Search

Your search for 'dc_creator:( "Redies, Michael (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Redies, Michael (Berlin)" )' returned 10 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Helion

(51 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Comes und magister officiorum 414-427 n.Chr. Sein Wirken ist durch zahlreiche Gesetze im Codex Theodosianus belegt. 422 schloß er im Auftrag Theodosius' II. Frieden mit den Persern (Sokr. 7,20), 425 überbrachte er Valentinian III. die Nachricht seiner Erhebung zum Caesar (Olympiodoros fr. 43 Blockley). Redies, Michael (Berlin)

Acta Maximiliana

(84 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Die Märtyrerakte des Maximilianus von Tebessa, der 295 n. Chr. den Heeresdienst verweigerte, weil er Christ sei ( quia Christianus sum ... non milito saeculo, sed milito Deo meo). Die A. schildern die Musterung durch den Prokonsul Dion, in der Maximilianus den Dienst standhaft ablehnte ( non possum malefacere), und die anschließende Hinrichtung. Sie haben Bed. für unser Verständnis der christl. Einstellung zum Heeresdienst in der Zeit Diokletians. Martys Redies, Michael (Berlin) Bibliography E. Pucciarelli, I cristiani e il servizio militare, 1987.

Historia acephala

(192 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Die H.a., auch Historia Athanasii genannt, ist eine der wichtigsten chronolog. Quellen zum Leben des alexandrinischen Bischofs Athanasios. Erstmals 1738 von F.S. Maffei ediert, der ihr wegen des schlechten Überlieferungszustandes auch den Namen gab, liegt ihr nur ein einziges lat. Manuskript aus dem 8. Jh. zugrunde. Verfaßt wurde die H.a. wohl 386 n.Chr. zur Feier des 40. Jahrestags der Bischofsweihe des Athanasios; sie bietet eine chronograph. Geschichte des alexandrin. Bischofsstuhls seit 346. Das urspr. griech. Dokument ber…

Gildo

(441 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Sohn des maurischen Königs Nubel und Bruder des Firmus (Amm. 29,5,6), geboren vor 330 n.Chr., hingerichtet am 31. Juli 398. Bei der Rebellion seines Bruders Firmus unterstützte G. 373-375 den magister militum Theodosius und zeichnete sich aus durch die Verhaftung des vicarius des Romanus, Vincentius, und zweier aufständischer Führer, Belles und Fericius (Amm. 29,5,6; 21; 24). Etwa 386 wurde G. zum comes Africae erhoben (Oros. 7,36). Zu dem Usurpator Maximus, mit dem zusammen er im Kampf gegen Firmus gedient hatte, unterhielt er zunächst fre…

Acta Alexandrinorum

(116 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Zusammenstellung ägypt. Papyrussammlungen, irreführend auch Märtyrer-Akten genannt, die in Form von Gerichtsprotokollen, Reden, Ansprachen, Gesandtschaftsberichten und Briefen das Verhältnis der Alexandriner zu Rom dokumentiert. Heute gilt als gesichert, daß die Papiere kurz nach den beschriebenen Ereignissen entstanden, d. h. von der 1. H. des 1. bis Anf. des 3. Jh. n. Chr. Sie sind jedoch nicht Abschriften offizieller Dokumente, wie sie vorgeben, sondern halblit. Schöpfungen, d…

Abinnaeus-Archiv

(135 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Papyrus-Sammlung des Flavius Abinnaeus, der zw. 342 und 351 n. Chr. praefectus alae in Dionysias (Ägypten) war. Darin befinden sich Briefe, Verträge, Rechnungen, Steuer- und andere Listen, die z. T. ausgezeichnet erh. sind und tiefen Einblick in das tägliche Leben im Ägypten des 4. Jh. gewähren. Gesammelt sind die Papyri von Bell [1] (Ergänzungen bei [2; 3] und [4]). Redies, Michael (Berlin) Bibliography 1 H. I. Bell et al., The Abinnaeus Archive, 1962 2 R. Rémondon, Militaires et civils dans une campagne Égyptienne au temps de Constance II, in: Journ…

Gaianus

(77 words)

Author(s): Redies, Michael (Berlin)
[English version] Tyrier (Lib. epist. 336), Freund des Libanios, wie dieser kein Christ (Lib. epist. 1364); nur aus dessen Briefen bekannt. G. war Rechtsanwalt (Lib. epist. 119; 336), wurde 360 n.Chr. Assessor eines Magistrats in Antiocheia (Lib. epist. 780; 799) und erhielt 362 das Amt des consularis Phoenices (Lib. epist. 780; 799; 800 u.a.), das er 363 niederlegte (Lib. epist. 1218). Nach 388 gestorben (Lib. epist. 881). PLRE 1, 378f. (G. 6). Redies, Michael (Berlin)

Aristophanes

(5,240 words)

Author(s): Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Redies, Michael (Berlin) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Montanari, Franco (Pisa)
(Ἀριστοφάνης). [English version] [1] Athen. Politiker (Anf. 4. Jh. v. Chr.) Sohn des Nikophemos, eines Vertrauten des Konon. Mehrfach Choregos und Trierarch. 393 v. Chr. sollte er im Auftrag Konons Dionysios I. von Syrakus mit Hilfe einer Heiratsallianz mit Euagoras von Salamis für Athen als Verbündeten gewinnen. Als Athen 390/89 dem Euagoras 10 Trieren gegen die Perser schickte, half A. bei der Finanzierung und nahm als Gesandter teil. Von dem erfolglosen Zug zurückgekehrt, wurden A. und sein Vater mittel…

Hermogenes

(2,042 words)

Author(s): Döring, Klaus (Bamberg) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Knell, Heiner (Darmstadt) | Neudecker, Richard (Rom) | Hoesch, Nicola (München) | Et al.
(Ἑρμογένης). [English version] [1] Gefährte des Sokrates Athener, Sohn des Hipponikos, Bruder des Kallias, tritt in den sokratischen Schriften Platons und Xenophons mehrfach als Gefährte des Sokrates in Erscheinung. Zusammen mit der Titelgestalt ist H. Gesprächspartner des Sokrates in Platons Kratylos. Döring, Klaus (Bamberg) Bibliography 1 SSR VI B 71-77 2 Davies, 269-270. [English version] [2] aus Aspendos, Unterfeldherr Antiochos' I. H. aus Aspendos, zog im Kampf des Antiochos [2] I. (gest. 261 v.Chr.) nach der Ermordung von dessen Vater Seleukos I. zur (Rück-)Gewinnung kleinasiatischer Territorien als Unterfeldherr des Patrokles gegen nordkleinasiatische Städte und schloß mit Herakleia am Pontos einen Vertrag. Im anschließenden Feldzug gegen Bithynien geriet er in einen Hinterhalt und kam samt seinem Heer um (FGrH 434 F 1,9,1-2). Mehl, Andreas (Halle/Saale) [English version] [3] Kommandant Antiochos' III. 219 v. Chr. Einer der Kommandanten…

Iohannes

(6,414 words)

Author(s): Frey, Jörg (Stuttgart) | Domhardt, Yvonne (Zürich) | Markschies, Christoph (Heidelberg) | Rist, Josef (Würzburg) | Redies, Michael (Berlin) | Et al.
(Ἰωάννης). Bekannte Personen u.a.: I. [1] der Evangelist, I. [4] Chrysostomos, der Bischof von Konstantinopel und Homilet, I. [18] Malalas, der Verf. der Weltchronik, I. [25] von Gaza, der Rhetor und Dichter, I. [33] von Damaskos, der Theologe. [1] I. der Evangelist [English version] A. Tradition und Kritik Der Verf. eines Evangeliums (Jo), dreier Briefe und der Apokalypse im NT heißt nach den Inschr. I. (= J.; der Name steht im Text nur Apk 1,1; 1,4; 1,9; 22,8). Seit Ende des 2. Jh. (Iren. adversus haereses 3…