Search

Your search for 'dc_creator:( "Hufeld, Ulrich" ) OR dc_contributor:( "Hufeld, Ulrich" )' returned 7 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Säkularisation (rechtlich)

(978 words)

Author(s): Hufeld, Ulrich
1. AllgemeinAbgelöst vom kirchenrechtlichen Ursprung – hier bedeutete neulat. saecularisatio (von lat. saecularis, »weltlich«, »heidnisch«) den Übergang vom Ordenskleriker zum Weltpriester [5. 15] – umfasst der juristische Begriff der S. die Einziehung von kirchl. Rechten durch eine weltliche Gewalt. Er erfasst zumindest die Entwidmung und Enteignung von Kirchengut, vom Zugriff der Karolinger auf den Besitz der fränk. Kirche im 8./9. Jh. [7. 990] bis hin zur Vermögens-S. im zu Ende gehenden Heiligen Röm. Reich 1803 [6. 148 f.] im Zeichen einer tiefgreifenden »Verstaatlichun…
Date: 2019-11-19

Constitutional monarchy

(802 words)

Author(s): Hufeld, Ulrich
Constitutional monarchy is a concept of power sharing (Powers, separation of). Across Europe after the French Revolution (1789), it balanced monarchs' claims to authority and the bourgeoisie's demands for participation. The outcome of this struggle for political power was a mixed constitution, a dual system comprising a delicate balance “between monarchic government and popular representation” [3. 192] and ultimately shared sovereignty “between king and people” [1. 172] (Monarchy). Thus, the concept of constitutional monarchy does not consist entirely in …
Date: 2019-10-14

Mediatization

(878 words)

Author(s): Hufeld, Ulrich
As it pertains to the legal conditions of the Holy Roman Empire, mediatization describes the abolition of the imperial immediacy of a secular imperial estate (Estates, assembly of). The historical drama of mediatization in the late 18th and early 19th centuries produced a distinction between two forms of mediatization: one that preserved the existence of a state and did not abolish its autonomy, and one that resulted in annexation, as the state was absorbed into the territory of a larger state. With respect to the status immediatus of imperial estates endowed with immediacy (i…
Date: 2019-10-14

Reichsdeputationshauptschluss

(754 words)

Author(s): Hufeld, Ulrich
Der R. vom 25. 2. 1803 war das letzte Reichsgrundgesetz des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Er markiert den histor. Wendepunkt zwischen der Französischen Revolution 1789 mit ihren Folgewirkungen für Deutschland und dem Untergang des Reichs 1806 (Erklärung Kaiser Franz' II. über die Niederlegung der dt. Kaiserkrone). Der R. hob Mediatisierung und Säkularisation in den Rang von Reichsverfassungs-Recht und erschütterte damit die alte Reichsordnung. Auf Kaiser und Reich, auf Schutz und Schirm gerade der geistlichen und mindermächtigen Reichsstände war kein Ver…
Date: 2019-11-19

Konstitutionelle Monarchie

(702 words)

Author(s): Hufeld, Ulrich
Die K. M. ist ein Konzept der Machtteilung (Gewaltenteilung). Sie balancierte nach der Franz. Revolution (1789) europaweit den Herrschafts-Anspruch des Monarchen und den Teilhabeanspruch des Bürgertums. Aus der machtpolitischen Konkurrenz erwuchs eine Mischverfassung, ein duales System der spannungsvollen Balance »zwischen monarchischer Regierung und Volksvertretung« [3. 192] und letztlich geteilter Souveränität »zwischen König und Volk« [1. 172] (Monarchie). So gehört zum Begriff der K. M. wesentlich nicht nur das Moment der Machtteilung, denn auc…
Date: 2019-11-19

Mediatisierung

(730 words)

Author(s): Hufeld, Ulrich
Bezogen auf die Rechtsverhältnisse im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation bezeichnet M. die Aufhebung der Reichsunmittelbarkeit eines weltlichen Reichsstandes. Das histor. Drama der M. am Ende des 18. und Anfang des 19. Jh.s legt die Unterscheidung zwischen existenzerhaltender M., die Herrschaft nicht beendete, sondern in eine reichsmittelbare (landesunmittelbare) Form überführte, und existenzvernichtender M., der Absorption von Herrschaftsgebieten in einem größeren Territorium, nahe. In der Bezugnahme auf den status immediatus der reichsunmittelbaren Stä…
Date: 2019-11-19

Repräsentation

(6,446 words)

Author(s): Carl, Horst | Stollberg-Rilinger, Barbara | Hufeld, Ulrich
1. Allgemein 1.1. Begriff In seinem ursprünglichen Begriffsgehalt umfasst das Bedeutungsfeld des lat. Begriffs repraesentare bzw. repraesentatio Modi der Vergegenwärtigung – sei es als »vorstellen«, als »darstellen« oder als »in Erscheinung treten«. In letzterem Sinne wurde im MA etwa die kultische Präsenz der Heilstat Christi in der Feier der Liturgie verstanden [4]; [7. 509 f.]. Die Bedeutung von repraesentare im Sinne von »an die Stelle von etwas treten« dominierte schließlich die weitere Begriffsgeschichte in SpätMA und Früher Nz. zunehmend, da si…
Date: 2019-11-19