Search

Your search for 'dc_creator:( "Zimmermann, Martin (Tübingen)" ) OR dc_contributor:( "Zimmermann, Martin (Tübingen)" )' returned 11 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lycia et Pamphylia

(191 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] Die Prov. wurde ca. 74 n.Chr. unter dem röm. Kaiser Vespasianus eingerichtet, nachdem Lycia im J. 43 n.Chr. nach inneren Unruhen als eigenständige kaiserliche Prov. konstituiert worden war (Suet. Claud. 25,3; [1. 137]); die anderslautende Nachricht bei Cass. Dio 60,17,4 wird durch legati Augusti pro praetore Lyciae (z.B. AE 1956, 186) widerlegt; zum röm. Einfluß in republikanischer Zeit vgl. Strab. 14,3,3; [2. 94-100]. Pamphylia gehörte bis dahin zur Prov. Galatia, in die es nach dem Tod des Amyntas [9], dem M. Antonius die…

Limyra

(241 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater (Λίμυρα; lyk. zêmuri). Stadt in Lykia an einem Berghang beim h. Finike in der Süd-Türkei, der spätestens seit dem 7. Jh.v.Chr. besiedelt war, mit ausgedehnter chṓra und kleinem Hafen (spätant. Name: Phoinix) [1]. Im 5. Jh.v.Chr. wurden die Burg mit befestigter Unterstadt ausgebaut [2] und Mz. geprägt. Anf. des 4. Jh.v.Chr. kontrollierte der lyk. König Perikles (vgl. [3]; zu seinem Heroon mit Bauschmuck [1. 45-52]) bis 366/362 von L. aus fast ganz Lykia. D…

Antiphellos

(148 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Lykioi, Lykia | Theater (Ἀντίφελλος). Lyk. Hafenstadt, h. Kas̨; urspr. Name evtl. Habesos (Plin. nat. 5,100). A. gehörte im 5./4. Jh. v. Chr. zu Phellos, von Ps.-Skyl. 100 als πόλις καὶ λιμήν ( polis kai limen, Stadt und Hafen) geführt, prägte im 2. Jh. v. Chr. als selbständige Polis im Lyk. Bund Münzen [1; 2]. Ämter und Institutionen zeigen rhodischen Einfluß, der auf die rhodische Militärstation Megiste vor der Küste zurückgeht [3]. Durch moderne Überbauung weitg…

Myra

(375 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bildung | Byzantion, Byzanz | Kleinasien | Lykioi, Lykia | Naturkatastrophen | Pilgerschaft | Pompeius | Theater | Straßen (Μύρα). Spätestens seit klass. Zeit (5. Jh.v.Chr.) besiedelte Polis in Lykia (Burg; lyk. Inschr. TAM 1,85-97; Lykioi, mit Karte), 20 km westl. von h. Finike. Im 3. Jh.v.Chr. wurde M. dank fruchtbarer Ebene und eines Hafens eine der sechs bedeutendsten lyk. Poleis (Strab. 14,3,3) und prägte im 2. Jh.v.Chr. neben der Polis- auch die Distr…

Phellos

(138 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Lykioi, Lykia (Φελλός). Lyk. Polis beim h. Çukurbağ. Schon im 6./5. Jh.v.Chr. lag hier ein bed. Ort (bei Hekat. FGrH 1 F 258 irrtümlich pamphylische pólis) mit dem lyk. Namen wehñti (Lykioi, mit Karte). Mitte des 5. Jh.v.Chr. residierte hier Harpagos, ein Dynast von Xanthos; bis ins 4. Jh.v.Chr. blieb Ph. eine wichtige Mz.-Prägestätte verschiedener Dynasten und besaß ein bed. Heroon. In dieser Zeit hatte Ph. noch einen Hafen (Ps.-Skyl. 100; Antiphellos). Trotz dessen…

Limyros

(52 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] (Λίμυρος). Fluß, der bei Limyra entspringt und von hier zum Meer fließt [1. 124f.], aber unweit des ant. Hafenplatzes (spätant. Phoinix) in den Arykandos mündet (Ps.-Skyl. 100; Strab. 14,3,7; Mz.-Bild: BMCRE Lycia, 61). Zimmermann, Martin (Tübingen) Bibliography 1 J. Borchhardt, Zêmuri. Die Residenzstadt des lyk. Königs Perikles, in: MDAI(Ist) 40, 1990.

Lykioi, Lykia

(854 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
(Λύκιοι, Λυκία, lyk. Trm̃mis; lat. Lycii, Lycia). [English version] A. Vorgeschichte Die südwestkleinasiat. Landschaft Lykia reichte vom ant. Indos bei Kaunos bis zur Küste nördl. von Phaselis [5. 265-271] und weist neben Hochgebirgen und fruchtbaren Schwemmebenen ein stark gegliedertes Bergland mit dichter ländlicher Besiedlung auf [8. 29; 13], deren Merkmale seit 1989 durch Feldforsch. im zentrallyk. Kyaneai [2] erschlossen werden (zuletzt [7]). Das eigentliche Siedlungsgebiet der L., die sich bis in kla…

Megiste

(62 words)

Author(s): Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] (Μεγίστη). Insel vor der lyk. Küste nahe der Stadt Antiphellos; seit dem 4. Jh.v.Chr. rhodischer Flottenstützpunkt (Ps.-Skyl. 100; Liv. 37,24,1; 45,2), der von Strab. 14,3,7 pólis und Plin. nat. 5,131 ‘ehemalige civitas’ gen. wird. Inschr. belegen bisher nur rhodische Militärpräsenz in einer Festung ( pýrgos) unter einem hagemṓn oder epistátēs (SEG 14, 719; SGDI III 1, 4332). Zimmermann, Martin (Tübingen)

Milyas

(187 words)

Author(s): Engels, Johannes (Köln) | Zimmermann, Martin (Tübingen)
[English version] [1] Verwalter des Erbes des Demosthenes M. (Μιλύας) verwaltete als Vertrauensperson des Demosthenes [2] dessen Erbe. Im Gerichtsstreit zw. Demosthenes und seinen Vormündern warfen diese M. Unregelmäßigkeiten vor. Aphobos verlangte die Auslieferung des angeblichen Sklaven M. zum Verhör unter der Folter. Dies lehnte Demosthenes ab, da M. schon von seinem Vater freigelassen worden sei (vgl. Demosth. or. 29). Engels, Johannes (Köln) Bibliography Schäfer, Bd. 4, Beilagen, 1885, 82-85  Traill, PAA 653990. [English version] [2] Landschaft in Südkleinasien (Μιλυά…

Kyaneai

(333 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Zimmermann, Martin (Tübingen)
(Κυανέαι). [English version] [1] Zwei Felsinseln Zwei kleine Felsinseln direkt westl. der Mündung des Bosporos in den Pontos Euxeinos, 2,3 km nördl. von Garipçe Burnu, 100 m vor dem Leuchtturm Rumelifeneri, h. İreke Taşı. In den griech. Mythen wurden sie mit den gefährlichen Symplegades bzw. Planktai (Hom. Od. 16,176; Apoll. Rhod. 2,317ff.) identifiziert. Hier befand sich ein Heiligtum (Hdt. 4,85). Pompeius errichtete hier einen Altar zu Ehren Apollons [1. 28f., 35-39]. von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) Bibliography 1 R. Güngerich (ed.), Gryllius, De Bosporo Thra…

Olbia

(966 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Zimmermann, Martin (Tübingen) | Lafond, Yves (Bochum) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Meloni, Piero (Cagliari) | Et al.
(Ὀλβία). [English version] [1] Milesische Kolonie Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Apollon | Handel | Hellenistische Staatenwelt | Kolonisation | Regnum Bosporanum | Regnum Bosporanum | Roma | Roma | Schwarzmeergebiet | Skythen | Thrakes, Thrake, Thraci | Wein Milesische Kolonie (Kolonisation) südl. vom h. Parutino (Ukraine) am Zusammenfluß von Hypanis und Borysthenes (Ps.-Skymn. 808f.), daher auch Borysthenes (Βορυσθένης) genannt (Hdt. 4,24; 78), gegr. Anf. des 6. Jh.v.Chr. (Hdt. 4,18,5: Ὀλβιοπολῖται; Ps.-Skymn. 813f.)…