Search

Your search for 'dc_creator:( "Burian, Jan (Prag)" ) OR dc_contributor:( "Burian, Jan (Prag)" )' returned 72 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Osi

(119 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Illyrischer (?) Volksstamm (Tac. Germ. 28,3; 43,1; Osones: Itin. Anton. 263,7), der mit den Aravisci verbunden war und östl. der Marcomanni, aber westl. der Hercynia silva siedelte. Die O. waren den Sarmates bzw. den Quadi tributpflichtig. Sie siedelten urspr. etwas nordöstl. des Donaukniebogens bei Vác in der Umgebung des mittelslowakischen Flusses Ipel' (Eipel). 10/9 v.Chr. gerieten sie in den röm. Machtbereich (ILS 8965). Wohl noch vor E. der Markomannenkriege 180 n.Chr. zogen sie na…

Capidava

(87 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci Röm. Kastell an der Donau-Uferstraße von Axiopolis nach Carsium, Moesia Inferior, h. Topalu/ Constanţa in Rumänien (Tab. Peut. 7,3; Itin. Anton. 244; Geogr. Rav. 179,3; Not. dign. or. 39,4,13). Unter Traian erbaut, Mitte 3.Jh. von Goten zerstört. Im 4.Jh. wiedererrichtet, Ende 6.Jh. erneut befestigt. Spätant. Standort der beneficiarii consulares und eines cuneus (Abteilung) equitum Solensium. Burian, Jan (Prag) Bibliography Gr. Florescu, C. I, 1958, passim  TIR L 35 Bu…

Mursella

(99 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Ortschaft in Pannonia Superior Ortschaft in Pannonia Superior, h. wohl Kisárpás (Kreis Sopron-Csorna, Ungarn), an der Straße Savaria - Arrabona, seit Hadrianus (?) municipium (CIL III 4490). Burian, Jan (Prag) [English version] [2] Municipium in Pannonia Inferior Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pannonia Municipium in Pannonia Inferior, h. Petrijevci (Kreis Osijek, Kroatien), an der Straße Poetovio - Mursa, nordwestl. von Mursa. Mil. Stützpunkt, Straßenposten (Itin. Burdigalense 562: mutatio Mersella). Burian, Jan (Prag) Bibliograp…

Argidava

(82 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Militärlager und Zivilstadt (arch. Reste) in Dacia Superior, statio an der Straße Lederata-Tibiscum (Ptol. 3,8,9; Arcidaba: Geogr. Rav. 4,14), h. Varadia bei Oravita (Rumänien, Banat). Garnison der cohors I Vindelicorum milliaria civium Romanorum, die um 100 n. Chr. wohl in den Dakerkriegen von Moesia Superior nach A. versetzt wurde. Burian, Jan (Prag) Bibliography W. Wagner, Die Dislokation der röm. Auxiliarformationen, 1938, 198  G. Alföldy, Die Hilfstruppen in der röm. Prov. Germania Inferior, 1969, 75  TIR L 34, 1968, 30.

Intercisa

(264 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Milit. Lager in Pannonia Inferior Mil. Lager, Zollstation und Zivilsiedlung am Limes der Pannonia Inferior an der Straße Aquincum - Altinum - Mursa (Itin. Anton. 245,3; Not. dign. occ. 33,25f.; 38), h. Dunaújváros, Kreis Fejér in Ungarn. Das urspr. Holz-Erde-Kastell wurde wohl in der ausgehenden flavischen Zeit von der ala I Augusta Ituraeorum sagittariorum errichtet. Stützpunkt der ala I Flavia Augusta Britannica (105-106 n.Chr.), der ala I Tungrorum Frontoniana (bis 118/9) und der ala I Thracum veteranorum sagittariorum. Im späteren Steinlager (1…

Itinerare

(1,419 words)

Author(s): Kessler, Karlheinz (Emskirchen) | Burian, Jan (Prag)
[English version] I. Alter Orient Einige mesopot. Texte kommen späteren Reisebeschreibungen sehr nahe. Ein altbabylon. Text beschreibt detailliert eine 38tägige Reise vom babylon. Dūr-Apil-Sîn bis zum nordsyr. Emar [1], zwei altbabylon. Tafeln eine Reise von über 6 Monaten Dauer vom babylon. Larsa nach Nordsyrien und zurück [2]. Im neuassyr. “Zamua-I.” [5] wird eine 4tägige Wegstrecke durch das Zagros-Gebirge mit exakten Distanzangaben beschrieben. Besonders neuassyr. Feldzugsberichte des 9./8 Jh. v.Chr. enthalten oft längere Passagen mit Nennung von Tages…

Anchiale

(349 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Burian, Jan (Prag) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Hild, Friedrich (Wien)
(Ἀγχιάλη). [English version] [1] kret. Nymphe Kret. Nymphe, Mutter der idäischen Daktyloi Tities und Kyllenos (Geburtsmythos bei Apoll. Rhod. 1,1129-31) und, als Geliebte Apollons, des Oaxes, des Gründers der kret. Stadt Oaxos (Serv. ecl. 1,65). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] (Anchialos) Stadt an der westl. Pontosküste Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz | Christentum | Moesi, Moesia (Anchialos; Ἀγχίαλος) Stadt an der westl. Pontosküste, h. Pomorije, gegr. und abhängig von Apollonia [2], bedeutend wegen der S…

Margus

(164 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
(Μάργος). [English version] [1] Fluß in Moesia Superior Der bedeutendste Fluß von Moesia Superior, der vom Süden her westl. von Viminacium in den Danubius (Donau) mündet (h. Morava). Er war ab Horrea Margi schiffbar ( Margus, Iord. Get. 300; Geogr. Rav. 4,16; 212,4; Plin. nat. 3,149; Μάργος, Βάργιος, Strab. 7,5,12). Burian, Jan (Prag) [English version] [2] Ort in Moesia Suoerior Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia Kastell, Hafen und Handels- sowie Zollstation (CIL III 8140) in Moesia Superior in der Nähe von Viminacium, h. Orašje in Ser…

Bononia

(369 words)

Author(s): Susini, Giancarlo (Bologna) | Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Heute Bologna Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Etrusci, Etruria | Handel | Italien, Sprachen | Kolonisation | Regio, regiones | Villanova-Kultur | Straßen Heute Bologna. Siedlung der Villanova-Kultur am Renus auf einer spätbrz. Vorgängersiedlung, dann etr. Stadt (myth. Gründer Ocnus: Serv. Aen. 10,198; Sil. 8,600), Felsina gen. (Plin. nat. 3,115); Nekropolen, reiche Stelenproduktion. Wichtiges kelt. Zentrum, von den Römern kurz vor…

Gerulata

(101 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Itin. Anton. 247,3; Gerolate Not. dign. occ. 34,21). Vor 116 n.Chr. errichtetes röm. Militärlager in Pannonia Superior zw. Carnuntum und Ad Flexum, einst an einem Arm des Danuvius gelegen, h. Bratislava-Rusovce. Im 2. und 3. Jh. war in G. die ala I Cannenefatium stationiert (CIL III 4391; XVI 64; 76f.; 84; 96f.; 104; 178). Für das 4. Jh. werden hier equites sagittarii als Garnison genannt (Not. dign. occ. 34,21). Reiche arch. Funde aus dem 2.-4. Jh.: Iuppiter-Tempel, Gebäudereste, Gräberfeld, Keramik, Metallgefäße, Inschr., Mz. Burian, Jan (Prag) Bibliography J…

Bessapara

(80 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Röm. Siedlung an der Straße Serdica - Philippopolis (Itin. Anton. 136; Prok. aed. 4,11 Βεσούπαρον), h. Sinitovo/Pazardžik, Südbulgarien. Blüte in der Kaiserzeit. Dank ihrer Lage behielt sie in spätant. und frühbyz. Zeit überregionale Bed. Die Befestigung stammt aus der Zeit Iustinianus' I. Griech. Inschr. und Weihereliefs. Burian, Jan (Prag) Bibliography V. Velkov, Gradât v Trakija i Dakija prez kâsnata antičnost, 1959, 109 (bulg. mit dt. Resümee: Die spätant. Stadt in Thrakien und Dakien)  D. Cončev, in: VDI, 1960, 3, 142ff.

Mediolan(i)um

(580 words)

Author(s): Heucke, Clemens (München) | Polfer, Michel (Ettelbrück) | Schön, Franz (Regensburg) | Todd, Malcolm (Exeter) | Burian, Jan (Prag) | Et al.
(Μεδιολάν[ι]ον). [English version] [1] das h. Milano Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Bundesgenossensystem | Christentum | Coloniae | Italien, Sprachen | Pilgerschaft | Regio, regiones | Roma | Theater | Straßen Das h. Milano. Anf. des 4. Jh.v.Chr. Gründung durch Insubres (Liv. 5,34,9) an der Mündung mehrerer Alpentäler in der Ebene des Padus/Po (Pol. 2,34,10); 222 v.Chr. Eroberung durch Cn. Scipio; später wichtigste Stadt des Gebiets (Pol. 2,34,15). Nach einem Aufstand im zweiten Punischen Krieg…

Brongos

(58 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Βρόγγος, Βάργος, Μάργος). Fluß in Moesia Superior, der am Osthang des Skardosgebirges (Stara Planina) entspringt und oberhalb von Viminacium in die Donau mündet, h. Morava (Hdt. 4,49; Strab. 7,5,12; Ptol. 3,9,3; Eutr. 9,13). Burian, Jan (Prag) Bibliography D. Dečev, Die thrak. Sprachreste, 1957, 90  Vl. Georgiev, La toponymie ancienne de la péninsule Balcanique, 1961, 33.

Florentiana

(79 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Φλωρεντίανα: Prok. aed. 4,4,1-3). Röm. Kastell am Danuvius (h. Donau) in der Nähe der Mündung des Timacus (h. Timok). Urspr. in Moesia Superior, seit 271 n.Chr. in Dacia Ripensis, h. wahrscheinlich Florentin bei Vidin in Bulgarien. Die in der Spätant. zerstörte Festung wurde aus strategischen Gründen in iustinianischer Zeit wiederaufgebaut. Burian, Jan (Prag) Bibliography V.I. Velkov, Die thrak. und dak. Stadt in der Spätant., 1959, 75 (bulgar. mit dt. Zusammenfassung) TIR L 34, 1968, 59 (Bibliogr.).

Isar(a)

(228 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Schön, Franz (Regensburg) | Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Linker Nebenfluß des Rhodanus Linker Nebenfluß des Rhodanus, h. Isère, entspringt in den Alpes Graiae als Bergstrom ( torrens: Plin. nat. 3,33; maximum flumen: Cic. fam. 10,15,3) und durchfließt das Gebiet der Allobroges. Hannibal zog 218 v.Chr. von der Mündung der I. in den Rhodanus flußaufwärts (Pol. 3,49; Liv. 21,31), hier schlug Q. Fabius Maximus 121 v.Chr. die Arverni (Flor. epit. 1,37,4). Weitere Belege: Strab. 4,1,11; 2,3; 6,6; Ptol. 2,10,4; Cass. Dio 37,47. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography P. Guichonnet (Hrsg.), Histoire de la Savoie, 1973. …

Poetovio

(512 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Legio | Moesi, Moesia | Pannonia | Pilgerschaft | Straßen Röm. Siedlung in Pannonia Superior, seit Diocletianus in Noricum Mediterraneum, h. Ptuj (Pettau) in Slovenien. Der offensichtlich illyr. ON ist in verschiedenen Varianten bezeugt (CIL V 4371; VI 2552; 32561: Petovio; CIL XVI 155: Petabio; CIL VI 2579; 32515: Petavio; CIL XI 1016: Poetavio; Amm. 14,11,19: Potabio; Cod. Theod. 12,1,78: Patavio; Ptol. 2,14,4; Zos. 2,46: Ποτόβιον; Priskos fr. 8: Παταβίων). Der Raum von P. war schon i…

Drobeta

(195 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Lager und Zivilsiedlung an der Donau östl. vom “Eisernen Tor” in Dacia Inferior bzw. Dacia Maluensis, h. Turnu Severin (Oltenia, Rumänien). In der Nähe lag Pontes, wo Apollodoros aus Damaskos unter Traian die berühmte Donaubrücke errichtet hat. Im 2. Dakischen Krieg diente D. den Römern als wichtiger mil. Stützpunkt. In traianischer Zeit wurde hier von der cohors Cretum sagittariorum ein großes Lager gebaut, in dem später verschiedene Hilfstruppe…

Marsonia

(78 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Kastell und Siedlung in Pannonia Inferior am Savus an der Straße Siscia - Sirmium, h. Slavonski Brod in Kroatien. Die von Siscia ausgehende Straße teilte sich nördl. von M. in zwei Richtungen; der nördl. Zweig erreichte Sirmium über Cibalae, der südl. über M. und Saldis. Als Besatzung von M. werden in der Spätant. auxilia ascarii gen. (Not. dign. occ. 32,43). Burian, Jan (Prag) Bibliography M. Fluss, s.v. M., RE 14, 1981  TIR L 34, Budapest, 1968, 78.

Kostobokoi

(114 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Κοστοβῶκοι, Paus. 10,34,5; Κοστουβῶκοι, Cass. Dio 71,12,1; Costoboci, SHA Aur. 22,1; Costobocae, Amm. 22,8,42; Castaboci/ Castabocae, ILS 1327). Eine Völkerschaft dakischer (thrakischer?) Herkunft, die am östl. Rand der Karpaten lebte. 170 n.Chr. nahmen die K. an den Markomannenkriegen gegen Rom teil. Ihr Einbruch führte über Dacia (vgl. CIL III 14214 = ILS 8501) bis Griechenland, wo sie in Phokis eine Niederlage erlitten (Paus. 10,34,5; vgl. ILS 1327). Vernichtend wurden sie im J. 171/2 von den Asdingi geschlagen (Cass. Dio 71,12,1). Burian, Jan (Prag) Biblio…

Maezaei

(172 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Μαιζαῖοι, Ptol. 2,16,5; Μαζαῖοι, Strab. 7,5,3; Cass. Dio 55,32,4; Mazaei, Plin. nat. 3,142; Maezei in Inschr.). Stamm im Norden von Dalmatia nahe der dalmatisch-pannonischen Grenze. Nach Plin., Ptol. und Cass. Dio gehörte er zu den Dalmatini, nach Strab. zu den Pannonii. Die pannonische Herkunft der M. ist wahrscheinlicher, obwohl sie dem conventus Salonitanus (“Rechtsbezirk von Salona”) angegliedert waren. Ihr ausgedehntes Gebiet wurde von den Römern 12 v.Chr. unterworfen. Sie bildeten eine peregrine Gaugemeinde, die ein praefectus Maezeiorum (CIL IX 2…
▲   Back to top   ▲