Search

Your search for 'dc_creator:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Spickermann, Wolfgang (Bochum)" )' returned 183 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Gargoris

(81 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Name ungeklärter Herkunft mit idg. Wurzel [1. 118-119]. Sagenhafter König der Cureten (?) in Tartessos, der das Sammeln von Honig erfunden haben soll. Seinen von der Tochter nach einem Fehltritt geborenen Enkel Habis versuchte er mehrfach durch Tiere töten zu lassen, die ihn jedoch verschonten oder sogar säugten. Den herangewachsenen Enkel erkannte G. und machte ihn zum Nachfolger (Iust. 44,4,1-14). Aussetzungsmythen Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 M.Lourdes Albertos Firmat, La onomastica personal primitiva, 1966. H.J. Rose, Griech. Myth…

Duratius

(39 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskomposit “Pechvogel” [1. 87]. Proröm. Häuptling der Pictones, der 51 v.Chr. von Dumnacus belagert wurde. Sein Name ist auf Silbermünzen bezeugt [2. 431-432]. Dumnacus; Pictones Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 B.Colbert de Beaulieu s. Diviciacus [1].

Dumnovellaunus

(93 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Dubnovellaunus; keltisches Namenskomp. “der die Welt sieht”? [1. 196-197; 272-277]). König einiger Stämme im östl. Kent um 15 v.- ca. 15 n.Chr. [2. Nr. 275-291A]. Um die Zeitenwende eroberte er das Gebiet der Trinovantes nördl. der Themse und etablierte sich in Camulodunum. Ca. 10 n.Chr. wurde er von dort durch Cunobellinus vertrieben. Wohl aus diesem Anlaß ist er zu Augustus geflohen, der ihn in seinem Tatenbericht erwähnt (R. Gest. div. Aug. cap. 32). Camulodunum; Cunobellinus Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 R.P. Mack, The Coinage of …

Domnilaus

(86 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Δομνέκλειος). Keltischer Name; Tetrarch der Trokmer, Sohn und Nachfolger des Brogitaros [1. 1303; 2. 155]. D. fiel auf der Seite des Pompeius in der Schlacht bei Pharsalus 49 v.Chr. Sein Gebiet wurde dann nach dem Tode des Deiotaros von Antonius [I 9] wieder seinem Sohn Adiatorix zugesprochen, den Augustus nach der Schlacht bei Actium hinrichten ließ (Caes. civ. 3,4,5; Strab. 12,3,6). Antonius [I 9]; Brogitaros; Deiotaros; Trokmer Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Holder, Bd. 1 2 L. Weisgerber, Galatische Sprachreste, in: Natalicium. FS J.…

Dumnacus

(71 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Domnacus). Keltischer Name; Führer der Andes (Evans, 345). D. belagerte mit seinem Heer 51 v.Chr. den Duratius in Lemonum. Als es ihm nicht gelang, das Lager des zur Hilfe herbeigeeilten Legaten C. Caninius Rebilus zu stürmen, versuchte er, vor den anrückenden Streitkräften des C. Fabius über die Loire zu fliehen. Dort wurde er abgefangen und anschließend in einer Schlacht vernichtet (Caes. Gall. 8,26-29). Duratius Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Lutarios

(73 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Λουτάριος; auch Luturios, Λουτούριος). Galatischer Stammesfürst mit kelt. Namen, als Führer der Trokmoi Mitbefehlshaber des Leonnorios. Am Hellespont kam es zur Trennung der beiden Fürsten. Leonnorios zog nach Byzantion zurück und L. setzte mit Hilfe von erbeuteten Schiffen nach Kleinasien über. Das Angebot des Nikomedes I. von Bithynien führte dann zur Wiedervereinigung der beiden Keltengruppen (Liv. 38,16,5-9). Galatia, Galatien Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography K. Strobel, Die Galater, Bd. 1, 1996, 236-257.

Kambaules

(23 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Καμβαύλης). Führer eines Keltenheeres, das 281 v.Chr. in Thrakien einfiel, dort aber umkehren mußte (Paus. 10,19,5-6). Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Deiotaros

(624 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Δηιόταρος). Φιλορώμαιος (zum keltisches Namenskomposit vgl. [4. 190; 5. 155]). * Ende des 2. Jh.v.Chr. als Sohn des Sinorix (IG III2 3429), Gatte der Berenike, Tetrarch der Tolistobogii, König der Galater, gest. um 40 v.Chr. D. war ein halb hellenisierter Klientelfürst der Römer, der eine energische und skrupellose Machtpolitik betrieb. Er gehörte zu den drei galatischen Tetrarchen, die 86 v.Chr. den Mordversuchen des Mithradates von Pontus entkamen. Fortan kämpfte er als Bundesgenosse der Römer …

Boiorix

(145 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
Kelt./illyr. Namenskompositum “König über die Boii” [1.497; 2.153]. [English version] [1] Boierfürst um 194 v. Chr. in Italien Funktionsname eines Boierfürsten in It., der 194 v.Chr. mit seinen beiden Brüdern Krieg gegen die Römer führte (Liv. 34,46,4). Spickermann, Wolfgang (Bochum) [English version] [2] König der Cimbri um 105 v. Chr. König der Cimbri, wohl identisch mit dem ferox iuvenis, der 105 v.Chr. den gefangenen Legaten M. Aurelius [I 18] Scaurus tötete. B. fiel zusammen mit seinem Mitkönig Lugius bei Vercellae, nachdem er zuvor mit Marius übe…

Kerethrios

(25 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Κερέθριος). Führer eines der drei Teile des galatischen Heeres, plünderte 280 v.Chr. Thrakien (Paus. 10,19,7). Belgius; Brennus [2] Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Cotuatus

(53 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
Keltisches Namenskompositum aus cot- “alt” (Evans, 340-342). [English version] [1] Führer einer Schar von Carnutes 52 v.Chr. Führer einer Schar von Carnutes, der 52 v.Chr. zusammen mit Conconnetodumnus in Cenabum röm. Geschäftsleute überfiel und ermordete. Caesar ließ ihn dafür zur Abschreckung grausam hinrichten (Caes. Gall. 7,3; 8,38). Conconnetodumnus Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Brogitarus

(132 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Βρογίταρος). Keltisches Namenskompositum aus brogi “Land” und taros “Stier” [1. 276f.; 2. 159]. Tetrarch der galatischen Trokmer (OGIS 349), Gatte der Adobogiona II., Tochter des Deiotaros I.P. Clodius [I 4] Pulcher verkaufte ihm als Volkstribun für viel Geld 58 v.Chr. das Priesteramt der Magna Mater von Pessinus und den Königstitel, den er per Plebiszit durchsetzte (Cic. Sest. 26,56; har. resp. 28-29; dom. 50,129; ad. Q. fr. 2,7 (9); Strab. 12,5,2). Der Titel ist auf Münzen belegt [2.…

Brennus

(253 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
(Βρέννος). Keltischer Funktionsname von bretonisch brennin “König” [1. 105-108]. [English version] [1] Gallierfürst, Sieger 390 v. Chr. an der Allia Nach röm. annalistischer Überlieferung Fürst der gallischen Senones, die 390 v.Chr. die Römer an der Allia entscheidend schlugen, Rom besetzten und plünderten. Als die auf dem Capitol belagerten Römer den Abzug der Gallier gegen Zahlung von 1000 Pfund Goldes aushandelten, warf B. mit den Worten vae victis noch sein Schwert auf die Waage (Liv. 5,38-49; Plut. Camillus 18-30). Die Zerstörung Roms bestimmte in den fo…

Epasnactus

(48 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Epad[nactus]; kelt. Namenskomp. aus epo- “Pferd” [2. 89-90]). Proröm. Fürst der Arverni, der 51 v.Chr. den aufständischen Cadurkerführer Lucterius gefangennahm und an Caesar auslieferte (Caes. Gall. 8,44,3). E. ist auf mehreren Münzen bezeugt [1. 432-436]. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 B.Colbert de Beaulieu s. Diviciacus [1] 2 Evans.

Druiden

(1,457 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum) RWG
Spickermann, Wolfgang (Bochum) RWG [English version] A. Druiden in der Geschichte (RWG) Die z.Z. bekannteste D.-Figur, Miraculix, zeichnet sich dadurch aus, daß sie nichts von ihren geheimen Lehren preisgibt. Und nicht nur das, außer dem bei Plinius (nat. 16,95) überlieferten traditionellen Schneiden von Misteln mit einer goldenen Sichel wird Miraculix mittelbar oder unmittelbar niemals bei einer kult. Handlung beobachtet und fungiert auch nicht als Richter in seinem Dorf. Weißgewandet und mit einem langen …

Gaizatorix

(88 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (Γαιζατόριξ, Γεζατόριος). Kelt. Name, “Herr der Gaisaten (Speerträger)” [2. 215]. Fürst der Galater, der 180 v.Chr. mit Cassignatus von Eumenes II. Hilfe gegen Pharnakes von Pontos erbat. Eumenes lehnte ab, da die Galater zuvor auf dessen Seite gestanden hatten (Pol. 24,14; 25,2). Nach G. hieß wohl auch ein Landstrich im westlichen Paphlagonien (Strab. 12,3,41). Zu einer gefälschten Silbermünze des “Boierkönigs” Gesatorix s. [1. 77-79]. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 R. Göbl, Typologie und Chronologie der kelt. Münzprägungen in No…

Mal(l)orix

(58 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltisches Namenskompos. mit mall-, “langsam” [1. 236]. Zusammen mit Verritus bat M. 58 n.Chr. in Rom als König(?) der Frisii um die Zustimmung zur Umsiedlung des Stammes auf röm. Gebiet, nahm im Pompeius-Theater unter den Senatoren Platz und wurde von Nero mit dem Bürgerrecht beschenkt (Tac. ann. 13,54; Suet. Claud. 25). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Cimberius

(73 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Keltischer (?) Name eines Suebenführers, der zusammen mit seinem Bruder Nasua 58 v.Chr. ein großes Stammesaufgebot befehligte [1. 438-440]. Der Versuch, den Mittelrhein zu überschreiten und Ariovist gegen Caesar zur Hilfe zu kommen, scheiterte an dessen Niederlage im Elsaß und seiner anschließenden Flucht über den Rhein (Caes. Gall. 1,37,3; 1,54,1). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans. H. Bannert, s.v. C., RE Suppl. 15, 88-89  G. Walser, Caesar und die Germanen, 1956, 49.

Cassignatus

(52 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] Kelt. Namenskompositum ungeklärter Herkunft [1. 167-171; 2. 165]. Galaterfürst, 180 v.Chr. von Eumenes II. zunächst abgewiesen, dann aber Führer von zwei Alen galatischer Reiterei auf der Seite Pergamons und Roms gegen Perseus. C. fiel 171 v.Chr. in der Schlacht am Kallinikos (Pol. 24,8; Liv. 42,57,7-9). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 Schmidt.

Indutiomarus

(155 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] [1] Führer einer Gesandtschaft der Allobroges, 1. Jh. v. Chr. Kelt. Namenskompositum aus -marus, “groß” [1. 96-98]. Führer einer Gesandtschaft der Allobroges, die M. Fonteius [I 2] 69 v.Chr. in einem Repetundenverfahren ( repetundarum crimen ) anklagte. Cicero verteidigte diesen offenbar erfolgreich ( pro M. Fonteio) [2. 83-104]. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Evans 2 B. Kremer, Das Bild der Kelten bis in augusteische Zeit, 1994. [English version] [2] Fürst der Treveri, belagerte 54 v. Chr. Labienus Fürst der Treveri, Schwiegervater und …
▲   Back to top   ▲