sohn des Kleonymos; von Brasidas 423 v.Chr. als Befehlshaber in Amphipolis eingesetzt, bewährte K. sich nach dem Tod des Brasidas 422 und übergab nach dem Frieden des Nikias die ihm anvertraute Polis nicht den Athenern, um die Bewohner nicht Vergeltungsmaßnahmen auszuliefern (Thuk. 5,21; 34). Unbeeindruckt von Weisungen der Führungsgremien Spartas förderte er erhebliche neue Spannungen zwischen Sparta und Athen. Peloponnesischer Krieg Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Phylarchos

(613 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Meister, Klaus (Berlin)
(φύλαρχος, “Chef” einer phylḗ [1]). [English version] [1] Griech. Amt In vielen griech. Poleis waren die phýlarchoi Phylenvorsteher mit hohen beratenden oder magistratischen Funktionen: In Epidamnos bildeten Phylenvorsteher auch den Beirat des leitenden Beamten ( árchōn) und wurden im 5. Jh.v.Chr. in dieser Funktion durch einen Rat auf breiterer Basis abgelöst (Aristot. pol. 1301b 22f.); in Kyzikos agierten ph. als Kollegium und übten mit den dortigen höchsten zivilen und mil. Beamten ( stratēgoí) hohe magistratische Funktionen aus [1. Nr. 59 mit Komm.]; ähnliche A…

Ischolaos

(36 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἰσχόλαος). Spartiat, kämpfte im Korinthischen Krieg gegen Chabrias in Thrakien (Polyain. 2,22), fiel im Winter 370/69 v.Chr. in der Skiritis im Kampf gegen Arkader (Xen. hell. 6,5,24-26; Diod. 15,64,3f.). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Phrurarchos

(139 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (φρούραρχος). “Kommandant” ( archós) einer “Wache” ( phrurá), Kommandant einer Besatzung oder Festung. Das Amt hatte im Attisch-Delischen Seebund neben den mil. auch polit. Funktionen zu erfüllen. So beauftragten die Athener nach ihrer Intervention in Erythrai [2] etwa 453/2 v.Chr. ihren dortigen ph. und ihren epískopos [1], die Konstituierung eines neuen Rates zu überwachen. Der ph. sollte diese Aufgabe fortan alljährlich mit dem jeweils abtretenden lokalen Rat ausüben (IG I3 14). Als griech. Äquivalent wird der Terminus außerdem für persische “…

Nikagoras

(357 words)

Author(s): Dreyer, Boris (Göttingen) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Lasserre, F. (Lausanne) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Νικαγόρας). [English version] [1] Tyrann von Zeleia, um 330 v.Chr. Nach dem griech. Historiker Baton von Sinope (Athenaios 7,289b-c = FHG 4, 348 fr. 1) war N. Tyrann von Zeleia; mit dem bei Clemens von Alexandreia (Protreptikos 4,48) genannten N. gleichzusetzen, Zeitgenosse von Alexandros [4] d.Gr. und Tyrann möglicherweise von Dareios' [3] III. Gnaden [1. 229]. Nach der Schlacht am Granikos erfolgte N.' Sturz (in diesem Kontext evtl. Syll.3 279,7) und die Entschuldigung der Stadt Zeleia bei Alexandros (Arr. an. 1,17,2). Dreyer, Boris (Göttingen) Bibliography 1 H.G. Lolling, Mi…

Epitadeus

(157 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] (Ἐπιτάδευς). Ephor in Sparta, soll es nach Plutarch (Agis 5) aus Groll gegen seinen Sohn gesetzlich ermöglicht haben, Haus und Kleros nach Belieben zu verschenken oder zu vererben, zweifellos um die Zahl der Spartiaten zu erhöhen. Plutarch datiert diese Rhetra vage nach 404 v.Chr., führt aber dabei gravierende Besitzunterschiede der Spartiaten um 250 auf sie zurück. Aristoteles (pol. 1270a 15-34) scheint die Mißstände im Kosmos Spartas Mitte des 4. Jh. z.T. als Folge dieses Geset…

Athenai

(10,353 words)

Author(s): Goette, Hans Rupprecht (Athen) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Niehoff, Johannes (Freiburg) | Eder, Walter (Bochum) | Funke, Peter (Münster)
(Ἀθῆναι). [English version] [1] Hauptort Attikas Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Ägäische Koine | Athleten | Attika | Attika | Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Bildung | Bodenschätze | Caesar | Christentum | Dunkle Jahrhunderte | Getreidehandel, Getreideimport | Hellenistische Staatenwelt | Kelten | Limes | Makedonia, Makedones | Marmor | Mykenische Kultur und Archäologie | Naturkatastrophen | Perserkriege | Punische Kriege | Roma | Schrift | Theater Goette, Hans Rupprecht (Athen) [English version] I. Geographie A. ist Hauptort…

Lakrates

(30 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[English version] Spartan. Olympionike; fiel 403 v.Chr. im Peiraieus im Gefecht gegen Widerstandskämpfer, die Athen von der Herrschaft der “Dreißig” (Triakonta) befreiten (Xen. hell. 2,4,33). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Dekadarchia

(482 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Meier, Mischa (Bielefeld)
(δεκαδαρχία; dekadarchía). [German version] [1] Rule by ten c. 400 BC ‘Rule by ten’; commissions of ten men, used in 405/04 BC by the oligarchically inclined Spartan Lysander, especially in the former Athenian sphere of influence; according to Diodorus (14,13,1), besides dekadarchia he also set up oligarchies, but according to Xenophon (Hell. 3,5,13; 6,3,8), Plutarch (Lys. 13) and Nepos (Lys. 1,4-2,1) dekadarchia persisted ‘everywhere’. This is improbable, as Sparta had proclaimed freedom and autonomy as its goal in the war against Athens, and in Greek constitutional conceptions d…

Pasiteilidas

(47 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Πασιτειλίδας; Pasiteilídas). Spartiate, son of Hegesander and harmost under Brasidas in Torone, where he was taken prisoner in 422 BC during the Athenians' capture of the city under Cleon [1]. From there he was presumably taken to Athens (Thuc. 4,132,3; 5,3,1-4). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Leotychidas

(368 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Λεωτυχίδας; Leōtychídas). [German version] [1] Eurypontid Eurypontid (Hdt. 8,131; Eurypontidae), considered to be the ancestor of L. [2]. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] King of Sparta, 5th cent. BC Eurypontid; became king in Sparta after Damaratus was deposed; in 491 BC, he participated in the actions of Cleomenes [3] I in Aegina (Hdt. 6,73), and for that reason was almost delivered up to the Aeginetans (Hdt. 6,85f.). In 479, L. commanded the Hellenic fleet, followed a request for help by the Samians, …

Gerousia

(995 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Ego, Beate (Osnabrück)
(γερουσία; gerousía, ‘Council of Elders’). [German version] I. Graeco-Roman In Sparta the gerousia was probably originally an assembly of representatives from leading families. There it gained its institutional character from early on and consisted of the two kings and 28   gérontes (γέροντες), who were appointed for life and were at least 60 years old. Election took place on the basis of the volume of the acclamation in the   apélla (ἀπέλλα), with ‘electoral officials’ in a closed room deciding who got the strongest applause (Plut. Lycurgus …

Alcibiades

(1,387 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Lehmann, Gustav Adolf (Göttingen) | Kinzl, Konrad (Peterborough) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Ἀλκιβιάδης; Alkibiádēs). [German version] [1] Athenian (end of 6th cent. BC) Athenian, who in 510 BC supported  Cleisthenes when he initiated the expulsion of the Peisistratids from Athens (Isoc. Or. 16,26). [1; cf. 2]. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 Traill, PAA, 121620. 2 Davies, 600,III u. V. [German version] [2] ‘the Elder’ Athenian, around 461 BC Son of the previous (cf. Pl. Euthd. 275a/b); after the deposition of  Cimon (462/1 BC) and the break between Athens and Sparta he laid down demonstratively the inherited title of a Lacedaimonian proxenos (Thuc. 5,43,2; 6,8…

Leonidas

(1,431 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Albiani, Maria Grazia (Bologna) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Günther, Linda-Marie (Munich) | Höcker, Christoph (Kissing)
(Λεωνίδας; Leōnídas). Cf. also Leonides. [German version] [1] Spartan king, 5th cent. BC Spartan king, Agiad ( Agiads), son of Anaxandridas, around 490/89 BC he succeeded his stepbrother Cleomenes [3] I. In 480, after the evacuation of the positions in the Vale of Tempe, L. was given the task of defending the gates of Thermopylae against the army of Xerxes, while the Greek fleet was to thwart the advance of the Persian squadrons at Artemisium (Northern Euboea) (Hdt. 7,175). At best, L. had 8,000 men at his disposal (among them 1,000 perioikoi and 300 Spartiates),…

Tresantes

(133 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Τρέσαντες, 'those having fled in fear'). Spartiates, who had failed in battle and lost their aretḗ (Virtue) (Tyrtaeus fr. 8,14 Gentili/Prato), with the result that they were held in contempt socially (Plut. Lycurgus 21,2). They were allowed to shave only half their beards, could not hold office, were excluded from gymnastics, games, contubernia and from merchant business (Xen. Lac. 9,4-6), could allegedly also be beaten and had to wear dirty clothing. It was considered shameful to give one a da…

Lysandridas

(147 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Günther, Linda-Marie (Munich)
(Λυσανδρίδας; Lysandrídas). [German version] [1] Spartan military commander, 4th cent. BC (Plut.: Λυσανορίδας; Lysanorídas). Spartan, one of the three harmostai of the Spartan occupation in Thebes, who could not prevent this polis from being liberated by Pelopidas in 379 BC. L. was condemned to a big fine in Sparta and left the Peloponnese (Plut. Pel. 13; Theopomp. FGrH 115 F 240; cf. Xen. Hell. 5,4,13; Diod. Sic. 15,27). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] From Megalopolis, end of the 3rd cent. BC L. from Megalopolis ( Megale Polis); in 223/2 BC L. wanted to l…

Kleros

(412 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (κλῆρος; klêros; Dor. κλᾶρος; klâros, ‘lot’, ‘land allocation’, ‘plot of land’, ‘land allotment’; etymologically probably derived from κλάειν/ kláein, ‘to break, to share’). The drawing of lots for cultivatable plots when acquiring land cannot be verified in the early Greek period.[1]. Already in Homer (Il. 15,498; Od. 14,64 ), as well as in Hesiod (Op. 37; 341), kleros designates private property, not acquired by lot. The function of the klêros in the ancient Thessalonian order of regulations on levies explained by Aristotle (fr. 611 Rose) is not …

Cynisca

(53 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Κυνίσκα; Kyníska). Rich Spartan woman, born around 442 BC, daughter of Archidamus [1] II, sister of Agesilaus [2] II. C. was the first woman to participate in chariot races at Olympia where she was twice victorious (Xen. Ages. 9,6; Plut. Agesilaus 20; Paus. 3,8,1f.; 6,1,6; SGDI 4418). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Pelops

(1,023 words)

Author(s): Stenger, Jan (Kiel) | Ameling, Walter (Jena) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Nutton, Vivian (London)
(Πέλοψ; Pélops). [German version] [1] Son of Tantalus Son of Tantalus (Cypria fragment 13 EpGF; in Hyg. Fab. 82 from his liaison with Dione), husband of Hippodamia [1], father of Atreus, Thyestes, Pittheus and other children (Pind. O. 1,88f. with schol.). P.'s original homeland was Asia Minor (cf. Pind. Ol. 1,24; Hdt. 7,8).  P.'s father Tantalus chops him into pieces, cooks him and serves him up to the gods. Demeter is the only one who fails to notice the horrendous deed and eats part of his shoulder (A…

Alcidas

(297 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Ἀλκίδας; Alkídas). [German version] [1] Spartan nauarch 428-427 BC The Spartan nauarch 428-427 BC, who was supposed to bring relief to the polis of Mytilene on Lesbos, but on route learned of Mytilene's capitulation. The relief of Mytilene, which had been occupied after having broken away from Athens (Thuc. 3,16,3; 26,1), was to take place simultaneously with the invasion of Attica by a Peloponnesian army in the early summer of 427. He landed in Erythrae of Asia Minor, but did not advance fast enough i…

Geranor

(27 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Γεράνωρ; Geránōr). Spartiate, former polemarchos, fell in 369/8 BC during the defence of Asine against the Arcadians (Xen. Hell. 7,1,25). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Lacedas

(68 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Λακήδας; Lakḗdas; Hdt. 6,127,3: Λεωκήδης; Leōkḗdēs). Legendary king of Argus, by tradition the son of the historically debated Pheidon [3]. L. was regarded as the father of Meltas, the last king of the Argives (Paus. 2,19,2) [1. 385; 2. 107ff.]. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) Bibliography 1 P. Carlier, La royauté en Grèce avant Alexandre, 1984 2 Th. Kelly, A History of Argos to 500 BC, 1976.

Thrasydaeus

(171 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Zahrnt, Michael (Kiel)
(Θρασυδαῖος/ Thrasydaîos). [German version] [1] From Elis, c. 400 BC T. from Elis. Leader of anti-Spartan democrats in the war between Elis and Sparta (402-400 BC), after initial successes in 400 he had to conclude a peace in which the Eleans abandoned dependent towns with the exception of Olympia (Xen. Hell. 3,2,21-31; Diod. 14,17,4-12; 34,1; Paus. 3,8,3-5). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] Perhaps from Pharsalus, second half of the 4th cent. BC In the 340s BC T., who may have been from Pharsalus (cf. Syll.3 240 H), was a Thessalian tetrarch under Philippus […

Presbeia, Presbeis

(467 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (πρεσβεία/ presbeía, πρέσβεις/ présbeis, 'embassy', 'emissary'). The terms presbeía and présbeis in this sense are known only from the 5th cent. BC on, but there is evidence of 'diplomatic traffic' in Greece considerably earlier than this in Homer, in the form of the sending of 'messengers' (Hom. Il. 4,384; 5,804; 10,286). The term présbeis is explained by the fact that originally it was generally 'elders' ( présbys: 'old') who were sent out as emissaries, though by the 5th cent. this was no longer the custom (Aristoph. Ach. 599 ff.). Présbeis acted on behalf of their…

Mandrocleidas

(148 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
(Μανδροκλείδας; Mandrokleídas). [German version] [1] Spartiate, tried to keep Pyrrhos from further raids in Laconia, 272 BC Spartiate (Μανδρικλείδας/ Mandrikleídas in good MSS). Plutarch (Plut. Pyrrhus 26,24) passes down a memorable statement by M. who is said to have attempted in 272 BC to convince Pyrrhus of the Spartan will to resist him so as to prevent further plundering raids in Laconia by his troops [1. 128f.]. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] Spartiate, supporter of Agis's reforms in 243/2 BC Spartiate (probably not identical to M. [1]), talented fo…

Aegidae

(222 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Αἰγεῖδαι; Aigeîdai). Designated by Herodotus (4,149) as ‘great phyle in Sparta’, but also (4,147) brought in connection with Cadmean Thebes. In Aristotle (fr. 532 Rose) the A. appear as φρατρία Θηβαίων ( phratría Thēbaíōn) and in Pindar (I. 7,15) as ‘Thebans’ (cf. Androtion FGrH 324 F 60; schol. Pind. Pyth. 5,101). According to the Schol. of Pindar I. 7,18 they are supposed to have originally been Phlegraei. Whether here ‘Phlegyans’ are meant [1. 28] is uncertain. Supposedly the A. migrated with the Heraclidae t…

Panteus

(62 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Παντεύς; Panteús). Spartan, who in 223 BC successfully commanded two Spartan units under Cleomenes [6] III in the attack on Megalopolis (Plut. Cleomenes 23,5-6). After the battle of Sellasia, he fled to Egypt with Cleomenes , where he committed suicide after the latter's failed attempt to free himself from internment (ibid. 37,13-16; 38,5; Pol. 5,37,8). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Gylis

(44 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Γῦλις; Gŷlis). Spartiate, in 394 BC polemarch, assumed command of the army of Agesilaus [2] II after the battle of Coronea and advanced to Locris. He fell in battle after the retreat (Xen. Ages. 2,15; Hell. 4,3,21-23). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Prytanis

(191 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Gottschalk, Hans (Leeds)
(Πρύτανις; Prýtanis). [German version] [1] Mythical king of Sparta Mythical king of Sparta, allegedly son of Eurypon (Hdt. 8,131), who was considered to be progenitor of the Eurypontid dynasty. The genealogy is fictitious, however, like the one of the Agiads before the 6th cent. BC. Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) [German version] [2] King of the Regnum Bosporanum in 310-309 BC King of the Regnum Bosporanum in 310-309 BC, the youngest son of Paerisades [1] I. After the death of his brother Satyrus [2] I, he fought against his eldest brother Eumelus [4] (D…

Nabis

(677 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Νάβις; Nábis). Son of Damaratus; controversial representative of the last phase of the Spartan reform movement. After the death of Machanidas (207 BC), N. - apparently a member of a branch of the Eurypontidae - first became regent of Sparta. He consolidated his power by removing the young king Pelops (Diod. Sic. 27,1) and then took the title of king himself (Syll.3 584). Polybius (13,6,1-7,11) and later authors depict N. as a cruel tyrant (Diod. Sic. 27,1; Liv. 33,44,8; 34,32,3; Plut. Titus 13; Paus. 4,29,10). At first, his rule was suppor…

Panthoedas

(65 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Πανθοίδας; Panthoídas). Spartan commander who was sent to Byzantium in 403/2 BC with instructions to get rid of the Spartan ruler Clearchus [2] who had usurped power (Diod. Sic.14,12,4-7). He is probably the same person as P. the harmost (governor) who was killed in 377 BC at Tanagra in the battle against the Thebans under Pelopidas (Plut. Pelopidas 15,6). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Spartiatae

(338 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Σπαρτιᾶται; Spartiâtai). Full citizens of Sparta, who attained this status at 20 years of age, and who from the 5th cent. BC saw themselves as homoioi [II] (peers), distinct from the perioikoi , and from the hypomeiones, who enjoyed only limited rights as citizens. The conditions for assuming this status included pure Spartan blood, completion of the agoge and participation in the syssitiai (Banquet [II. B]), to which they had to contribute. Their economic basis were the klaroi ( kleros ), which were worked by helots. The notion that all o…

Ephoroi

(670 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (ἔφοροι; éphoroi). ‘Custodians’; annual officials in Sparta and a number of Peloponnesian and Dorian poleis and colonies (e.g. Thera, Cyrene, Heraclea on the Siris). The most significant institution of this kind was that of the five Spartan ephoroi, who arrived at their decisions by majority and whose chairman (Plut. Lysander 30) gave his name to his year of office. According to ancient tradition, the Spartan ephorate was held to be an institution of Lycurgus (Hdt. 1,65), and it was later ascribed to king Theopompus …

Hetairia

(601 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Tinnefeld, Franz (Munich)
(ἑταιρία/ hetairía, also ἑταιρεία/ hetaireía). [German version] [1] In Crete a sub-category of citizenry In Crete a sub-category of citizenry, with communal meals ( andreia or syssitia: Aristot. Pol. 1272a 12ff.; Ath. 4,143a-b = Dosiadas FGrH 458 F 2) and a common cult of Zeus Hetaireîos (Hsch. s.v. ἑταιρεῖος/ hetaireîos), but neither an association of family members nor part of a phyle, as was the hetairia in Thera or Cyrene (ML 5, l. 16). Acceptance into the hetairia took place after those fit for military service had left the   agélai and it was a prerequisit…

Xenelasia

(294 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (ξενηλασία; xenēlasía). 'Expulsion of aliens' (Xenoi), traditionally incorrectly represented as a measure often repeated by the Spartans to protect their city from outside influences (Xen. Lac. 14,4), traced to Lycurgus [4] in the tradition in Plutarch (Lycurgus 27,7; Agis 9; Mor. 238d) and explained by scholars e.g. by an alleged internal change in Sparta in the 6th cent. BC. The first xenelasia is supposed to have been the expulsion of Maeandrius [1] of Samos (Hdt. 3,148); however, that was not a general prohibition of residence for fore…

Gymnasiarchy

(238 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (γυμνασιαρχία; Gymnasiarchía). Supervision of a  gymnasium by a gymnasiarchus, whose functions varied in scope and importance depending on the place and time. In Athens the gymnasiarchy in the 5th and 4th cents. BC was a one-year   leitoūrgía (λειτουργία; And. 1,132; Dem. Or. 20,21), the task being to train a certain number of runners for torch competitions at the Great Panathenaea, Hephaistia, Promethia and festivals of Pan and to supply them with all their requisites. At the end of the 4th cent. the gymnasiarchy be…

Eurybiades

(130 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Εὐρυβιάδης; Eurybiádēs). Spartan commander of the fleet of the Greek confederation of 481 BC at the battles of Artemisium and Salamis in 480. After the Persians had overcome Leonidas' position at Thermopylae, E. took timely measures to lead the Greek fleet through the narrow sound of Euripus into Attic waters (Hdt. 8,4-21). At Salamis, against the vigourous protests of most leaders of the Greek naval contingents, he followed Themistocles' plan to give battle to the Persian fleet in…

Therimenes

(65 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Θηριμένης; Thēriménēs). Spartiate, in the late summer of 412 BC led a fleet taking help to the naúarchos Astyochus in Asia Minor; at Miletus he forced Athenian forces into retreat (Thuc. 8,26,1-29,2) and in the autumn negotiated for Sparta a second subsidy treaty with Persia. During his return in 411 he was killed in a shipwreck (Thuc. 8,36,2-38,1). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Ischagoras

(108 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Ἰσχαγόρας; Ischagóras). Spartan, was unable, in 423 BC, to carry out his task of bringing reinforcements to  Brasidas in Thrace because of countermeasures by Perdiccas of Macedonia. He managed to reach the war zone there with a few companions, and with the aid of Brasidas had Spartans installed as commanders in some of the poleis (Thuc. 4,132). Having signed the Peace of Nicias in 421 and overseen the execution of its provisions in Thrace, in the same year he gave his oath for the…

Cleora

(27 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Κλεόρα; Kleóra). Spartan, wife of Agesilaus [2] II, mother of Archidamus [2] III (Xen. Hell. 3,4,29; 5,4,25; Plut. Agesilaus 19). Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)

Agiatis

(103 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Ἀγιάτις; Agiátis). Rich Spartan woman, heiress of the Spartan Gylippus, who died c. 241 BC. First married to the reform king  Agis [4] IV. After his death,  Leonidas II forced her to marry his still very young son, the later reform king  Cleomenes III. According to Plut. Cleom. 1,1-3; 22,1-3, who portrays her as beautiful and full of character, she is supposed to have convinced her second husband to take up Agis' reform plans by telling him stories about them. The significance of this emotional element for the initiatives of Cleomenes III is difficult to judge. Welwei, Karl…

Callicratidas

(431 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Frede, Michael (Oxford)
(Καλλικρατίδας; Kallikratídas). [German version] [1] Spartan nauarch, 407/6 BC Spartan nauarch (naval commander) in 407/6 BC, was only able to relieve  Lysander of his command in the spring of 406 and was confronted through the latter's intrigues with extremely serious problems while preparing his operations. However, he was as unimpressed by these as by the affront he suffered from Cyrus the Younger. C. secured the finances for his warfare and took the initiative. After relocating his naval base from Ep…

Damaratus

(262 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum)
[German version] (Δαμάρατος, Δημάρητος; Damáratos, Dēmárētos). Spartan king, Eurypontid, son and successor (around 510 BC) of King Ariston. The turning-point in his life was brought about by the enmity with Cleomenes I, whose intention to establish a Spartan satellite regime in Athens, with the help of an army campaign in 506 he thwarted at Eleusis (Hdt. 5,74f.). We do not know whether Athenian investigations became known to the Persian satrap in Sardeis [3. 273-276]. In 491 D. plotted against Cleome…

Lycurgus

(2,669 words)

Author(s): Heinze, Theodor (Geneva) | Visser, Edzard (Basle) | Hölkeskamp, Karl-Joachim (Cologne) | Stein-Hölkeskamp, Elke (Cologne) | Dreyer, Boris (Göttingen) | Et al.
(Λυκοῦργος/ Lykoûrgos, ep. Λυκόοργος/ Lykóorgos, Lat. Lucurgus, Lycurgus). [German version] [1] Son of Dryas Son of Dryas, in Nonnus also son of Ares (Nonnus, Dion. 20,149 et passim), opponent of Dionysus, who drives the latter's nurses over the unidentified Nysḗïon mountains ( Nysa) with the bouplḗx (‘ox beater’) and intimidates the mad god to such an extent that he dives into the sea to Thetis (Hom. Il. 6,128-140). While in Aeschylus' tetralogy Lykourgeía (TrGF 3 T 68: Ēdōnoí F 57-67, Bassárai/- rídes F 23-25, Neānískoi F 146-149, Lykoûrgos F 124-126) L. is king of the Thracian …
▲   Back to top   ▲