Search

Your search for 'dc_creator:( "Brisson, Luc (Paris)" ) OR dc_contributor:( "Brisson, Luc (Paris)" )' returned 30 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Maximos

(1,402 words)

Author(s): Trapp, Michael (London) | Hübner, Wolfgang (Münster) | Brisson, Luc (Paris) | Leppin, Hartmut (Hannover) | Savvidis, Kyriakos (Bochum)
(Μάξιμος). [English version] [1] M. von Tyros Autor von Vorlesungen u.a. zu Ethik und Theologie, 2. Jh. 2. Jh.n.Chr., Autor von 41 kurzen dialéxeis (Vorlesungen), nach dem wichtigsten Ms. (Cod. Parisinus graecus 1962) in Rom gehalten (die Suda datiert einen Besuch auf die Regierungszeit des Commodus, 180-191 n.Chr.). Zu seinen Themen, die einfach konzipiert, aber rhet. ausgefeilt vorgebracht werden (häufiger Gebrauch von Vergleichen, Zitaten aus der Dichtung, myth. und histor. Beispielen), zählt vorrangig die Ethik, …

Iamblichos

(2,080 words)

Author(s): Gundel, Hans Georg (Gießen) | Brisson, Luc (Paris) | Fusillo, Massimo (L'Aquila) | Galli, Lucia (Florenz)
(Ἰάμβλιχος). Personenname (zur Form vgl. [1]). [English version] [1] syr.-arab. Dynast, Mitte des 1. Jh. v. Chr. I., syr.-arab. Dynast, wohl identisch mit dem vor Cicero (fam. 15,1; 2) gen. Phylarchos I. von Arethusa und Emesa, wurde 31 v.Chr. im Heer des Antonius vor Actium hingerichtet. Sein gleichnamiger Sohn erhielt von Augustus im J. 20 Emesa zurück (Cass. Dio 50,13,7; 51,2,2; vgl. Strab. 16,753). Gundel, Hans Georg (Gießen) Bibliography 1 Schürer 1, 234f., 25. [English version] [2] Neuplatoniker, 3./4. Jh. Neuplatoniker des 3./4. Jh. n.Chr. Brisson, Luc (Paris) …

Priskianos Lydos

(242 words)

Author(s): Brisson, Luc (Paris)
[English version] (Πρισκιανός Λυδός). Neuplatoniker des 6. Jh. n. Chr., aus Lydien. Nach Agathias (II 30-31 = Suda, s. v. Πρέσβεις, Bd. 4, p. 192,18-29 Adler) gehörte P. zu der Gruppe altgläubiger Philosophen, die (zusammen mit Simplikios und Damaskios) am Hof des Perserkönigs Chosroes [5] I. Zuflucht suchten, als Kaiser Iustinianus [1] 529 die Akademie von Athen schließen ließ. Relativ bald erwiesen sich ihre damit verknüpften Hoffnungen als illusionär, und die Philosophen kehrten, nachdem sie Si…

Natur, Naturphilosophie

(3,602 words)

Author(s): Brisson, Luc (Paris)
I. Griechenland [English version] A. Begriff Phýsis (φύσις, “Natur”) ist ein aus der Wurzel * bhu-, (die wohl die Vorstellung vom Ins-Sein-Treten, Wachsen und Sich-Entwickeln impliziert) gebildetes nomen actionis. Es bezeichnet zunächst den Zustand, der aus der spontanen Entwicklung eines Lebewesens resultiert; daher die speziellen Konnotationen von “Größe”, “Statur”, “Aussehen”, die alle auf die allgemeinere Bed. “angeborene körperliche Eigenschaften” hinweisen. So steht phýsis (= ph.) im Gegensatz zu téchnē (τέχνη, Kunst), die sich auf jede erworbene Kompetenz…

Amelios Gentilianos

(666 words)

Author(s): Brisson, Luc (Paris)
[English version] stammte aus Etrurien, daher sein cognomen Gentilianos. “Amelios” ist ein Spitzname ( su- pernomen), den er als Rufnamen annahm. Plotin wollte ihn seinerseits Amerios nennen (Porph. Vita Plotini 7,1-5). A. ist zwischen 216 und 226 n. Chr. geb. und begann seine philos. Studien bei dem Stoiker Lysimachos (Vita Plotini 3,42-43); seine Bewunderung für Numenios brachte ihn einem untrennbar mit dem Neupythagoreismus verbundenen Platonismus nahe. A. hielt sich von 246 an im Kreis des Plotin in Rom auf und verließ diesen im J. 269 ( vita Plotini 3,38-42). Im Jahre 270 ist…

Herkulianos

(58 words)

Author(s): Brisson, Luc (Paris)
[English version] (Ἑρκουλιανός). Neuplatonischer Philosoph, gest. um 408 n.Chr. Bekannt nur durch die Briefe, die ihm sein Freund Synesios schrieb (137-146 Garyza). Mit diesem lebte er in Alexandria zusammen. Beide waren Hörer der Hypatia, die sie bei Plotinos, Porphyrios und Iamblichos einführte. Brisson, Luc (Paris) Bibliography Ch. Lacombrade, Synésios de Cyrène, Hellène et Chrétien, 1951, 50-63, 72-73.

Damaskios

(973 words)

Author(s): Brisson, Luc (Paris)
[English version] A. Leben Neuplatoniker, letzter Leiter der Akademie in Athen, geb. um 462 n.Chr. in Damaskus, studierte um 479/80 bei einem gewissen Theon in Alexandreia Rhet. und verkehrte dort auch im Kreis der Platoniker. Um 482/3 ging er nach Athen, um dort Rhet. zu lehren. Um 491/2 gab er diese Karriere auf und studierte zunächst bei Marinos, der 485 die Nachfolge des Proklos angetreten hatte, propädeutische Wissenschaften, dann bei Zenodotos Philosophie. Um 515 kehrte D. nach Athen zurück, u…

Priskos

(238 words)

Author(s): Brisson, Luc (Paris)
[English version] (Πρίσκος). Neuplatoniker des 4. Jh. n. Chr., geb. verm. vor 305 n. Chr. in Epeiros (als Thesproter: Lib. or. 1,123; als Molosser: Eun. vit. soph. 7,1,10). P. war in Pergamon Schüler des Aidesios [1] (Eun. ebd. 7,1,10; 8,1,9). P. lehrte Philos. in Griechenland (ebd. 7,1,14; 7,4,4,12), genauer in Athen (Lib. epist. 760). Er war militant altgläubig orientiert und ein glühender Anhänger der Theurgie. Iulianus [11] lud ihn, als er noch Caesar war, zu sich nach Gallien ein (Iul. epist.…

Hegias

(447 words)

Author(s): Neudecker, Richard (Rom) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Brisson, Luc (Paris)
(Ἡγίας). [English version] [1] Bildhauer, um 490-480 v. Chr. Bildhauer, signierte auf der Basis einer verlorenen Bronzestatue auf der Akropolis von Athen, die um 490-480 v.Chr. zu datieren ist. Als spätarcha. Künstler, Zeitgenosse von Kritios und Nesiotes, Onatas, Ageladas und Kalon sowie als Lehrer des Pheidias erwähnen ihn Pausanias (8,42,10), Plinius (nat. 34,49) und Dion Chrysostomos (55,1). Quintilian (inst. 12,10,7) und Lukian (Rhetorum praeceptor 9) beschreiben seinen Stil als noch archa. und nenn…

Eustathios

(984 words)

Author(s): Weißenberger, Michael (Greifswald) | Brisson, Luc (Paris) | Vassis, Ioannis (Athen) | Rist, Josef (Würzburg) | Markschies, Christoph (Heidelberg)
(Εὐστάθιος). [English version] [1] aus Karien Rhetor, consularis Syriae, 4. Jh. Rhetor des 4. Jh. n.Chr.; studierte in Athen und ließ sich später in Tyros nieder. In der kaiserl. Verwaltung bekleidete er mehrere Ämter, die er zu seiner Bereicherung nutzte (u.a.: rationalis summarum per orientem), 388 war er consularis Syriae. Mit Libanios war er zunächst befreundet (Lobrede: Lib. or. 44), später verfeindet (Schmährede: or. 54, vgl. auch or. 1,271-275). Andere Zeugnisse als Libanios gibt es nicht. Weißenberger, Michael (Greifswald) [English version] [2] neuplaton. Philosoph …
▲   Back to top   ▲