Search

Your search for 'dc_creator:( "Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))" ) OR dc_contributor:( "Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))" )' returned 48 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Philon

(5,071 words)

Author(s): Walter, Uwe (Köln) | Döring, Klaus (Bamberg) | Ameling, Walter (Jena) | Knell, Heiner (Darmstadt) | Folkerts, Menso (München) | Et al.
(Φίλων). [English version] [1] Athen. Politiker Athener aus Acharnai, wurde 404 v.Chr. vom oligarchischen Regime verbannt ( triákonta ) und lebte während des Bürgerkrieges abwartend als Metoike in Oropos. Nach der Rückkehr wurde er bei der Bewerbung für die bulḗ in einer Dokimasieklage ( dokimasía ) der Feigheit und anderer Verfehlungen bezichtigt (Lys. 31; viell. 398 v.Chr.). Walter, Uwe (Köln) Bibliography Blass, Bd.1, 480f.  Th.Lenschau, A. Raubitschek, s.v. Ph. (2), RE 19, 2526f. [English version] [2] Athen. Bürger und Soldat (4. Jh. v. Chr.) Athener aus dem Demos Paiania, …

Philiadas

(128 words)

Author(s): Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))
[English version] (Φιλιάδας) aus Megara. Steph. Byz. s.v. Θέσπεια weist Ph. ein ἐπίγραμμα τῶν ἀναιρεθέντων ὑπὸ τῶν Περσῶν (“ein Epigramm auf die gegen die Perser Gefallenen”) zu und zitiert daraus ein elegisches Distichon (GVI Nr. 5 Peek = Nr. 23 Preger = FGE 289-290 = IEG II2 p. 193), in dem die Tapferkeit der Thespier gerühmt wird. Die These, daß dieses Teil eines Epitaphios gewesen sei, der auf einer der fünf bei den Thermopylen errichteten Stelen eingraviert war (Strab. 9,4,2), ist verm. unbegründet [1; 2]. Unsicher ist auch die Hypothese, daß Ph. Verf. der V. 773-782 (788) des Corpus T…

Anakreon

(1,226 words)

Author(s): Robbins, Emmet (Toronto) | Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))
[English version] [1] der Ältere Lyriker, 6. Jh. v. Chr. (Ἀνακρέων, oder aus metr. Gründen auch Ἀνακρείων). Robbins, Emmet (Toronto) [English version] A. Leben Verf. monodischer Lyrik und einer der neun Autoren, die zum alexandrinischen Kanon der 9 lyrischen Dichter gehören. A. ist in der Stadt Teos in Ionien geboren, die Angaben über den Namen seines Vaters sind unterschiedlich (Suda). Auch die Lebensdaten sind unsicher und beruhen auf der Annahme, er sei ein Zeitgenosse des Polykrates von Samos; für die akmḗ des A. ist das von Eusebios gegebene Datum Ol. 62/2 (531 v. Chr.…

Axiopistos

(243 words)

Author(s): Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))
[English version] (Ἀξιόπιστος) aus Lokris oder aus Sikyon. Er lebte wahrscheinlich im 4.Jh. v.Chr. und ist Verf. zweier Bücher, des Κανών ( Kanṓn) und der Γνῶμαι ( Gnṓmai), die unter Epicharmos' Namen veröffentlicht wurden (Athen. 14,648d = Philoch. FgrH 328 F 79; Apollod. FRrH 244 F 226). Ob Epicharmos selbst eine Sammlung aus seinen Dramen gezogener Sentenzen ( Gnṓmai) angelegt hat oder nicht - der Ruhm, den er sich als γνωμικός, gnōnmikós (Anon. ap. CGF I p. 7,18 Kaibel) erworben hatte, begünstigte die Tendenz zu Fälschungen sicher schon sehr früh. Es ist jedenf…

Phanokles

(313 words)

Author(s): Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))
[English version] (Φανοκλῆς). Früh-hell. elegischer Dichter, Verf. eines Gedichts mit dem Titel Ἔρωτες ἢ καλοί (‘Amouren oder Die Schönen; fr. 1-6 Powell), in dem die homosexuellen Liebschaften von Göttern und Heroen des Mythos erzählt wurden. Das Gedicht hatte katalogischen Charakter (Katalog), nach dem Modell des Hesiodeischen ‘Frauenkatalogs (Hesiodos). Wahrscheinlich ist auch der Einfluß der ‘Leontion des Hermesianax, mit dem Ph. die Neigung teilt, Adj. und Nomen, welche eine Junktur bilden, jeweils vor die Zäsur und ans Ende des Pentameters zu stellen. Das längste Fr. (…

Hermeias

(144 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))
(Ἑρμείας) s.a. Hermias. [English version] [1] von Methymna, Verf. von Sikelika, wohl 4. Jh. v. Chr. von Methymna. Wohl 4. Jh. v.Chr. Erster “ausländischer” Verf. von Sikeliká, die 10 oder 12 B. umfaßten und bis 376/5 reichten (Diod. 15,37,3). Da nur ein einziges Fr. erh. ist, scheint er die Überl. kaum beeinflußt zu haben. Meister, Klaus (Berlin) Bibliography Fr.: FGrH 558. Lit.: K. Meister, Die griech. Geschichtsschreibung, 1990, 69. [English version] [2] aus Kurion, Iambendichter, hell. Zeit aus Kurion, Iambendichter aus hell. Zeit. Von ihm überliefert Athen. 13,563d-…

Diodoros

(3,444 words)

Author(s): Kinzl, Konrad (Peterborough) | Riedweg, Christoph (Zürich) | Döring, Klaus (Bamberg) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Meier, Mischa (Bielefeld) | Et al.
(Διόδωρος, Διόδορος). Bekannte Namensvertreter: der Philosoph D. [4] Kronos, der Mathematiker D. [8] aus Alexandreia, der Universalhistoriker D. [18] Siculus, der altchristl. Theologe D. [20] von Tarsos. [English version] [1] athen. Flottenbefehlshaber im peloponn. Krieg Athener, Flottenbefehlshaber mit Mantitheos Ende 408/7 v.Chr. am Hellespont mit hinreichend vielen Schiffen, so daß Alkibiades [3] nach Samos und Thrasyllos und Theramenes nach Athen segeln konnten (Diod. 13,68,2). (Traill, PAA 329550; Develin 171). Kinzl, Konrad (Peterborough) [English version] [2] A…

Aischines

(1,530 words)

Author(s): Döring, Klaus (Bamberg) | Engels, Johannes (Köln) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Di Marco, Massimo (Fondi (Latina))
[English version] [1] Schüler des Sokrates, gest. nach 376/5 v. Chr. Aus dem att. Demos Sphettos, Sohn des Lysanias, Schüler des Sokrates.  430/420 v. Chr., gest. nach 375/6. A. war beim Prozeß und beim Tod des Sokrates zugegen (Plat. apol. 33e; Phaid. 59b). Er soll, als er sich Sokrates anschloß, arm gewesen sein. In einer Rede des Lysias wurde er als übler Schuldenmacher angeprangert (Athen. 13,611d-612f). Ob die in den Quellen zu lesende Behauptung, A. habe sich als Verf. von Gerichtsreden betätigt und…
▲   Back to top   ▲