Search

Your search for 'dc_creator:( "Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)" ) OR dc_contributor:( "Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)" )' returned 76 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Anonymus in Theaetetum

(162 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
[English version] Auf Papyrus erh. Fragment eines in der Erläuterung eher selektiven Komm. zum platonischen Dialog Theaitetos (i. d. Hauptsache umfaßt es die Partie 142d bis 153de). Maßgebliche Ausgabe mit ausführlicher Einleitung und Komm. jetzt [1]. Die genauere Datierung ist umstritten: Gegenüber der gängigen Annahme einer Entstehung im 2. Jh. n. Chr. wurde zuletzt auch forciert eine Datierung noch in vorchristl. Zeit vertreten; dazu [1. 256]. Der A., der selbst mehrfach auf die Kommentierung anderer Dialoge…

Lakydes

(210 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
[English version] (Λακύδης) aus Kyrene. Akad. Philosoph des 3. Jh.v.Chr. Übernahm das Scholarchat der Akademeia von Arkesilaos [5], das er nach Diog. Laert. 4,60/61 26 Jahre lang innehatte und zu Lebzeiten an Euandros und Telekles übergab. Wie damit die Angaben bei Philod. Academicorum index 27,1-7 in Einklang zu bringen sind, ist umstritten (im einzelnen dazu [1. 831]). L. starb wohl im Jahr 207 v.Chr. ([1. 830], anders [2. 50]). Das Lakydeion, in dem er lehrte, hatte Attalos I. Soter von Pergamo…

Karneades

(586 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
(Καρνεάδης). [English version] [1] akad. Philosoph, 3./2. Jh. v. Chr. Akademischer Philosoph, geb. 214/3 (oder 219/8 v.Chr.) in Kyrene, gest. 129/8 in Athen. Er kam wohl bereits in frühen Jahren nach Athen, wo er später das Bürgerrecht erhielt, und schloß sich nach Studien u.a. bei dem Stoiker Diogenes [15] von Babylon der Akademie (Akademeia) an, deren Leitung er etwa 164/60 von Hegesinus [1], dessen Hörer er ebenfalls war, übernahm. Das Scholarchat gab er 137/6, also lange vor seinem Tod, ab, vielleicht…

Koriskos

(69 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
[English version] (Κορίσκος) aus Skepsis, um 400 v.Chr. Mehrfach neben Erastos erwähnter Sokratiker (Strab. 13,1,54); Begleiter Platons zu Hermias nach Assos; Adressat des sechsten Platonischen Briefes. Vater des Neleus, dem Theophrast das aristotelische Schriftencorpus vermachte. Stobaios überliefert ein Apophthegma des greisen K. über den Tod (Stob. 3,7,53 = T 9 Lasserre). Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) Bibliography F. Lasserre, De Léodamas de Thasos à Philippe d'Oponte. Témoignages et fragments, 1987.

Appendix Platonica

(190 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
[English version] Im Corpus Platonicum sind in einem Anhang einige bereits in der Ant. übereinstimmend als unecht angesehene (ὁμολογουμένως νοθευόμενοι) Dialoge überliefert. Diog. Laert. 3,62 nennt neben den in den Hss. auf die Hóroi folgenden verdächtigten Dialogen Sisyphos, Demodokos (der eigentlich vier Gespräche enthält), Περὶ δικαίου, Περὶ ἀρετῆς, Alkyon, Eryxias und Axiochos fünf weitere Titel. Die Herausbildung dieser Appendix hängt wesentlich mit der Verfestigung der Tetralogienordnung zusammen, doch enthalten auch die neun Tetralogien U…

Charmadas

(108 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
[English version] (Χαρμάδας od. Χαρμίδας). Lebte um 165- 91 v.Chr. (vgl. Cic. de orat. 2,360). Apollod. chronica 119-130 Dorandi (= FGrH 244 F 59; danach Philod. ind. Acad. 31,35-32,10) ist sehr wahrscheinlich auf ihn zu beziehen: Schüler des Karneades, nach Gründung einer eigenen Schule Rückkehr in die Akademie. Bei S. Emp. Pyrrhōneioi hypotypṓseis 1,220 und Eus. pr. ev. 14,4,16 neben Philon als Begründer einer “Vierten Akademie” genannt. Bed. wohl vor allem als Lehrer der Rhet. (vgl. Cic. de ora…

Erastos

(70 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
[English version] (Ἔραστος) aus Skepsis. 4. Jh. v.Chr., Schüler Platons, der an der Philosophengesandtschaft zu Hermias nach Assos beteiligt war (Didymos, In Demosthenem commenta V 54 = F 7 Lasserre). Nach Philod. Index academicorum VI 10-12 war E. wie Asklepiades von Phleius Verf. einer sonst nicht faßbaren Schrift ‘Erinnerungen ( Apomnēmoneúmata) an Platon. Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) Bibliography F. Lasserre, De Léodamas de Thasos à Philippe d' Oronte. Témoignages et fragments, 1987.

Perictione

(280 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Frede, Michael (Oxford)
(Περικτιόνη; Periktiónē). [German version] [1] Mother of Plato Mother of Plato; came from an old aristocratic Athenian family to which Critias and Charmides [1] also belonged. Also born of her marriage to Ariston were the pair of brothers Glaucon and Adeimantus, Socrates' discussion partner in the Platonian Politeía, as well as Potone, the mother of Speusippus, Plato's successor in the headship of the Academy. In her second marriage, P. was the wife of Pyrilampes, the son of an Antiphon. From this relationship was born a son who was also cal…

Hegesinus

(161 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Fornaro, Sotera (Sassari)
(Ἡγησίνους; Hēgēsínous). [German version] [1] Teacher of Carneades, 2nd cent. BC H. of Pergamum, 1st half of the 2nd cent. BC, likely identical with Hegesilaus in Clem. Al. strom. 1,64,1. He took over the direction of the Academy from Evander (Diog. Laert. 4,60). H., the last representative of the Middle Academy (Galen hist. phil. 3 = Diels, DG 599f.; Clem. Al. ibid.), was the teacher of Carneades (Cic. Acad. 2,16), his later (before 155 BC) successor in the scholarchate. The name H. turns up only in succession lists; information going beyond mention of the name is lacking.  Academy Stanzel,…

Bucolics

(3,076 words)

Author(s): Fantuzzi, Marco (Florence) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
I. Greek [German version] A. Genre Real Greek bucolic poetry (‘real’ compared with its later development in Latin, see below, and in  Longus, 2nd cent. AD) consists of Idyls (= Id.; eidyllia). 1, 3 to 7 and 11 of  Theocritus, 3rd cent. BC (Id. 10 is similar, but more agriculturally Hesiodic than pastoral), and several other poems of the Corpus Theocriteum (Id. 8; 9; 20; 27). The latter are probably pseudoepigraphs and can be ascribed to the epoch between the end of the 3rd and the 2nd cent. All except Id. [8],33-60 (elegiac distichs) are written in hexa…

Cleitomachus

(368 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Decker, Wolfgang (Cologne)
(Κλειτόμαχος; Kleitómachos). [German version] [1] Academic philosopher Academic philosopher, probably born in 187/6 BC in Carthage, died in 110/109. Original name Hasdrubal (Philod. Academicorum Index 25.1-2). Presumably came to Athens in 163/2 (information in Diog. Laert. 4,67 is wrong). He entered the Academy in 159/8 After an elementary education of sorts with  Carneades [1], and studies in the Peripatos and the Stoa. Occasionally, his participation in the philosophers' delegation in 155 to Rome is …

Bukolik

(2,893 words)

Author(s): Fantuzzi, Marco (Florenz) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen)
I. Griechisch [English version] A. Gattung Die eigentliche griech. bukolische Dichtung (“eigentliche” verglichen mit ihrer späteren Entwicklung im Lat., s.u., und bei Longos, 2. Jh.n.Chr.) besteht aus den Eidyllien (=Eid.) 1, 3 bis 7 und 11 von Theokritos, 3.Jh. v.Chr. (Eid. 10 ist ähnlich, jedoch eher landwirtschaftlich-hesiodeisch als pastoral), und aus einigen anderen Gedichten des Corpus Theocriteum (Eid. 8; 9; 20; 27). Letztere sind wahrscheinlich Pseudepigraphen und können der Epoche zwischem dem Ende des 3. und des 2.Jh. zugeschrieben werden.…

Periktione

(238 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Frede, Michael (Oxford)
(Περικτιόνη). [English version] [1] Mutter Platons Mutter Platons; entstammte einer altathenischen vornehmen Familie, der auch Kritias und Charmides [1] angehörten. Aus ihrer Ehe mit Ariston ging auch das Brüderpaar Glaukon und Adeimantos, Sokrates' Gesprächspartner in der platonischen Politeía, hervor, ferner Potone, die Mutter des Speusippos, Platons Nachfolger in der Leitung der Akademeia. In zweiter Ehe war P. mit Pyrilampes, dem Sohn eines Antiphon, verheiratet. Dieser Beziehung entstammt ein ebenfalls Pyrilampes genannter Soh…

Hegesinus

(151 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Fornaro, Sotera (Sassari)
(Ἡγησίνους). [English version] [1] Lehrer des Karneades, 2. Jh. v. Chr. H. aus Pergamon, 1. Hälfte 2. Jh. v.Chr., wohl identisch mit Hegesilaos bei Clem. Al. strom. 1,64,1. Er übernahm die Leitung der Akademie von Euandros (Diog. Laert. 4,60). H., der letzte Vertreter der Mittleren Akademie (Galen hist. phil. 3 = Diels, DG 599f.; Clem. Al. ebd.), war der Lehrer des Karneades (Cic. ac. 2,16), seines späteren (vor 155 v.Chr.) Nachfolgers im Scholarchat. Der Name H. taucht nur in Sukzessionslisten auf, über die Namensnennung hinausgehende Nachrichten fehlen. Akademeia Stanzel, Karl-H…

Kleitomachos

(357 words)

Author(s): Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Decker, Wolfgang (Köln)
(Κλειτόμαχος). [English version] [1] akad. Philosoph, 187/6-110/09 v. Chr. Akad. Philosoph, geb. wohl 187/6 v.Chr. in Karthago, gest. 110/109. Urspr. Name Hasdrubal (Philod. Academicorum index 25.1-2). Vermutlich 163/2 nach Athen gelangt (falsch die Angabe bei Diog. Laert. 4,67), trat er 159/8 in die Akad. nach einer Art Elementarunterricht bei Karneades [1] sowie Studien im Peripatos und in der Stoa ein. Seine Beteiligung an der Philosophengesandtschaft nach Rom 155 wird bisweilen bezweifelt. 140/139 Gr…

Polyxenus

(397 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Karttunen, Klaus (Helsinki)
(Πολύξενος/ Polýxenos, 'he who has many guests'). [German version] [1] Sobriquet for Hades Poetic epithet for the god of the underworld (Hades, Pluto): Aesch. Supp. 156 f. etc. (cf. Polydectes [2]). Käppel, Lutz (Kiel) [German version] [2] Mythical king of Elis Mythical king of Elis; holds in safekeeping the cattle stolen from Electryon; Amphitryon releases them and receives Electryon's daughter Alcmene in return (Apollod. 2,55 f.; Schol. Lycoph. 932). Käppel, Lutz (Kiel) [German version] [3] Mythical king of Elis Mythical king of Elis, grandson of Augeias; suitor of Helen…

Evander

(586 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rome) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Neudecker, Richard (Rome)
(Εὔανδρος; Eúandros). [German version] [1] Mythical founder of the first settlement on the Palatine Arcadian-Roman hero, according to Paus. 8,43,1ff. the son of Hermes and an Arcadian nymph (Themis, Nicostrate: Plut. Quaest. Rom. 278B-C), or alternatively the prophesying  Carmentis from Pallantium. In Hes. fr. 168MW, he is a son of Echemus of Tegea and Tyndareos' daughter Timandra, Hellenism makes him the son of the Italian Sibyl. Banished because of his involvement in a popular uprising or the murder of one …

Euandros

(512 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rom) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Neudecker, Richard (Rom)
(Εὔανδρος). [English version] [1] myth. Gründer der ersten Siedlung auf dem Palatin Arkadisch-röm. Heros (lat. Evander), nach Paus. 8,43,1ff. Sohn des Hermes und einer arkad. Nymphe (Themis, Nikostrate: Plut. qu. R. 278B-C) oder der weissagenden Carmentis aus Pallantion. Bei Hes. fr. 168MW ist er Sohn des Tegeaten Echemos und der Tyndareos-Tochter Timandra, im Hell. wird er zum Sohn der ital. Sibylle. Wegen eines Volksaufstands oder Tötung eines Elternteils (Serv. Aen. 8,51) vertrieben, kommt E. 60 Jahre vo…

Polyxenos

(379 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Karttunen, Klaus (Helsinki)
(Πολύξενος, “der Gästereiche”). [English version] [1] Beiname des Hades Dichterisches Beiwort des Gottes der Unterwelt (Hades, Pluton): Aischyl. Suppl. 156 f. etc. (vgl. Polydektes [2]). Käppel, Lutz (Kiel) [English version] [2] myth. König von Elis Mythischer König von Elis; verwahrt die dem Elektryon geraubten Rinder; Amphitryon löst sie aus und erhält dafür Elektryons Tochter Alkmene (Apollod. 2,55 f.; schol. Lykophr. 932). Käppel, Lutz (Kiel) [English version] [3] myth. König von Elis Mythischer König von Elis, Enkel des Augeias; Freier der Helene [1] (Apollod.…

Timolaus

(536 words)

Author(s): Beck, Hans (Cologne) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Baumbach, Manuel (Zürich) | Franke, Thomas (Bochum)
(Τιμόλαος/ Timólaos). [German version] [1] From Corinth, politician, c. 400 BC Leading politician of Corinth. At first on the side of the Spartans, he managed to convince Thasos in 411/10 BC to secede from Athens [1. 216-231]. Later, he changed course for personal reasons [2. 83 against 3. 73 f.]: in 395 BC, he advocated an alliance with Argos and due to his expertise [4. 411] became a moving force in the Corinthian Alliance (Stv 2, 225), for which he is claimed to have received plenty of funds from Timocr…
▲   Back to top   ▲