Search

Your search for 'dc_creator:( "Oelsner, Joachim (Leipzig)" ) OR dc_contributor:( "Oelsner, Joachim (Leipzig)" )' returned 61 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Nabupolassar(os)

(191 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] Erster König (625-605 v.Chr.) der neubabylonischen (chaldäischen) Dyn. (Chaldaioi), akkadisch Nabû-apla-uṣur, gräzisiert Ναβουπολάσσαρος. N., nach Berossos ehemals assyr. General (nach einer Keilschrifttafel gab es auch einen gleichnamigen König des Meerlandes [2. 46 Nr. 107]), gelang es, das nach dem Tode des Königs Kandalanu entstandene Machtvakuum auszunutzen und in längeren Kämpfen schließlich das gesamte Babylonien zu erobern; nach einer Chronik [2. Nr. 2] war der 23. Nov. 626 der Ter…

Dardanees

(44 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig) | Treidler, Hans (Berlin)
[English version] [1] Völkerschaft am Fluße Gyndes Völkerschaft am Fluße Gyndes (h. Diyālā), dessen Gebiet Kyros II. bei seinem Zug nach Babylon durchquerte (Hdt. 1,189). Oelsner, Joachim (Leipzig) [English version] [2] s. Dardai Andere Namensform für die nordind. Dardai (Δάρδαι). Treidler, Hans (Berlin)

Neapolis

(1,882 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Muggia, Anna (Pavia) | Meyer, Ernst † (Zürich) | Kaletsch, Hans (Regensburg) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Et al.
(Νέα πόλις, Νεάπολις, “Neue Stadt”). [English version] [1] Stadt an der Nordküste der Ägäis Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Makedonia, Makedones | Moesi, Moesia | Straßen Stadt an der Nordküste der Ägäis im Westen der Mündung des Nestos gegenüber Thasos, h. Kavalla (Strab. 7a,1,36; Ps.-Skyl. 67). Wohl thasische Kolonie; die genaue Gründungszeit ist unbekannt. E. des 6. Jh.v.Chr. autonome Silberprägung nach dem Vorbild von Eretria [1] (HN 196). Aus dieser Zeit stammen Reste eines Tempels der Athena Partheno…

Ampe

(84 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] Nach Hdt. 6,20 Siedlung ( pólis) am unteren Tigris, in der Dareios I. 494 v. Chr. gefangene Milesier angesiedelt haben soll. Seit dem 19. Jh. als Verschreibung aus Agine/Aginis angesehen (mit dem baylon. Dūr-Jakīn gleichgesetzt, das nach assyr. Inschr. unweit des Unterlaufs des Euphrat zu lokalisieren ist [1]). Aginis wird mit Aple identifiziert (Plin. nat. 6,134), während das oppidum Ampelone, colonia Milesiorum (Plin. nat. 6,159) wegen der Lagebeschreibung davon getrennt wird. Oelsner, Joachim (Leipzig) Bibliography 1 A. Fuchs, Inschr. Sargons II, 1994…

Nabonid

(365 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] Letzter König der neubabylonischen Chaldäer-Dyn. (555-539 v.Chr.; Chaldaioi), akkadisch Nabû-nāid; griech. Ναβόννεδος bzw. Ναβονάδιος (u.a. auch im ptolem. Kanon; Königslisten; [5. 98]). Bei Hdt. 1,74,17; 77,12; 188,4 ist mit Labynetos wohl ebenfalls N. gemeint. Nach der Ermordung seines Vorgängers Lābāši-Marduk (Sohn des Neriglissar) wurde N. in vorgerücktem Alter auf den Thron erhoben. Er stammte weder aus dem bisherigen Königshaus noch aus einer der wirtschaftl. einflußreichen Familien Babylons. Nach der aut…

Arderikka

(88 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
Ἀρδέρικκα. [English version] [1] Dorf am Euphrat Nach Hdt. 1,185 “assyr.” κώμη am Euphrat oberhalb Babylons, sonst unbekannt. Der künstlich umgeleitete Fluß soll den Ort dreimal umspült haben. Oelsner, Joachim (Leipzig) [English version] [2] Besitzung Dareios I. Nach Hdt. 6,119 Besitzung Dareios I. im Lande der Kivssioi, wo 490 v. Chr. Gefangene aus dem euboiischen Eretria angesiedelt waren. Nach Herodot ca. 50- 60 km nördl. von Susa unweit eines Asphalt liefernden Brunnens (letzterer bei Kir-Ab vermutet [1]). Oelsner, Joachim (Leipzig) Bibliography Griech. Histor. Weltatlas…

Abydenos

(67 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] Verf. einer ›Geschichte der Chaldaier‹ (Eus. Pr. Ev. 9,41,1, περὶ Ἀσσυρίων), die von Eusebios und anderen benutzt wurde (z. T. nur armen. erhalten). Dem (verlorenen) Werk liegen vorwiegend Exzerpte aus Alexander Polyhistor zugrunde, die ihrerseits auf Berossos zurückgehen. Über die Lebensumstände ist nichts bekannt, die ionisierende Sprache verweist ihn in das 2. Jh. n. Chr. (FGrH 3 C Nr. 680). Oelsner, Joachim (Leipzig)

Dara

(212 words)

Author(s): Wiesehöfer, Josef (Kiel) | Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] [1] Stadt in Parthien Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Graeco-Baktrien | Graeco-Baktrien | Hellenistische Staatenwelt Stadt in der Gebirgslandschaft Apavortene in Parthien. Nach Pompeius Trogus (Iust. 41,5,2-4) soll dieser Platz, ausgezeichnet durch seine strategischen und geogr. Vorzüge (Plin. nat. 6,46), vom Partherkönig Arsakes [1] I. gegr. worden sein. Da zwar die Region (als Apauarktikene, Isid. von Charax, 1,13, bzw. Partautikene/ Artakana Ptol. 6,5), nicht aber die Stadt in anderen Zeugnissen erscheint, hat man vermut…

Babylonia

(355 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] Nach dem Wortsinn bezeichnet der von den griech. und lat. Schriftstellern verwendete Terminus B. (auch durch γῆ, gḗ, μοῖρα, moíra bzw. χώρα, chṓra erweitert) das Gebiet der Stadt Babylon (im weiteren Umkreis), wird aber häufig nicht eindeutig in diesem Sinne verwendet. Davon abgeleitet verstehen wir heute darunter in der Regel das gesamte südl. Zweistromland zw. dem Persischen Golf und etwa dem 34. nördl. Breitengrad. In den altoriental. Quellen ist eine entsprechende, von der Stadt Babylon abgeleitet…

Marduk-apla-iddin(a)

(196 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
Name zweier babylon. Könige. [English version] [1] M. I. kassitischer König Drittletzter König der Dynastie der Kassiten (1171-1159 v.Chr.; Kossaioi). Oelsner, Joachim (Leipzig) [English version] [2] M. II. Chaldäerkönig (721-710 v.Chr. und 703) aus dem Chaldäer-Stamm (Chaldaioi) Bīt Jakīn; der Merodachbaladan des AT (bei Ptolemaios: Μαρδοκέμπαδος/ Mardokémpados). Nachdem er als König des Meerlandes 729 dem Assyrer Tiglatpilesar III. Tribut entrichtet hatte, gelang es ihm, sich im Zusammenhang mit den Wirren bei der Machtübernahme Sargons…

Apameia

(546 words)

Author(s): Strobel, Karl (Klagenfurt) | Drew-Bear, Thomas (Lyon) | Oelsner, Joachim (Leipzig)
(Ἀπάμεια). [English version] [1] Stadt in Bithynia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Pergamon | Theater Stadt in Bithynia, 1 km südöstl. vom h. Mudanya am Marmarameer, gegr. von Kolophon, urspr. Brylleion, kurz nach 330 v. Chr. nur mehr Myrleia. Seit 433/32 v. Chr. im att.-delischen Seebund bezeugt; E. des 4. Jhs. v. Chr. unter Herrschaft Mithradates II. von Kios; im 3. Jh. v. Chr. zeitweise Mitglied des Koinon der Athena Ilias. 202 v. Chr. von Philippos V. erobert und an Prusias I. ausgel…
▲   Back to top   ▲