Search

Your search for 'dc_creator:( "Ziemer, Jürgen" ) OR dc_contributor:( "Ziemer, Jürgen" )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Seelsorge

(4,154 words)

Author(s): Ziemer, Jürgen | Pohl-Patalong, Uta | Schmidt-Rost, Reinhard | Henkys, Jürgen
[English Version] I. Zum Begriff Der Sprachgebrauch ist nicht einheitlich. Unser heutiges Wort S. ist säkularen Ursprungs. Es begegnet zuerst bei Plato, also in einer »Philos., die sich selbst als S. versteht« (Bonhoeffer 9). Plato läßt Sokrates seine Mitbürger zur ε᾿πιμε´λεια τη˜ς ψυχη˜ς/epiméleia tē´s psychē´s auffordern. Sie sollten sich nicht nur um Reichtum und Ehre, sondern auch »um ihre Seelen sorgen« (apol. 29e2); denn die Seele sei im Gegensatz zum Leib (Leib und Seele) unsterblich. Im NT gibt es S. wohl der Sache, nicht aber …

Sexualität

(6,550 words)

Author(s): Heller, Birgit | Körtner, Ulrich H.J. | Schubert, Anselm | Braun, Karl | Ziemer, Jürgen | Et al.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich In den einzelnen Rel. existieren unterschiedliche Bewertungen und Richtlinien für S., die die konkreten Umgangsformen und bestimmte gesellschaftliche Einstellungen zur S. prägen. Die rel. Sexualmoral (Sexualethik) regelt Geschlechterbeziehungen z.B. durch diverse Sexualtabus, Verbote von vor- und außerehelicher S. oder Homosexualität, aber auch durch Forderungen nach temporärer Enthaltsamkeit (z.B. für die Dauer der Menstruation oder in Fastenzeiten) u…

Selbst

(2,191 words)

Author(s): Wesche, Tilo | Huxel, Kirsten | Herms, Eilert | Ziemer, Jürgen
[English Version] I. Philosophisch Der Begriff S. (ε῾αυτου˜/heautoú; αυ῾του˜/hautoú) kommt als substantiviertes Adverb vor, häufiger aber als Kompositum in Begriffen wie Selbstbewußtsein, Selbstverhältnis, Selbstbehauptung, Selbstvollzug, Selbstbestimmung, Selbstvergewisserung, Selbstverwirklichung u.a. Seine Grundbedeutung ist die der Selbständigkeit: Das, was selbst sein kann und für sich selbst zu stehen vermag. Bereits der Sprachgebrauch der antiken Philosophie hebt diese Bedeutung hervor: Das, was etwas selbst ist (καϑ᾿ αυ῾τα´/kath' hautá; Arist.metap…

Politische Predigt

(615 words)

Author(s): Ziemer, Jürgen
[English Version] . Unter polit. Predigt (P.) ist ein Typus christl. Predigt zu verstehen, in dem ethisch-polit. Themen ausdrücklich zum Gegenstand der Verkündigung erhoben werden. Davon zu unterscheiden ist die Tatsache, daß jede christl. P. potentiell polit. ist, insofern sie generell im öfftl. Raum ergeht und sich auf eine Botschaft bezieht, der in hohem Maße gesellschaftliche und polit. Relevanz eignet (vgl. Barmen: II., Thesen II und V). Für die polit. P. im engeren Sinne lassen sich drei unterschiedliche Funktionstypen erkennen (vgl. Daiber): 1. Die darstellende polit.…

Tod

(10,553 words)

Author(s): Heller, Birgit | Cancik, Hubert | Liess, Kathrin | Necker, Gerold | Goldberg, Sylvie-Anne | Et al.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich und religions- geschichtlich 1.AllgemeinNeuzeitliche Religionskritik betrachtet Rel. als Kompensation für die Angst des Menschen vor dem T. Obwohl die Auseinandersetzung mit dem T. einen wesentlichen Anteil an der Entstehung menschlicher Kultur hat, rücken die Zeugnisse der frühen Religionsgesch. großteils das irdische Leben in den Vordergrund. Die einzelnen rel. Traditionen gewichten T. und Weiterleben unterschiedlich. Allerdings erweist sich der T. fas…

Pastoralpsychologie

(1,088 words)

Author(s): Ziemer, Jürgen
[English Version] . »P. ist Psychologie im Dienste der Pastoral (Seelsorge).« (Stollberg, Was ist P., 169). Diese griffige und praxisnahe Formel sollte nicht in einem nur anwendungsorientierten Sinne verstanden werden. P. dient einerseits als »Psychologie des Pastoralen« einer krit. Analyse und Reflexion allen Handelns in diesem Arbeitsfeld, und sie stellt andererseits ein – im einzelnen sehr variantes – Handlungskonzept für seelsorgerliche Beziehungsarbeit und die entsprechende Ausbildung dafür d…