Search

Your search for 'dc_creator:( "Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)" ) OR dc_contributor:( "Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)" )' returned 19 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Salustios

(620 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg) | Brisson, Luc (Paris) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
(Σαλούστιος). [English version] [1] griech. Grammatiker Griech. Grammatiker (vielleicht 4./5. Jh. n. Chr. [3. 31]); Verf. eines Komm. zu Kallimachos' [3] ‘Hekale (fr. 9; 29; 179 Hollis), dessen Gebrauch sich noch in der Suda feststellen läßt [4. 13-18]. Die Zuschreibung einer Ed. der Hymnen des Kallimachos [5. 78] sowie der Hypotheseis zu Sophokles' ‘Antigo…

Monimos

(345 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Ameling, Walter (Jena)
(Μόνιμος). [English version] [1] aus Syrakus, Schüler Epikurs M. aus Syrakus, Sklave eines korinthischen Bankiers, hörte Xeniades, einen reichen Bürger Korinths, bei dem Diogenes [14] von Sinope lebte, dessen Tugend rühmen. Um seinen Herrn verlassen und Diogenes folgen zu können, stellte M. sich wahnsinnig; er wurde entlassen und wurde so dessen Schüler. Er verkehrte auch lange mit Krates [4] und ahmte dessen Lebensweise nach (Diog. Laert. 6,82). M. muß berühmt gewesen sein, denn er kommt in einer …

Popularphilosophie

(301 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] Dieser moderne Begriff dient zur Bezeichnung einer kollektiven kulturellen ant. Tradition, welche ein Produkt der ethischen Philos. ist und sich v. a. aus Gemeinplätzen zusammensetzt. Entwickelt wurden diese Topoi in den Schulen der hell. Epoche und der Kaiserzeit, bes. im Kynismus und Stoizismus, und auch von Wanderpredigern. Sie gehen auf die ältere Sophistik, die philos. Lit. des 4. Jh. v. Chr. und die…

Philiskos

(870 words)

Author(s): Hidber, Thomas (Bern) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Meister, Klaus (Berlin) | Zimmermann, Bernhard (Freiburg) | Dorandi, Tiziano (Paris) | Et al.
(Φιλίσκος). [English version] [1] Dichter der Mittleren Komödie Dichter der Mittleren Komödie, dem die Suda 7 Stücktitel zuweist: Ἄδωνις (‘Adonis), Διὸς γοναί (‘Die Geburt des Zeus; diesem Stück wird bisweilen das Adespoton 1062 K.-A. zugewiesen [4]), Θεμιστοκλῆς (‘Themistokles; dieser Titel ist wohl fälschlicherweise in die Liste gelangt [3. Anm. 37]), Ὄλυμπος (‘Der Olymp), Πανὸς γοναί (‘Die Geburt des Pan), Ἑρμοῦ καὶ Ἀφροδίτης γοναί (‘Die Geburt des Hermes und der Aphrodite; evtl. zwei Stücke [3. Anm. 24]), Ἀρτέμιδος καὶ Ἀπ…

Krates

(2,329 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Stanzel, Karl-Heinz (Tübingen) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Broggiato, Maria (London) | Montanari, Franco (Pisa)
(Κράτης). [English version] [1] att. Dichter der Alten Komödie, 5. Jh. v. Chr. Athener, Dichter der Alten Komödie, der um 450 v.Chr. mit Aufführungen begann [1. test. 7]; zuvor war er bereits Schauspieler bei Kratinos [1] gewesen [1. test. 2 und 3]. Die Zahl seiner Stücke wird teils mit sieben [1. test. 1 und 2], teils mit acht [1. test. 4] angegeben; insgesamt sind neun Stücktitel erh. (doch sind Μέτοικοι ‘Die Metöken und Πεδῆται ‘Die Gefangenen, vielleicht falsche Zuschreibungen). Auf der Liste der Dionysiensieger ist K. chronologisch nach Kratinos und Diopeithes verzeichnet [1. test. 9]; laut Aristophanes [1. test. 6] war sein Erfolg beim Publikum wechselhaft. Aristoteles [1. test. 5] hebt K. als den ersten att. Komödiendichter hervor, der von aktuell-polit. Spott Abstand nahm und geschlossene fiktive Handlungsabläufe schuf; dadurch erscheint K. (wie sein “Nachfolger” Pherekrates) als beachtlicher Vorläufer der unpolitischeren att. Komödie des 4. Jh.; er galt auch als ausgesprochen witzig [1. test. 2]. Die insgesamt 60 Fr. (davon vier unsicher) lassen nur wenige Rückschlüsse auf den Inhalt der Stücke zu: In den Γείτονες (‘Die Nachbarn) sollen zum ersten Mal Betrunkene in einer att. Komödie aufgetreten sein; die Θηρία (‘Die Tiere) griffen das in der Alten Komödie nicht seltene Schlaraffenlandthema (vgl. Athen. 6,267e) auf: Dabei trafen zwei (allegorische?) Figuren aufeinander, von denen die eine ein natürlich-einfaches, die andere ein luxuriös-verweichlichtes Leben in Aussicht stellte (fr. 16…

Diogenes

(4,506 words)

Author(s): Günther, Linda-Marie (München) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Bringmann, Klaus (Frankfurt/Main) | Strothmann, Meret (Bochum) | Ameling, Walter (Jena) | Et al.
(Διογένης). Bekannte Persönlichkeiten: der Kyniker D. [14] von Sinope, der Philosophiehistoriker D. [17] Laertios. I. Politisch aktive Persönlichkeiten [English version] [1] makedon. Truppenkommandant in Attika seit 233 v. Chr. Athener (?) [1. 341,1], seit 233 v.Chr. maked. Truppenkommandant in Attika, soll beim Gerücht vom Tod des Aratos [2] von den Achaiern Korinth gefordert haben (Plut. Arat. 34,1-4) [2. 168,63]; ermöglichte nach dem Tod des Demetrios [3] II. im J. 229 mit der Preisgabe des Piraeus und anderer Garnisonen…

Demetrios

(6,917 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Schütrumpf, Eckart E. (Boulder, CO) | Günther, Linda-Marie (München) | Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum) | Et al.
(Δημήτριος). Bekannte Persönlichkeiten: der maked. König D. [2] Poliorketes; der Politiker und Schriftsteller D. [4] von Phaleron; der jüd.-hell. Chronograph D. [29]. I. Politisch aktive Persönlichkeiten [English version] [1] Offizier unter Alexander d.Gr. Offizier unter Alexandros [4], kämpfte bei Gaugamela als Führer einer Ile der Hetairoi und in Indien als Kommandeur einer Hipparchie. Badian, Ernst (Cambridge, MA) Bibliography Berve 2, Nr. 256. [English version] [2] D. Poliorketes Sohn von Antigonos [1], geb. 337/6 v.Chr. (Diod. 19,96,1). Er heiratete 320 Ph…

Kosmopolitismus

(623 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] Die Theorie vom K. (Etym.: kósmos, “Welt”, und polítēs, “Bürger”) war bereits in vorhell. Zeit entwickelt: Als erster Theoretiker des Naturrechts und des K. gilt der Sophist Hippias [5] von Elis (E. 5. Jh.v.Chr.), der die Autorität des positiven Rechts zugunsten der ungeschriebenen Gesetze bestritt. Schon Demokritos [1] von Abdera erklärte, daß dem Weisen der ganze Erdkreis offenstehe und daß das Universum die Heimat der guten Seele sei (fr. 247 DK). Wenn man Cicero (Tusc. 5,108) glauben…

Herakleios

(797 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Albiani, Maria Grazia (Bologna) | Johne, Klaus-Peter (Berlin) | Tinnefeld, Franz (München)
(Ἡράκλειος). Zwei angesehene, aus dem Verres-Prozeß 70 v.Chr. bekannte Sizilier: [English version] [1] Bürger von Syrakus, 1. Jh. v. Chr. Sohn eines Hieron, reicher Bürger von Syrakus. Erbte 73 v.Chr. von einem gleichnamigen Verwandten ein prächtiges Haus samt Einrichtung sowie 3 Millionen Sesterzen (Cic. Verr. 2,14,35). Durch die Machenschaften des Verres, der das Testament anfocht, verlor H. Vermögen und Erbschaft. Die Immobilien erhielt er durch L. Caecilius [I 13] Metellus, den Nachfolger des Verres, zurück (Cic. Verr. 2,19,47-50; 25,62). Meister, Klaus (Berlin) …

(Ps.-)Heraklitische Briefe

(297 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] Ein Corpus von neun pseudepigraphischen Briefen aus dem 1. Jh. und der ersten Hälfte des 2. Jh. n.Chr., von denen zwei dem Perserkönig Dareios [1] und sieben dem Philosophen Herakleitos zugeschrieben werden. Die Themen sind polit. Natur. Die ersten beiden Briefe sind auch bei Diog. Laert. 9,13-14 überliefert. In den vier Briefen an Hermodoros (4; 7-9) geht es um dessen Verbannung, ebenso zuvor in Brief 3, in dem Dareios den Ephesern vorwirft, den besten Mann von ganz Ionien ins E…

Hipparchia

(265 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] (Ἱππαρχία). Kynische Philosophin aus Maroneia in Thrakien ( floruit 111. Ol. = 336-333 v.Chr.), aus reicher Familie, Schwester des Kynikers Metrokles, der Schüler des Krates von Theben war. H. wollte letzteren heiraten und drohte für den Fall der Weigerung ihrer Eltern mit Selbstmord (Diog. Laert. 6,96). Sie lebte nach Art der Kyniker und begleitete Krates ständig. Mit ihm vereinigte sie sich sexuell in aller Öffentlichkeit (als κυνογαμία/ kynogamía, “Hundehochzeit”, bezeichnet) und übte sich dadurch in Gleichgültigkeit (ἀδιαφορία, adiaphoría). Sie verblü…

Bion

(1,354 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony) | Fantuzzi, Marco (Florenz)
(Βίων). [English version] [1] Von Borysthenes Wander-Philosoph, um 300 Eklektischer Wander-Philosoph (ca. 335-ca. 245 v.Chr.), geboren in der nahe der Mündung des Flusses Borysthenes am Schwarzen Meer gelegenen Stadt Olbia. Einzelheiten aus seinem Leben sind vor allem aus Diog. Laert. 4,46-58 bekannt: Der Sohn eines freigelassenen Salzfischhändlers und einer Hetäre wurde in sehr jungen Jahren mit seiner Familie in die Sklaverei verkauft, als sein Vater Steuerbetrug beging. Er wurde von einem Rhetor gekau…

Peregrinos Proteus

(434 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] (Περεγρῖνος Πρωτεύς). Ca. 100-165 n.Chr., geb. in Parion in Mysien. Dieser Philosoph ist uns vor allem durch das kritische und tendenziöse Werk ‘Über den Tod des Peregrinos des Lukianos [1] bekannt. Laut Lukianos, De morte Peregrini 1, legte sich P. selbst den Beinamen Proteus zu - in den Augen des Satirikers ein passender Beiname, da P. wie der Proteus der Odyssee vielfältige Verwandlungen erlebte (zuletzt im Feuer bei seinen Tod auf einem Scheiterhaufen). P. soll seinen Vater e…

Kynismus

(3,100 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
(Κυνισμός). [English version] A. Einleitung Die philos. Protestbewegung des K. entstand in Griechenland im 4. Jh.v. Chr. um Diogenes [14] von Sinope und seine Schüler; sie bestand bis zum 5. Jh.n. Chr. Da von der älteren kynischen Lit. fast nichts erhalten ist, stammt unsere Kenntnis v.a. aus Anekdoten und Aussprüchen, deren Authentizität schwer zu überprüfen ist, in denen sich aber eine kohärente und einheitliche Philos. widerspiegelt. Bereits in der Ant. wurde die Bezeichnung “Kynismos” durch zwei verschiedene Etym. erklärt. Die erste bringt die Bewegung …

Demonax

(428 words)

Author(s): Hölkeskamp, Karl-Joachim (Köln) | Schottky, Martin (Pretzfeld) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
(Δημῶναξ oder Δαμῶναξ). [English version] [1] D. aus Mantineia Schiedsrichter in Kyrene um 550 v.Chr. Angesehener Aristokrat, der um 550 v.Chr. auf Anraten des Delphischen Orakels zum “Schiedsrichter” (καταρτιστήρ) in Kyrene bestellt wurde (Hdt. 4,161). Um die Gegensätze dort beizulegen, reformierte D. die drei Phylen, in die er die verschiedenen Kolonisten- und Zuwanderergruppen - Theraier und Perioiken, Peloponnesier und Kreter, “Nesioten”, d.h. Leute von den (ionischen?) Inseln - neu einteilte [1]. Die Mach…

Onesikritos

(255 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] (Ὀνησίκριτος) aus Astypalaia. 380/375-305/300 v.Chr. Kynischer Philosoph und Alexanderhistoriker, Schüler des Diogenes [14] von Sinope (Plut. de Alexandri magni fortuna aut virtute 10,331e; Plut. Alexander 65,701c). Seit der Ant. wollte man ihn, sicher zu unrecht, mit O. von Aigina identifizieren, einem anderen bei Diog. Laert. 6,75 (vgl. 84; s. [1] und Philiskos) erwähnten Schüler des Diogenes. O. nahm am Eroberungszug Alexanders d.Gr. nach Osten teil und war Steuermann des köni…

Oinomaos

(616 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel) | Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
(Οἰνόμαος). [English version] [1] König von Pisa Myth. König von Pisa in der Landschaft Elis, Sohn des Ares und der Asterope, Vater der Hippodameia [1] und des Leukippos [2]. Er zwingt den Freiern um seine Tochter als Probe eine Wagenwettfahrt auf. Die besiegten Freier pflegt er zu töten, bis Pelops O. mit der Hilfe seines listigen Wagenlenkers Myrtilos [1] besiegt, der die Radnaben am Wagen des O. durch solche aus Wachs ersetzt. Pelops gewinnt die Fahrt und die Hand der Hippodameia, O. wird zu Tode ge…

Metrokles

(254 words)

Author(s): Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
[English version] (Μητροκλῆς). Aus einer reichen Familie in Maroneia in Thrakien, 3. Jh.v.Chr.; nacheinander Schüler des Peripatetikers Theophrastos, des Akademikers Xenokrates und des Kynikers Krates [4] von Theben, der seine Schwester Hipparchia heiratete (Teles, Diatribe 4 A). M., der Luxus gewohnt war, lernte bei Krates, ein einfaches und karges Leben zu führen, im Sommer in den Tempeln und im Winter in den Bädern zu schlafen. Er sagte, Reichtum sei schädlich, wenn man von ihm keinen angemesse…