Search

Your search for 'dc_creator:( "Heimgartner, Martin (Basel)" ) OR dc_contributor:( "Heimgartner, Martin (Basel)" )' returned 23 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Quintilla

(90 words)

Author(s): Heimgartner, Martin (Basel)
[English version] ist trotz Vermischung mit der Überl. über Priskilla wohl nicht mit dieser identisch, sondern eine selbständige montanistische (Montanismus) Prophetin, verm. des 3. Jh. n. Chr. [1. 152, 167 f.], deren Anhänger Quintillianer genannt wurden. Von ihr und nicht von Priskilla stammt wohl der Bericht bei Epiphanios [1] von Salamis (Panarion 48,1,2 f.), Christus sei ihr im Schlaf in Frauengestalt und strahlendem Gewand erschienen und habe ihr die Herabkunft des himmlischen Jerusalems im phrygischen Pepuza geoffenbart. Heimgartner, Martin (Basel) Bibliography 1 C.…

Philastrius

(119 words)

Author(s): Heimgartner, Martin (Basel)
[English version] (meist Filastrius oder Filaster). Ph. wurde nach langen Reisen als antihäretischer Prediger (Gaudentius [5] von Brescia, Sermo 21) vor 381 n.Chr. Bischof von Brixia (Brescia), traf zw. 383 und 387 mit Augustinus (epist. 222) zusammen, starb an einem 18. Juli vor 397. Der erh. Diversarum hereseon liber über 156 Häresien basiert auf Epiphanios [1] von Salamis ( Panárion) und Eirenaios [2] von Lyon ( Adversus haereses) und wurde schon von Augustinus ( De haeresibus) verwendet. Häresiologie Heimgartner, Martin (Basel) Bibliography F. Heylen (ed.), Filastrii Episc…

Monotheismus

(1,421 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton) | Heimgartner, Martin (Basel)
[English version] I. Begriff M. - der Glaube an die Existenz eines einzigen Gottes, im Gegensatz zum Polytheismus und Henotheismus (Verehrung eines einzigen Gottes bei gleichzeitiger Anerkennung anderer Götter) - ist ein Begriff der Frühneuzeit, wohl erstmals faßbar beim Cambridge Platonist H. More [1] (christl.-apologetische Abgrenzung von paganen Religionsformen; Verteidigungsargument für das trinitarische Gotteskonzept). M. wurde sowohl in evolutionistischer Sichtweise als Endstufe einer Entwicklung als auch als urspr. Religionsform, die später …
▲   Back to top   ▲