Search

Your search for 'dc_creator:( "Fröhlich, Roland (Tübingen)" ) OR dc_contributor:( "Fröhlich, Roland (Tübingen)" )' returned 24 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Gaius

(1,027 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Nutton, Vivian (London) | Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Fröhlich, Roland (Tübingen)
Weitverbreiteter röm. Vorname (wohl verbunden mit dem lat. Gentilnamem Gavius, nicht verwandt mit gaudere), abgekürzt C., seltener G.; in späten griech. Inschriften auch Γα. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] herophileischer Arzt, 1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr.? Herophileischer Arzt, wahrscheinlich 1. Jh. v. oder n.Chr., schrieb über Hydrophobie (Caelius Aurelianus morb. ac. 3,113-4). Er erklärte, bei dieser Krankheit würden sowohl das Gehirn als auch die Hirnhäute in Mitleidenschaft gezogen, weil die für die unwillkürlich…

Hilarius

(966 words)

Author(s): Markschies, Christoph (Heidelberg) | Fröhlich, Roland (Tübingen)
[1] H. von Poitiers 4. Jh. [English version] A. Biographie Wahrscheinlich wurde H. im ersten Viertel des 4. Jh. in Poitiers geb. und als Erwachsener getauft (de synodis 91). Vor 356 wurde er Bischof von Poitiers; H. ist der erste bekannte Bischof dieses Ortes, in dem es wohl nur wenige Christen gab. 356 wurde H. auf einer Synode in Béziers auf Befehl des späteren Kaisers Iulianus [11] in die Verbannung nach Kleinasien geschickt. Während früher ausschließlich eine längere Widerstandstätigkeit gegen den kir…

Frumentius

(108 words)

Author(s): Fröhlich, Roland (Tübingen)
[English version] Apostel Äthiopiens, geb. Anfang 4. Jh. n.Chr. in Tyros. Einzige Quelle über ihn ist Rufinus von Aquileia (historia ecclesiastica 10,10). Auf einer Reise nach Indien geriet F. in äthiopische Gefangenschaft, dort gelang es ihm, die Gunst des Königs von Aksum zu gewinnen. Nachdem ihn Athanasius von Alexandreia zum Bischof für Äthiopien (Aksum) geweiht hatte, entfaltete F. (seit 340) eine rege Missionstätigkeit. Zu den Anfängen des Christentums in Äthiopien vgl. [3]. Fröhlich, Roland (Tübingen) Bibliography 1 PL 21, 478f. 2 E. Cerulli, s.v. Äthiopien, LThK2 1, 9…

Gregorius

(623 words)

Author(s): Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Uthemann, Karl-Heinz (Amsterdam) | Fröhlich, Roland (Tübingen) | Eigler, Ulrich (Trier)
[English version] [1] Jurist, magister libellorum, 3. Jh. Jurist, magister libellorum (Leiter der Bittschriften-Kanzlei) unter Diocletian [1]. Veröffentlichte vermutlich 291 n.Chr. den Codex Gregorianus (Codex II): eine für die Gerichtspraxis bestimmte halbamtliche Sammlung von Kaiserkonstitutionen, hauptsächlich Reskripten, aus der Zeit von Hadrian bis Diokletian. Die in vorjustinianischer Zeit häufig exzerpierte Sammlung ( Fragmenta Vaticana ; Collatio legum Mosaicarum et Romanarum; Consultatio) wurde dem Codex Iustinianus ( Haec pr.; Summa § 1) zugrundegelegt…
▲   Back to top   ▲