Search

Your search for 'dc_creator:( "Daiber, Karl-Fritz" ) OR dc_contributor:( "Daiber, Karl-Fritz" )' returned 3 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Religionssoziologie

(3,376 words)

Author(s): Knoblauch, Hubert | Mürmel, Heinz | Otto, Eckart | Ebertz, Michael N. | Stuckrad, Kocku v. | Et al.
[English Version] I. Zum Begriff: Religionssoziologie und Religionswissenschaft R. oder Soziologie der Rel. beschäftigt sich mit den sozialen Aspekten und Ausformungen der Rel. Dazu gehören offensichtlich die rel. Institutionen, Organisationen sowie soziale Gruppen. Auch weniger feste, situative soziale Formationen, wie Versammlungen, Zeremonien und kollektive Rituale (z.B. Prozessionen [ Ritus/Ritual]), zählen zum Forschungsbereich der R. In einem weiteren Sinn, der v.a. die deutschsprachige Tradition…

Nachbarschaft

(307 words)

Author(s): Daiber, Karl-Fritz
[English Version] . Alltagssprachlich ist Nachbar, wer »nebenan« wohnt, der, den man sieht, zumindest vom Sehen kennt, der, den man hört, an dessen Leben man ungewollt teilnimmt. Nachbarn kann man in der Regel nicht wählen. Man findet sie vor und muß sich zu ihnen verhalten, in Desinteresse, Anteilnahme oder Konflikt. Nachbarn gehören zum Wohnumfeld. Dieses kann sehr unterschiedlich in seiner Struktur und in seiner räumlichen Ausdehnung sein. Im einen Fall ist es ein Mehrfamilienhaus, im anderen e…

Sitte

(1,777 words)

Author(s): Daiber, Karl-Fritz | Huxel, Kirsten
[English Version] I. Phänomenologisch und sozialwissenschaftlich Der Begriff S. meint relativ verbindliche, von der Tradition vorgegebene Regelformen gemeinsamen Lebens. Ein an der S. ausgerichtetes Verhalten orientiert sich an Kulturmustern, die »seit langem« gelten, oft von den Elterngenerationen bereits praktiziert worden sind. Max Weber spricht deshalb von »Eingelebtheit«. In der dt. Sprache konkurriert mit dem Begriff der S. der des Brauchs. Eine völlige Trennschärfe läßt sich nicht feststellen.…