Search

Your search for 'dc_creator:( "Portmann, Werner (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Portmann, Werner (Berlin)" )' returned 74 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Arborius

(296 words)

Author(s): Liebermann, Wolf-Lüder (Bielefeld) | Portmann, Werner (Berlin)
[English version] [1] Aemilius Magnus, Rhet.-Professor und Advokat in Tolosa, 4. Jh. Aemilius Magnus, Sohn des Caecilius Argicius Arborius und der Aemilia Corinthia Maura und Onkel mütterlicherseits des Dichters D. Magnus Ausonius, auf dessen Ausbildung und Karriere er maßgeblichen Einfluß ausübte (Auson. 162, p. 30 f.; 206, p. 63 f.). Er wirkte als angesehener Rhet.-Professor und Advokat in Tolosa und den angrenzenden Prov. und schloß dabei wohl Freundschaft mit den Halbbrüdern Constantins I. Umstritten ist, ob er auch als praeses von Gallia Narbonensis fungierte (vgl.…

Festus

(926 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin) | Eigler, Ulrich (Trier) | Johne, Klaus-Peter (Berlin) | Schmidt, Peter L. (Konstanz)
[English version] [1] s. Marcius Festus s. Marcius Festus Portmann, Werner (Berlin) [English version] [2] Iulius F. Hymetius Röm. Amtsträger; proconsul Africae 366-368 n. Chr. war um 350 n.Chr. corrector Tusciae et Umbriae, später praetor urbanus und consularis Campaniae cum Samnio (vor 355). 362 war er vicarius urbis Romae (Cod. Theod. 11,30,29) und 366-368 proconsul Africae (Cod. Theod. 9,19,3; die gesamte Laufbahn in ILS 1256). Als proconsul linderte er eine Hungersnot in Karthago und wurde dabei wegen eines falschen Betrugsvorwurfs zu einer Geldbuße verurt…

Felix

(582 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Michel, Simone (Hamburg) | Portmann, Werner (Berlin) | Leppin, Hartmut (Hannover) | Fröhlich, Roland (Tübingen) | Et al.
Röm. Cognomen (“der Glückliche”), in republikanischer Zeit zunächst Beiname des Dictators L. Cornelius [I 90] Sulla und seiner Nachfahren (Cornelius [II 59-61]); in der Kaiserzeit als glückverheißende Bezeichnung eines der häufigsten Cognomina überhaupt und häufigster Sklavenname. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] Steinschneider der röm. Republik Steinschneider aus der Zeit der röm. Republik, wohl Zeitgenosse des Dioskurides [8], zusammen mit Anteros inschr. als gemari de sacra viam genannt [1. 44 u. Anm. 40]. Signierte den berühmten Sardonyx…

Datianus

(122 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] Freund des Libanios (Lib. epist. 409; 441 u.a.). Er war zunächst notarius (Lib. or. 42,24f.), diente unter Constantinus [1] dem Gr., war später Ratgeber des Constantius II. (Lib. epist. 114; 490). Er wurde patricius und 358 n.Chr. consul. 346 suchte er als comes Athanasios zur Rückkehr nach Alexandreia zu bewegen (Athan. hist. Ar. 22). 351 war er in der Kommission, die über die Ketzerei des Photinus zu urteilen hatte (Epiphanios, adv. haer. 71). 364 befand er sich im Gefolge des Kaisers Iovian (Philostorgios hist. eccl. …

Klematios

(196 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] [1] aus Alexandreia, um 352/3 n.Chr. consularis Palaestinae K. aus Alexandreia war um 352/3 n.Chr. consularis Palaestinae (Lib. epist. 693). Im Winter 353/4 wurde er in Antiocheia [1] Opfer einer Intrige und ohne Prozeß hingerichtet (Amm. 14,1,3). PLRE 1,213 (Clematius 1). Portmann, Werner (Berlin) [English version] [2] Consularis Palaestinae 357-358 n. Chr. K. hatte in Antiocheia [1] zur Zeit des Caesars Gallus (Constantius [5]) eine hohe Stellung, wohl als agens in rebus (Lib. epist. 405, 435); 357-358 n.Chr. consularis Palaestinae (Lib. epist. 317). Er s…

Decentius

(170 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] [1] Magnus D. Caesar 350-353 n.Chr. Caesar 350-353 n.Chr. Verwandter (evtl. Bruder) des Usurpators Magnus Magnentius ([Aur. Vict.] epit. Caes. 42,2; Zon. 13,8,2), der ihn Ende 350 in Mailand, als die von Constantius [2] II. dazu veranlaßten Germanen in Gallien eingefallen waren, zum Caesar ernannte. Mit unzureichenden Kräften ausgestattet, mußte er eine Niederlage gegen den Alamannenkönig Chnodomar hinnehmen (Iul. or. 1,35A; Amm. 16,12,4f.). Als er von Magnentius' Tod erfuhr, beging er am 18.8.353 Selbstmord in Sens (Eutr…

Bassianus

(166 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf) | Bleckmann, Bruno (Straßburg) | Portmann, Werner (Berlin)
[English version] [1] Urspr. Cognomen des Caracalla Urspr. Cognomen des Caracalla. Birley, A. R. (Düsseldorf) [English version] [2] Urspr. Cognomen des späteren Kaisers M. Aurelius Severus Alexander Urspr. Cognomen des späteren Kaisers M. Aurelius Severus Alexander. Birley, A. R. (Düsseldorf) [English version] [3] Caesar für Italien um 316 n.Chr. Mit Anastasia [1] verheiratet, wurde er kurz vor dem Krieg mit Licinius (316 n.Chr.) von Constantinus d.Gr. als Caesar für It. designiert, doch von seinem Bruder Senecio zu einer Verschwörung gegen Co…

Clearchus

(97 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] Thesproter, Heide (Lib. epist. 1179). In Konstantinopel ausgebildet, hatte er Verbindung zu Themistios und Libanios (ebd. 67f.; 240f.). Er bekleidete um 360 n.Chr. nicht verifizierbare Ämter in Konstantinopel und war 363-366 vicarius Asiae. Er zeichnete sich im Kampf gegen den Usurpator Prokop aus und wurde von Valens zum procos. Asiae (366-367) befördert (Eun. vitae soph. 7,5,3-5). 372/3 und 382/4 war er praef. urbis Constantinopolitanae. Bis zu seinem Konsulat 384 war er sehr einflußreich (Lib. or. 42,18). Er starb vor 388. An ihn sind 21 …

Ekdikios

(72 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] In Ankyra geboren, ‘Heide’ (Lib. epist. 267; 1419). 360 n.Chr. war er Statthalter ( consularis?) in Galatien (Lib. epist. 308). E. ist Empfänger zahlreicher Briefe des Libanios (epist. 267; 1419 u.a.). Er ist aber wohl kaum identisch mit dem praef. Aegypti von 362/3 n.Chr., E. Olympus (Cod. Theod. 15,1,8f.) der aus Kilikien stammte und mit Libanios in Athen studierte (Lib. epist. 147). PLRE 1, 276, 647f. Portmann, Werner (Berlin)

Iovianus

(238 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] Flavius I., röm. Kaiser 363-364 n.Chr., geb. 331 in Singidunum, Sohn des comes domesticorum Varronianus. Sein Schwiegervater war der Heermeister Lucillianus, seine Frau hieß evtl. Charito (vgl. Zon. 13,14). Unter Constantius [2] II. war er protector domesticus (Amm. 21,16,20), unter Iulianus [11] primicerius domesticorum (Amm. 25,5,4). Einen Tag nach Iulianus' Tod im Kampf gegen die Perser wurde I. am 27.6.363 noch auf pers. Gebiet vom Heer zum Kaiser erhoben. Er beendete den Perserkrieg und ging auf die von Sapor II. a…

Korynephoroi

(140 words)

Author(s): Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Portmann, Werner (Berlin)
(κορυνηφόροι, “Keulenträger”). [English version] [1] Leibwache des Peisistratos Leibwache, die dem Peisistratos zum Schutz vor angeblicher Bedrohung durch seine Gegner vom athenischen Volk gewährt wurde. Er nutzte sie, um die Akropolis zu besetzen (Hdt. 1,59). Solon habe das Streben nach der Tyrannis erkannt und sich als einziger gegen die Leibwache ausgesprochen ([Aristot.] Ath. pol. 14,2; Plut. Solon 30). Patzek, Barbara (Wiesbaden) [English version] [2] Leibwache des Tyrannen von Sikyon Nach später Überl. Leibwache des Tyrannen von Sikyon (Poll. 3,83; Steph. B…

Censorinus

(446 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf) | Portmann, Werner (Berlin) | Sallmann, Klaus (Mainz)
[English version] [1] einer der 30 Tyrannen Vom Verf. der Historia Augusta erfundene Person, einer der sog. 30 Tyrannen, angeblich Usurpator unter Claudius Gothicus, der nach 7 Tagen getötet wurde. Zur vita, SHA trig. tyr. 31,12; 32,8-33,6. PIR2 C 656. Birley, A. R. (Düsseldorf) Bibliography K.-P. Johne, Kaiserbiographie und Senatsaristokratie, 1976, 122-28. [English version] [2] Caelius C., C. Spätantiker Beamter, 4. Jh. n.Chr. Hoher Beamter in der Zeit Constantinus' d. Gr. Er ist nur durch eine Inschr. aus Campanien bezeugt (ILS 1216), die seine Ämter nennt. PLRE 1,196 Nr. 2. Port…

Hortarius

(53 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] König der Alamannen, der zusammen mit anderen alamann. Königen 357 n.Chr. dem Heer Iulians bei Straßburg unterlag (Amm. 16,12,1). Er unterwarf sich 358 (Amm. 17,10,5-9) und erstrebte sowohl mit den Römern wie mit den ihm benachbarten Germanenstämmen ein friedliches Übereinkommen (Amm. 18,2,2; 13f.). PLRE 1, 444 (H.1). Portmann, Werner (Berlin)

Anastasia

(120 words)

Author(s): Bleckmann, Bruno (Straßburg) | Portmann, Werner (Berlin)
[English version] [1] Halbschwester Constantins des Gr. Halbschwester Constantins des Gr. und Gemahlin des Bassianus. Sie muß noch während der Gründung Constantinopels gelebt haben; die Thermae Anastasianae sind nach ihr benannt (Amm. 26,6,14). Ihr auf den Auferstehungsglauben verweisender Name gilt bisweilen als Indiz für die christl. Grundüberzeugung ihres Vaters Constantius (PLRE 1, 58, A.1). Bleckmann, Bruno (Straßburg) [English version] [2] Tochter des Kaisers Valens Tochter des Kaisers Valens. Sie und ihre Schwester Carosa sollen Schülerinnen des Nova…

Artemius

(118 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] [1] Letzter vicarius urbi Romae 359 n.Chr. war der letzte vic. urbi Romae, stellvertretender praef. urbi Romae im Jahr 359 n.Chr. (Amm. 17,11,5; nach dem 25. 8.: CIL VI 32004). Portmann, Werner (Berlin) [English version] [2] Flavius A. Dux Aegypti 360 n.Chr. war Offizier arianischen Glaubens unter Constantius II. Als dux Aegypti ging er 360 n.Chr. gegen heidnische Kulte vor. 362 wurde er von Iulian u.a. wegen Beteiligung an der Ermordung des Gallus verurteilt und hingerichtet (Amm. 22,11,2ff.; Theod. hist. eccl. 3,18,1), später,…

Galla

(565 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin) | Groß-Albenhausen, Kirsten (Frankfurt/Main)
[English version] [1] Erste Gemahlin des Iulius Constantius [4] 1. Hälfte 4. Jh. n. Chr. Erste Gemahlin des Iulius Constantius [4], eines Sohnes des Kaisers Constantius [5] I. Sie war Mutter des Constantius Gallus, des Caesars von 351-354 n.Chr. (Amm. 14,11,27). PLRE 1, 382 (G. 1). Portmann, Werner (Berlin) [English version] [2] Jüngste Tochter des Valentinianus I. Jüngste Tochter des Valentinianus I., Schwester des Valentinianus II. 387 n.Chr. floh sie mit ihm und ihrer Mutter Iustina vor dem Usurpator Maximus nach Konstantinopel, wo sie Theodosius I…

Andragathius

(66 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] Von 383-388 n. Chr. war A. mag. equitum des Usurpators Maximus. Er ermordete 383 Kaiser Gratian (Ambr. commentarius in psalmis 61,23-25; Zos. 4,35,6). 388 bereitete er die Verteidigung des Maximus gegen Theodosius I. vor und stellte sich selbst an die Spitze der Flotte in der Adria. Nach Theodosius' Sieg stürzte er sich ins Meer (Oros. 7,35; Zos. 4,46 f.). Portmann, Werner (Berlin)

Romanus

(101 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] 364-373 n. Chr. comes Africae; er sollte die Stadt Leptis Magna vor Angriffen der Austorianer schützen (Amm. 28,6,1-6). Seine Amtsführung führte zu häufigen Klagen der Bevölkerung, doch wurde R. vom mit ihm verwandten magister officiorum Remigius am Hof unterstützt (Amm. 27,9,1 f.). 372 wurde durch R.' Verhalten der Maure Firmus [3] zur Usurpation getrieben. Bald darauf verlor R. sein Amt, wurde angeklagt (vgl. Zos. 4,16,3), jedoch mit Hilfe des Flavius Merobaudes [1] freigesprochen (Amm. 28,6,…

Arintheus

(119 words)

Author(s): Portmann, Werner (Berlin)
[English version] Flavius A., evtl. ein Gote, war ein hoher Militär christl. Glaubens. Er zeichnete sich 355 n. Chr. als stellvertretender Kommandeur einer Palastschola im Alamannenkrieg Constantius' II. aus (Amm. 15,4,10). Im Perserkrieg von 363 führte er als comes rei militaris die Reiterei des linken Flügels (Amm. 24,1,2). Nach dem Tod Iulianus' trat er für die Wahl eines christl. Kaisers ein (Amm. 25,5,2). Er befürwortete die Wahl Valentinians I. (Philostorg. hist. eccl. 8,8). Als magister peditum praesentalis (366-378) hatte er an fast allen Kriegen des Valens maßg…

Pherenikos

(189 words)

Author(s): Beck, Hans (Köln) | Fornaro, Sotera (Sassari) | Portmann, Werner (Berlin)
(Φερένικος). [English version] [1] Thebanischer Politiker Thebaner, Sohn des Kephisodotos, der vor den Dreißig Tyrannen ( triákonta ) geflohene Athener in Theben aufgenommen hatte (Lys. fr. 78). Nach der Besetzung der Kadmeia 382 v.Chr. mußte Ph. als Anhänger der Faktion des Ismenias [1] nach Athen fliehen (Plut. Pelopidas 5,3). Beim Angriff der Emigranten auf Theben im Dez. 379 wartete Ph. mit seinen Leuten in der Thriasischen Ebene, bis eine Schar um Pelopidas die Polemarchen in Theben ausgeschaltet hatte (Plut. Pelopidas 8,1; s. ferner Plut. mor. 576c; 577a). Beck, Hans (Köln) Bib…
▲   Back to top   ▲