Search

Your search for 'dc_creator:( "Gotzmann, Andreas" ) OR dc_contributor:( "Gotzmann, Andreas" )' returned 5 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "gotzmann, andreas" ) OR dc_contributor:( "gotzmann, andreas" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Dina de-malkhuta dina

(2,615 words)

Author(s): Gotzmann, Andreas
Wörtlich übersetzt bedeutet die aramäische Formulierung dina de-malkhuta dina »das Gesetz des Königreichs ist [geltendes] Recht«. Dieser rabbinische Rechtsgrundsatz regelt die Anerkennung anderen Rechts innerhalb des jüdischen Religionsrechts, der Halacha. Das fremde Recht nimmt dabei die Gestalt eines externen, mächtigeren Systems an, sei es ein theoretisch gedachtes jüdisches Königtum oder ein nichtjüdischer Staat. Im Zuge sich verändernder Herrschafts- und Rechtskonzepte bedurfte es einer unablässige…

Bet din

(1,754 words)

Author(s): Gotzmann, Andreas
Das Rabbinatsgericht (hebr. bet din, Gerichtshof) entstand als Entscheidungsinstanz jüdischer Gemeinden in der spätantiken Diaspora. Als unabhängiges Forum der Rechtsprechung, das alle Rechtsangelegenheiten behandelte, entwickelte sich das bet din zu einer der Grundlagen jüdischer Autonomie. Mit der Emanzipationsgesetzgebung im 19. Jahrhundert wurde ihm in Europa der Boden entzogen, während es in Israel nach der Staatsgründung eine Renaissance erlebte. 1. Ursprünge, Gestalt und Geltung bis zum Ende der frühen Neuzeit Das Rabbinatsgericht besteht in der Regel aus …

Bann

(1,862 words)

Author(s): Gotzmann, Andreas
Der Begriff Bann (hebr . ḥerem) bezeichnet ein Sanktionsinstrument der jüdischen gemeinschaftlichen Institutionen und Rabbinatsgerichte (Bet din). Im Rahmen der Autonomie jüdischer Gemeinden wurde er zum zentralen Zwangsmittel zur Einhaltung religiöser Normen und sozialer Ordnungsvorstellungen. Die Anwendung des Banns endete während des Prozesses der Emanzipation mit der zunehmenden Ablösung vormoderner Formen jüdischer Gemeinschaft, insbesondere aufgrund der Verdrängung religiö…

Dina de-malkhuta dina

(2,993 words)

Author(s): Gotzmann, Andreas
Literally translated, the Aramaic formulation  dina de-malkhuta dina means “the law of the kingdom is the [valid] law.” This rabbinic legal principle governs the recognition of other laws within Jewish religious law, the Halakhah. Foreign law thus takes the form of an external, more powerful system, whether this is a theoretically constructed Jewish kingdom or a non-Jewish state. The changing concepts of sovereignty and law necessitated an incessant redefinition of individual interpretations of this te…
Date: 2018-11-16

Judaism

(9,291 words)

Author(s): Schwartz, Seth | Gotzmann, Andreas | Meyer, Michael A.
[German Version] I. From the Exile to the Arab Conquest – II. To 1800 – III. 1800 to the Present I. From the Exile to the Arab Conquest In 539 bce, the Persian ruler Cyrus conquered the kingdom of Babylonia. He is reputed to have permitted a group of Judahites deported to Mesopotamia to return to their homeland (“Babylonian Exile”). It would have been consonant with the restorative policies of Cyrus to present himself as the liberator of various nations, reestablishing their gods and cults destroyed by the Babylonians, bu…