Search

Your search for 'dc_creator:( "Schottky, Martin (Pretzfeld)" ) OR dc_contributor:( "Schottky, Martin (Pretzfeld)" )' returned 166 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Artaxias

(424 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[German version] [1] I. Armenian king (190-around 160 BC) Son of one Zariadris, descended from Orontes. At the beginning of the 2nd cent. BC he ruled the Araxes valley around Armavira under Seleucid sovereignty. After the battle of Magnesia (190 BC), he revolted and established himself as king with Roman consent. He founded the new capital city Artaxata, allegedly following the advice of Hannibal. Campaigns of conquest against neighbouring countries and peoples increased the power of the king so consider…

Menemachus

(174 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld) | Meister, Klaus (Berlin)
(Μενέμαχος/ Menémachos). [German version] [1] Pontic general, 71 BC Pontic general. When Mithradates [6] VI and Licinius [I 26] Lucullus faced one another at the Lycus in northern Bithynia in 71 BC, Mithradates had a unit under M. and Myron attack a Roman supply column under M. Fabius Hadrianus. The king tried to explain its heavy defeat (the two leaders and almost all the men fell) by the lack of experience of the generals (Plut. Lucullus 17; Sall. fr. IV 8 M.). Schottky, Martin (Pretzfeld) [German version] [2] Cavalry leader of Tigranes II of Armenia, 67 BC Cavalry leader of Tigranes II …

Arsaces

(366 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[German version] [1] A. I. Founder and Ruler of the Parthian Empire (247-217 BC) Uncertain origin; around 250 BC under his leadership, the Parni invaded the region of Astauene. The confusion in the eastern part of the Seleucid kingdom allowed A. to conquer Parthia around 238, and Hyrcania shortly thereafter. He was crowned in Asaak. In spite of a counterattack led by Seleucus II, A. was able to maintain his hold on Parthia and Hyrcania. He left a strong state behind him at his death in 217. He was the founder of the Parthian Empire and founding father of the Arsacids. Schottky, Martin (Pretzfel…

Vasak

(121 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
(Latin Vasaces). [German version] [1] V. Mamikonian Armenian, imperial general under Arsaces [4] II of Armenia. V. tried to maintain good relations with Rome. Together with the king, c. 368 he fell into the hands of Sapor [2] II, who had V. flayed (Procop. BP 1,5: Βασσίκιος; Faustus [4] Buzandaci 3,16; 4,2; 4,11; 4,16; 4,20; 4,23-49; 4,53 ff.). Schottky, Martin (Pretzfeld) [German version] [2] V. of Siunik from 442 governor of Armenia, became involved in the conflict between his Christian countrymen and his Zoroastrian general Yazdgird [2] II. After a Persian …

Asander

(328 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Schottky, Martin (Pretzfeld)
(Ἀσάνδρος; Asándros) [German version] [1] Macedonian satrap of Lydia (334-331 BC) Son of a certain Philotas, probably related to  Parmenion, under Alexander [4] the Great the commander of the  Prodromoi and  Paeones (so in Diod. Sic. 17,17,4), in 334-331 BC satrap of  Lydia; he participated in the conquest of  Caria. In the winter of 329/28 he led troops to Alexander and then is no longer mentioned. Badian, Ernst (Cambridge, MA) Bibliography Berve, 2, no. 165 Heckel, 385. [German version] [2] Macedonian satrap of Caria (around 320 BC) Son of Agathon, after the death of  Alexander…

Gotarzes II.

(429 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] Nach dem nicht vor 39 n.Chr. erfolgten Tod des Königs Artabanos [5] II. wurde das Partherreich durch Thronkämpfe erschüttert, die die gesamte Regierungszeit seines Nachfolgers G. ausfüllten. Dessen Verwandtschaft zu seinem Vorgänger wie zu den Arsakiden überhaupt ist unklar: Während er den lit. Quellen gewöhnlich als Sohn des Artabanos gilt (Tac. ann. 11,8f.; Ios. ant. Iud. 20,3,4), lassen verschiedene Indizien darauf schließen, daß er nur Pflegesohn des früheren Königs war und e…

Nennius

(193 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] Der Waliser N. gilt als Verfasser der um 829 n.Chr. entstandenen Historia Brittonum, obwohl seine Autorschaft neuerdings bestritten wird [1. 1089f.]. Bei dem Werk handelt es sich um eine Kompilation in lat. Sprache, die keine geschlossene gesch. Darstellung bildet, sondern Quellentexte für eine solche in halbwegs chronolog. Reihenfolge zusammenfaßt. Diese vom Autor bewußt gewählte lit. Form stellt eine mod. und für seine Zeit singuläre Art des Umgangs mit histor. Material dar [2]. Die von N. überl. Informationen haben freilich sehr unterschiedlichen…

Monaises

(93 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] (Μοναίσης). Parth. Adeliger, der 37 v.Chr. vor Phraates IV. zu M. Antonius [I 9] floh. Dieser nahm ihn als eventuellen Thronprätendenten gut auf (Cass. Dio 49,24,2), stellte sich aber auch der Versöhnung des M. mit Phraates nicht in den Weg (Plut. Antonius 37). In Antonius' Partherkrieg brachte M. dem röm. Heer eine Niederlage bei (Hor. carm. 3,6,9), ließ dem Triumvirn aber durch seinen Vetter Mithradates einen Rückzugsweg zur armen. Grenze weisen (Plut. Antonius 46). Schottky, Martin (Pretzfeld) Bibliography M. Karras-Klapproth, Prosopographische Stud. zu…

Remmius

(235 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld) | Schmidt, Peter L. (Konstanz)
[English version] [1] Befehlshaber der Wache für den festgesetzten Partherkönig Vonones I., den er 19 n. Chr. tötete Befehlshaber der Wache für den in Pompeiopolis/ Kilikien festgesetzten Partherkönig Vonones I., den er 19 n. Chr. auf der Flucht am Fluß Pyramos tötete (Tac. ann. 2,68; vgl. Suet. Tib. 49,2). Verm. ist er identisch mit dem in CIL V 2837 (= ILS 2022) genannten C. R. Rufus. Schottky, Martin (Pretzfeld) [English version] [2] R. Palaemon, Q. röm. Grammatiklehrer, 1. Jh. Berühmter (vgl. Iuv. 6,451 ff.; 7,215 ff.) röm. Grammatiklehrer des 1. Jh. n. Chr. aus Viceti…

Abdagaeses

(102 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] Parthischer Adeliger aus dem Hause Suren, der 36 n. Chr. den Gegenkönig Tiridates gegen Artabanos [5] II. unterstützte und nach dessen Scheitern nach Syrien floh (Tac. ann. 6,31 u.ö.). Seine Identität mit einem gleichnamigen Heerführer des Artabanos (Ios. ant. Iud. 18,9,4) ist ebenso unsicher wie eine mögliche verwandtschaftliche Verbindung zu dem indoparthischen König Abdagases (1. Jh. n. Chr.) Schottky, Martin (Pretzfeld) Bibliography E. Herzfeld, in: AMI 4, 1932, 75 ff.  M. Karras-Klapproth, Prosopographische Studien zur Gesch. des Partherreiches…

Boran

(44 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] Sasanidische Königin, Tochter Chosroes' II. und möglicherweise Schwestergemahlin Cavades' II. Sie kam nach der Beseitigung des Usurpators Sharwaraz im Frühjahr 630 an die Macht und regierte bis Herbst 631 (PLRE 3A, 246). Schottky, Martin (Pretzfeld) Bibliography M.-L. Chaumont, s.v. Bôrân, EncIr 4, 366.

Arsakes

(338 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] [1] A. I. Gründer und König des Partherreiches (247-217 v. Chr.) ungewisser Herkunft; unter seiner Führung brachen die Parner um 250 v.Chr. in die Astauene ein. Die Wirren im Osten des Seleukidenreiches ermöglichten es A., der sich 247 in Asaak krönen ließ, um 238 Parthien und bald danach Hyrkanien zu erobern. Trotz eines Gegenangriffs Seleukos' II. konnte A. Parthien und Hyrkanien behaupten und bei seinem Tod (217) ein gefestigtes Staatswesen hinterlassen. Er war der Gründer des Partherreiches und der Stammvater der Arsakiden. Schottky, Martin (Pretzfeld) …

Orophernes

(162 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] [1] Angehöriger des kappadokischen Königshauses, 4. Jh. v. Chr. Bruder Ariarathes' I. von Kappadokien, half Artaxerxes [3] III. bei den äg. Feldzügen. Sein Bruder adoptierte seinen Sohn Ariarathes II. Schottky, Martin (Pretzfeld) [English version] [2] Mitglied des kappadokischen Königshauses, 2. Jh. v. Chr. (in den Hss. auch Olophernes). Sohn Ariarathes' IV. von Kappadokien und der Antiochis, angeblich von der zunächst kinderlosen Königin untergeschoben. Da diese ihrem jüngeren Sohn Mithradates (= Ariarathes V.) die Krone v…

Hephthalitai

(218 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] Nach der Einteilung R. Göbls ([1], vgl. [2]) erlebte Iran seit dem 4. Jh. n.Chr. vier aufeinanderfolgende “Wellen” von Einbrüchen hunnischer Völker. Während die ersten drei Gruppen dieser “iranischen Hunnen” (Kidariten, Alchon, Nezak) in den lit. Quellen wenig Spuren hinterlassen haben, gehörten die H. im 5./6. Jh. n.Chr. zu den prominentesten und gefährlichsten östl. Nachbarn der Perser. Sie sind erstmals für die Zeit des Königs Peroz ausdrücklich bezeugt und werden von Prokopios (BP 1,3) anschaulich beschrieben. Nach seinem Zeugnis waren die Ephthalitai e…

Abgar

(188 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
Name mehrerer Könige von Osrhoëne in der Zeit von 94 v. Chr. bis 244 n. Chr. Hervorzuheben sind: [English version] [1] II. Ariamnes bar Abgar (68-53 v. Chr.) A. II. Ariamnes bar Abgar, regierte 68-53 v. Chr. Er wurde von den Römern bezichtigt, die Katastrophe des Crassus verschuldet zu haben. Schottky, Martin (Pretzfeld) [English version] [2] V. Ukhama (der Schwarze) (4 v.-50 n. Chr.) A. V. Ukkāmā (der Schwarze), 4 v. - 7. n. Chr. und 13-50; spielte 49/50 eine zweifelhafte Rolle im parthischen Thronstreit zw. Gotarzes II. und Meherdates. Schottky, Martin (Pretzfeld) [English version] [3] …

Archelaos

(1,199 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Ameling, Walter (Jena) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Schottky, Martin (Pretzfeld) | Pietsch, Christian (Mainz) | Et al.
(Ἀρχέλαος). [English version] [1] Maked. König (ca. 413-399 v. Chr.) Sohn des Perdikkas, König von Makedonien ca. 413-399 v. Chr., nach Platons gehässiger Darstellung (Gorg. 471) Sohn einer Sklavin und durch Mord auf den Thron gekommen; doch erscheint er um 415 in einem Vertrag mit Athen nach Perdikkas und dessen Bruder Alketas an dritter Stelle, also als legitim (IG I3 89,60). Die Ermordung anderer Thronanwärter ist bei den Argeadai, die kein festes Nachfolgerecht kannten, nicht ungewöhnlich. Mit den Athenern stand er auf gutem Fuß, lieferte ihnen Holz…

Abdissares

(81 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] Ein von Münzen her bekannter König Armeniens, dem der zwölfte Sockel der väterlichen Ahnenreihe Antiochos' [16] I. von Kommagene zugewiesen werden dürfte. Er wäre dann der Sohn des Arsames und Vater des Xerxes von Armenien sowie der Herrscher, der sich zu Tributzahlungen an Antiochos [5] III. verpflichtete (Pol. 8,25). Seine Regierungszeit mag in das Jahrzehnt vor 215 v. Chr. fallen. Schottky, Martin (Pretzfeld) Bibliography M. Schottky, Media Atropatene und Groß-Armenien, 1989  M.-L. Chaumont, in: Gnomon 67, 1995, 330-336.

Demonax

(428 words)

Author(s): Hölkeskamp, Karl-Joachim (Köln) | Schottky, Martin (Pretzfeld) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
(Δημῶναξ oder Δαμῶναξ). [English version] [1] D. aus Mantineia Schiedsrichter in Kyrene um 550 v.Chr. Angesehener Aristokrat, der um 550 v.Chr. auf Anraten des Delphischen Orakels zum “Schiedsrichter” (καταρτιστήρ) in Kyrene bestellt wurde (Hdt. 4,161). Um die Gegensätze dort beizulegen, reformierte D. die drei Phylen, in die er die verschiedenen Kolonisten- und Zuwanderergruppen - Theraier und Perioiken, Peloponnesier und Kreter, “Nesioten”, d.h. Leute von den (ionischen?) Inseln - neu einteilte [1]. Die Mach…

Osroes

(156 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] [1] Partherkönig im 1. Jh. n. Chr. Sohn Vologaises' I., kämpfte seit 89/90 n.Chr. mit Pakoros um die parthische Krone, konnte sich aber erst seit 108/9 durchsetzen. Durch seinen Eingriff in Armenien (vgl. Axidares; Parthamasiris) provozierte O. Traians Partherkrieg, den er trotz schwerer Rückschläge überstand. 117 vertrieb er seinen Sohn Parthamaspates, den Traian auf die röm. Seite gezogen und zum Partherkönig gemacht hatte. Bei einem Zusammentreffen mit Hadrian 123 wurde Frieden gesch…

Mithrobuzanes

(68 words)

Author(s): Schottky, Martin (Pretzfeld)
[English version] (Μιθροβουζάνης). Sohn des Zariadris von Sophene, der sich beim Tod des Vaters (163 v.Chr.) am Hof Ariarathes' V. von Kappadokien aufhielt. Dieser lehnte den Vorschlag Artaxias' [1] I. von Armenien ab, die Söhne des Zariadris zu beseitigen und Sophene zw. Armenien und Kappadokien aufzuteilen, und verhalf M. zu seinem Thron (Diod. 31,22; Pol. 31,16). Schottky, Martin (Pretzfeld) Bibliography M. Schottky, Media Atropatene und Groß-Armenien, 1989, 196-199.
▲   Back to top   ▲