Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" ) OR dc_contributor:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Ficulea

(89 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Stadt in Latium, nordöstl. von Rom an der via Ficulensis (Liv. 3,52,3), nachmals via Nomentana [1. 43], lokalisiert bei Casale di Marco Simone Vecchio. Von Aborigines gegr. (Dion. Hal. ant. 1,16), dann von den Prisci Latini; von Tarquinius Priscus erobert (Liv. 1,38,4); municipium (Plin. nat. 3,64). Atticus (Cic. Att. 12,34) und Martialis (6,27,2) hatten bei F. Besitzungen. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography 1 A. Nibby, Analisi storico-topografico-antiquaria della carta dei dintorni di R…

Argoos Limen

(26 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ἀργῷος λιμήν). Hafen auf Ilva, benannt nach der Rast der Argonauten (Strab. 5,2,6; Apoll. Rhod. 4,658), h. Portoferraio. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Mevania

(73 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Umbri, Umbria Umbrische Stadt oberhalb der Ebene von Foligno (h. Bevagna), von der via Flaminia durchquertes municipium der tribus Aemilia. Ant. Reste: Stadtmauern, Forum mit einem Pseudoperipteros-Tempel, Theater (1. Jh. n.Chr.), Amphitheater, Thermen (Mosaiken, 2. Jh.n.Chr.) und Aquaedukt. Auf dem Territorium von M. Weinanbau und Viehzucht. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography C. Pietrangeli, M. (Bevagna), 1953  P. Fontaine, Cités et enceintes, 1990, 223-244  A.E. Feruglio, M., 1991.

Cluviae

(89 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Hauptort der Carricini in Samnium, für 311 v.Chr. erwähnt (Liv. 9,31,2f.); municipium seit dem 1. Jh.v.Chr., tribus Arnensis; Heimatstadt des Helvidius Priscus (Tac. hist. 4,5). Arch. Monumente: Überreste auf dem Piano Laroma am Aventino bei Càsoli (Chieti); opus incertum und reticulatum; Theater in opus reticulatum mit an die Stadtmauern angrenzendem Zuschauerraum; Thermen; domus suburbana mit Mosaiken. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A.La Regina, C. e il territorio Carecino, in: RAL 22, 1967, 87-99  A. Pellegrino, Il Sannio Carricino dall'et…

Aquilonia

(214 words)

Author(s): Buonocore, Marco (Rom) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Ital. Stadt am Monte Vairano bei Campobasso Ital. Stadt am Monte Vairano bei Campobasso [1]. Die Beschreibung der mil. Operationen von 293 v. Chr. bei Liv. 10,38-44, entscheidend für den Ausgang des 3. Samnitenkrieges, entspricht den Ergebnissen neuerer Ausgrabungen (Stadtmauer aus dem 4. Jh. v. Chr., 3 Stadttore); Straßenspuren weisen auf planvolle Urbanisierung hin. Buonocore, Marco (Rom) Bibliography 1 Vetter Nr. 200 C: Akudunniad. G. De Benedittis, in: S. Capini, E. Arslan (Hrsg.), Samnium, 1991, 127-130. [English version] [2] Stadt der Hirpini an d…

Bovillae

(133 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt in Latium, Kolonie von Alba Longa, Stammort der gens Iulia, 11 Meilen südöstl. von Rom an den Frattocchie nahe der Via Appia, die 294 v.Chr. bis nach B. ausgebaut wurde. Municipium unter Sulla. 52 v.Chr. fand dort die Auseinandersetzung zw. Clodius und Milo statt. Hier errichtete Tiberius, zur Erinnerung an die Trauerfeierlichkeiten für Augustus, eine Gedenkstätte für die gens Iulia (Tac. ann. 2,41). Monumente: Reste quadratisch angelegter Stadtmauern aus Tuffstein ( lapis peperinus) bei Due Santi und der Arkaden eines Circus und eines Theaters. Villa des D…

Minio

(66 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Südetr. Fluß, h. Mignone, Grenze zw. Tarquinia und Caere (Serv. Aen. 10,183; Munio, Rut. Nam. 1,279), an der Mündung zw. Graviscae und Centumcellae von der via Aurelia überquert. Etr. Befestigungsanlagen an einer brz. Siedlung oberhalb von Stazione di Monte Romano, Luni sul Mignone. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 1, 308; 2, 332  L. Banti, Il mondo degli Etruschi, 1969, 61f.  BTCGI 9, 287-291.

Maternum

(32 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Station in Etruria an der via Clodia, 12 Meilen von Tuscana und 18 Meilen von Saturnia entfernt (Tab. Peut. 5,1); nicht genauer lokalisierbar. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Miller, 296.

Bandusia

(140 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Quelle bei Venusia Quelle bei Venusia, der Heimatstadt des Horatius, der durch B. zur Namensgebung für B. [2] angeregt wurde. Im Zusammenhang mit Bantia (h. Banzi) wird sie im Palazzo San Gervasio (h. Potenza) lokalisiert, und zwar aufgrund der Bulle des Papstes Pasquale II. (1103), die eine ecclesia ss. martyrum Gervasii et Protasii in Bandusino fonte apud Venusium und ein castellum Bandusii anspricht. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Jaffé, 714, 5945. [English version] [2] Quelle in Apulien Fons splendidior vitro (‘eine Quelle, heller als Glas’…

Clitumnus

(157 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Flüßchen in Umbria, Zufluß des Tiberis, h. Timia. Die Quellen des C. (zw. Spoletium und Fulginiae unterhalb von Trebia) hat Plin. epist. 8,8 berühmt gemacht; Caligula und Honorius haben sie besucht; sie waren umgeben von Kapellen für den gleichnamigen Gott und andere Orakel-Gottheiten, die von den Bürgern von Hispellum gepflegt wurden; statio Sacraria der via Flaminia (Itin. Burdig. 613); villae in der Umgebung. In S. Salvatore de Piscina (6. Jh.n.Chr.) sind Spolien und Inschr. verbaut (CIL II 4963). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography H. Holtzinger, Der C.…

Alma

(30 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Etruria im Gebiet von Vetulonia (Itin. Anton. 500,5 f.); fließt vom Monte d'Alma in den Golf von Follònica; h. Fosso Alma. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Lacus Velinus

(216 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Von den Flüssen Avens, Himella und Tolenus gebildeter See im Gebiet der Sabini in der Ebene unterhalb Reate. Er wurde 272 v.Chr. mit Hilfe der Wasserableitung Cascata delle Marmore durch den Consul Curius [4] teilweise trockengelegt, der dem Wasser des Avens eine künstliche Öffnung verschaffte. Der See ergoß sich in den Nar oberhalb von Interamna [1]. Dort befanden sich Villen des Q. Axius (Varro rust. 2,1,8) und des Cicero (Att. 4,15) [1]. Die Trockenlegung des l.V. hatte Streit…

Romulea

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥωμυλία). Samnitische Stadt im Gebiet der Hirpini, auf dem Berg La Toppa (988 m) nahe beim h. Bisaccia (Prov. Avellino) lokalisiert (Steph. Byz. s. v. Ῥ.). R. wurde 296 v. Chr. im 3. Samnitischen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen (Liv. 10,17,6 f.; 11: Romulea). Unterhalb von R. befand sich die statio Subromula an der Via Appia (Itin. Anton. 120,3; Tab. Peut. 6,5; Geogr. Rav. 4,20: Submurula), 16 röm. Meilen von Aec(u)lanum und 11 Meilen von Aquilonia [2] entfernt. Samnites, Samnium Uggeri, Giovanni (Florenz)

Frusino

(118 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (h. Frosinone). Stadt in Latium adiectum an der via Latina, 7 Meilen von Ferentinum entfernt auf einem Hügel (291 m) links der Cosa (h. Acquosa). Veranlaßte 306 v.Chr. einen Aufstand der Hernici (Diod. 20,80), dessen Anführer 303 hingerichtet wurden; 1/3 des Territoriums von F. wurde konfisziert (Liv. 10,1,3), F. zur praefectura herabgestuft. Nach dem Bundesgenossenkrieg municipium, tribus Oufentina; in der Kaiserzeit colonia (CIL X 5662f.; [1. 233]). Frühgesch. Funde, Reste von Stadtmauer und Amphitheater; Aquaedukt (Ponte della Fontana). Uggeri, Giovan…

Rubico

(207 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥουβίκων). Fluß, dessen von der roten Farbe abgeleiteter Name sich wohl in Urgone (dial. Rigone) erh. hat, einem rechten Nebenfluß des Pisciatello; dieser entspringt im Appenninus, mündet 15 km nördl. von Ariminum in die Adria und führt h. wieder den Namen Rubicone. In der Zeit der Gracchen ([2. 396 f.]; 133-121 v. Chr.) oder Sullas ([1. 76]; Cornelius [I 90]) löste der R. den Aesis in der Funktion als Grenzfluß zw. It. und der Prov. Gallia Cisalpina ab (Cic. Phil. 6,5; Strab. 5…

Rufrae, Rufrium

(122 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ortschaft in Samnium (vgl. Rufrani vicani, ILS 80; 5759), von den Römern zu Anf. des 2. Samnitenkrieges im J. 326 v. Chr. erobert (Liv. 8,25,4: Rufrium; Sil. 8,568), nachmals castellum Campaniae (Serv. Aen. 7,739), tribus Teretina (CIL X 4836), an der Via Latina. R. ist am Mittellauf des Volturnus im Gebiet von San Felice a Ruvo westl. von Presenzano (Prov. Caserta) zu lokalisieren, wo Reste eines kleinen röm. Theaters sowie Statuen des Augustus und des Agrippa gefunden wurden. Cato lobt die Ölpressen aus R. (Cato agr. 22,4; 135,2: ad Rufri Maceriam). Samnites, Samnium U…

Lautulae

(77 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Strategisch bed. Engpaß ( saltus) oberhalb von Tarracina (in Latium) zw. dem Gebirge und einem steilen Kap über dem Meer (Liv. 7,39,7; 22,15,11). Die Römer wurden dort 315 v.Chr. von den Samnites geschlagen (Liv. 9,23,4; Diod. 19,72). Seit 312 führte die steile via Appia darüber. Traianus ließ vom Grund der Felsen 128 Fuß der Höhe abschlagen und führte die Straße in der Ebene dem Meer entlang; h. Piscomontano. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 642.

Liquentia

(67 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Venetia (Plin. nat. 3,126; vgl. Licenna, Tab. Peut. 4,4; Liquetia, Serv. Aen. 9,679; Liguentia, Geogr. Rav. 4,36; 115 km), h. Livenza. Er entspringt in den Alpes Carnicae, wird von den Viae Postumia und Annia gekreuzt, floß in einer h. nur noch wenig Wasser führenden Mündung in die Adria bei Portus Liquentiae westl. der h. Mündung bei Caorle (ant. Caprulae). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Hostilia

(111 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Straßen Vicus in SO-Venetia am Padus auf dem Territorium von Verona (Tac. hist. 3,9), Flußhafen auf der Strecke Ticinum - Ravenna ( ab H. per Padum, Tab. Peut. 4,5), h. Ostiglia. Beginn des südl. Zweigs der via Claudia Augusta (ILS 208, Padana). Erwähnt im Zusammenhang der Kämpfe von 69 n.Chr. (Tac. hist. 2,100). Eine bes. Technik der Honiggewinnung wurde hier betrieben (Plin. nat. 21,73). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.Paviani Buganza, Storia e topografia di Ostiglia, in: Atti…

Ferentinum

(281 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt der Hernici in Latium adiectum auf einem Berg (404 m) an der via Latina, 24 Meilen vor Anagnia und 7 Meilen vor Frosinone, h. Ferentino (Frosinone) am Trerus (h. Sacco; Itin. Anton. 305; Tab. Peut. 6,2). Von Volsci 413 besetzt, später den Hernici zurückgegeben (Liv. 4,51ff.); 361 vom consul Licinius Calvus erobert (Liv. 7,9). Hielt während des Aufstands der Hernici 306 zu Rom, erlitt 211 schwere Verwüstungen durch Hannibal. Seit 195 v.Chr. im Besitz des ius Latii (Liv. 34,42,5). Während der gracchisc…
▲   Back to top   ▲