Search

Your search for 'dc_creator:( "Zimmermann, Bernhard (Freiburg)" ) OR dc_contributor:( "Zimmermann, Bernhard (Freiburg)" )' returned 206 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Parodos

(410 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ πάροδος, wörtl. “Einzug, Einzugslied des Chors”). In seiner Aufzählung der allen Tragödien gemeinsamen Bauteile definiert Aristoteles [6] in der ‘Poetik (12, 1452 b22f.) die p. als erste Chorpartie, wobei die Bedeutung “Einzugslied” bzw. “-vortrag” (vgl. Aristot. eth. Nic. 1123 a23f.) mitklingt. Bei der Strukturanalyse sollte man sich jedoch nicht an starre, schematische Abgrenzungen halten, sondern die Konstruktion und Entwicklung der dramatischen Handlung (σύστασις τῶν πραγμάτων, ebd.) beachten. In der att. Tragödie kann die p. das Stück eröffnen …

Mnesilochos

(103 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Μνησίλοχος). [English version] [1] s. Mnasilochos s. Mnasilochos Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [English version] [2] Schwiegervater des Euripides Schwiegervater des Euripides [1] aus dem Demos Phlya. Der Name der Tochter schwankt in der Überl. zw. Choirile und Melito. In der Hypothesis zu Aristophanes' ‘Thesmophoriazusen wird der kēdēstḗs (naher Verwandter) des Eupolis fälschlicherweise mit M. gleichgesetzt (auch in der Hs. R). Zimmermann, Bernhard (Freiburg) Bibliography U. v. Wilamowitz-Moellendorff, Euripides, Herakles I 1895, 7. [English version] [3] zweiter S…

Morsimos

(43 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Μόρσιμος). Sohn des Philokles, Großneffe des Aischylos [1] (TrGF I 12 T 3), Mitte 5. Jh.v.Chr.; Augenarzt (TrGF I 29 T 2) und Tragiker, letzteres nach Aristophanes (Equ. 401, Pax 802, Ran. 151) von bes. schlechter Qualität. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Drama

(418 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] Abgeleitet von dem vorwiegend im Att. belegten Verb δρᾶν ist das Subst. τὸ δρᾶμα (“Handlung”, “Tat” im allg. Sinne) dem “Leid” (πάθος/ páthos) entgegengesetzt (Aischyl. Ag. 533); ferner kann es “Pflicht”, “Aufgabe” bedeuten (Plat. Tht. 150a, rep. 451cPlat. rep. 451c). Vorwiegend jedoch bedeutet D. als t.t. “Theaterstück” (Trag., Komödie, Satyrspiel) im Hinblick auf seine Aufführung (Aristoph. Ran. 920); als Stücktitel im Pl. erscheint D. in Aristophanes' Δράματα ἢ Νίοβος ( Drā́mata ē Níobos; fr. 289-298 PCG III2; fr. 299-304 PCG III2), bei Telekleides fr. 41…

Deus ex machina

(379 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Θεὸς ἀπὸ μηχανῆς). Bereits im 4. Jh.v.Chr. sprichwörtlich gewordene kranartige Bühnenmaschine (μηχανή, γέρανος, κράδη), an der schwebend und die Luft durchquerend eine Gottheit plötzlich erscheinen und der Handlung neue Impulse verleihen oder sie zu Ende bringen konnte (vgl. Plat. Kleit. 407a; Krat. 425d; Antiphanes 189,13-16 PCG; Alexis 131,9 PCG; Men. Theophorumene fr. 5 Sandbach = 227 Körte; Cic. nat. deor. 1,53). Ihr Einsatz ist durch die Parodien des Aristophanes (Pax 174ff…

Philikos

(103 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Φίλικος) von Kerkyra (Korfu). Dichter und Tragiker, Dionysospriester in Alexandreia z.Z. Ptolemaios' II. Philadelphos (285-246 v.Chr.). Mitglied der Pleias, oft mit Philiskos [4] von Aigina (TrGF I 89) verwechselt (TrGF I 104 T1, T4). Von den ihm zugeschriebenen 24 Tragödien ist nichts erhalten. Von einem Demeter-Hymnos in stichischen katalektischen choriambischen Hexametern ist eine große Partie überl. (SH 676-680), in der Demeter über den Verlust der Tochter mit der Aussicht a…

Peripetie

(185 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ περιπέτεια). Wörtl. “Umschwung”, “Umkehrung” der Situation, zumeist des Schicksals, häufig unerwartet und in der Regel vom Guten zum Schlechten (z.B. Aristot. rhet. 1371b 10). Zentral ist der Begriff in der ‘Poetik des Aristoteles (poet. 11,1452a 22-29), wo P. als der Umschlag dessen, was erreicht werden sollte, in sein Gegenteil definiert wird, wobei dies nach Wahrscheinlichkeit (κατὰ τὸ εἰκός) oder Notwendigkeit (κατὰ τὸ ἀναγκαῖον) geschehen müsse. P. ist zusammen mit der Anagnorisis ein Charakteristikum von komplexen Handlungsstrukturen ( plots; μῦθο…

Botenszenen

(540 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] Längere Rhesis im Drama, in der den anderen Personen oder dem Chor hinter- oder außerszenische, vor oder während der dramatischen Handlung geschehene Ereignisse, die nach den Möglichkeiten oder Konventionen des att. Theaters nicht darstellbar sind, mitgeteilt werden. Diese nach allen Mitteln der Rhet. ausgestatteten Berichte werden entweder von einer Haupt- oder Nebenfigur (Eur. Heraclid. 389ff; Soph. El. 680ff.), sehr häufig jedoch von eigens zu diesem Zweck eingeführten, namenl…

Katharsis

(572 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ κάθαρσις). Allg. bedeutet K., abgeleitet von καθαίρειν ( kathaírein, “reinigen”), jede Art von Reinigung und Beseitigung von sichtbarer (Schmutz) wie unsichtbarer Unreinheit (rel. Besudelung: míasma, vgl. Hdt. 1,35; Aristot. poet. 17,1455b 15). In der 2. H. des 5. Jh.v.Chr. wurde der Begriff als med. t.t. für die Entfernung von schädlichen Stoffen aus dem menschlichen Körper oder der Seele verwendet (LSJ, s.v. κ. II). Die kult.-rituelle und med.-psychologische Bed. fließen zusammen in dem in der Forsch. seit …

Polyphrasmon

(59 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πολυφράσμων). Sohn des Phrynichos [1], Tragiker, 1. Sieg zw. 482 und 471 (DID A 3a, 13), an den Dionysien des Jahres 471 erfolgreich (DID A 1, 22). 467 belegte er hinter Aischylos [1], der mit seiner thebanischen Trilogie siegte, und Pratinas' Sohn Aristias [2] mit seiner ‘Lykurgie den 3. Platz (TrGF I 7). Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Choregie

(192 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (ἡ χορηγία). Amt des Choregen; seit ca. 500 v.Chr. Sonderform einer Leiturgie in Athen. Die Ch. wurde vom zuständigen Archon wohlhabenden Bürgern auferlegt, wobei diese Art der Leiturgie von jungen Adligen gern benutzt wurde, um polit. Ansehen zu erwerben (472 war Perikles Chorege für Aischylos' ‘Perser; vgl. auch Thuk. 6,16,3 zu Alkibiades). Die polit. Bed. der Ch. wird vor allem im Dithyrambenagon deutlich, wo in den Inschr. nicht der Dichter, sondern der Chorege gen. wird (Did…

Phanostratos

(25 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Φανόστρατος) aus Halikarnassos. Tragiker, 306 v.Chr. verm. an den att. Lenäen erfolgreich. TrGF I 94 = DID B7. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Pratinas

(722 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πρατίνας) aus Phleius (Peloponnes), nach der Suda π 2230 (TrGF I 4 T 1) “Erfinder” des Satyrspiels; Sohn eines Pyrrhonides oder Enkomios (sprechende Namen: Sohn des “Rothaars” bzw. des “Mitglieds eines - dionysischen - Komos”; zu den roten Haaren und Bärten von Satyrn vgl. Dioskorides, Anth. Pal. 7,707,3 oder Soph. Ichn. 358). Zwei Lebensdaten sind bezeugt: 499/496 trat er im tragischen Agon gegen Aischylos [1] und Choirilos [2] an (T 1). Das J. 467 ist terminus ante quem für seinen Tod, da in diesem J. sein Sohn Aristias [2] mit Stücken des P. (‘Perseus…

Monodie

(322 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (μονῳδία). M. und das Verb μονῳδεῖν ( monōideín) finden sich bereits im 5. Jh.v.Chr. als t.t. zur Bezeichnung von Solo-Arien von Schauspielern im Drama (Aristoph. Pax 1012; Aristoph. Thesm. 1077; Aristoph. Ran. 849; 944; 1330). Gelegentlich findet sich eine Gleichsetzung mit Threnos, da ein auffallender Bestandteil der Arien, die Klage (vgl. Aristoph. Vesp. 317-323), auf das gesamte Strukturelement übertragen wurde, wie dies auch bei Wechselgesängen (Kommos [2], Amoibaion) der Fall ist. M. sin…

Euphantos

(48 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] aus Olynthos (TrGF 1, 118; FGrH 74), Ende 4., Anf. 3. Jh. v.Chr.; nach Diog. Laert. 2,110 Lehrer des Antigonos [2] Gonatas, dem er eine Schrift ‘Über die Königsherrschaft (Περὶ βασιλείας) widmete. Verf. einer Gesch. über die Diadochenzeit und mehrerer erfolgreicher Tragödien. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Didaskaliai

(671 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(αἱ διδασκαλίαι). [English version] I. Griechisch Abgeleitet von dem Verb διδάσκειν, bedeutet didaskalía (Sg.) allg. “Unterricht”, “Unterweisung” (Pind. P. 4,102; Xen. Kyr. 8,7,24), speziell “Einstudierung eines Chores” (Plat. Gorg. 501e); im Plur. ist d. t.t. für die Listen von Dramen- und Choraufführungen mit den relevanten Informationen: Aufführungsjahr (Archon), Dichter, Titel, Fest, Chorege, Schauspieler. Die Daten wurden wohl in den Archiven der spielleitenden Behörden gespeichert (so jedenfalls in Athen). Aristoteles sam…

Pleias

(110 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Πλειάς). Das “Siebengestirn” der griech. tragischen Dichter zur Zeit des Ptolemaios Philadelphos (285-246 v.Chr.). Die Namenslisten divergieren (wie bei den Sieben Weisen oder den Sieben Weltwundern): Als feste Namen erscheinen Alexandros [21] Aitolos, Lykophron [5] aus Chalkis, Homeros [2] aus Byzantion, Philikos aus Kerkyra, Sositheos aus Alexandreia; dazu kommen Sosiphanes aus Syrakus, Aiantides, Dionysiades aus Tarsos und Euphronios. Mit der Liste wird dem…

Amoibaion

(488 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] Allg. Wechselgesang (Theokr. 8,31), auch Dialog in der Tragödie (Plat. rep. 394b), h. terminologische Festlegung auf Wechselgesang im Drama. In der Aufzählung der Bauteile der Trag. in der ›Poetik‹ (12,1452b 22)unterscheidet Aristoteles als bes. Fälle Bühnenlieder (τὰ ἀπὸ τῆς σκηνῆς) und kommoí. Während im ersten Fall nur die Schaupieler beteiligt sind (Monodien, Duette), ist bei den kommoí die Mitwirkung von Schauspielern und Chor entscheidend. Da jedoch bei weitem nicht alle Wechselgesänge zwischen Chor und Schauspieler(n) als Klage…

Kleainetos

(46 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Κλεαίνετος). Tragiker (TrGF I 84), belegte an den Lenäen 363 v.Chr. den 3. Platz; von Alexis als nicht anspruchsvoll (Fr. 268 PCG), von Philodemos (84 T 3 TrGF I) als schlechterer Dichter als Euripides verspottet. Als Titel ist ‘Hypsipyle bezeugt. Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Epeisodion

(108 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (τὸ ἐπεισόδιον, von dem Adj. ἐπεισόδιος, “eingeschoben”). Nach Aristot. poet. 12,1452b 20f. Teil einer Trag., der zw. zwei ganzen Chorpartien (d.h. zw. Parodos und erstem Stasimon oder zw. zwei Stasima) steht. Der Begriff E. findet sich als t.t. nur in der Poetica, andere Autoren sprechen von méros oder mórion. Aristoteles verwendet den Terminus E. in der Poetica auch im allgemeineren Sinn für “Abschnitt”, “Episode” (z.B. 17,1455b 13Aristot. poet. 17,1455b 2.15.18.27.). In der Alten Komödie läßt sich oft der zweite Teil der Stücke in …

Nothippos

(28 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Νόθιππος). Athen. Tragiker (TrGF I 26), von dem Komiker Hermippos in den Moírai (aufgeführt wohl 430 v.Chr.) erwähnt (Fr. 46 PCG). Zimmermann, Bernhard (Freiburg)

Neophron

(145 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[English version] (Νεόφρων) aus Sikyon. Tragiker, 2. H. 5. Jh. v.Chr., nach der Suda (TrGF I 15 T 1) Verf. von 120 Stücken, der als erster Pädagogen und die Folterung von Sklaven auf die Bühne gebracht haben soll. Nach der auf peripatetischer Trad. beruhenden Hypothesis zu Euripides' [1] ‘Medea soll das euripideische Drama von N. abhängig sein. Die erh. 24 Verse weisen deutliche Übereinstimmungen mit Euripides auf (bes. Medeas Monolog bei N., Fr. 2 mit Eur. Med. 1021ff., 1236ff.), die Priorität is…

Tragedy

(5,074 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Baier, Thomas
I. Greek [German version] A. Definition, origin, early forms The explanations for the term τραγῳδία ( tragōidía) are controversial; equally controversial is the reconstruction of the genesis of tragedy from cult rituals over pre-literary choral performances to the literary genre of the 5th cent. BC. The greatest problem is to reconcile Aristotle's [6] brief history of the genre in the Poetics (Aristot. Poet. 4,1449a 9-31) with anthropological and ethnological considerations. Aristotle thought the literary form evolved gradually from short myths (plots) a…

Polemaios

(326 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Πολεμαῖος). [English version] [1] Makedonischer Heerführer um 300 v. Chr. (in den Hss. auch Ptolemaios und Polemon; richtig aber P., IG II2 469 und IK 28,2). Sohn eines P., Makedone, Neffe des Antigonos [1]. P. war verm. bereits unter Alexandros [4] d.Gr. Offizier im maked. Heer, evtl. sōmatophýlax (Hoftitel B.) des Philippos Arridaios [4] (Arr. succ. 1,38). Er ging 319 v. Chr. als Geisel des Antigonos [1] zu Eumenes [1] (Plut. Eumenes 10), wurde 314 als General nach Kappadokia und zur Sicherung des Hellespontos ausgeschickt (Diod. 19,57,4;…

Meletos

(266 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Μέλητος). [English version] [1] Athener, ca. 415 v.Chr. Athener. Im J. 415 v.Chr. als Beteiligter an der Mysterien-Profanation und Hermenverstümmelung denunziert (Hermokopidenfrevel), floh M. aus Attika und wurde in Abwesenheit zum Tode verurteilt (And. 1,12f.; 35; 63). Vielleicht identisch mit M., dem Urenkel des Alkmaioniden Megakles [4] (IG II2 1579,19). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography PA 9825  Traill, PAA 639290. [English version] [2] Ankläger des Andokides, 400 v.Chr. Athener, erhielt mit Sokrates und anderen im J. 404 v.Chr. von den 30 Tyrannen ( triákonta

Phainippos

(313 words)

Author(s): Rathbone, Dominic (London) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Φαίνιππος). [English version] [1] att. Gutsbesitzer, um 320 v. Chr. Das Landgut des Ph., Sohn des Kallippos, ist in einer attischen Gerichtsrede aus der Zeit um 320 v.Chr. beschrieben (Ps.-Demosth. or. 42). In dem antídosis -Verfahren verlangt der Kläger, daß Ph. an seiner Stelle auf die Liste der dreihundert reichsten Athener Bürger, die am stärksten mit Liturgien belastet wurden, gesetzt werden sollte (ebd. 42,3f.). Der Besitz des Ph. war aus zwei Gründen außergewöhnlich: Einerseits war Ph. der einzige Erbe seines Vaters und zugleich seines Großvaters müt…

Agathon

(528 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Brodersen, Kai (Mannheim)
(Ἀγάθων). [English version] [1] att. Tragiker, 5. Jh. v. Chr. Attischer Tragiker, ca. 455-ca. 401 v. Chr., Sohn eines Tisamenos (Schol. Lukian. Rhetorum Praeceptor 11). Nach Athen. 5,217b errang er seinen ersten Sieg an den Lenäen 416. Der histor. Rahmen von Platons Symposion ist die Nachfeier dieses Sieges. 411 wird er in den Thesmophoriazusai des Aristophanes verspottet, in demselben Jahr von Antiphon [4] vor Gericht verteidigt. Vor 405 (vgl. Aristoph. Ran. 83-5, Ail. var. 13,4) verließ er wie Euripides Athen und begab sich an den Hof des Makedo…

Harmodios

(180 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Ἁρμόδιος). [English version] [1] H. aus Athen Tyrannentöter, 514 v.Chr. verschwor sich mit Aristogeiton [1] und anderen, um die Tyrannen Hippias [1] und Hipparchos [1] bei den Panathenäen 514 v.Chr. zu ermorden. Es gelang ihnen jedoch nur, Hipparchos zu töten. H. fand bei dem Attentat den Tod (Hdt. 5,55-58; Thuk. 1,20; 6,54-59; Aristot. Ath. pol. 18). Für Thukydides war die Verschwörung ausschließlich persönlich motiviert: H. und seine Schwester hätten Demütigungen hinnehmen müssen, nachdem H. die homoe…

Lysistratos

(122 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Neudecker, Richard (Rom)
(Λυσίστρατος). [English version] [1] Tragiker aus Chalkis, 1. Jh. v. Chr. aus Chalkis. Tragiker, siegte nach 85 v.Chr. an den Amphiaraia (Amphiaraos) und Romaia in Oropos. Schriften sind nicht erhalten. Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [English version] [2] Bronzebildner aus Sikyon, 4. Jh. v. Chr. Bronzebildner aus Sikyon, Bruder und Mitarbeiter des Lysippos [2]. L. habe durch Gipsabgüsse von Lebenden die Porträtähnlichkeit verbessert, nach Tonmodellen gearbeitet und Gipsabgüsse von Statuen hergestellt. An Werken nennt die Überl. nur eine…

Phaenippus

(346 words)

Author(s): Rathbone, Dominic (London) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Φαίνιππος; Phaínippos). [German version] [1] Attic landowner, around 320 BC The country estate of P., son of Callippus, is described in an Attic court speech around 320 BC (Ps.-Dem. Or. 42). In the antídosis proceedings the plaintiff demands that P. should be placed on the list of the three hundred richest Athenian citizens, who bore the heaviest burden of the financial cost of liturgies ( ibidem 42,3f.), instead of himself. P.’ property was unusual for two reasons: on the one hand, P. was the only heir of his father and, at the same time, of his grandfather on h…

Agathon

(566 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Brodersen, Kai (Mannheim)
(Ἀγάθων; Agáthōn). [German version] [1] Attic tragedian Attic tragedian, c. 455- c. 401 BC, son of Tisamenus (Schol. Lucian. Rhetorum Praeceptor 11). According to Ath. 5,217b he achieved his first Lenaean victory in 416. The post-victory celebration of this win forms the historical background to Plato's Symposium. In 411 he is made fun of in the Thesmophoriazusae of Aristophanes, and in the same year he is defended in court by Antiphon [4]. Like Euripides, he left Athens before 405 (cf. Aristoph. Ran. 83-5, Ael. VH 13,4) and made his way to the court…

Catacombs

(1,037 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Zimmermann, Norbert (Vienna)
[German version] A. Function, architecture, development Derived from the ancient local name of the underground Christian burial complex S. Sebastiano ( coemeterium catacumbas from Greek katà kýmbas, ‘near the hollows’) by the via Appia near Rome, the underground  necropoleis, rediscovered in Rome since the 16th cent., were also called catacombs instead of coemeterium or crypta. As differentiated from smaller, private   hypogaea , catacombs in modern research are understood to be larger community cemeteries using suitable geological l…

Aeschylus

(3,563 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Weißenberger, Michael (Greifswald)
(Αἰσχύλος; Aischúlos). [German version] [1] of Athens Tragedian, 5th cent. BC Tragedian. Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [German version] A. Biography The most important sources of A.'s biography (cited according to TrGF III) are the Vita, the Marmor Parium, and the Suda (s. v. Αἰσχύλος [Aischýlos], αι 357 Adler): born in 525/4 BC in Eleusis (T 1,1; 8; 98,3), son of Euphorion (T 1,1 f.; 2,1; 162,1), from the aristocratic family of the Eupatridae. He fought in the Persian Wars in 490 at Marathon (T 16) and in 480 a…

Meletus

(307 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Μέλητος; Mélētos). [German version] [1] Athenian, c. 415 B.C. Athenian. In the year 415 BC he was denounced for having participated in the profanation of the mysteries and the mutilation of the Herms ( Herms, mutilation of the). He fled from Attica and was condemned to death in absentia (And. 1,12f.; 35; 63). Possibly the same as M., the great-grandson of the Alcmaeonid Megacles [4] (IG II2 1579,19). Schmitz, Winfried (Bielefeld) Bibliography PA 9825 Traill, PAA 639290. [German version] [2] Prosecutor of Andocides, 400 B.C. Athenian; along with Socrates and others he was ordere…

Mamercus

(147 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Rix, Helmut (Freiburg)
[German version] [1] Tragedian of the 4th cent. BC (Μάμερκος/ Mámerkos). Tragedian of the 4th cent. BC mentioned in Plut. Timoleon 31,1 (TrGF I 87). Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [German version] [2] Praenomen Praenomen exclusively used by the Patrician gens of the Aemilii (also used there as a cognomen, but never for freedmen); shortened to Mam.; Greek Μάμερκος/ Mámerkos. First attested for the father of Aemilius [I 25], traced back to M., son of Numa Pompilius (Plut. Numa 8,18f.). The name also occurs in Oscan (Μαμερεκς/ Mamereks) and in Etruscan ( Mamarce, Mamerce, Mamurke, 7th-5t…

Cleophon

(216 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Κλεοφῶν; Kleophôn). [German version] [1] Athenian demagogue in the period after 411 BC Athenian demagogue in the period after 411 BC, lyre-maker, apparently not very wealthy (Lys. 19.48). In 410 C. introduced the   diobelía , a maintenance payment to needy citizens ([Aristot.] Ath. Pol. 28,3). According to Diodorus (13,53,2) he brought about in 410/409, according to [Aristot.] Ath. Pol. 34,1 in 406/5, the rejection of peace negotiations with Sparta, though these could have been duplicates of his measures in…

Sosistratus

(321 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Σωσίστρατος/ Sōsístratos). [German version] [1] Oligarch in Syracuse, second half of the 4th cent. BC From c. 330 BC leader with Heraclides of the Oligarchy of the Six Hundred in Syracusae. Although he was suspected by Agathocles [2] of aspirations to tyranny, his successes in the war of Croton with the Bruttii confirmed his position in Syracuse (Diod. 19,3,3-5). After a military failure against Rhegium he was banished from Syracuse c. 322 (Diod. 19,4,3), but he and his followers were able to return under Acestoridas; after Agathocles seized power in 316/5, howe…

Iophon

(262 words)

Author(s): Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Ἰοφῶν; Iophôn) [German version] [1] Son of Peisistratus from his second marriage Son of  Peisistratus from his second marriage to the Argive Timonassa, the daughter of Gorgilus and widow of the  Cypselid Archinus of Ambracia. In contrast to his brother  Hegesistratus [1], only I.'s name has survived ([Aristot.] Ath. pol. 17,3; Plut. Cato maior 24,8; Hdt. 5,94f.). Patzek, Barbara (Wiesbaden) Bibliography L. de Libero, Die Archaische Tyrannis, 1996, 88 Traill, PAA 537360. [German version] [2] Athenian tragedian, 5th cent. BC Athenian tragedian (TrGF I 22), a son of  Sophocl…

Phanes

(600 words)

Author(s): Maharam, Wolfram-Aslan (Gilching) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Φάνης; Phánēs). [German version] [1] Primordial god of the Orphic cosmogony In Greek, 'the one who illuminates, enlightens, appears; the one who is (makes something) obvious' (OF frr. 56; 61; 109); the light-like (Nonnus, Dion. 9,141) and golden-winged (OF frr. 54; 78; 87,2) primordial god of the Orphic cosmogony (OF fr. 78; 86; World, creation of the). This cosmogony, recorded by a certain Hieronymus and Hellanicus (OF fr. 54), must be distinguished from that in the Hieroì Lógoi, an Orphic poem in 14 rhapsodies (OF testimonia 174; 196). P. was not the original name of …

Kommos

(404 words)

Author(s): Höcker, Christoph (Kissing) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
[German version] [1] Cretan port This item can be found on the following maps: Dark Ages | Colonization | Aegean Koine (Κόμμος; Kómmos). Port on the southern coast of Crete, situated near Matala and Phaestus. In the Minoan period K., which was founded around 2000 BC, probably served as the harbour for the palace of Phaestus, until its destruction around 1200 BC. After being deserted for c. 200 years, it was resettled around 1000 BC, presumably the result of Phoenician stimuli, and was increasingly Hellenized until the 4th cent. BC. Archaeological excavations (…

Timocles

(419 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Τιμοκλῆς/ Timoklês). [German version] [1] Athenian author of comedies, 2nd half of the 4th cent. BC Important Athenian author of comedies in the 2nd half of the 4th cent. BC to whom the Suda [1 test. 1] attributes 20 plays (divided into two authors by the same name who in reality are identical). 28 titles have been transmitted (uncertain: Geōrgós, 'The Farmer') and altogether 42 fragments. Only one win is recorded on the Lenaean list of winners [1 test. 3], two places ahead of Menander [4]. T.' active period lasted from the 340s (allusion to the Halon…

Harmodius

(193 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Cologne) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Ἁρμόδιος; Harmódios). [German version] [1] Harmodius of Athens Tyrantmurderer, 514 BC conspired with  Aristogiton [1] and others in order to murder the tyrants  Hippias [1] and  Hipparchus [1] during the Panathenaea in 514 BC. However, they only managed to kill Hipparchus. H. was also killed during this assassination attempt (Hdt. 5,55-58; Thuc. 1,20; 6,54-59; Aristot. Ath. Pol. 18). For Thucydides, the motivation for the conspiracy was purely personal: H. and his sister had suffered humiliation after H. …

Lysistratus

(146 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Neudecker, Richard (Rome)
(Λυσίστρατος; Lysístratos). [German version] [1] Tragedian from Chalcis, 1st cent. BC from Chalcis. Tragedian, after 85 BC he was victorious at the Amphiaraia ( Amphiaraus) and Romaia in Oropus. His works are not extant. Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [German version] [2] Bronze sculptor from Sicyon Bronze sculptor from Sicyon, brother and collaborator of Lysippus [2]. By making plaster casts of living people, L. is said to have improved the similarity of portraits to their subjects, to have based his work on clay models and to have made…

Publius

(129 words)

Author(s): Steinbauer, Dieter (Regensburg) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
Common Roman praenomen , abbreviated by the siglum P.; earliest evidence Poplio- (CIL I2 4, 2832a; c. 500 BC; Lapis Satricanus), thereafter Greek Πόπλιος ( Póplios). The name is etymologically linked to populus (‘army’ > ‘people’). A derivation from Etruscan must be rejected since the rare Etruscan word Puplie was inherited from an Italic language. The shift of poplico- to pūblico- (following pūbēs) was also adopted for the praenomen and its derivative Pūblīlius, the nomen gentile. Steinbauer, Dieter (Regensburg) [German version] [1] Tragedian Tragedian of Rome who wrote in Gr…

Sophocles

(4,433 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Schmitz, Winfried (Bielefeld)
(Σοφοκλῆς/ Sophoklês). [German version] [1] Attic tragedian, 5th cent. BC The 5th cent. BC Attic tragedian Zimmermann, Bernhard (Freiburg) [German version] A. Life Attischer Tragiker des 5. Jh. v. Chr. The most important records are the vita which has survived in several manuscripts and the Suda (σ 815); the complete testimonies have been collected in TrGF, vol. 4. S. was born in 497/6 BC as the son of Sophilus from the Attic deme of Colonus. In 480 he is said to have intoned the paean at the victory celebrations after the b…

Polemaeus

(352 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Πολεμαῖος/ Polemaîos). [German version] [1] Macedonian commander, c. 300 BC (also called Ptolemaeus and Polemon in MSS, but correctly P ., IG II2 469 and IK 28,2). Son of one P., Macedonian, nephew of Antigonus [1]. P. was probably already an officer in the Macedonian army under Alexander [4] the Great, possibly sōmatophýlax (Court titles B) of Philippus Arridaeus [4] (Arr. Succ. 1,38). In 319, he went to Eumenes [1] as a hostage of Antigonus (Plut. Eumenes 10); in 314 he was sent as general to Cappadocia and to secure the Hellespont (Diod. Sic.…

Sthenelus

(387 words)

Author(s): Eiben, Susanne (Kiel) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Σθένελος/ Sthénelos). [German version] [1] Son of Actor Son of Actor, takes part in Heracles' [1] campaign against the Amazons, during which he is killed on the Paphlagonian coast. There S. appears in full armour to the passing Argonauts, who, prompted by Mopsus, sacrifice to him (Apoll. Rhod. 2,911-927 with schol.; Promathidas FGrH 430 F 4-5; Val. Fl. 5,87-100). Eiben, Susanne (Kiel) [German version] [2] Son of Androgeos Son of Androgeos, grandson of Minos. S. and his brother Alcaeus are taken hostage together by Heracles [1] on Paros because they were respons…

Phanes

(548 words)

Author(s): Maharam, Wolfram-Aslan (Gilching) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
(Φάνης). [English version] [1] Urgott der orphischen Kosmogonie Griech. “der Leuchtende, Erhellende, Erscheinende”; “derjenige, welcher (es) offenbar ist (macht)” (OF fr. 56; 61; 109). Lichthafter (Nonn. Dion. 9,141), goldgeflügelter (OF fr. 54; 78; 87,2) Urgott der orphischen Kosmogonie (OF fr. 78; 86; Weltschöpfung). Diese Kosmogonie, von einem Hieronymos und Hellanikos aufgezeichnet (OF fr. 54), ist zu scheiden von derjenigen in den Hieroí Lógoi, einem orph. Gedicht in 14 Rhapsodien (OF Testimonia 174; 196). Ph. ist nicht urspr. sein Name, wie das ältes…

Publius

(123 words)

Author(s): Steinbauer, Dieter (Regensburg) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg)
Häufiges röm. Praenomen mit der Sigle P.; ältester Beleg Poplio- (CIL I2 4, 2832a; ca. 500 v. Chr.; Lapis Satricanus), danach griech. Πόπλιος. Der Name gehört etym. zu populus (“Heer” > “Volk”). Die Herleitung aus dem Etr. muß abgelehnt werden, denn das seltene etr. Puplie wurde aus einer ital. Sprache übernommen. Die Umbildung von poplico- zu pūblico- (nach pūbēs) wurde auch auf das Praen. und sein Derivat, das Gent. Pūblīlius, übertragen. Steinbauer, Dieter (Regensburg) [English version] [1] Tragiker Griechisch schreibender Tragiker aus Rom, belegte ca. 85 v. Chr. an de…

Griechische Tragödie

(2,647 words)

Author(s): Zimmermann, Bernhard (Freiburg i. Br.) RWG
Zimmermann, Bernhard (Freiburg i. Br.) RWG [English version] A. Antike und Mittelalter (RWG) Der folgende Beitrag widmet sich nur den Aufführungen der Stücke der drei griech. Tragiker und den unterschiedlichen Tendenzen der Inszenierungen in der Neuzeit. Bearbeitungen, Um- oder Neudichtungen und die Rezeption der griech. T. insgesamt in der europ. Kultur- und Geistesgeschichte können in diesem Zusammenhang nicht behandelt werden. Das Epochenjahr, das einen einschneidenden Wandel in der Aufführungspraxis von Dramen in Athen markiert, ist 386 v. Chr., als …
▲   Back to top   ▲