Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lacetani

(77 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm (nicht zu verwechseln mit den Iaccetani; z.B. Ptol. 2,6,71; [1]), der am Südfuß der östl. Pyrenäen siedelte, westl. vom Llobregat, östl. vom Segre, südl. von Noya und Cervera (Liv. 21,61,8; 28,24,4; 34,20,1; Plin. nat. 3,21). Er wurde von den Römern früh unterworfen (Plut. Cato Maior 11,2; vgl. Cass. Dio 45,10; Sall. hist. 2,98,5; [2. 50f.]). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder…

Mirobriga

(164 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
(Merobriga). Name dreier Städte in Spanien (kelt. “Burg des Miro” [1. 599]). [English version] [1] Stadt beim h. Capilla Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen Stadt beim h. Capilla östl. von Mérida bei Almadén (vgl. CIL II 2365f.), von Plin. nat. 3,14 in der Baeturia Turdolorum lokalisiert und unter den oppida non ignobilia genannt (vgl. Ptol. 2,4,10; 6,58; Itin. Anton. 444,6) [2; 3]. Ba…

Carpetani

(160 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Die C. werden im Zusammenhang mit dem Ausgreifen Hannibals nach Zentralspanien von Pol. 3,14,2 als die mächtigste Völkerschaft in dieser Gegend erwähnt. Hannibal stieß mit ihnen zusammen, als er 221 v.Chr. gegen die Olkades und 220 gegen die Vaccaei zog. Als er dann den Tagus überschreiten wollte, stellten sich ihm die C. entgegen (Pol. 3,14,5-9…

Complega

(55 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiberische Stadt, nur von App. Ib. 42f. für die röm. Feldzüge der J. 181-179 v.Chr. erwähnt. A. Schulten [2. 136] identifizierte C. mit Contrebia (C. kelt. Variante; nicht identisch mit Complutum, so noch [1. 795]). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 E. Hübner, s.v. C., RE IV, 794f. 2 A. Schulten, Numantia 1, 1914. Tovar 3, 340.

Osca

(194 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)

Mainake

(252 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Phönizier, Punier (Μαινάκη, lat. Menace), südspanische Stadt. Name wohl abgeleitet von μαίνη/ maínē oder lat. maena, einem Pökelfisch (Avien. 426-431 verwechselt M. mit Malaca [1. 80]; Skymn. 147; Steph. Byz. s.v. Μ., wo M. als kelt. bezeichnet wird). Nach Strab. 3,4,2 war M. eine Kolonie von Phokaia, die zu seiner Zeit nicht mehr existierte. Schulten [2. 35-38] hat ihre Lage westl. der Mündung des Vélez auf dem Hügel Cerro del Peñón angenommen. Diese M…

Baetulo

(34 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Fluß (h. Besos) und municipium (h. Badalona) der Lacetani an der spanischen Ostküste (Mela 2,90; Plin. nat. 3,22; Ptol. 2,6,19; CIL II 4606-4608; 4611). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Schulten 1, 1974, 305.

Medobriga

(100 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (oder Medubriga; kelt. [1. 526] “Burg des Medus”). Stadt in Lusitania (Lusitani), 48 v.Chr. von Q. Cassius [I 16] Longinus erobert, zusammen mit dem Herminius mons (h. Sierra de la Estrella), auf den sich die Bewohner geflüchtet hatten (Bell. Alex. 48,2). Nach CIL II 760 waren die Meidobrigenses z.Z. des Traianus am Bau der Tajobrücke von…

Carmo

(90 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia | Phönizier, Punier | Pyrenäenhalbinsel Siedlung der Turdetani, h. Carmona (Prov. Sevilla in Spanien). C. erlangte in den röm.-karthagischen Auseinandersetzungen Bed. (3./2.Jh.; App. Ib. 25; Liv. 33,21,6ff.). Caes. civ. 2,19,4 und Strab. 3,2,2 bezeichnen C. als eine der wichtigsten Städte der Baetica. Aus der Mz.-Prägung [1. 199] un…

Grac(c)urris

(114 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt im oberen Ebrotal; genauere Lage unbekannt. 179 v.Chr. als Gracchuris von Tib. Sempronius Gracchus an Stelle der Ibererstadt Ilurcis gegr. (Liv. epitome 41; Festus p. 86,5). Erwähnt wird G. später im Krieg gegen Sertorius 76 v.Chr. (Liv. epitome 41). Plinius (nat. 3,24) nennt G. unter den oppida Latii veteris des conventus von Caesaraugusta. Inschr. fehlen, aber auf einigen Mz. aus der Zeit des Tiberius erscheint G. als municipium [1. 113f.]. G. wird später nicht mehr erwähnt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives, La moneda hispánica 4, 1924. Tova…

Lusitani, Lusitania

(508 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Name iberisch [1], ebenso das Volk mit ausgeprägtem kelt. Einschlag, der unterschiedlich eingeschätzt wird [2]. Urspr. siedelten die L. zw. Durius und Tagus (vgl. [3]) und drangen bis zum Anas vor (App. Ib. 239). Die spätere, von Augustus eingerichtete röm. Prov. L. entspricht ungefähr dem h. Portugal und umfaßt somit ein weitaus größeres Gebiet als der urspr. Siedlungsraum. Die Landschaft umfaßte nur wenige Städte [4], die vermutlich urspr. - wie bei den Celtiberi - als Fluchtburgen dienten. Bes. im Norden finden sich zahlreiche sog. castros, d.h. Ringwälle dieser Art ([5; 6], CIL II Suppl. p. 896, Citania). Die meisten vorröm. Mz. stammen aus Salacia (h. Alcacer do Sal) [7]. Strab. 3,3,6 zählte 30 (Ptol. 2,5; 50 bei Plin. nat. 4,35) Stämme, die aber nie als zusammenhängende Einheit gen. werden. Alle Quellen [8] stimmen darin überein, daß die L. den besser bekannten Keltiberern glichen: Sie galten als tapfer und freiheitsliebend, doch fanden sie nicht den Weg zu stabilen polit. Organisationsformen. Die L. leisteten der röm. Herrschaft erbittert…

Asturia

(99 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Landschaft im Norden Spaniens am Atlantik. Sie deckte sich mit den h. Prov. Asturias, Leon und Valladolid. Die Astures zerfielen in Stammesgruppen ( populi), über die uns Poseidonios (bei Strab. 3,3,7) als erster berichtet. Sie wurden wie die Cantabri von Augustus unterworfen. Die Goldreserven des Landes waren legendär. In der Stadt Astorga gab es eine dem procurator metallorum unterstellte Militäreinheit (Flor. epit. 2,33,60; ILS 9125ff.). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography F.J.Lomas Salmonte, Asturias preromana y altoimperial, 1989  N.Santos Yanguas,…

Ilipa

(142 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Punische Kriege Heute Alcalá del Río (arab. Umbenennung “Festung des Flusses”) am rechten Ufer des Baetis. Name und die Stadt sind iber. [1. 1221]. I. war wichtig für die Schiffahrt (Strab. 3,2,3; CIL II 1085), ferner bed. aufgrund nahe gelegener Silbergruben (Strab. l.c.), Landwirtschaft und Fischfang (Mz.) und führte daher den Beinamen Magna (Ptol. 2,4,10; Plin. nat. 3,11?). Bei I. siegte P. Cornelius Scipio 206 v.Chr. über die Karthager. In westgot. Zeit wird I. als Bistum erwähnt [2. 216]. Barceló, Pedro (Pots…

Baetis

(104 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Der h. Fluß Guadalquivir. Er hatte in ant. Zeit denselben Lauf wie h., mündete aber urspr. mit vier (Avien. 288ff.), in augusteischer Zeit mit zwei Armen (Strab. 3,1,9; 2,11); h. mündet er in einem einzigen Lauf in den Atlantik; die versandeten Mündungsarme lassen sich noch feststellen. Sein Wasserreichtum scheint unverändert: Große Seeschiffe fuhren bis Hispalis flußaufwärts, kleine bis Ilipa, Flußschiffe bis Corduba (Strab. 3,2,3). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography A. Casal, El Guadalquivir, 1975  A.Ruiz Rodriguez, M.Molinos y Lopez, M. Castro, Settle…

Mentesa

(103 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
Name zweier Städte (Name vielleicht iberisch [1. 549]). [English version] [1] M. Bastitanorum (CIL II 3377f.; 3380), h. La Guardia im SO von Castulo (Plin. nat. 3,9; 19; 25; Itin. Anton. 402,4). In der Westgotenzeit Münzstätte und Bischofssitz. Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] Stadt beim h. Villanueva de la Fuente (Μέντισα). Wohl beim h. Villanueva de la Fuente nahe der Quelle des Guadiana menor, im conventus von Carthago Nova (CIL II p. 434f.; Plin. nat. 3,25; Ptol. 2,6,59; CIL XI 3281-3284). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2. A. Schulten (Hrsg.), Font…

Cerretani

(63 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Stamm in den südl. Pyrenäen, Prov. Cerona (Strab. 3,4,11). Früheste Erwähnung bei Avien. or. mar. 550 ( Ceretes). Steph. Byz. kennt eine Stadt Brachyle im Land der C. Sie waren berühmt für die Qualität ihres Schinkens (Mart. 13,54). In der Kaiserzeit teilte sich der Stamm in Iuliani und Augustani (Plin. nat. 3,23). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 44f., 447.

Caesaraugusta

(143 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Handel | Pilgerschaft | Straßen Heute Zaragoza am Iberus. Urspr. dürfte hier die iberische Siedlung Saduia (Plin. nat. 3,24: Salduba) im Stammesgebiet der Edetani gelegen haben (Ptol. 2,6,62). Die unter Augustus gegr. röm. Kolonie entwickelte sich zu einem der bedeutendsten urbanen Zentren Spaniens (vgl. Mela 2,88; Strab. 3,2,15; 4,10; 13). Wichtiger Straßenknotenpunkt. Evtl. war bis Nero die 10. Legion in C. stationiert. …

Astigi(s)

(109 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Straßen Das h. am Genil gelegene Ecija (Prov. Sevilla), Hauptort eines der vier conventus der Baetica (Plin. nat. 3,12), wurde nach 27 v.Chr. augusteische Kolonie mit Beinamen Firma (CIL II 1471; 1630), tribus Papiria. A. war der wohl wichtigste Ölexporteur Hispaniens, wie die zahlreichen am Testaccio in Rom gefundenen Amphorenreste belegen. In der Spätant. war A. eine bedeutende Diözese, deren Bischöfe an den meisten hispanischen Konzilien teilnahmen. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography J.Remesal…

Cinginnia

(45 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Lusitanischer Ort unbekannter Lage. Über die Episode, in der während seines Feldzugs 136 v.Chr. D. Iunius Brutus den in C. Belagerten eine große Menge Gold für den Fall ihrer Kapitulation anbot, berichtet Val. Max. 6,4,1. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 270.

Barcino(na)

(99 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Das h. Barcelona war eine iberische Siedlung der Lacetani (Mela 2,90; Plin. nat. 3,22; Ptol. 2,6, 18). Während des Bürgerkrieges stand B. auf Caesars Seite. B. erhielt den Namen Faventia Julia Augusta Pia (oder Paterna?) Immunis. Ihre höchste Blüte erreichte B. in der röm. Kaiserzeit. Bes. Bed. erlangte die Stadt - nicht zuletzt dank ihrer Bischöfe - unter den Westgoten, als der Abstieg von Tarraco einsetzte. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 438-44…
▲   Back to top   ▲