Search

Your search for 'dc_creator:( "Gatti, Paolo (Trient)" ) OR dc_contributor:( "Gatti, Paolo (Trient)" )' returned 23 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Consentius

(171 words)

Author(s): Gatti, Paolo (Trient)
[English version] Name eines lat. Grammatikers des 5.Jh. n.Chr., möglicherweise aus Narbo (erwähnt in seiner Ars, GL 346,5; 348,35). Wahrscheinlich identisch oder verwandt mit dem gleichnamigen Freund des Sidonius Apollinaris, der unter Avitus curator palatii war (455-456). Von letzterem C. wissen wir, daß er wie sein gleichnamiger Vater, der Dichter und Philosoph war, mit Sicherheit aus Narbo stammte und lat. wie griech. Verse schrieb; dank seiner hervorragenden Griech.-Kenntnisse wurde er als Botschafter nach Konstantinopel ge…

Cominianus

(92 words)

Author(s): Gatti, Paolo (Trient)
[English version] Lat. Grammatiker der 1. H. des 4. Jh.n.Chr. in Konstantinopel. Er war Lehrer des Charisius, der in seiner Ars grammatica weitgehend auf ihn zurückgriff. Das h. verlorene Werk des C., das dem Lateinunterricht für Griechen diente [1. 123], war von Plotius Sacerdos beeinflußt. Möglicherweise in Form von Überarbeitungen wurde es auch von späteren Autoren verwendet, wie z.B. von Dositheus, dem Anonymus Bobiensis und Beda. Im MA kursierten Texte unter dem Namen “Cominianus”, die aber mit seinem Schüler Charisius in Zusammenhang zu bringen sind. Gatti, Paolo (Trient) Bi…

Diomedes

(1,020 words)

Author(s): Auffarth, Christoph (Tübingen) | Hidber, Thomas (Bern) | Karttunen, Klaus (Helsinki) | Gatti, Paolo (Trient)
(Διομήδης). [English version] [1] kultisch verehrter Heros der Stadt Argos Der Held der Stadt Argos im Trojanischen Krieg, im Unterschied zu Agamemnon von Mykenai, dem Herrn der nordöstl. Argolis (Hom. Il. 2,559-568; vgl. Il. 23,471f. [1; 2]). Sohn des Tydeus und der Deipyle, der Tochter des Adrastos. In seiner Aristie vor Troja (Il. 5 und 6) tötete er Pandaros und verletzte Aphrodite, als sie Aineias retten wollte (Il. 5, 290-351); später auch Ares (Il. 5, 825-863). Mit dem Lykier Glaukos (auf der Seite …
▲   Back to top   ▲