Search

Your search for 'dc_creator:( "Zschoch, Hellmut" ) OR dc_contributor:( "Zschoch, Hellmut" )' returned 15 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Utenhove

(182 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Utenhove, Jan (1516 [?] Gent – 1565/66 London). Aus flandrischem Adel stammend, studierte U. in Löwen und wurde 1544 infolge ev. Anschauungen ausgewiesen. Er wandte sich nach Straßburg, wo er sich an M. Bucer anschloß und die Bekanntschaft mit J. Laski erneuerte. Mit ihm ging er 1548 nach England und übers. für die von ihnen gegründeten ev. Flüchtlingsgemeinden Laskis Schriften ins Niederländische. Im Interesse an der Einheit der Reformierten besuchte er als Gemeindeältester 1549 …

Vos

(144 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] (Voes), Hendrik (um 1500 ‘s-Hertogenbosch – 1.7.1523 Brüssel), Augustiner-Eremit in dem von Heinrich von Zutphen geleiteten Antwerpener Konvent. Nach dessen Flucht wurden am 6.10.1522 16 Mitglieder wegen des Verdachts ketzerischer Auffassungen verhaftet. Drei von ihnen verweigerten den Widerruf: V. und Jan van Esschen wurden daraufhin verbrannt, Lambert Thorn blieb lebenslänglich (gest. September 1528) inhaftiert. Das Martyrium der beiden Niederländer veranlaßte Luther zu seinem –…

Pistorius

(287 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut | Decot, Rolf
[English Version] 1.Johannes (1502/03 Nidda – 25.1.1583 ebd.), hessischer Reformator, seit 1526 Pfarrer von Nidda, 1541–1580 zugleich Superintendent von Alsfeld. P. widmete sich lebenslang der Einführung und der Konsolidierung des reformatorischen Kirchenwesens in Hessen. 1538/39 war er an der Ausarbeitung der Ziegenhainer Zuchtordnung und der Kasseler Kirchenordnung sowie eines – vergleichsweise milden – Ratschlags zur Behandlung der hessischen Juden beteiligt. Im Auftrag des Landgrafen Philipp n…

Rhegius

(252 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] (Rieger), Urbanus (Mai 1489 Langenargen – 27.5.1541 Celle). Als Schüler von J. Eck wurde Rh. 1520 Domprediger in Augsburg, wandte sich aber schon 1521 Luthers Verständnis des Evangeliums zu und verlor seine Stelle. Nach Predigttätigkeit in Hall, Tirol, wirkte Rh. seit 1524 als ev. Prediger in städtischen Diensten erneut in Augsburg. In zahlreichen Schriften entfaltete er die Lehre der reformatorischen Bewegung unter Konzentration auf die Botschaft von der Rechtfertigung des Sünder…

Pighius

(151 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] (Pigge), Albert (um 1490 Kampen – 29.12.1542 Utrecht), röm.-kath. Kontroverstheologe (Kontroverstheologie). Nach einer 1522 unter seinem ehem. Löwener Lehrer Hadrian VI. begonnenen kurialen Karriere widmete sich P. in den 30er Jahren der Stabilisierung der Papstkirche in den Niederlanden. In seinem Hauptwerk »Hierarchiae ecclesiae assertio« (1538) arbeitete er die päpstl. Unfehlbarkeit als sichere Basis für die kirchl. Lehre scharf heraus. 1540/41 trat P. als päpstl. Beobachter de…

Protestation von Speyer

(482 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] (1529). Bis ein Konzil die strittigen Glaubensfragen lösen würde, hatte der 1. Reichstag von Speyer 1526 die Durchführung des Wormser Edikts (1521) gegen Luther und seine Anhänger den territorialen Rechtsgewalten in ihrer Verantwortung gegenüber Gott und dem Kaiser anheimgestellt. Dieser Beschluß diente den ev. Fürsten und Städten als Grundlage für die Institutionalisierung der Reformation im Rahmen eines landesherrlichen Kirchenregiments. Der 2. Speyrer Reichstag (Februar–April…

Wimpfeling

(260 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Wimpfeling, Jakob (25.7.1450 Schlettstadt – 17.11.1528 ebd.), Humanist (Humanismus). Nach philos., juristischen und theol. Studien in Freiburg, Erfurt und Heidelberg (dort 1481/82 Universitätsrektor) war W. 1484–1498 Domvikar in Speyer, bekleidete danach bis 1501 eine humanistische Professur in Heidelberg und wirkte schließlich als Lehrer und Schriftsteller in Straßburg und Schlettstadt. Er propagierte eine an den lat. Schriftstellern und Dichtern der Antike, der Patristik und des…

Zell

(265 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Zell, Katharina (geb. Schütz; 1497/98 Straßburg – 5.9.1562 ebd.) und Matthäus (1477 Kaysersberg – 9.1.1548 Straßburg). M.Z., seit 1518 Leutpriester in Straßburg, wurde 1521 zum ersten ev. Prediger der Stadt; 1523 rechtfertigte er sich mit der »Christl. Verantwortung» gegen die Verketzerung durch den Bischof. Er wirkte als wortgewaltiger Prediger, trat aber als Theologe hinter M. Bucer, W. Capito und K. Hedio zurück. Ende 1523 heiratete er die Straßburger Bürgerstochter K. Schütz, die das…

Spee von Langenfeld

(254 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Spee von Langenfeld, Friedrich (25.2.1591 Kaiserswerth – 7.8.1635 Trier). S. trat 1610 in den Jesuitenorden ein, für den er als theol. Lehrer im Dienst der Gegenreformation wirkte, seit 1629 als Theologieprof. in Trier. Bedeutung erlangte S. nicht als akademischer Theologe, sondern durch die ihm eigene Verbindung von Frömmigkeit, Dichtung und tätigem Einsatz für Leidende. Seine 1649 postum veröff. rel. Hauptwerke, das »Güldene Tugend-Buch« und die »Trutz-Nachtigall«, üben auf dem We…

Thomas

(138 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] von Straßburg (Ende 13.Jh. Hagenau – 1357 Wien), OESA. Um 1316 studierte Th. in Padua, wirkte dann als Lektor am Ordensstudium der Augustiner-Eremiten in Straßburg und erwarb 1337 in Paris den theol. Doktorgrad. 1343 wurde er Provinzial der rheinisch-schwäbischen Ordensprovinz und 1345 Ordensgeneral, als der er die Konstitutionen von 1290 ergänzte. Sein Sentenzenkomm. (gedr. zuerst 1490) begründete seinen Ruf als faßlicher und prägnanter theol. Lehrer. In der Regel schloß er sich …

Sadoleto

(248 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Sadoleto, Jacopo (12.7.1477 Modena – 18.10.1547 Rom). Der wegen seiner sprachlichen Qualitäten gerühmte Humanist wurde 1513 von Leo X. in den diplomatischen Dienst der Kurie berufen und 1517 zum Bf. von Carpentras ernannt. Durch die Reformation in Deutschland sah sich S. zu eigener theol. Arbeit herausgefordert: Mit deutlichem Interesse an der moralischen Erneuerung des Klerus legte er Ps 50 und 93 aus (1525/1530). Sein Komm. zum Röm (1535) betonte die Willensfreiheit des Menschen…

Pfeffinger

(142 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Pfeffinger, Johann (27.12.1493 Wasserburg/Inn – 1.1.1573 Leipzig), reformatorischer Theologe, Schüler Luthers und Melanchthons. Als erster ev. Superintendent (seit 1540) und Theologieprof. (seit 1544) in Leipzig war P. maßgeblich an der Einführung der Reformation im albertinischen Sachsen beteiligt. Sowohl in der theol. Lehre wie in der Kirchenpolitik (1548/49 Mitwirkung an der Umsetzung des Interim im ernestinischen Sachsen) orientierte er sich an Melanchthon. Als P. 1555 dessen …

Prierias

(167 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Prierias, Silvester Mazzolini (1456 Prierio – 1523 oder 1527 Rom), Dominikaner, thomistischer Universitätslehrer, seit 1515 päpstl. Hoftheologe (Magister sacri Palatii). Auf Geheiß Leos X. vf. er im Frühjahr 1518 mit dem »Dialogus de potestate papae« ein theol. Gutachten zu Luthers Ablaßthesen, das auf den Dissens hinsichtlich der kirchl. Autorität (Primat/Papat) abhob: »Wer … sagt, die röm. Kirche dürfe das nicht tun, was sie tatsächlich tut, der ist ein Häretiker« (Fabisch/Iserlo…

Sleidanus

(142 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] (Philippson), Johannes (1506 Schleiden, Eifel – 30.10.1556 Straßburg). Der humanistisch gebildete S. wirkte seit 1533 im Dienst der franz. Diplomatie. Schon vor 1530 hatten ihn Melanchthons Schriften für die Reformation gewonnen. Der persönliche Kontakt zu den ev. Theologen bei den Religionsgesprächen in Hagenau und Regensburg 1540/41 veranlaßte ihn zu hist. Publizistik gegen das Papsttum. 1545 trat S. als Chronist und Diplomat in den Dienst des Schmalkaldischen Bundes. 1551 entsa…

Versteghe

(147 words)

Author(s): Zschoch, Hellmut
[English Version] Versteghe, Jan Gerritsz (Veluanus, Johannes Anastasius; um 1520 Stroe, Gelderland – 1570 Steeg bei Bacharach). Als Pastor in Garderen (seit 1544) wurde V. 1550 wegen ev. Predigt verhaftet. Nachdem ihm 1553 die Flucht ins Rheinland geglückt war, wurde er 1554/55 Pfarrer im kurpfälzischen Steeg und 1561 Superintendent für die Ämter Bacharach und Kaub. In seinen populären Veröff., u.a. »Der Leken Wechwyser« (Der Laien Wegweiser, 1554) und der anonym erschienene »Kurze Wegweiser« (1564…