Search

Your search for 'dc_creator:( "Strauch, Daniel (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Strauch, Daniel (Berlin)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Ithoria

(73 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia (Ἰθωρία). Befestigter Ort in Aitolia, zerstört 219 v.Chr. von Philippos V. (Pol. 4,64,9f.). Innerhalb des hell. Mauerzugs am linken Ufer des Acheloos [1] auf dem Berg oberhalb des h. Dorfes Hagios Ilias Funde von myk. bis frühröm. Zeit. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography S. Bommeljé (Hrsg.), Aetolia and the Aetolians, 1987, 74  Pritchett 7, 15f.  R. Scheer, s.v. I., in: Lauffer, Griechenland, 284.

Aiolis

(276 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] [1] kaiserzeitlich auf Lesbos und Aigai bezeugte agrarische Göttin Name einer mit agrarischem Reichtum verbundenen Göttin ( karpophóros) in kaiserzeitlichen Inschr. von Lesbos und Aigai; gleichgesetzt mit Agrippina I. und II. (als Θεὰ Αἰολὶς Σεβαστή IG XII Suppl. 134). Sie entspricht der bei Alc. fr. 129 LP genannten Αἰοληία θεά, die zusammen mit Zeus und Dionysos Omestes im gesamtlesbischen Heiligtum bei Messa verehrt wurde. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography L. Robert, Recherches épigraphiques V. (Inscriptions de Lesbos), in: REA 62, 1960, 285-315  L. A. …

Aperantoi

(55 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀπεραντοί). Stamm im nördl. Aitolia, östl. der Agraioi, westl. des Panaitolikon [2. 97 f.], Hauptort wohl bei Hagios Vasileios [1] (Pol. 20,11). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 S. Bommeljé et al. (Hrsg.), Aetolia and the Aetolians, 1987, 105, s. v. Sidira 2 P. Cabanes (Hrsg.), L'Illyrie méridionale et l'Epire dans l'antiquité, 1, 1987, 95-113.

Akarnanes, Akarnania

(2,203 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀκαρνᾶνες, Ἀκαρνανία). Stamm und Landschaft im Westen von Mittelgriechenland zw. Ion. Meer, Ambrakischem Golf und Golf von Patras; im Osten bildete im 3. Jh. v. Chr. der Acheloos [1] die Grenze zu den Aitoloi (im 4. Jh. v. Chr. siedelten A. auch östl. des Flusses: Agrinion, Aiolis). A. wird untergliedert von vier nordsüdl. verlaufenden Senken [17. 368-373]: Die östlichste (Stratike oder Akarnanikon Pedion) am Acheloos, östl. der Lykovitsi-Höhen, geht in die (größtenteils zu Aito…

Lyncon montes

(52 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Bergmassiv im epeirotischen Teil des Pindos, bis 2249 m hoch, dessen nördl. Ausläufer nach Makedonia, die südl. nach Thessalia gerichtet sind; Quellgebiet des Aoos (h. Viotsa). Nach Liv. 32,13,2f. dicht bewaldet, mit weiten Hochebenen und perennierenden Quellen. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography N.G.L. Hammond, Epirus, 1967, 280f.  Philippson/Kirsten 2, 69-76.

Kassiope

(142 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Κασσιόπη, lat. Cassiope). Hafen an der NO-Küste von Korkyra (Korfu), h. Kassiopi. Seit hell. Zeit (Gründung durch Pyrrhos?) wichtiger Überfahrtshafen nach Italien, den Cicero 50 v.Chr. (Cic. fam. 16,9,1) und Nero 66 n.Chr. (Suet. Nero 22,3) nutzte. Hier wurde Zeus Kasios verehrt (Plin. nat. 4,52), von dem Mz. [2] und Inschr. (ILS 4043; SEG 23, 395; 477) zeugen [1]. Über seinem Tempel wurde in frühchristl. Zeit eine dreischiffige Basilika errichtet [3; 4]. In spätant. Itinerarien erscheint K. ( Cassiape, Cassiope) als Bezeichnung für die Insel Korkyra. Weit…

Pandosia

(240 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Lombardo, Mario (Lecce)
(Πανδοσία). [English version] [1] Stadt der Thesprotia im Süden von Epeiros Stadt der Thesprotia im Süden von Epeiros. Angeblich eine der vier elischen Kolonien im Gebiet der Kassopaioi am Acheron [1] (Demosth. or. 7,32; Theopompos FGrH 115 F 382). Die Gründung wird im 8./7. Jh.v.Chr. [1; 3. 427] oder erst im 5. Jh. vermutet [2. 52]. P. wird bei Trikastron etwa 17 km landeinwärts lokalisiert [1. 52f.; 2. 477f.]. Mz.: [2. 107-110]. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography 1 S.I. Dakaris, Cassopaia and the Elean Colonies, 1971 2 P.R. Franke, Die ant. Mz. von Epiros, 1961 3 N.G.L. Ha…

Aiginion

(137 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Αἰγίνιον). Stadt in der urspr. zu Epeiros gerechneten (Strab. 7,7,9) Tymphaia, seit 191 v. Chr. zu Makedonia, seit 167 v. Chr. zur thessal. Hestiaiotis gehörig. Strategisch wichtige Lage im oberen Tal des Peneios (nach Liv. 32,15,4 uneinnehmbar), im 3. Maked. Krieg 167 v. Chr. von den Römern zerstört (Liv. 45,27). Die Lokalisierung beim h. Kalambaka [3. 121-123; 1. 898] (ma. Stagoi [4. 262 f.]) scheint trotz anderer Versuche (bei Nea Kutsufli [2. 681 f.]) gesichert (Pol. 18,47; …

Aigilips

(64 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Αἰγίλιψ). Im Schiffskatalog Hom. Il. 2,633 ein Odysseus untertäniger Ort, Lage schon in der Ant. umstritten (Strab. 10,2,10: auf Leukas; Steph. Byz. s. v. Κροκύλειον: auf Ithake; Suda s. v. A.: auf Kephallenia), wird h. auf Ithaka gesucht. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography V. Burr, ΝΕΩΝ ΚΑΤΑΛΟΓΟΣ, 1944, 79  R. H. Simpson, J. F. Lazenby, The catalogue of ships, 1970, 103 f.

Lysimacheia

(435 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Λυσιμάχεια). [English version] [1] Stadt auf der thrak. Chersonesos Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Diadochen und Epigonen | Naturkatastrophen Stadt, die der Diadoche Lysimachos anstelle der von ihm zerstörten Stadt Kardia auf der thrak. Chersonesos an der Südküste des Melas Kolpos beim h. Bakla Burnu 309 v.Chr. als Hauptort der thrak. Chersonesos und Regierungssitz gründete (Strab. 7, fr. 51; Liv. 23,38,11; Ptol. 3,11). L. war in hell. Zeit der wichtigste Umschlagshafen zum thrak. Hinterland. Bed.…

Kokytos

(189 words)

Author(s): Schlapbach, Karin (Zürich) | Strauch, Daniel (Berlin)
(Κωκυτός; lat. Cocytus). [English version] [1] Fluß der Unterwelt “Klagefluß” (vgl. κωκύειν, “wehklagen”). Seit Homer einer der Unterweltsflüsse, gemäß Paus. 1,17,5 nach dem thesprotischen K. so benannt [1. 76]. Er speist sich aus der Styx und fließt zusammen mit dem Pyriphlegethon in den Acheron [2] (Hom. Od. 10,513f.); bei Vergil nimmt dagegen der K. den Acheron auf (Verg. Aen. 6,296f.). Nach Plat. Phaid. fließt der K. im Kreis herum und ergießt sich in den Tartaros (113b-c); er nimmt die Seelen der Mö…

Palaiste

(152 words)

Author(s): Schulzki, Heinz-Joachim (Mannheim) | Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] [1] Längenmaß (παλαιστή). Griech. Längenmaß (“Handbreite”, vgl. lat. palmus ) zu 4 δάκτυλοι ( dáktyloi), entsprechend 1/4 Fuß. Je nach dem zugrunde liegenden Fußmaß (πούς/ pus ) ergibt sich eine Länge von ca. 6,8 bis 8,7 cm. Zusammen mit dem dáktylos (“Fingerbreite”), der σπιθαμή ( spithamḗ /“Spanne”) und dem πῆχυς ( pḗchys /“Elle”) ist die Maßeinheit den Proportionen des menschlichen Körpers entnommen. Nach Herodot entsprach 1 Fuß 4 Handbreiten und eine Elle 6 Handbreiten (Hdt. 2,149,3). Schulzki, Heinz-Joachim (Mannheim) Bibliography 1 F. Hultsch, Griech. …

Anaktorion

(192 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Akarnanes, Akarnania | Kolonisation | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege (Ἀνακτόριον). Korinth. Gründung des 7. Jhs. v. Chr. (Strab. 10,2,8; FGrH 90 Nikolaos F 57,7) mit Beteiligung von Korkyra (Thuk. 1,55,1) [anders 1. 6- 48, 132-148] an der Südküste des Ambrakischen Golfes. Häfen im Golf und Ionischen Meer beim Polis-Heiligtum von Aktion (Skyl. 34). 479 v. Chr. bei Plataiai auf Seiten der Griechen (Hdt. 9,28,5; Paus. 5,23,2 f.), 433 v. Chr. v…

Kampylos

(32 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Καμπύλος). Einer der Zuflüsse des Acheloos in Aitolien (Diod. 19,67,3); die Lage ist nicht näher zu bestimmen. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography H. v. Geisau, s.v. K., RE 10, 1844.

Kallieis

(177 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Καλλιεῖς). Der westlichste Teilstamm der aitolischen Ophieis im oberen Tal des Daphnos (h. Mornos; Thuk. 3,96,3). Ihr Hauptort Kallion (oder Kallipolis, h. Kallion, ehemals Velouchovo) besetzte die strategische Position oberhalb des rechten Ufers des Daphnos und wird deshalb bei den Kriegszügen des Demosthenes [1] 426 und des Acilius [I 10] Glabrio 191 v.Chr. sowie dem Galliereinfall 279 v.Chr. (Vernichtung von Stadt und Einwohnern, vgl. Paus. 10,22,3-7) erwähnt. Der Siedlungspl…

Athamania

(159 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἀθαμανία). Landschaft im SO von Epeiros im Gebirgsland des Pindos (Strab. 7,7,8), im Osten an Thessalia angrenzend (später dazugerechnet: Strab. 9,5,11; Steph. Byz. s.v.a.). Im 4.Jh. v.Chr. Beteiligung der Ἀθαμᾶνες ( Athamā́nes) am 1. Korinth. und 2. Att. Seebund (Diod. 14,82; Nep. Tim. 2), im 3. Jh. v.Chr. Mitglied im Epeirotischen Stammesbund. Unter den Königen Theodoros und Amynandros (Pol. 4,16; Strab. 9,4,11; [1]) erlangte A. bes. in den Maked. Kriegen Bed. [2]. Im 2./1.Jh. v.Chr. Koinon (IG IX 2, 613). …

Derieis

(42 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Δεριεῖς). Stamm und Distrikt im Osten von Akarnania, Ziel der peloponnesischen Festgesandten (IG IV2 96, Z. 61ff.; SEG 36,331, Z. 41ff.). 314 v.Chr. synoikismós in Agrinion (Diod. 19,67,4). Hauptort nicht lokalisiert. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography Pritchett, Bd. 8, 81-85.

Ambrakia

(484 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Aitoloi, Aitolia | Akarnanes, Akarnania | Getreidehandel, Getreideimport | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege (Ἀμβρακία). Südepeirotische Stadt in der Thesprotia, urspr. 80 Stadien oberhalb der Mündung des (bis A. schiffbaren) Arachthos in den Golf von A. (Skyl. 33) an der Stelle des h. Arta. Die ältere Namensform war bis zum 4. Jh. v. Chr. Ἀμπρακία (Hdt.; Thuk.; Münzen), abgeleitet vom Kastell Ambrakos in den Lagunen südl. der Sta…

Curictae

(82 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (auch Curica, Tab. Peut.; Κυρικτική, Strab. 2,5,20). Insel an der dalmatischen Küste (h. Krk, kroat.) mit zwei Städten: C. (Κούρικον, Ptol. 2,16,13) beim h. Ort Krk und Fertinates (Φουλφίνιον, Ptol. l.c.) beim h. Omisalj. Zw. den Truppen des Pompeius und Caesar umkämpft (Caes. civ. 3,10,5), seit Augustus zu Illyricum gehörig. Claudius erteilte den Bewohnern das ius Italicum (Plin. nat. 3,139, tribus Claudia). Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography G. Alföldy, Bevölkerung und Gesellschaft in [...] Dalmatien, 1965  J.J. Wilkes, Dalmatia, 1969.

Ionios Kolpos

(187 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin)
[English version] (Ἰόνιος κόλπος), Adria (ὁ Ἀδρίας, mare Adriaticum oder superum), Ionisches Meer. Der I.K. wird anders als h. schon von Hekat. (FGrH 1 F 91f.) bei Istria, von Hellanikos (FGrH 4 F 4) bei der Mündung des Spines angesetzt; im Süden wird der Name des I.K. bisweilen auf das sikilische Meer (Mela 2,37; 48; 110) übertragen. Adria (= A.) bezeichnete urspr. nur den innersten Winkel des adriatischen Meeres vor der Po-Mündung und dem Siedlungsgebiet der Veneti, von deren Stadt Atria sich die Bezeichnung A. ableiten soll (Strab. 5,1,8). Im 4. Jh…
▲   Back to top   ▲