Search

Your search for 'dc_creator:( "Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)" ) OR dc_contributor:( "Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)" )' returned 52 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Dion

(1,970 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Ameling, Walter (Jena) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Et al.
[English version] I. Personen (Δίων) Meister, Klaus (Berlin) [English version] [I 1] Freund Platons, 4. Jh. v. Chr. Sohn des Hipparinos, Schwager und Schwiegersohn Dionysios' I. von Syrakus, * 409 v.Chr., seit Platons erstem Aufenthalt 388 in Syrakus dessen enger Freund und Verfechter seiner Philosophie. Unter Dionysios I. kam er als dessen Vertrauter und Ratgeber zu Ansehen und Reichtum und blieb auch unter Dionysios II. einflußreich. Er vermittelte 366 den Frieden mit Karthago und rief Platon nach Syrakus, um …

Baphyras

(57 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βαφύρας). Fluß in Pieria, der am Olympos unter dem Namen Helikon entsprang und östl. von Dion in die Ägäis mündete. Nach einer unterirdischen Strecke von ca. 5 km floß er wieder oberirdisch und war von Dion an schiffbar (Paus. 9,30,8). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, A History of Macedonia 1, 1972, 125.

Bormiskos

(57 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βορμίσκος). Stadt in Mygdonia östl. der Bolbe (Thuk. 4,103,1). Euripides soll dort von Hunden zerrissen worden sein (Steph. Byz. s.v.). B. ging in Arethusa [8] auf; doch noch zur röm. Kaiserzeit erinnerte die mutatio Euripides an der Via Egnatia an B. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 170.

Azoros

(72 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἄζωρος). Stadt der Tripolis der Perrhaiboi (Strab. 7,7,9) beim h. Vuvala am Sarandaporos. Zuerst als maked. Burg für 317 v.Chr. erwähnt (Diod. 19,52,6), dürfte A. jedoch viel älter sein. Im 2.Jh. v.Chr. wohl Mitglied des Bundes der Perrhaiboi, ließ A. einen Grenzstreit mit Mondaia schlichten (Syll3 638). Umkämpft im 3. Maked. Krieg (Pol. 28,13; Liv. 42,53,6; 44,2,8). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Stählin, Das hellenische Thessalien, 1924, 19f.

Herakleion

(378 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
(Ἡράκλειον). [English version] [1] Stadt an der kret. Nordküste Stadt an der kret. Nordküste, h. Iraklion. In einem Rechtshilfevertrag mit Miletos (259/250 v.Chr.) erscheint H. als souveräne, mit Knosos verbündete Stadt (StV III 482 I) [1]. H. war im 1. Jh. v.Chr., in der Nachfolge von Amnisos, Hafenort von Knosos (Strab. 10,4,7f.) und wohl von diesem abhängig (vgl. Strab. 10,5,1). Aufgrund von Plin. nat. 4,59 hat man geschlossen, H. habe auch den Namen Mation geführt [2]. Durchgesetzt hat sich die Auffa…

Gonnos, Gonnoi

(119 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Γόννος, Γόννοι). Stadt der Perrhaiboi, nördl. des Peneios am westl. Eingang des Tempetals auf drei Hügeln gelegen. Siedlungsspuren seit dem Neolithikum. In histor. Zeit zunächst von Larissa beherrscht, wurde G. im 4. Jh. v.Chr. nach der Eroberung von Thessalia durch Philippos II. strategisch wichtig. Als maked. Festung ausgebaut, mit Besatzung und Zufluß maked. Bevölkerung, erlebte G. eine wirtschaftliche Blüte. Nach 196 v.Chr. war G. Mitglied des neuen Bundes der Perrhaiboi, de…

Axios

(66 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἄξιος). Größter Fluß in Makedonia, h. Vardar, entspringt im Sar Planina, mündet westl. von Thessaloniki in die Ägäis. Wegen seiner Schluchten schlecht schiffbar, bildet das A.-Tal dennoch seit ant. Zeit bis h. eine Hauptlandroute zw. Ägäis und Donauregion. Der A. floß durch die Siedlungsgebiete von Dardani, Paiones und Makedones (Amphaxitis). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, A History of Macedonia 1, 1972.

Keletron

(68 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] ( Celetrum). Stadt in der epeirotischen bzw. obermaked. Landschaft Orestis, unter diesem Namen ein einziges Mal lit. erwähnt (Liv. 31,40,2), aber wegen der genauen Ortsbeschreibung mit h. Kastoria identifiziert. Wohl unter Galerius Anf. 4. Jh.n.Chr. als Diokletianopolis neu gegr., danach verlassen, unter Iustinianus Wiederaufbau (Prok. aed. 4,3). Bischofssitz im 6. Jh. n.Chr. (Hierokles, Synekdemos 642,12). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 238f.

Erigon

(35 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἐριγών). Größter Nebenfluß des Axios, durchfließt die maked. Landschaften Lynkes, Pelagonia und Derriopos, Mündung bei Stoboi; h. Crna Reka. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 292.

Bolbe

(62 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βόλβη). Sumpfiger See in der mygdonischen Senke (Makedonia) an der west-östl. Landroute von Thessaloniki bis Amphipolis, die auch von der Via Egnatia südl. davon benutzt wurde. Größere Städte am See-Ufer waren Apollonia [3] und Arethusa [8]. Steph. Byz. (s.v. B.) erwähnt eine Stadt B., eine Burg Bolbos wurde unter Iustinian restauriert (Prok. aed. 4,4,43). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)

Paiones, Paionia

(180 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Παίονες, Παιονία). Großer Stamm unter eigenem König, der im Norden der nachmals Makedonia gen. Landschaft siedelte, insbes. im Tal des Axios und den umliegenden Bergregionen bis zum Strymon hin (Thuk. 2,98,2; Strab. 7,5,1). Hom. Il. 848-50 kennt P. als Freunde der Troianer; um 500 v.Chr. wurden die P. um den Prasias-See vom Perser Megabazos kurzzeitig nach Phrygia verschleppt (Hdt. 5,16) [1]. 359 v.Chr. griffen P. die Makedones an, doch wurden sie von Philippos [4] II. geschlage…

Methone

(561 words)

Author(s): Meyer, Ernst † (Zürich) | Lafond, Yves (Bochum) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
(Μεθώνη, Μοθώνη). [English version] [1] Stadt an der Westküste von Messana [2] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Makedonia, Makedones | Sparta Stadt an der Westküste von Messana [2], einheimischer Name Mothṓnē (Μοθώνη, Mz.) nach der vorgelagerten Klippe Móthōn, danach der ma. und h. Name Modon, Mothoni, Methoni (Μεθώνη bei Thuk. 2,25,1ff. und Strab. 8,4,3); wenige ant. Reste, einzelne Fundamente der Stadtmauer unter der venezianischen Festung und der Hafenmole, ein paar Säulenreste, dazu Gräber. Die h. S…

Bylazora

(60 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βυλάζωρα, Βυλάζωρ, -ωρος). Größte Stadt in Paionia (Pol. 5,97), von Philippos V. als Bollwerk gegen die Dardani eingenommen (vgl. Liv. 44,26,8 für 168 v.Chr.). Allg. im Tal des Axios bei Veles lokalisiert; doch sind bislang keine für eine sichere Identifizierung ausreichende Funde gemacht worden. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 308.

Pella

(663 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Leisten, Thomas (Princeton)
(Πέλλα). [English version] [1] Stadt beim h. Palea Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Alexandros | Balkanhalbinsel, Sprachen | Bildung | Coloniae | Diadochen und Epigonen | Hellenistische Staatenwelt | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege | Punische Kriege | Straßen Seit ca. 400 v.Chr. unter Archelaos [1] Residenzstadt der maked. Könige beim h. Palea P., in ant. Zeit vom Meer aus über den Lydias zu Schiff erreichbar. Schon im 4. Jh.v.Chr. größte maked. Stadt (Xen. hell. 5,2,13) mi…

Elimeia

(182 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἐλίμεια). Urspr. zu Epeiros gehörige Landschaft (Strab. 9,5,11) im Osten des Pindos-Gebirges am Oberlauf des Haliakmon südl. der Orestis und Eordaia; seit dem 5. Jh.v.Chr. führt der Volksstamm der Elimiotai in Ober-Makedonia nach der E. seinen Namen (Thuk. 2,99). Die Lage der gleichnamigen Stadt ist unsicher (Kozani, Palaiogratsiano?). Städte der hell. und röm. Zeit sind Aiane und Kaisareia (Bischofssitz: Hierokles Synekdemos 642,11). E. behält trotz Abhängigkeit vom Makedonenkö…

Pydna

(386 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Diadochen und Epigonen | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Punische Kriege (Πύδνα). Griech. Hafenstadt an der Küste der maked. Pieria nördl. des Kaps Atherida (Makedonia, mit Karten). P. galt schon im 5. Jh. v. Chr. als zu Makedonia gehörend (Thuk. 1,137,2: ἐς Πύδναν τὴν Ἀλεξάνδρου, gemeint ist hier der Makedonenkönig Alexandros [2]). Im J. 432 v. Chr. wurde P. von den Athenern belagert (Thuk. 1,61,2 f.), im J. 410 schließlich…

Petra

(761 words)

Author(s): Leisten, Thomas (Princeton) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Plontke-Lüning, Annegret (Jena) | Falco, Giulia (Athen)
(Πέτρα, “Fels”); vgl. Plan Sp. 667/8. [English version] [1] Hauptstadt des nabatäischen Reiches Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägypten | Handel | Hellenistische Staatenwelt | Indienhandel | Limes | Roma | Roma | Syrien | Theater | Straßen Hauptstadt des nabatäischen Reiches (Nabataioi) in Edom, ca. 80 km südl. des Toten Meeres im Wādı̄ Mūsā (im h. Jordanien). Die Stadt wird zuerst von Diodoros [18] unter der Bezeichung Pétra (Diod. 19, 95-98) als Zufluchts- und Versammlungsort (“hoher Ort, Fels”) der Nabataioi genannt. Der inschr. belegte semit. Name P.s lautete Raq…

Lydias

(75 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Λυδίας). Schiffbarer Fluß in Makedonia (vom h. trockengelegten Loudias-See gespeist), der Pella mit dem Meer verband (Strab. 7, fr. 20; 22). Schon von Hekat. FGrH 1 F 147 und Skyl. 66 erwähnt. Die Mündung scheint sich während der Ant. nach Norden verschoben zu haben, da Hdt. 7,127 von einer gemeinsamen Mündung von L. und Haliakmon berichtet. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 101f., 125 Karte 2.

Eordaia

(70 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἐορδαία, Ἐορδία). Maked. Landschaft östl. des Lynkos, westl. von Bermion, nordöstl. der Wasserscheide des Haliakmon. Städte der E. waren Arnisa, Kellis, Bokeria. 167 v.Chr. wurde die E. der Macedonia IV zugeschlagen (Liv. 45,30,6). Die via Egnatia führte durch E., in der röm. Kaiserzeit offenbar civitas. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, A History of Macedonia I, 1972, 106-110  F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 159-169.

Kalindoia

(118 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Καλίνδοια). Stadt in Mygdonia/Makedonia bei h. Kalamoton. Im 5. Jh.v.Chr. Teil der Bottike (IG I3 76), war K. um 360 v.Chr. wohl noch selbständig (IG IV2 1, 94 Ib 13), dürfte aber unter Philippos II. maked. Königsland geworden und mit Nachbarorten von Alexander d.Gr. an maked. Siedler als “Schenkung” ( dōreá) abgegeben worden sein (SEG 36, 626). Spätestens unter Augustus war K. autonome Stadt mit Rat, Ekklesia und Politarchai (SEG 35, 744). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography R.M. Errington, Neue epigraphische Belege für Madekonien z.Z…

Prasias limne

(46 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Πρασιὰς λίμνη). See im Tal des Strymon (h. Limni Kerkinis/Griechenland). Hier wohnten Paiones in Pfahlbauten, wie sie Hdt. 5,15 f. schildert. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N. G. L. Hammond, A History of Macedonia, Bd. 1, 1972, 193 f.  Müller, 89 f.

Leibethra

(137 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Λείβεθρα). Maked. Stadt zw. Dion [II 2] und Herakleion [2] beim h. Leptokarya (vgl. Strab. 7, fr. 18); ihr Territorium grenzte an Gonnoi [1. Nr. 2]. Im 3. Jh.v.Chr. galt L. als autonom, da es delph. theōroí (“Gesandte”) empfing [2. 17 Z. 52], ging aber offenbar in der röm. Kolonie Dion [II 2] auf (CIL III 591). Nach Strab. 9,2,25 war L. den Musen heilig; Pausanias hörte in Larisa die Gesch., daß Orpheus in L. begraben worden sei, doch seien nach einer schweren Überschwemmung seine Knochen nach Dion gebracht wo…

Kyrrhos

(393 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Gerber, Jörg (Bochum)
(Κύρρος). [English version] [1] Stadt in Makedonien Maked. Stadt beim h. Aravissos zw. Pella und Edessa, existierte schon im 5. Jh.v.Chr. (Thuk. 2,100,1); sollte Bauplatz eines der von Alexander d.Gr. angeblich geplanten Riesentempel werden (Diod. 18,4,5); halbfertige Bauteile in einem ant. Steinbruch bei K. könnten mit diesem Bauvorhaben zusammenhängen [1]. Eine unveröffentlichte Inschr. (vgl. [2]) belegt eine polit. Gemeinde, die sich um Straßen- und sonstige Baumaßnahmen kümmerte. Unter den maked. P…

Aiane

(149 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (ᾈανή). Maked. Stadt in der Elimeia, 23 km südl. vom h. Kozani am linken Ufer des Haliakmon. Ausgrabungen erweisen eine wohlhabende Siedlung von der späten Bronzezeit bis 1. Jh. v. Chr., noch um 100 n. Chr. bezeugt [4. 15]. In klass. und hell. Zeit bedeutend (Gründungslegende: Steph. Byz. s. v. A.), wohl Fürstenresidenz mit zwei Stoai und Säulengebäude mit att. Importkeramik des 5. Jhs. v. Chr. Wohl Sitz des Koinon der Elimiotai [1. 35, 36]. Im 1. /2. Jh. n. Chr. umgesiedelt und …

Haliakmon

(44 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἁλιάκμων). Größter südmaked. Fluß, durchfließt die Landschaften Orestis, Elimeia und Pieria und mündet in den Thermaiischen Golf. Durch das untere H.-Tal verlief eine wichtige Route nach Thessalia. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography E. Meyer, s.v. H. (2), RE Suppl. 11, 674f.

Aigai

(494 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Schwertheim, Elmar (Münster)
[English version] [1] Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Bildung | Dunkle Jahrhunderte | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Perserkriege (Aigeai, Αἰγαί, Αἰγέαι). Residenz und Begräbnisstätte der maked. Argeadenkönige beim h. Vergina. Ausgangspunkt der maked. Eroberung von Pieria und Bottiaia, Hauptresidenz, bis im 4. Jh. v. Chr. Pella dazu ausgebaut wurde. Seither nur zeremonielle Bedeutung. Fundort der Königsgräber (“Grab Philippo…

Gerrunium

(50 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Kastell in der Dassaretia bei Antigoneia (h. Berat); 200 v.Chr. von L. Apustius eingenommen (Liv. 31,27,2). Wohl identisch mit Gerus (Γεροῦς), von Philippos V. 217 v.Chr. erobert (Pol. 5,108,8). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, Illyris, Rome and Macedon in 229-205 B.C., in: JRS 58, 1968, 16.

Bermion

(47 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Βέρμιον). Berg im Süden von Makedonia, westl. der Emathia (h. Doxa), östl. von Beroia [1]. Von hier aus drangen die Makedonen in Niedermakedonien ein (Hdt. 8,138). B. soll die Heimat der thrak. Bryges gewesen sein (Strab. 7 fr. 25). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)

Amphipolis

(310 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Peloponnesischer Krieg | Thrakes, Thrake, Thraci | Straßen (Ἀμφίπολις). Stadt im fruchtbaren Land der Edones, 4,5 km oberhalb der Mündung des Strymon an einem auf drei Seiten umflossenen Hügel, 437/6 v. Chr. vom Athener Hagnon an strategisch beherrschender Stelle (Ἐννέα Ὁδοί, Ennea Hodoi, “9 Wege”) unter Beteiligung anderer Städte gegründet (Thuk. 4,102; Diod. 12,32,3). A. kontrolli…

Argilos

(79 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Ἄργιλος). Gründung von Siedlern aus Andros, ca. 3 km oberhalb der Mündung des Strymon. Mitglied des att.-delischen Seebundes, fiel 424/23 v. Chr. von Athen ab (Thuk. 4,103,4) und blieb bis zur Eroberung von Amphipolis durch Philippos II. autonom. Eine Siedlung existierte noch in der röm. Kaiserzeit. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 158-160  F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 363.

Drabeskos

(71 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Makedonia, Makedones (Δράβησκος). Stadt der Edones bei Zdravik ca. 12 km nördl. von Amphipolis, wo die Athener von den Thrakern ca. 465 v.Chr. geschlagen wurden (Thuk. 1,100,4). Siedlungsspuren sind vorh. bis in die röm. Kaiserzeit, als D. Station an der via Egnatia war (Tab. Peut.: Daravescos). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 391f.  TIR K 35,1, 25.

Mieza

(98 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Μίεζα). Alte maked. Stadt zw. Beroia [1] und Edessa [1] wohl beim h. Naoussa, genaue Lage unbekannt. Am Nymphaion von M. unterrichtete Aristoteles [6] den jungen Alexander d.Gr. (Plut. Alexandros 7). Aus M. stammte Peukestas, der triērárchēs Alexanders (Arr. Ind. 18,6; [2. 318f. Nr. 634]). Im 3. Jh. v.Chr. hatte M. städtischen Status und empfing theōroí von Delphoi [1. 17 Z. 59]. Vgl. auch Plin. nat. 4,34; Ptol. 3,12,36. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography 1 A. Plassart, Inscriptions de Delphes. La liste des Théodorokes, in: BCH 45…

Pimpleia

(62 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Πίμπλεια). Dorf an der maked. Küste auf dem Territorium von Dion [II 2], auch Pipleia (vgl. Hesych. s.v. Πίπλειαι; Varro ling. 7,20), ca. 3 km südl. vom h. Dion. In P. soll Orpheus gelebt haben (Strab. 7a,1,17f.), der Ort soll den Musen geweiht gewesen sein (Strab. 9,2,25). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 112.

Apollonia

(1,420 words)

Author(s): Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) | Ameling, Walter (Jena) | Et al.
(Ἀπολλωνία). [English version] [1] Stadt im südl. Illyricum Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Perserkriege | Punische Kriege | Straßen Stadt im südl. Illyricum, in der Ant. am Nordufer des Aoos ca. 6 km vom Meer entfernt, beim h. Pojani (Albanien). Von Korinthern Anf. des 6. Jhs. v. Chr. unter Beteiligung von Korkyra gegr. (mythischer Oikistes Gylax). Hdt. 9,93-95, Paus. 5,22,3 f. und Inschr. bezeugen den Reichtum von A. im 5. Jh. v. Chr.; zur …

Herakleia

(2,242 words)

Author(s): Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Peschlow-Bindokat, Anneliese (Berlin) | Kaletsch, Hans (Regensburg) | Et al.
(Ἡράκλεια). [English version] [1] H. Trachinia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia | Bildung | Peloponnesischer Krieg (Ἡράκλεια ἡ Τραχινία). Stadt auf einem Felsen links von und über dem Ausgang der Schlucht des Asopos [1] in die Spercheiosebene, an der Süd- und Westflanke durch tiefe Bachbetten von der Oite (Oitaioi, Oite) getrennt, wo die Trachinischen Felsen mit zahlreichen Grabhöhlen aufragen. Die Unterstadt ist h. restlos verschwunden. H. wurde 426 v.Chr. von den Spartanern, die v…

Lynkos

(80 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Λύγκος). Obermaked. Landschaft nördl. von Eordaia und Orestis, deren Bewohner Lynkēstaí gen. wurden. Im 5. Jh.v.Chr. war L. noch nicht von den maked. Argeadenkönigen in ihren Machbereich integriert (Thuk. 2,99,2; 4,83,1), was wohl erst unter Philippos II. geschah, der evtl. die bed. Stadt Herakleia [2] gründete. Die via Egnatia führte durch L. [1. 14-22]. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography 1 L. Gounaropoulou, M.B. Hatzopoulos, Les milliaires de la voie egnatienne... , 1985. F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 256-258…

Idomenai

(76 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἰδομεναί, Idomene, Eidomene). Stadt in der maked. Amphaxitis an der Straße von Thessalonike zur Donau (Strab. 8,8,5; Tab. Peut. 8,1), vielleicht beim h. Marvinci. I. ist schon im 5. Jh. v.Chr. bezeugt (Thuk. 2,100,3), wurde im 3. Jh. v.Chr. von delph. theōroí (“Opfergesandten”) besucht [1] und war noch im 6. Jh. n.Chr. bekannt (Hierokles, Synekdemos 639,5). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography 1 BCH 45, 1921, 17 Z. 68. F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 177.

Morrylos

(81 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Μόρρυλος). Stadt in der maked. Krestonia (Makedonia) nahe dem h. Ano Apostoloi, erst aus hell. Zeit über Inschr. bekannt, später auch von Plin. nat. 4,35 und Ptol. 3,13,38 erwähnt. M. besaß im 3. Jh. v.Chr. städtischen Status und empfing theoroí (“Festgesandte”) aus Delphoi [1. 18 Z. 84]; M. unterhielt einen bed. Asklepioskult. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography 1 A. Plassart, Liste delphique des théorodoques, in: BCH 45, 1921, 1-85. M.B. Chatzopoulos, L.D. Loukopoulou, M. Cité de la Crestonie (Meletemata 7), 1989.

Perrhaiboi

(162 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Περραιβοί). Volksstamm am Westhang des Olympos [1] an der Grenze zw. Thessalia und Makedonia. Bei Homer (Hom. Il. 2,749) noch selbständig, waren sie im 5. Jh.v.Chr. von den Thessaloi, insbes. von Larisa [3], als tributpflichtige períoikoi abhängig (Thuk. 4,78,6; Strab. 9,5,19). Aus der Zeit ihrer Selbständigkeit behielten sie zwei Stimmen im delphischen Amphiktyonen-Rat ( amphiktyonía ), bis Philippos [4] II. ihnen eine davon abnahm (346 v.Chr.). Mit Thessalia gehörten die P. dem maked. Reich bis 196 v.Chr. an, a…

Kambunia

(57 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Καμβούνια). Gebirgsregion in Nordgriechenland im Westen des Olympos, welche die maked. Landschaft Elimeia von der Tripolis der Perrhaiboi trennte und die südl. Wasserscheide für den Haliakmon bildet. Über den Volustana-Paß (918 m) war die K. am leichtesten zu überqueren (vgl. Liv. 42,53,6; 44,2,10). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography B. Saria, s.v. Volustana, RE 9A, 906.

Aison

(518 words)

Author(s): Dräger, Paul (Trier) | Lezzi-Hafter, Adrienne (Kilchberg) | Kramolisch, Herwig (Eppelheim) | Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
(Αἴσων). [English version] [1] Eponym der Stadt Aison, Vater Iasons Sohn des Kretheus und der Tyro (Skarphes: schol. D Hom. Il. 532), Gatte Polymelas oder Alkimedes, Vater Iasons (Hom. Od. 11,258; Hes. theog. 992; fr. 38-40 M-W; Pherekyd. FGrH F 104; Apollod. 1,107) corr. des Promachos (Apollod. 1, 143; Diod. 4,50,2). Eponym der Stadt Aison (Pherekyd. FGrH F 103; Pind. fr. 273; Apoll. Rhod. 1,411 mit schol.), wohnt aber stets in Iolkos, dessen rechtmäßiger Herrscher sein älterer Halbbruder Pelias ist (Hom…

Akrothoon /Akrothooi

(66 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Ἀκρόθῳον, Ἀκρόθῳοι). Städtchen auf der Halbinsel Athos, südöstl. des Xerxes-Kanals (Hdt. 7,22,1; beim h. Magistis Lavras?). Man sprach dort neben dem einheimischen Dialekt auch Griech. (Thuk. 4,109,3). Im 1. Jh. n. Chr. (Plin. nat. 4,37) existierte A. nicht mehr. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 150 f.

Chalastra

(83 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
(Χαλάστρα). [English version] [1] Stadt an der Mündung des Axios Stadt an der Mündung des Axios (Strab. 7 fr. 20; 23; vgl. Hdt. 7,123), von Hekataios zu Thrake gerechnet (Steph. Byz. s.v.). Die Bevölkerung wurde zur Gründung von Thessalonike herangezogen (Strab. 7 fr. 21). Nicht lokalisiert. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 199. [English version] [2] See Natronhaltiger See wohl nahe der gleichnamigen Stadt (Steph. Byz. s.v.; Plin. nat. 31,107; Suda s.v.). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)

Emathia

(62 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἠμαθία). Alter Name für niedermaked. Gebiete (Hom. Il. 14,226; Strab. 7, fr. 11), später nur noch ungenaue poet. Bezeichnung für Makedonia westl. des Axios ohne Pieria (Ptol. 3,13,9). Pol. 23,10,4 versteht unter E. die Paionia, Strab. l.c. (vgl. Steph. Byz. s.v.) weiß von einer Stadt E. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography N.G.L. Hammond, A History of Macedonia I, 1972, 155f.

Philippoi

(680 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Bodenschätze | Christentum | Coloniae | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Naturkatastrophen | Theater (Φίλιπποι, lat. Philippi). [English version] I. Gründung, hellenistische und römische Zeit Stadt in Ost-Makedonia, von Philippos [4] II. um 355 v.Chr. an der Stelle von Krenides bzw. Daton (App. civ. 4,105) anläßlich der Eroberung des von Thrakes besiedelten Gebiets zw. Strymon und Nestos [1] gegr. An Ph. führte später die Via Egnatia vorbei. Die ant. Ruinenst…

Almopia

(58 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Ἀλμωπία). Fruchtbare Landschaft in Makedonia am oberen Ludias (h. Moglenitsa), früh von den Argeaden besetzt (Thuk. 2,99,5). Keine der bei Ptol. 2,13,24 gen. Städte Horma, Europos und Apsalos ist lokalisiert. Unter röm. Herrschaft gab es offenbar eine civitas A. (Hierokles, Synekdemos 638,10). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 169-173.

Beroia

(1,081 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Leisten, Thomas (Princeton)
(Βέροια). [English version] [1] In Makedonien Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Christentum | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones In Makedonien. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) [English version] A. Hellenistische und römische Zeit Stadt in der maked. Bottike, östl. vom Bermion, h. Verria. Erstmals im 5.Jh. v.Chr. erwähnt (Thuk. 1,61,4), wurde B. bes. im Hellenismus wie viele maked. Städte ausgebaut; die Antigoniden scheinen B. bes. bevorzugt zu haben, so daß B. 167 v.Chr. als gleichwertig mit Edessa und Pella der Macedonia tertia als …

Makedonia, Makedones

(6,640 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Duridanov, Ludmil (Freiburg) | Jung, Reinhard (Berlin) | von Mangoldt, Hans (Tübingen)
(Μακεδονία, Μακεδόνες, lat. Macedonia, Macedones). [English version] I. Geographie, Wirtschaft, Ethnogenese Kerngebiet des ant. maked. Staates bildeten die Ebenen unmittelbar östl. und nördl. des Olympos-Massivs. Von ihrer Hauptstadt Aigai [1] aus eroberten die Makedones vom 7. Jh.v.Chr. an nach und nach Pieria (südl. des unteren Haliakmon), Bottiaia (zwischen Haliakmon und Axios), Almopia, Mygdonia (im Becken des Bolbe-Sees), Krestonia (nördl. der Mygdonia), Anthemus (südl. der Mygdonia); später wurden di…

Daton

(36 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Δάτον, Δάτος). Thrakische Landschaft nordöstl. des Pangaiongebirges; hier lag die thasische Bergwerkskolonie Krenides, die ca. 356 v.Chr. von Philippos II. erobert wurde und in der Neugründung Philippoi aufging. Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)

Edessa

(577 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Leisten, Thomas (Princeton)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Handel | Kleinasien | Limes | Pilgerschaft | Pompeius | Roma | Sāsāniden | Syrien | Zenobia | Straßen (Ἔδεσσα). [English version] [1] Zentralmaked. Stadt Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Makedonia, Makedones | Straßen Zentralmaked. Stadt am östl. Eingang des Kara-Burun-Passes von Nieder- nach Obermaked., h. Edessa, ehedem Vodena. Zuvor sah man in E. fälschlich die alte maked. Residenzstadt Aigai [1]. Erstmals erwähnt zum J. 217 v.Chr. (Pol. 5,97), muß E…

Doberos

(65 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Δόβηρος). Stadt in Paionia wohl im Tal der Strumica. Sammelpunkt für Sitalkes' Angriff auf das maked. Königreich 432 v.Chr. (Thuk. 2,98,2). Integriert in Makedonia (evtl. unter Philippos II.), wurde D. civitas der röm. Prov. Macedonia (Plin. nat. 4,35). 267 n.Chr. von Goten geplündert (Zos. 1,43); Bischofssitz (Konzil zu Chalkedon). Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macédoine, 1988, 328f.

Lete

(178 words)

Author(s): Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn)
[English version] (Λητή). Strategisch günstig gelegene Stadt in Makedonia/Mygdonia beim h. Liti, prägte schon Mz., bevor die Stadt im 5. Jh.v.Chr. maked. wurde [1. 67-72]. Im 4. Jh.v.Chr. als Stadt innerhalb von Makedonia anerkannt (SEG 36,331 Z. 19), pflegte L. einen Demeterkult [2. 44 Nr. 123]. Als autonome maked. Stadt empfing L. im 3. Jh. delph. theōroí (“Gesandte”) [3. 18 Z. 73], als Teil der röm. Prov. Macedonia ehrte L. 117 v.Chr. den quaestor M. Annius wegen einer Hilfeleistung gegen marodierende Kelten (Syll.3 700), war aber noch im 1. Jh.v.Chr. offenbar bedroh…
▲   Back to top   ▲