Search

Your search for 'dc_creator:( "Burian, Jan (Prag)" ) OR dc_contributor:( "Burian, Jan (Prag)" )' returned 72 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Moge(n)tiana

(148 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Röm. Siedlung in Pannonia Superior an der Straße Savaria - Aquincum, nördl. vom SW-Teil des Lacus Pelso ( Mogetiana: Itin. Anton. 233; Mogentinais: ebd. 263); wohl h. Tüskevár (Kreis Veszprém-Devecser, Ungarn). Bei M. zweigte eine Nebenstraße über Limusa nach Sopianae ab. Die röm. Siedlung ist am Ort einer kelt. Niederlassung entstanden; das einheimische Element spielte aber in röm. Zeit weiterhin eine Rolle. Unter Hadrianus wurde M. municipium. Bezeugt sind ein decurio, IIII viri und ein flamen (CIL III 151881), ein scriba (CIL III 4137 = 10900), ein quaestor (…

Hieron Stoma

(121 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Ἱερὸν Στόμα). Der südlichste der Donaumündungsarme (Strab. 7,5,1; 8,6,1; Ptol. 3,10,2), auch unter dem Namen Peuke bekannt (Lucan. 3,202; Plin. nat. 4,79; Ptol. l.c.; Mart. 7,7,1; Amm. 22,8,46; Geogr. Rav. 4,5,13), in Scythia Minor, h. Kreis Tulcea/Rumänien. Unter den sieben Mündungsarmen im Donaudelta führte das H.S. die größte Wassermenge ins Meer. Von den Christen wurde das H.S. dem hl. Georg geweiht und unter dessen Schutz gestellt; der Name des Hl. überlebte in der Bezeichn…

Carsium

(92 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen Unter Traian errichtetes röm. Kastell an der Donau-Uferstraße, h. Hîrşova/Constanţa in Rumänien (Tab. Peut. 7,3 Carsio; Itin. Anton. 224; Not. dign. or. 39,22 Carso; Geogr. Rav. 4,7,2 Carsion; Ptol. 3,10,5 Κάρσους; Prok. aed. 4,11,20 Καρσώ). Straßenknotenpunkt, Furt über die Donau. Von den Hunnen zerstört, wiedererrichtet, bis ins 6.Jh. Standort mil. Einheiten, u.a. der legio I Italica, ala II Hispanorum et Aravacorum, milites Scythici. Burian, Jan (Prag) Bibliography R. Vulpe, Histoire ancienne de…

Periplus

(640 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (περίπλους, “Umschiffung”, Pl. περίπλοι/ períploi), griech. Seefahrts- und Küstenbeschreibung. Neben ausgesprochenen Logbüchern wurden manche p. als Hdb. verfaßt, die sich auf rein nautische Problematik beschränkten und u.a. das Vorkommen von Hafen- und Ankeranlagen, die zurückgelegten Entfernungen, klimatische Faktoren, örtliche Besonderheiten registrierten. In der Entfaltung der p.-artigen Lit. spiegelt sich die Bed. der ant. Entdeckungsreisen wieder, die auch polit., wirtschaftlich und mil. genutzt werden konnten und an …

Germisara

(79 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Thrakes, Thrake, Thraci (CIL III 1395; Γερμίζερα Ptol. 3,8,4; vgl. Germigera Geogr. Rav. 4,7; Germizera Tab. Peut. 8,1). Röm. Kastell und Zivilsiedlung in Dacia Superior, h. Geoagiu (Rumänien). G. lag im Marisus-Tal und war administrativ von Sarmizegetusa abhängig. Ziegel der Legio XIII Gemina (CIL III 8065; 14h). Thermalbäder im Ort (Kult der Nymphen) und ein Steinbruch in der Nähe. Burian, Jan (Prag) Bibliography TIR L 34, 1968, 60 (Bibliogr.).

Dorticum

(105 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia (Δορτικόν). Röm. Kastell am rechten Donau-Ufer an der Mündung des Timacus (h. Timok), urspr. in Moesia Superior, nach 271 in Dacia Ripensis, h. Vrav, Vidin in Bulgarien. Im 4. Jh. Standort des cuneus equitum Dalmatarum Divitensium. Als Festung noch unter Iustinian bekannt. Zur Lokalisierung vgl. auch [1. 60, 77,248]. Belegstellen: Geogr. Rav. 4,7,8; Tab. Peut.; Itin. Anton. 219,1; Not. dign. or. 42,3,14; Ptol. 3,9,4 (Δορτικόν); Prok. aed. 4,6,20. Burian, Jan (Prag) Bibliography 1 V.I. Velkov, Die t…

Montana

(79 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Straßen Lager und Zivilsiedlung in Moesia Inferior bzw. Dacia Ripensis (ILS 9275), ehemals Mihajlovgrad, h. M. (NW-Bulgarien). Seit dem 1./2. Jh.n.Chr. wichtiger mil. Stützpunkt, etwa 161/163 zum municipium erhoben. Im 3. Jh. wurden gegen got. Angriffe Befestigungsarbeiten unternommen. Siedlungskontinuität ist noch in der Spätant. nachweisbar. Inschr., Münzfunde. Burian, Jan (Prag) Bibliography TIR K 34 Sofia, 1976, 88  V. Velkov, G. Alexandrov, Epigraphische Denkmäler aus M. (Monta…

Cius

(96 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Röm. Kastell und statio an der Donau-Uferstraße von Carsium nach Beroe und Troesmis in Moesia Inferior, h. Gîrliciu/Constanţa in Rumänien (Itin. Anton. 224: Cio; Not. dign. or. 39,6,14: Cii). Eine röm. mil. Besatzung ist schon für das 2. und 3.Jh. n.Chr. anzunehmen; im 4.Jh. war C. Standort eines cuneus (Abteilung) equitum stablesianorum. 369 besiegte hier Kaiser Valens den got. König Athanarich (CIL III 7494). Letzte Befestigungsarbeiten in valentinianischer Zeit. Arch. Funde: Gebäudereste, Inschr., Schatzfund aus dem 4.Jh.; Zivilsiedlung im naheliegenden v…

Aquincum

(180 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Handel | Legio | Limes | Pannonia Urspr. Siedlung der Aravisci, das mil. und Verwaltungszentrum der Pannonia Inferior rechts der Donau mit Lager und canabae (Ptol. 2,15,4; Itin. Anton. 254,7; Amm. 19,11,8; Not. Dign. occ. 33,54; Sidon. carm. 5,107), Statthalterresidenz Anf. des 2. Jhs. n. Chr., h. Budapest, III. Bezirk. 124 n. Chr. municipium Aelium, 194 n. Chr. colonia Aelia Septimia. Um 114 n. Chr. wurde hier die legio II adiutrix stationiert. Die arch. Funde bezeugen einen hohen Lebensstandard (Thermen, b…

Dinogetia

(165 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia (Δινογέτεια). Röm. Kastell in Moesia inferior (Scythia minor) am rechten Ufer der unteren Donau in strategisch bed. Lage nördl. von Troesmis in Deltanähe, h. Garvăn, Tulcea in Rumänien. Aus vorröm. Zeit ist eine geto-dakische Siedlung bezeugt. In röm. Zeit repräsentierte die Stadt (πόλις bei Ptol. 3,8,2; 10,1) einen bed. Ausgangspunkt in das skythische Hinterland den Pyretus aufwärts. Im Laufe des 3. und 4. Jh. wurden, bes. un…

Cibalae

(81 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Moesi, Moesia | Pannonia Bedeutender Straßenknotenpunkt in Pannonia Inferior, h. Vinkovci (Kroatien). Municipium seit Hadrian (CIL III 3267), colonia Aurelia seit dem 3.Jh. (CIL VI 2833). Monumente: Gebäudereste, Wasserleitung, Thermen, Gräber, Inschr., arch. Kleinfunde. Im J. 314 n.Chr. wurde Licinius bei C. von Constantin dem Gr. geschlagen (Eutr. 10,5; Zos. 2,18,4, hier auch eine Beschreibung der Lage von C.). Burian, Jan (Prag) Bibliography TIR L 34 Budapest, 1968, 46f.

Kallatis

(218 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hellenistische Staatenwelt | Kolonisation | Moesi, Moesia | Regnum Bosporanum | Schwarzmeergebiet | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen (Κάλλατις). Hafenstadt an der West-Küste des Pontos Euxeinos, h. Mangalia in Rumänien, E. 6. Jh. v.Chr. von Herakleia [7] Pontike gegr. Der Aufschwung der Stadt war urspr. durch die landwirtschaftliche Nutzung des Umlandes bedingt, als Hafenstadt war K. dagegen im Vergleich zu Odessos, Tomis und Istros weniger bedeutend. In …

Ad Novas

(124 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Militärstation in Pannonia inferior Militärstation in Pannonia inferior (Itin. Anton. 246,3; Not. dign. occ. 32,9: Novas; 32,28: equites Dalmatae, Novas; 32,40: auxilia Novensia, Arsaciana (Antiana?) sive Novas; vgl. CIL III 10665). Baureste, Gräber, Keramik- und Münzfunde nordöstl. von Zmajevac bei Osijek lassen hier A. vermuten. Burian, Jan (Prag) Bibliography A. Graf, Übersicht der ant. Geogr. von Pannonien, 1932, 112  TIR L 34, 25. [English version] [2] Militärstation in Moesia Superior Militärstation in Moesia Superior (Itin. Anton. 218,1;…

Osi

(119 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Illyrischer (?) Volksstamm (Tac. Germ. 28,3; 43,1; Osones: Itin. Anton. 263,7), der mit den Aravisci verbunden war und östl. der Marcomanni, aber westl. der Hercynia silva siedelte. Die O. waren den Sarmates bzw. den Quadi tributpflichtig. Sie siedelten urspr. etwas nordöstl. des Donaukniebogens bei Vác in der Umgebung des mittelslowakischen Flusses Ipel' (Eipel). 10/9 v.Chr. gerieten sie in den röm. Machtbereich (ILS 8965). Wohl noch vor E. der Markomannenkriege 180 n.Chr. zogen sie na…

Capidava

(87 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci Röm. Kastell an der Donau-Uferstraße von Axiopolis nach Carsium, Moesia Inferior, h. Topalu/ Constanţa in Rumänien (Tab. Peut. 7,3; Itin. Anton. 244; Geogr. Rav. 179,3; Not. dign. or. 39,4,13). Unter Traian erbaut, Mitte 3.Jh. von Goten zerstört. Im 4.Jh. wiedererrichtet, Ende 6.Jh. erneut befestigt. Spätant. Standort der beneficiarii consulares und eines cuneus (Abteilung) equitum Solensium. Burian, Jan (Prag) Bibliography Gr. Florescu, C. I, 1958, passim  TIR L 35 Bu…

Mursella

(99 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Ortschaft in Pannonia Superior Ortschaft in Pannonia Superior, h. wohl Kisárpás (Kreis Sopron-Csorna, Ungarn), an der Straße Savaria - Arrabona, seit Hadrianus (?) municipium (CIL III 4490). Burian, Jan (Prag) [English version] [2] Municipium in Pannonia Inferior Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pannonia Municipium in Pannonia Inferior, h. Petrijevci (Kreis Osijek, Kroatien), an der Straße Poetovio - Mursa, nordwestl. von Mursa. Mil. Stützpunkt, Straßenposten (Itin. Burdigalense 562: mutatio Mersella). Burian, Jan (Prag) Bibliograp…

Argidava

(82 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Militärlager und Zivilstadt (arch. Reste) in Dacia Superior, statio an der Straße Lederata-Tibiscum (Ptol. 3,8,9; Arcidaba: Geogr. Rav. 4,14), h. Varadia bei Oravita (Rumänien, Banat). Garnison der cohors I Vindelicorum milliaria civium Romanorum, die um 100 n. Chr. wohl in den Dakerkriegen von Moesia Superior nach A. versetzt wurde. Burian, Jan (Prag) Bibliography W. Wagner, Die Dislokation der röm. Auxiliarformationen, 1938, 198  G. Alföldy, Die Hilfstruppen in der röm. Prov. Germania Inferior, 1969, 75  TIR L 34, 1968, 30.

Margus

(164 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
(Μάργος). [English version] [1] Fluß in Moesia Superior Der bedeutendste Fluß von Moesia Superior, der vom Süden her westl. von Viminacium in den Danubius (Donau) mündet (h. Morava). Er war ab Horrea Margi schiffbar ( Margus, Iord. Get. 300; Geogr. Rav. 4,16; 212,4; Plin. nat. 3,149; Μάργος, Βάργιος, Strab. 7,5,12). Burian, Jan (Prag) [English version] [2] Ort in Moesia Suoerior Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia Kastell, Hafen und Handels- sowie Zollstation (CIL III 8140) in Moesia Superior in der Nähe von Viminacium, h. Orašje in Ser…

Gerulata

(101 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Itin. Anton. 247,3; Gerolate Not. dign. occ. 34,21). Vor 116 n.Chr. errichtetes röm. Militärlager in Pannonia Superior zw. Carnuntum und Ad Flexum, einst an einem Arm des Danuvius gelegen, h. Bratislava-Rusovce. Im 2. und 3. Jh. war in G. die ala I Cannenefatium stationiert (CIL III 4391; XVI 64; 76f.; 84; 96f.; 104; 178). Für das 4. Jh. werden hier equites sagittarii als Garnison genannt (Not. dign. occ. 34,21). Reiche arch. Funde aus dem 2.-4. Jh.: Iuppiter-Tempel, Gebäudereste, Gräberfeld, Keramik, Metallgefäße, Inschr., Mz. Burian, Jan (Prag) Bibliography J…

Bessapara

(80 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Röm. Siedlung an der Straße Serdica - Philippopolis (Itin. Anton. 136; Prok. aed. 4,11 Βεσούπαρον), h. Sinitovo/Pazardžik, Südbulgarien. Blüte in der Kaiserzeit. Dank ihrer Lage behielt sie in spätant. und frühbyz. Zeit überregionale Bed. Die Befestigung stammt aus der Zeit Iustinianus' I. Griech. Inschr. und Weihereliefs. Burian, Jan (Prag) Bibliography V. Velkov, Gradât v Trakija i Dakija prez kâsnata antičnost, 1959, 109 (bulg. mit dt. Resümee: Die spätant. Stadt in Thrakien und Dakien)  D. Cončev, in: VDI, 1960, 3, 142ff.

Brongos

(58 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Βρόγγος, Βάργος, Μάργος). Fluß in Moesia Superior, der am Osthang des Skardosgebirges (Stara Planina) entspringt und oberhalb von Viminacium in die Donau mündet, h. Morava (Hdt. 4,49; Strab. 7,5,12; Ptol. 3,9,3; Eutr. 9,13). Burian, Jan (Prag) Bibliography D. Dečev, Die thrak. Sprachreste, 1957, 90  Vl. Georgiev, La toponymie ancienne de la péninsule Balcanique, 1961, 33.

Florentiana

(79 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Φλωρεντίανα: Prok. aed. 4,4,1-3). Röm. Kastell am Danuvius (h. Donau) in der Nähe der Mündung des Timacus (h. Timok). Urspr. in Moesia Superior, seit 271 n.Chr. in Dacia Ripensis, h. wahrscheinlich Florentin bei Vidin in Bulgarien. Die in der Spätant. zerstörte Festung wurde aus strategischen Gründen in iustinianischer Zeit wiederaufgebaut. Burian, Jan (Prag) Bibliography V.I. Velkov, Die thrak. und dak. Stadt in der Spätant., 1959, 75 (bulgar. mit dt. Zusammenfassung) TIR L 34, 1968, 59 (Bibliogr.).

Markianupolis

(285 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Moesi, Moesia | Roma (Μαρκιανούπολις). Die von Traianus gegr. und nach seiner Schwester Marcia benannte Stadt (vgl. Zos. 1,42,1; 4,10,3; Marcianopolis bei lat. Autoren; h. Reka Devnia in NO-Bulgarien, etwa 20 km westl. von Odessos, h. Warna) bildete das Verwaltungszentrum der Moesia inferior. M. war Knotenpunkt strategisch wichtiger Landstraßen: von Konstantinopolis nach Durostorum, von Odessos nach Nikopolis (h. Nikiup) und von M. nach Noviodunum (Amm. 27,5,6, h. Babadag). Unter Commodus erh…

Napoca

(333 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Municipium und Kolonie in Dacia Porolissensis (Νάπουκα: Ptol. 3,8,4; vgl. Napu[ce]nses CIL III 7996; N. in lat. Quellen), h. Cluj (Klausenburg/Kolozsvár, Rumänien) an der Stelle einer prähistor. (dakischen) Siedlung (der ON ist offenbar dako-getischer Herkunft). Erst seit der Eroberung von Dacia unter Traianus (101/2 und 105/6 n.Chr.) informieren uns die Quellen über die Gesch. von N. Die Bed. von N. wa…

Lacringi

(81 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Eine lugische (vandalische) Völkerschaft (Λάκριγγοι, Cass. Dio 71,12,2; Lacringes, SHA Aur. 22,1), die in den Markomannenkriegen im J. 170 n.Chr. gegen Rom kämpfte. Als foederati wurden die L. im Norden von Dacia angesiedelt, wo sie die Asdingi schlugen. Beide Stämme zählten nachher zu den röm. Verbündeten (vgl. Cass. Dio 71,11,6). In der Folge vermischten sich die L. mit anderen Angehörigen des vandalischen Stammverbands. Burian, Jan (Prag) Bibliography L. Schmidt, H. Zeiss, Die Westgermanen, 1940, 163, 165, 167, 169.

Lugio

(159 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Λουγίωνον, Ptol. 2,15,3; Lugione, Itin. Anton. 244; Tab. Peut. 6,1; Lucione, Cod. Iust. 9,20,10f.). Röm. Auxiliarkastell in Pannonia Inferior, h. Dunaszekcsö (Ungarn, Kreis Baranya), in nachdiocletianischer Zeit Florentia. Das Lager ist wahrscheinlich unter Domitianus entstanden, um den Übergang über die Donau und den in L. liegenden Straßenknotenpunkt zu schützen. Die erste Garnison repräsentierten die cohors II Asturum et Callaecorum und die cohors VII Breucorum. Nach dem Abzug der cohors II Asturum (unter Commodus) zog in L. die cohors I Noricorum ein, …

Ratiaria

(111 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia | Moesi, Moesia | Roma | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Röm. Kolonie in Moesia Superior, später Hauptstadt der Dacia Ripensis (Dakoi, mit Karte), h. Arčar (Kr. Vidin, Bulgarien). Die Siedlung lag am rechten Donau-Ufer an der wichtigen Straße von Singidunum nach Oescus und weiter ostwärts. R. war Lager der legio XIII Gemina und Hafen einer Flußflotte (Not. dign. or. 42,43). Belegt ist eine Waffenfabrik (Not. dign. or. 11,38). Arch. Funde, Inschr. und Mz. Burian, Jan (Prag) Bibliography V. Velk…

Gorsium

(156 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen (Itin. Anton. 264,4; 265,1; CIL III 3342f.; 3346; 11345). Röm. Lager und Zivilsiedlung in Pannonia Inferior, h. Tác/Fejér (bei Székesfehérvár/Ungarn). G. war urspr. ein Zentrum der kelt. Aravisci, in röm. Zeit Knotenpunkt der Straßen Sopianae - Aquincum und Sopianae - Brigetio. Reiche arch. Funde bezeugen die Bed. von G. (Gebäudereste, Gräberfeld). Im 1. Jh. n.Chr. wurde das Lager errichtet, in dem die ala I Scubulorum stationiert war. Anf. des 2. Jh. wurde die Garnison verabschiedet, wonach f…

Adamclisi

(173 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] “Kirche der Männer” (türkisch), in der Ant. Tropaeum Traiani in Moesia inferior bzw. Scythia minor (CIL III 7481-84; 12461-75; 13733-36; 14214-1421418; 16,58), von Traianus gegr. und von Traianenses Tropaeenses besiedelt (CIL III 12470). Wohl unter Kaiser Marcus municipium , am E. des 3. Jhs. n. Chr. zerstört, von Constantinus I. und Licinius wieder aufgebaut (Baureste aus dem 4. Jh. z. T. christl.). Im 6. Jh. von den Avares zerstört. Ca. 1,5 km norwestl. lag das gleichnamige Siegesdenkmal, das 109…

Dimum

(86 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia Statio an der Donau in Moesia inferior, h. Belene, offensichtlich im Stammesgebiet der getischen Dimenses. Die Identifizierung mit Δίακον (Ptol. 3,10,10) ist fraglich. Im 4. Jh. war hier ein cuneus equitum Solensium stationiert (Not. dign. or. 40,12). Belegstellen: Itin. Anton. 221; Tab. Peut.; CIL III 12399; Not. dign. or. 40,6; 12; Prok. aed. 307,19 (Διμώ). Burian, Jan (Prag) Bibliography V.I. Velkov, Die thrak. und dak. Stadt in der Spätant., 1959, 60, 67, 88, 163.

Breuci

(74 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Plin. nat. 3,147; Suet. Tib. 9,2; Strab. 7,5,3; Ptol. 2,15,3: Βρεῦκοι). Ein in Pannonia Inferior längs der unteren Save siedelnder illyr. Stamm, 12-10 v.Chr. von den Römern unterworfen, nahm am pannonischen Aufstand 6-9 n.Chr. teil. Seither wurden die B. für röm. Hilfstruppen rekrutiert - in der Kaiserzeit sind acht cohortes Breucorum bezeugt. Burian, Jan (Prag) Bibliography A. Graf, Übersicht der ant. Geogr. Pannoniens, 1938, 15  TIR L 34 Budapest, 1968, 40.

Cotini

(107 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Kelt. Völkerschaft, die im 1. Jh.n.Chr. neben anderen kleineren Stämmen nördl. von den Markomannen (Marcomanni) und Quaden (Quadi) siedelte. Sie waren, als Bergleute bekannt, offenbar den Quaden zinspflichtig. Neben dem Abbau von Eisenerz ist bei ihnen die Herstellung von Waffen anzunehmen. Die Lokalisierung ist umstritten, wohl in der Mittel-Slowakei nahe dem Slowakischen Erzgebirge. In den Markomannen-Kriegen standen die C. den Römern zur Seite (Cass. Dio 72,12) und wurden später zw. Donau und Drau angesiedelt (Tac. Germ. 43,1; Ptol. 2,11,11). Burian, Jan…

Oescus

(296 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Rechter Nebenfluß der Donau in Moesia Inferior Rechter Nebenfluß der Donau in Moesia Inferior (Plin. nat. 3,149; Tab. Peut. 8,1: Escus; Hdt. 4,49: Σκίος/ Skíos; Thuk. 2,96,4: Ὄσκιος/ Óskios), h. Iskăr (Bulgarien). Burian, Jan (Prag) [English version] [2] Röm. Siedlung Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Röm. Siedlung (Ptol. 3,10,10: Οἶσκος Τριβαλλῶν, vgl. 8,11,6; Tab. Peut. 8,1: Escus), h. Gigen (Bulgarien), in der Nähe der Mündung des O. [1] in die Donau. O. ist h. etwa…

Candidiana

(126 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Spätantikes röm. Kastell an der Donau-Uferstraße in Moesia Inferior westl. von Durostorum, beim h. Malăk Preslavec in NO-Bulgarien (Itin. Anton. 223,2; Not. dign. or. 40,24; Prok. aed. 4,7,9). Es wurde wohl unter Diocletianus erbaut, um die Mitte des 3.Jh. von den Carpi (?) zerstörte Festung Nigrinianis (Tab. Peut. 8,2; Geogr. Rav. 4,7) als bed. Glied im Donau-Limes zu ersetzen. Es war Standort der cohors I Lusitanorum Maximiana. Gebäudereste, arch. Funde, Schatz mit 2638 Mz. (238-275 n.Chr.); spätant. Mauerziegel bezeugen die Präsenz der legio XI Claudia Cand…

Dierna

(148 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia (Δίερνα). Urspr. dakische Siedlung, die seit Traian röm. war, h. Orşova in Banat/Rumänien. Colonia iuris Italici angeblich schon in traianischer Zeit (Ulpianus in Dig. 50,15,1,8), municipium in severischer Zeit (CIL III 14468). D. lag an der Donau westl. von Drobeta und bildete den Ausgangspunkt der Landstraße nach Tibiscum und Sarmizegetusa. In der Nähe befanden sich Hafen, Zollstation und Ziegelproduktion. Militärische Besatzung bildete die cohors I Brittonum miliaria, die hier ein…

Carpi

(111 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Κάρποι). Großer dakischer Volksstamm; sein urspr. Siedlungsgebiet befand sich zwischen Olbia und Donaumündung. Im 3.Jh. n.Chr. siedelten die C. im Bereich der unteren Donau. Seither verlustreiche Auseinandersetzungen mit Rom in Dacia, später auch in Moesia und Thrakia, die auch anderen Stämmen, v.a. den Goten, den Weg ins röm. Reich öffneten. Seit Kaiser Aurelianus siedelten die Römer einzelne Gruppen der C. auf röm. Gebiet an und unterstellten sie ihrer Kontrolle. Unter Kaiser …

Potaissa

(166 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia | Handel | Legio | Limes | Thrakes, Thrake, Thraci | Wein | Straßen (Ptol. 3,8,7: Πατρούισσα; Geogr. Rav. 4,14: Potabissa; CIL III 1627; CIL III 2086: Patavisensis). Siedlung in der Dacia Porolossensis südöstl. von Napoca, h. Turda (Kreis Cluj/Rumänien). Die Bed. von P. bestand in seiner mil. Besatzung, die seit dem Ausbruch der Markomannenkriege 168/9 n. Chr. von der legio V Macedonica gebildet wurde. Der urspr. vicus gewann nach der Entstehung der canabae (Heeresversorgung) an Größe und B…

Aravisci, Eravisci

(114 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Kelt. Stamm im Norden der Pannonia Inferior (Plin. nat. 3,148; Tac. Germ. 28), h. die Komitaten Pest, Fejér und Tolna. Unter röm. Herrschaft civitas (CIL III 10418; AE 1951, 15), die von einheimischen principes geleitet wurde (CIL III 3546). Als Auxiliartruppen eingesetzt (AE 1944, 102; CIL XVI 112; 123), kaum romanisiert. Burian, Jan (Prag) Bibliography A. Graf, Übersicht der ant. Geogr. von Pannonien, 1936, 29  M. Pavan, La provincia romana della Pannonia Superior, in: Atti della Academia Nazionale dei Lincei 1955, Serie 8/6, 427, 483, 502 f.  A. Mócsy, Die Bevölk…

Feldmesser

(519 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Das Abstecken von Feldern bzw. ausgedehnten Flurgebieten, Städten, Tempelbezirken, mil. Lagern ebenso wie die Bestimmung der Richtung von Landstraßen, Wasserleitungen u.ä. setzte eine Reihe von Meßarbeiten voraus, die von technisch ausgebildeten F. durchgeführt wurden. Diese Arbeiter wurden in den röm. Quellen, aus denen uns die vielseitige Problematik dieser spezifischen Disziplin ausschließlich bekannt ist, u.a. als mensores ( agrorum), agrimensores, metatores, finitores und gromatici bezeichnet. Die letztgen. Bezeichnung wird vom groma

Nauportus

(248 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Vicus in Pannonia Superior Vicus in Pannonia Superior (Tab. Peut. 5,1; Ναύπορτος, Strab. 4,6,10), h. Vrhnika (Kreis Ljubljana, Slowenien). Der röm. vicus ist am Ort einer kelt. Ansiedlung entstanden (Strab. 7,5,2). Wegen der Lage am gleichnamigen Fluß und an der Straße Aquileia - Emona stieg der Wohlstand der Siedlung rasch (Tac. ann. 1,20,1: municipii instar, “wie ein municipium”). Der Raum zw. N. und Emona hatte große Bed. für den Handelsverkehr von Nordit. zur mittleren Donau, wo von Carnuntum aus die Ostseeküste zu erreichen w…

Durostorum

(245 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Legio | Limes | Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Siedlung am rechten Ufer der unteren Donau in Moesia Inferior, h. Silistra (Nordbulgarien). Zollstation und bed. Verbindungspunkt der von Markianopolis ausgehenden Landstraße mit der Donau-Uferstraße, die ins Deltagebiet führte. Die mil. Bed. von D. wird durch die Anwesenheit der legio IX Claudia (seit 105/6 n.Chr.) bezeugt. Wohl unter Antoninus Pius entstand in D. eine Zivilsiedlung ( canabae), unter Marcus Aurelius zum municipium e…

Brigetio

(119 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Legio | Limes | Pannonia | Pertinax Bedeutende röm. Siedlung (1.-4.Jh. n.Chr.; municipium, später colonia); Legionslager am rechten Donauufer in Pannonia Inferior, h. Szöny/Komárom (Ungarn). In B. war die legio I adiutrix stationiert. Wie die Gegenfestung Celamantia (h. Iža/Komárne in der Slowakei) am linken Donauufer war B. starker mil. Stützpunkt im Abwehrkampf gegen die jenseits der Donau siedelnden Stämme. In B. starb Kaiser Valentinianus I. 375 während Ve…

Poetovio

(512 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Legio | Moesi, Moesia | Pannonia | Pilgerschaft | Straßen Röm. Siedlung in Pannonia Superior, seit Diocletianus in Noricum Mediterraneum, h. Ptuj (Pettau) in Slovenien. Der offensichtlich illyr. ON ist in verschiedenen Varianten bezeugt (CIL V 4371; VI 2552; 32561: Petovio; CIL XVI 155: Petabio; CIL VI 2579; 32515: Petavio; CIL XI 1016: Poetavio; Amm. 14,11,19: Potabio; Cod. Theod. 12,1,78: Patavio; Ptol. 2,14,4; Zos. 2,46: Ποτόβιον; Priskos fr. 8: Παταβίων). Der Raum von P. war schon i…

Drobeta

(195 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Dakoi, Dakia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Lager und Zivilsiedlung an der Donau östl. vom “Eisernen Tor” in Dacia Inferior bzw. Dacia Maluensis, h. Turnu Severin (Oltenia, Rumänien). In der Nähe lag Pontes, wo Apollodoros aus Damaskos unter Traian die berühmte Donaubrücke errichtet hat. Im 2. Dakischen Krieg diente D. den Römern als wichtiger mil. Stützpunkt. In traianischer Zeit wurde hier von der cohors Cretum sagittariorum ein großes Lager gebaut, in dem später verschiedene Hilfstruppe…

Marsonia

(78 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Kastell und Siedlung in Pannonia Inferior am Savus an der Straße Siscia - Sirmium, h. Slavonski Brod in Kroatien. Die von Siscia ausgehende Straße teilte sich nördl. von M. in zwei Richtungen; der nördl. Zweig erreichte Sirmium über Cibalae, der südl. über M. und Saldis. Als Besatzung von M. werden in der Spätant. auxilia ascarii gen. (Not. dign. occ. 32,43). Burian, Jan (Prag) Bibliography M. Fluss, s.v. M., RE 14, 1981  TIR L 34, Budapest, 1968, 78.

Kostobokoi

(114 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Κοστοβῶκοι, Paus. 10,34,5; Κοστουβῶκοι, Cass. Dio 71,12,1; Costoboci, SHA Aur. 22,1; Costobocae, Amm. 22,8,42; Castaboci/ Castabocae, ILS 1327). Eine Völkerschaft dakischer (thrakischer?) Herkunft, die am östl. Rand der Karpaten lebte. 170 n.Chr. nahmen die K. an den Markomannenkriegen gegen Rom teil. Ihr Einbruch führte über Dacia (vgl. CIL III 14214 = ILS 8501) bis Griechenland, wo sie in Phokis eine Niederlage erlitten (Paus. 10,34,5; vgl. ILS 1327). Vernichtend wurden sie im J. 171/2 von den Asdingi geschlagen (Cass. Dio 71,12,1). Burian, Jan (Prag) Biblio…

Maezaei

(172 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Μαιζαῖοι, Ptol. 2,16,5; Μαζαῖοι, Strab. 7,5,3; Cass. Dio 55,32,4; Mazaei, Plin. nat. 3,142; Maezei in Inschr.). Stamm im Norden von Dalmatia nahe der dalmatisch-pannonischen Grenze. Nach Plin., Ptol. und Cass. Dio gehörte er zu den Dalmatini, nach Strab. zu den Pannonii. Die pannonische Herkunft der M. ist wahrscheinlicher, obwohl sie dem conventus Salonitanus (“Rechtsbezirk von Salona”) angegliedert waren. Ihr ausgedehntes Gebiet wurde von den Römern 12 v.Chr. unterworfen. Sie bildeten eine peregrine Gaugemeinde, die ein praefectus Maezeiorum (CIL IX 2…

Latobici

(116 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Λατόβικοι, Ptol. 2,14,2; Latovici, Plin. nat. 3,148; Latobici, inschr.). Ein wohl kelt. Stamm in Pannonia Superior nahe Noricum. In augusteischer Zeit entstand als Zentrum des Stammesgebiets eine stadtartige Siedlung ( municipium Latobicorum, tribus Quirina, CIL III, 3925), die das ius Latii (Latinisches Recht) erhielt und sich seit Vespanianus (69-79 n.Chr.) Neviodunum nannte. Bezeugt ist ein duovir iure dicundo, ein patronus municipii und ein praeceptor Graecus (CIL III, 3925; 10804; 10805). Es gibt Weihinschr. an Iuppiter Optimus Maximus,…

Neviodunum

(157 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Pannonia Röm. Ortschaft in Pannonia Superior (Νοοϊόδουνον, Ptol. 2,14,4; Itin. Anton. 259; ILS 4189: Neviod(unensium servus), ebenso CIL III 3919; 46,16), h. Drnovo in Slowenien (Kreis Brez̆ice), urspr. kelt. Siedlung im Raum der Latobici. In röm. Zeit gewann N. als Knotenpunkt an der Straße Emona - N. - Siscia an Bed. Eine nach NW führende Abzweigung verband N. mit Celeia. In der Nähe von N. befand sich ein Übergang über die Save. In flavischer Zeit wurde N. municipium Latobicorum ( tribus Quirina). D…

Matrica

(83 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Auxiliarkastell am rechten Ufer der Donau an der Straße Aquincum - Intercisa in Pannonia Inferior, h. Százhalombatta in Ungarn. Das Lager wurde etwa im 2. Jh. errichtet (Itin. Anton. 245,5; Matrice, Not. dign. occ. 33,36). Unter Commodus wurden in seiner Nähe burgi errichtet, die ‘das heimliche Übersetzen von Räubern’ (CIL III 3385) vermeiden sollten. Vorhanden sind noch Reste von canabae und Thermen (z.T. restauriert). Burian, Jan (Prag) Bibliography TIR L 34 Budapest, 1968, 78-79  Zs. Visy, Der pannonische Limes in Ungarn, 1988, 91-93.

Mursa

(210 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Moesi, Moesia | Pannonia | Straßen Röm. Kolonie seit Hadrianus (CIL III 3279; 3560) und mil. Stützpunkt in Pannonia Inferior (Itin. Anton. 131; Tab. Peut. 6,2), h. Osijek (Kroatien). M. lag wohl beiderseits des unteren Dravus (Drau), wo es einen Flußübergang gab. Unter den Würdenträgern der Kolonie sind u.a. decuriones (CIL III 3288; 10305; 15141), VI viri (CIL III 15145), ein augur (CIL III 3291 = 10267) und ein flamen (CIL III 3288) bezeugt. M. war für seine Tonwaren und als Handels…

Diskoduraterai

(88 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Δισκοδουρατέραι). Ansehnliches Emporion zw. den h. Dörfern Gostilitza und Slawejkowo am linken Ufer des Jantra (ant. Iatrus), 12 km westl. von Drjanowo, 32 km südwestl. von Nikopolis ad Istrum, wohl unter Marcus Aurelius von Augusta Traiana gegr. Bes. Blüte unter den Severern (befestigt); unter Aurelianus dem Territorium von Nikopolis ad Istrum zugeschlagen. Zahlreiche Inschr. ([1. 21ff.], IGBulg II, 137-145) und bed. Baureste. Burian, Jan (Prag) Bibliography 1 Sultov, in: Mitt. des Bezirkmuseums von Tirnowo 1, 1962. I. Welkow, in: Jb. des arch. Nat. …

Crumerum

(119 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Militärlager und vicus an der Donau-Uferstrasse östl. von Brigetio in der Pannonia Superior, h. Nyergesújfalu (Komárom, Ungarn). Der Ort wurde E. 2. Jh. errichtet, er war im 2./3. Jh. Standort der cohors V Callaecorum Lucensium (CIL III 3662-3664), im 4. Jh. der equites promoti (Not. dign. occ. 33,30). In constantinischer Zeit umgebaut und durch Ecktürme befestigt (Itin. Anton. 246,2; 266,8; Not. dign. occ. 33,9,30; CIL III 3662-3666, 10602; Κοῦρτα bei Ptol. 2,11,5; 15,4). Burian, Jan (Prag) Bibliography C. Patsch, s.v. C., RE 4, 1726  A. Graf, Übersicht der ant.…

Porolissum

(164 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Dakoi, Dakia | Limes | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen (Πορόλισσον). Siedlung in NW-Dacia (CIL III 7986; CIL XVI 132; Tab. Peut. 8,3: Porolisso; Ptol. 3,8,6; Dakoi, Dakia), auf dem Gebiet vom h. Moigrad-Jas (Kreis Cluj/Rumänien). Von den Römern bereits unter Traianus (98-117 n. Chr.) besetzt und infolge seiner strategischen Lage als wichtiger mil. Stützpunkt mit zwei Lagern ausgebaut. P. spielte als Handels- und Verwaltungszentrum der 124 n. Chr. konstituierten Prov. Dacia Porolissensis eine bed. Rolle. Die…

Dardani

(189 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Δάρδανοι). Mächtiger illyr. Stammesverband im südwestl. Teil von Moesia Superior, bes. in seinem östl. Teil starkem thrak. Einfluß ausgesetzt. Das Gebiet gehörte zur Einflußsphäre des maked. Königreichs, das um 335 v.Chr. die Herrschaft über Dardania gewonnen hatte. Die D. bemühten sich jedoch weiterhin um ein gewisses Maß an Selbständigkeit. 284 v.Chr. wurden sie unter der Regierung eines einzigen Königs vereinigt und führten langwierige Kämpfe gegen die Makedonen. 229 besiegte…

Pathissus

(98 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] Der mächtigste sarmatische Nebenfluß der Donau, der linksseits durch die h. Ukraine, Rumänien, Slowakei, Ungarn und Serbien fließt und bei Acumincum (h. Stari Slankamen) in Pannonia Inferior mündet (Plin. nat. 4,80; Parthiscus: Amm. 17,13,4; vgl. auch Strab. 7,5,2), h. Tisa (Tisza, Theiß). Der lat. Name Tisia kommt erst in spätant. Quellen vor (vgl. Iord. Get. 33). Das breite Flußbett und seine sumpfige Umgebung bildeten ein schwer überwindbares Hindernis. Im Gebiet zw. P. und der Donau siedelten v.a. Reitervölker wie Iazyges und bes. Hunni. Burian, Jan (Prag) Bib…

Naissus

(580 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Moesi, Moesia | Pertinax | Pilgerschaft | Straßen [English version] I. Lage; römische Zeit Municipium in Moesia Superior (bzw. Dardania; Ναϊσσός: Ptol. 3,4,9; Νάϊσσος/Νάϊσος: Zos. 1,45,1; 3,11,1f.; Prok. BG 3,40,2; Ναϊσσούπολις: Prok. aed. 4,1,31; Naissus/ Naisus übliche Form in den lat. Quellen; Naessus: Amm. 21,10,5), h. Niš in Serbien. Urspr. eine thrak. Siedlung, die offensichtlich schon im 1. Jh. n.Chr. den Römern als gelegentlicher Stützpunkt diente. Ihre einheimischen Bewohner lebt…

Dakoi, Dakia

(1,292 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Kramer, Johannes (Trier)
(röm. Prov. Dacia). [English version] A. Ursprünge Der dakische Stammesverband besiedelte urspr. ein ausgedehntes Gebiet nördl. der unteren Donau; im Westen reichte es an den Pathisus (Theiss), im Osten etwa an den Hierasus (Sireth) bzw. den Pyretus (Pruth), im Norden war es vom Karpatenbogen begrenzt. Die D. zählten zu thrak. Völkerschaften. Die Lage ihrer Siedlungen ermöglichte es ihnen, unterschiedliche Beziehungen zu den Nachbarvölkern aufzunehmen, z.B. zu den Skythai und Gepidae, mit denen sie in …

Novae

(295 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Sonnabend, Holger (Stuttgart)
[English version] [1] Ortschaft in Moesia Superior Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Legio | Limes | Moesi, Moesia | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen Ortschaft (Itinerarstation) in Moesia Superior (Tab. Peut. 7,1; Itin. Anton. 221,4; Νοοῦαι: Ptol. 3,15,5), 4 km östl. vom h. Svištov (Bulgarien). Die Gründung von N. erfolgte um 30 n.Chr.; unter Vespasianus war hier die legio I Italica stationiert (Lager am rechten Donauufer in der Nähe eines Flußüberganges). Daneben entstand eine Zivilsiedlung. Reiche arch. und inschr. Funde (Festungsmauer m…

Intercisa

(264 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Milit. Lager in Pannonia Inferior Mil. Lager, Zollstation und Zivilsiedlung am Limes der Pannonia Inferior an der Straße Aquincum - Altinum - Mursa (Itin. Anton. 245,3; Not. dign. occ. 33,25f.; 38), h. Dunaújváros, Kreis Fejér in Ungarn. Das urspr. Holz-Erde-Kastell wurde wohl in der ausgehenden flavischen Zeit von der ala I Augusta Ituraeorum sagittariorum errichtet. Stützpunkt der ala I Flavia Augusta Britannica (105-106 n.Chr.), der ala I Tungrorum Frontoniana (bis 118/9) und der ala I Thracum veteranorum sagittariorum. Im späteren Steinlager (1…

Itinerare

(1,419 words)

Author(s): Kessler, Karlheinz (Emskirchen) | Burian, Jan (Prag)
[English version] I. Alter Orient Einige mesopot. Texte kommen späteren Reisebeschreibungen sehr nahe. Ein altbabylon. Text beschreibt detailliert eine 38tägige Reise vom babylon. Dūr-Apil-Sîn bis zum nordsyr. Emar [1], zwei altbabylon. Tafeln eine Reise von über 6 Monaten Dauer vom babylon. Larsa nach Nordsyrien und zurück [2]. Im neuassyr. “Zamua-I.” [5] wird eine 4tägige Wegstrecke durch das Zagros-Gebirge mit exakten Distanzangaben beschrieben. Besonders neuassyr. Feldzugsberichte des 9./8 Jh. v.Chr. enthalten oft längere Passagen mit Nennung von Tages…

Bononia

(369 words)

Author(s): Susini, Giancarlo (Bologna) | Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Heute Bologna Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Etrusci, Etruria | Handel | Italien, Sprachen | Kolonisation | Regio, regiones | Villanova-Kultur | Straßen Heute Bologna. Siedlung der Villanova-Kultur am Renus auf einer spätbrz. Vorgängersiedlung, dann etr. Stadt (myth. Gründer Ocnus: Serv. Aen. 10,198; Sil. 8,600), Felsina gen. (Plin. nat. 3,115); Nekropolen, reiche Stelenproduktion. Wichtiges kelt. Zentrum, von den Römern kurz vor…

Moesi, Moesia

(874 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Schön, Franz (Regensburg) | Wittke, Anne-Maria (Tübingen)
[English version] A. Geographie Als griech. Moisoí (Μοισοί), Mysoí (Μυσοί), lat. M. oder Moesae wurden die Angehörigen eines Stammesverbands thrakischer Herkunft bezeichnet, die im NO der Balkanhalbinsel lebten. Neben ihnen siedelten hier auch andere Stämme, z.B. Dardani, Triballoi, Timachi, Skythai, die später als Bewohner der Prov. Moesia zu den Moesicae gentes gezählt wurden (Plin. nat. 3,149; 4,3). Nach Eingliederung des Gebietes der Getai in die Prov. Moesia Inferior wurde auch dessen Bevölkerung als M. bezeichnet (Cass. Dio 51,22,6f.). Di…

Quadriburgium

(308 words)

Author(s): Kuhnen, Hans-Peter (Trier) | Wiegels, Rainer (Osnabrück) | Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Spätant. Kastelltyp Spätant. Kastelltyp. Die hohe Wehrmauer von meist quadratischem Umriß mit Seitenlängen zw. 15 und 40 m wird außen durch quadratische oder rechteckige Eck- und Zwischentürme geschützt; innen sind Mannschaftskasematten angelehnt. Der Innenhof enthält eine unterirdische Zisterne. Befestigungswesen III. B.; Limes Kuhnen, Hans-Peter (Trier) Bibliography S. Johnson, Late Roman Fortifications, 1983, 27, 253 ff. [English version] [2] Ortschaft, verm. die Fundlage auf dem Hügel von Qualburg (Niederrhein) Ortschaft, verm. die Fundla…

Isar(a)

(228 words)

Author(s): Lafond, Yves (Bochum) | Schön, Franz (Regensburg) | Burian, Jan (Prag)
[English version] [1] Linker Nebenfluß des Rhodanus Linker Nebenfluß des Rhodanus, h. Isère, entspringt in den Alpes Graiae als Bergstrom ( torrens: Plin. nat. 3,33; maximum flumen: Cic. fam. 10,15,3) und durchfließt das Gebiet der Allobroges. Hannibal zog 218 v.Chr. von der Mündung der I. in den Rhodanus flußaufwärts (Pol. 3,49; Liv. 21,31), hier schlug Q. Fabius Maximus 121 v.Chr. die Arverni (Flor. epit. 1,37,4). Weitere Belege: Strab. 4,1,11; 2,3; 6,6; Ptol. 2,10,4; Cass. Dio 37,47. Lafond, Yves (Bochum) Bibliography P. Guichonnet (Hrsg.), Histoire de la Savoie, 1973. …

Pannonia

(1,692 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Schön, Franz (Regensburg) | Wittke, Anne-Maria (Tübingen)
[English version] I. Bis zur Unterwerfung durch Rom Landschaft und röm. Prov., im Norden und Osten von der Donau (Istros [2]), im Süden von dem Bereich südl. des Savus begrenzt; die Westgrenze verlief westl. der Linie Vindobona - Poetovio - Emona, h. der westl. Teil Ungarns, das slowakische Gebiet um Gerulata, das österreichische um das Wiener Becken und das Burgenland sowie der nördl. Streifen von Slowenien, Kroatien und Serbien. Das Land wurde nach seinen urspr. Bewohnern (Παννόνιοι/ Pannónioi, vgl. Strab. 7,5,2; Παίονες/ Paíones, vgl. 1,1,10) benannt. Zu diesem illyris…

Anchiale

(349 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Burian, Jan (Prag) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Hild, Friedrich (Wien)
(Ἀγχιάλη). [English version] [1] kret. Nymphe Kret. Nymphe, Mutter der idäischen Daktyloi Tities und Kyllenos (Geburtsmythos bei Apoll. Rhod. 1,1129-31) und, als Geliebte Apollons, des Oaxes, des Gründers der kret. Stadt Oaxos (Serv. ecl. 1,65). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] (Anchialos) Stadt an der westl. Pontosküste Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz | Christentum | Moesi, Moesia (Anchialos; Ἀγχίαλος) Stadt an der westl. Pontosküste, h. Pomorije, gegr. und abhängig von Apollonia [2], bedeutend wegen der S…

Istros

(1,149 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Cabanes, Pierre (Clermont-Ferrand) | Burian, Jan (Prag) | Meister, Klaus (Berlin)
[English version] [1] Insel mit gleichnamiger Stadt vor dem Vorgebirge Triopion (Ἴστρος). Bei Steph. Byz. s.v. I. bezeugte Insel mit gleichnamiger Stadt vor dem Vorgebirge Triopion (Deveboynu Burnu bzw. Kıriyo Burnu) bei Knidos. Olshausen, Eckart (Stuttgart) [English version] [2] h. Donau (ὁ Ἴστρος, Hister, Danuvius, Danubius, Δάνυβις, h. Donau). Nach Apoll. Rhod. 4 sollen die Argonautai (mit Karte zur Argonautenfahrt) vom Schwarzen Meer über den I. und seine Nebenflüsse zurückgekehrt sein, um zum mare Adriaticum zu gelangen. Hdt. 4,33 beschreibt wohl denselben Weg, d…

Mediolan(i)um

(580 words)

Author(s): Heucke, Clemens (München) | Polfer, Michel (Ettelbrück) | Schön, Franz (Regensburg) | Todd, Malcolm (Exeter) | Burian, Jan (Prag) | Et al.
(Μεδιολάν[ι]ον). [English version] [1] das h. Milano Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Bundesgenossensystem | Christentum | Coloniae | Italien, Sprachen | Pilgerschaft | Regio, regiones | Roma | Theater | Straßen Das h. Milano. Anf. des 4. Jh.v.Chr. Gründung durch Insubres (Liv. 5,34,9) an der Mündung mehrerer Alpentäler in der Ebene des Padus/Po (Pol. 2,34,10); 222 v.Chr. Eroberung durch Cn. Scipio; später wichtigste Stadt des Gebiets (Pol. 2,34,15). Nach einem Aufstand im zweiten Punischen Krieg…

Castra

(1,894 words)

Author(s): Le Bohec, Yann (Lyon) | Förtsch, Reinhard (Köln) | Šašel Kos, Marjeta (Ljubljana) | Lombardo, Mario (Lecce) | Todd, Malcolm (Exeter) | Et al.
A. Militärlager [English version] [I 1] Allgemein Die röm. Soldaten sorgten immer dafür, durch Befestigungsanlagen geschützt zu sein. Dies galt auch, wenn sie auf Feldzügen nur für eine Nacht Halt machten. Abends bei der Ankunft mußte das Marschlager errichtet und morgens beim Aufbruch wieder zerstört werden. Der Plural c. bezeichnete jegliche Art von Militärlager, der Singular castrum existierte zwar, wurde im mil. Vokabular jedoch nicht benutzt. Castellum, das auch eine zivile Bed. hatte, ist Diminutiv zu c. (Veg. mil. 3,8). Der Ursprung der röm. Lager liegt im Ungewissen…

Pons

(1,276 words)

Author(s): Eder, Walter (Bochum) | Todd, Malcolm (Exeter) | Waldherr, Gerhard H. (Regensburg) | Burian, Jan (Prag) | Graßl, Herbert (Salzburg) | Et al.
[English version] [1] s. Straßen- und Brückenbau s. Straßen- und Brückenbau Eder, Walter (Bochum) [English version] [2] Stimmbrücke Mit p. (in der Regel im Pl. pontes) werden auch die engen “Stimmbrücken” in Rom bezeichnet, die in den comitia auf dem Weg zur Abstimmung überschritten werden mußten. Der Ursprung des Sprichworts Sexagenarios de ponte (deicere), das dazu auffordert, ‘Sechzigjährige von der Brücke zu werfen’ (Cic. S. Rosc. 100; Fest. 452; Macr. Sat. 1,5,10) wird mit dem von den Jüngeren verlangten Ausschluß der Alten von der Abstimmung…

Nikopolis

(1,581 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Burian, Jan (Prag) | Strauch, Daniel (Berlin) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Strobel, Karl (Klagenfurt) | Et al.
(Νικόπολις). [English version] [1] Stadt am Oberlauf des Nestos Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Moesi, Moesia | Straßen Stadt am Oberlauf des Nestos an der Straße von Philippopolis zur Ägäisküste (Ptol. 3,11,13: Ν. ἡ περὶ Νέσσον; 8,11,7; Hierokles, Synekdemos 636,5), in der Nähe des h. Goce Delčev (Bulgarien), gegr. 106 n.Chr. von Traianus. Vom 2. bis zum 4. Jh.n.Chr. erreichte N. ein hohes wirtschaftliches und kulturelles Niveau (eigene Münzprägung von Commodus bis Caracalla: HN 287; Thermen, Peri…
▲   Back to top   ▲