Search

Your search for 'dc_creator:( "Ameling, Walter (Jena)" ) OR dc_contributor:( "Ameling, Walter (Jena)" )' returned 421 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Eunostos

(33 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Εὔνοστος). Sohn des Pasikrates (?), Ende 4. - Anfang 3. Jh. v.Chr. Stadtkönig von Soloi auf Zypern, heiratete nach 307 unter unbekannten Umständen Eirene [2]. PP 6,14508. Ameling, Walter (Jena)

Lagos

(164 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
(Λάγος, Λαγός; PN nicht von lagós, “Hase”, sondern wohl von laoí, “Leute”). [English version] [1] Makedone aus der Eordaia oder Orestis, Vater des Ptolemaios I. Makedone aus der Eordaia oder Orestis. Sein Status ist unbekannt; aus der Heirat mit Arsinoe [II 1] ist kein sicheres Argument für hohen Adel zu gewinnen. Vater des Ptolemaios I. und des Menelaos. Ptolemaios pflegte die Erinnerung an L.: Ein Hippodrom in Alexandreia und ein Ort in Arsinoe hießen Lágeion. Die Legende von der Zeugung Ptolemaios' I. durch Philippos II. ist also wohl später. Nach Lagos nannten …

Aiglanor

(39 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Aus Kyrene, συγγενής und vermeintlich Beamter des Ptolemaios Apion; seine Tochter Aretaphila ermordete den kyrenischen Tyrannen Nikostratos (ca. 88-81 v. Chr.). Ameling, Walter (Jena) Bibliography A. Laronde, Cyrène et la Libye hellénistique, 1987, 421 f.; 455.

Achillas

(74 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Ἀχιλλᾶς). Ägypter, praef. regius, aber wohl nicht Vormund Ptolemaios' XIII. Er führte die Ermordung des Pompeius durch und wurde von Potheinos im Kampf gegen Caesar zum Oberbefehlshaber des Heeres gemacht (48/7 v. Chr.). Arsinoe [II 6] IV. beläßt ihn erst in diesem Amt, läßt ihn dann aber auf Veranlassung des Ganymedes ermorden. PP 6, 14594. Ameling, Walter (Jena) Bibliography L. Mooren, The aulic titulature in Ptolemaic Egypt, 1975, 73 f. Nr. 029.

Alabarches

(75 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Dissimilierte Form von Arabarches in den Iosephos-Mss. AP 11, 383 und den unten zitierten Texten (anders [1]). Die Identifikation mit einem eigenständigen Amt der jüdischen Gemeinde ist unmöglich (s. TAM 2,1, 256; Cod. Iust. 4,61,9); BCH 16, 1892, 119 Nr. 44. Ameling, Walter (Jena) Bibliography 1 Abd-El-Ghany, The Arabs in Ptolemaic and Roman Egypt through papyri and inscriptions, in: L. Criscuolo, G. Geraci (Hrsg.), Egitto e storia antica, 1989, 233-242, 236 f.

Heptanomia

(94 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Von Augustus vor 11/12 n.Chr. eingerichtete Verwaltungseinheit Ägyptens, die das Gebiet zwischen Delta und Thebais umfaßte. Die sieben Gaue waren der Memphites, Herakleopolites, Aphroditopolites, Oxyrhynchites, Kynopolites, Hermopolites und vielleicht Letopolites; von Anfang an wurden diesen sieben der Arsinoites und oft auch die kleine Oase zugerechnet. Unter Marcus Aurelius und Commodus ist die Erweiterung auf elf Gaue bezeugt, doch ist die Zusammensetzung z.Z. nicht sicher feststellbar. Die H. unterstand einem Epistrategen im Rang eines procurator …

Eukles

(49 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Εὐκλῆς). Sohn eines Dionysios, Nachfolger Zenons als Vorsteher der δωρέα ( dōréa) des Apollonios bei Philadelphia von 248 v.Chr. bis zu ihrer Auflösung 243. Ameling, Walter (Jena) Bibliography C. Orrieux, Les archives d'Euclès et la fin de la dôréa du dioecète Apollonios, in: CE 55, 1980, 229-239.

Philadelphos

(324 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Φιλάδελφος, wörtlich “der/die Geschwisterliebende”). (Kult-)Beiname hell. Könige. Er wurde zuerst von Arsinoë [II 3] II. getragen (für ihren Bruder und Ehemann Ptolemaios II. ist Ph. erst ab 165/4 v.Chr. belegt). In der Dyn. der Ptolemaier ist der Name sehr häufig (Kleopatra [II 9] Berenike III., Ptolemaios XII. und Kleopatra [II 10] Tryphaina; Kleopatra [II 12] VII. und ihre Brüder wurden noch zu Lebzeiten Ptolemaios' XII. zu theoí néoi philádelphoi; vgl. auch Ptolemaios Ph.). In anderen Dyn. wurde Ph. ebenfalls benutzt, so z.B. für Attalos…

Anchwennefer

(144 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Griech. Chaonnophris, Name mit myth. Bezug. Nachfolger des Harwennefer als Gegenkönig in Südägypten (201/0 - 27.8.186 v. Chr.). Nach dem Tod Harwennefers hatte Ptolemaios V. kurze Zeit wieder die Hoheit in der Thebais und in Elephantine, wurde aber von A. wieder zurückgedrängt; ab 190 Kämpfe mit wechselndem Erfolg, bis A. von Komannos endgültig besiegt wurde. Aus Anlaß des Sieges wurde das 2. Philae-Dekret und der Philanthropa-Erlaß C. Ord. Ptol. 34 verabschiedet. Ameling, Walter (Jena) Bibliography W. Clarysse, Hurgonaphor et Chaonnophris, les derniers …

Paos

(123 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Πάως). Ägypter, der Karriere in den Diensten Ptolemaios' VIII. machte. P.' Laufbahn ist Ausdruck des Versuches, in der Auseinandersetzung mit Kleopatra [II 5] II. die äg. Bevölkerung zu mobilisieren. 137/6 v.Chr. war P. tōn prṓtōn phílōn, 133/2 (ziviler) stratēgós einiger Gaue in der Thebais, verm. 132/1, im Zuge der Kämpfe, wurde er syngenḗs kai stratēgós tēs Thēbaḯdos, war schließlich im Sommer 129 als Nachfolger des Boethos [1] syngenḗs kai epistratēgós kai stratēgós tēs Thebaḯdos, wurde aber spätestens 127/6 durch Lochos [2] ersetzt. PP I/VIII 197; 302. …

Galestes

(96 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Γαλέστης). Sohn des Athamanenkönigs Amynandros, floh nach Pydna zu Ptolemaios VI., dessen phílos (φίλος) er wurde. G. führte 150 v.Chr. ein Expeditionskorps gegen Demetrios [7] I., 145 gegen Alexandros [13] Balas. Ptolemaios VIII. nahm ihm noch 144 seine dōreaí (δωρεαί, “Pfründe”; u.a. im Herakleopolites); G. floh nach Hellas, sammelte Exulanten um sich und starb bei dem Versuch, nach Alexandreia zurückzukehren und einen angeblichen Sohn Ptolemaios' VI. auf den Thron zu setzen. Ameling, Walter (Jena) Bibliography W. Schäfer, PKöln V 223/4 L. Criscuolo, L'arc…

Menches

(124 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] oder mit griech. Namen Asklepiades ( ho kai Asklēpiádēs héllēn enchṓrios tōn katoíkōn), Sohn des Petesouchos bzw. griech. Ammónios ( tu kai Ammoníu), Enkel des Asklepiades (PTebtunis I 164), ist ein typisches Beispiel für graeco-ägypt. Doppelnamen im ptolem. Äg., die je nach Kontext benutzt werden konnten. M. wurde im August 119 v.Chr. als kōmogrammateús von Kerkeosiris wieder ernannt und amtierte bis 111 v.Chr. M.' “Archiv” (PTebt I; IV) ist die wichtigste Quelle für das Amt des kōmogrammateús in ptolem. Zeit. Die notwendigen Zahlungen zur Amtsernennung…

Komomisthotes

(50 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (κωμομισθώτης). Ptolem. Beamter, zuerst 259/8 v.Chr. in Palästina belegt (PLond. VII 1948), der für die Verpachtung von Staatsland an Bauern innerhalb eines dörflichen Verwaltungsbezirkes verantwortlich war (vgl. noch PTebt. 183). Ameling, Walter (Jena) Bibliography D. Crawford, Kerkeosiris, 1971, 103 A. 4  Rostovtzeff, Hellenistic World 1, 344f.; 3, 1401f.

Nesysti

(190 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] [1] N. I. hoher Priester des Ptah, an der Wende vom 4. zum 3. Jh.v.Chr. auch Anemher I. Vater von N. [2] II., hoher Priester des Ptah (Phthas) zu Memphis an der Wende vom 4. zum 3. Jh.v.Chr. PP III/IX 5365. Ameling, Walter (Jena) [English version] [2] N. II. hoher Priester des Ptah, 1. H. des 3. Jh.v.Chr. auch Petobastis I., hoher Priester des Ptah zu Memphis in der 1. H. des 3. Jh.v.Chr., ferner Prophet Arsinoës [II 3] II. und Prophet der Philotera; Sohn des N. [1] I., Vater Anemhers [2] II., Vorfahre Petobastis' III. PP III/IX 5361; 5362; 5364 (vgl. [1]). Ameling…

Krokos

(44 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Κρόκος). Stratēgós ( autokrátōr; Lochos) von Zypern in der Zeit des ägypt. Bürgerkrieges 131-124/3 v.Chr. Ameling, Walter (Jena) Bibliography R. Bagnall, The Administration of the Ptolemaic Possessions outside Egypt, 1976, 259  L. Mooren, The Aulic Titulature in Ptolemaic Egypt, 1975, 191f. Nr. 0354.

Komogrammateus

(389 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (κωμογραμματεύς). Verwaltungsbeamter im ptolem. Ägypten, aber der Sache nach wohl schon älter. Äg. war in nomoí, tópoi und kṓmai eingeteilt, und dem entspricht die Reihenfolge basilikós grammateús, topogrammateús und k. (wobei nicht sicher ist, ob der topogrammateús zu den Vorgesetzten des k. zählte; manchmal wurden die beiden Ämter in Personalunion verwaltet). Der k. war für einen Bezirk zuständig, der meist eines, manchmal aber auch mehrere Dörfer ( kṓmai; kṓmē ) umfaßte. In frühptolem. Zeit war der k. dem komárchēs nachgeordnet; er wa…

Philotera

(114 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Φιλωτέρα). Tochter des Ptolemaios I. und der Berenike [1]; ihr Geburtsjahr ist unbekannt, sie starb nach 276 v.Chr. und kurz vor Arsinoë [II 3] II. Sie erhielt sehr bald griech. Kult (vgl. Kall. fr. 228,40-58), wurde dann verm. im Arsinoeion mitverehrt (zu ihrem äg. Kult s. Nesysti [2]). Nach Ph. sind zwei Dörfer im Arsinoitis, ein Demos in Ptolemais und Städte am Roten Meer, in Lykien und Israel benannt. Ameling, Walter (Jena) Bibliography P. Fraser, Ptolemaic Alexandria, 1972, Bd. 1, 668f.; Bd. 2, 373 Anm. 282; 377 Anm. 314  G. Weber, Dichtung und höfische Ges., 1…

Oinanthe

(78 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (ᾨνάνθη). Aus Samos, Gattin eines Agathokles, hetaíra ( hetaírai ) Ptolemaios' III., Mutter des Agathokles [6] und der Agathokleia [2], führte kurze Zeit die Aufsicht über den jungen Ptolemaios V. Die Alexandriner ermordeten O. im Okt./Nov. 203 v.Chr., als ihr Sohn gestürzt wurde. Sie soll Einfluß nur durch persönl. Beziehungen erworben haben, doch mag das verleumderische Trad. sein. PP VI 14731. Ameling, Walter (Jena) Bibliography F.W. Walbank, A Historical Commentary on Polybius, Bd. 2, 437f.

Agreophon

(31 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Aus Kaunos, Vater des Zenon, besucht 253 v. Chr. Ägypten. Ameling, Walter (Jena) Bibliography H. Hauben, Les vacances d'Agréophon (253 av. J. C.), in: CE 60, 1985, 102-108.

Perigenes

(125 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
(Περιγένης). [English version] [1] Politiker hell. Zeit Sohn des Leontiskos, aus Alexandreia, próxenos ( proxenía ) von Siphnos (IG XII Suppl. p. 111) ca. 278/270 v.Chr., verm. Vater des P. [2]. Ein P. aus Samos wird 264 als próxenos von Olus geehrt, doch ist die Identifikation eher unwahrscheinlich [1. 196 Anm. 2]. PP VI 14941. Ameling, Walter (Jena) Bibliography 1 Robert, OMS 1. R.S. Bagnall, The Administration of the Ptolemaic Possessions outside Egypt, 1976, 146. [English version] [2] Ptol. Flottenkommandant Sohn des P. [1], vielleicht Vater der Iamnea (PP III/IX 515…

Ptolemaier

(387 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (οἱ Πτολεμαϊκοὶ δυναστεῖς/ hoi Ptolemaïkoí dynasteís, Strab. 2,5,12). Hell. Dyn., die sich nach dem Tod des Alexandros [4] d.Gr. in Ägypten etablierte und dort bis zur Errichtung der röm. Prov. durch Augustus herrschte; nach ihrem Gründer, Ptolemaios [1] I., als “P.” oder nach dessen Vater Lagos [1] als “Lagiden” (Λαγίδαι) bezeichnet. Die Ambitionen gerade der ersten P. waren nicht auf Äg. beschränkt, sondern galten dem ganzen Alexanderreich (vgl. Ptolemaios [6] III.; Hellenistische Staatenwelt) und weiten Teilen der Ägäis (Aige…

Psenobastis

(95 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Vater des Petimuthes, hoher Beamter in Semabehdet (17. unteräg. Gau). Ps.' Sohn war General Kleopatras [II 6] III. bei der Einnahme von Ptolemais/ Akko im J. 103/2 v. Chr. und wurde vielleicht später in der Thebais eingesetzt. Die Aufzählung der zahlreichen von Petimuthes und gleicherweise von Ps. ausgeübten polit., mil. und rel. Funktionen [1] ist beispielhaft für das im 2. Jh. v. Chr. erheblich gewachsene Selbstbewußtsein äg. Amtsträger in ptolem. Diensten. Ameling, Walter (Jena) Bibliography 1 J. Quaegebeur, Inscriptions in: E. van't Dack u. a. (Hrsg.), …

Rufio

(69 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (oder evtl. Rufinus, vgl. [1. 163 f.4]). Sohn eines Freigelassenen Caesars (vgl. [2. I 56]), den dieser 47 v. Chr. als Kommandanten von drei Legionen in Alexandreia [1] zurückließ. Die Charakterisierung als Caesars “Liebling” ( exoletus: Suet. Iul. 76,3) ist wohl polemisch. Ameling, Walter (Jena) Bibliography 1 P. Graindor, La Guerre d'Alexandrie, 1931 2 H. Solin, Die stadtröm. Sklavennamen, 1996. G. Geraci, Genesi della provincia romana d'Egitto, 1983, 26 f.

Lysandra

(145 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Λυσάνδρα). Tochter Ptolemaios' I. und der Eurydike [4], Schwester des Ptolemaios Keraunos. Sie heiratete wohl erst nach 297/6 v.Chr. Alexandros, den Sohn des Kassandros (FGrH 260 F 3,5). Nach dessen Tod 294/3 wurde sie von Agathokles [5], dem Sohn des Lysimachos [2], geheiratet (Plut. Demetrios 31,5; Paus. 1,9,6 gehen wohl fälschlich von 299 als Datum aus, was eine Aufspaltung in zwei Personen nötig machte, PP VI 14529 und 14530; die Formulierung bei Plutarch spricht jedoch gege…

Bolis

(45 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Βῶλις). Hoher Offizier Ptolemaios' IV. aus Kreta. 213 v.Chr. von Sosibios beauftragt, Achaios aus dem belagerten Sardes zu befreien, wechselte er die Seiten und sorgte für die Auslieferung des Achaios an Antiochos III. (Pol. 8,15-20). PP 6, 14750. Ameling, Walter (Jena)

Nomarches

(266 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (νομάρχης). Amt in der äg. Verwaltung, bereits vor-ptolem. bezeugt. Auch wenn der n. sich eher von griech. némein (“verwalten”) als von nomós [2] ableiten lassen sollte, ist sein Amt doch von Anfang an mit einem konkreten Verwaltungsbezirk verbunden, in dem er für die Verteilung und damit auch für alle anderen Belange der königl. Finanz- und Steuerverwaltung zuständig ist. Wenn Alexandros [4] d.Gr. (Arr. an. 3,5,2; 3,5,4) neben den nomárchai der Gaue ( nomoí), die er im Amt ließ, mit den Persern (?, [1. 82]) Petiesis und Doloaspis zwei n. für ganz Äg. einsetzte, so…

Philopator

(140 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Φιλοπάτωρ, wörtlich “der/die den Vater Liebende”). Kultbeiname hell. Herrscher, der zuerst von Ptolemaios IV., dann von seiner Gattin Arsinoë [II 4] III. getragen wurde ( theoí philopátores). Der Beiname Ph. wurde auch außerhalb der ptolem. Dyn. benutzt (z.B. Mithradates [4] IV., Ariarathes V., Demetrios [9] III., Antiochos [13] XII.). Er bezeichnete den Sohn, der von seinem Vater zu Lebzeiten zur Thronfolge designiert wurde. Mitregentschaft konnte, mußte aber nicht mit dem Titel verbunden sein. Der äg.…

Mnasiades

(43 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Μνασιάδης). Sohn des Polykrates, aus Argos, Athlet, eponymer Alexanderpriester 218/7 v.Chr., Vater des Polykrates (PP II 2172, VI 15065). PP IX 5200b. Ameling, Walter (Jena) Bibliography W. Clarysse, G. van der Veken, The Eponymous Priests of Ptolemaic Egypt, 1983, 15.

Kaphisophon

(38 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Καφισοφῶν). Sohn des Philippos (PP 6, 16640), aus Kos, Arzt (?); theorós ( theoría, theoroí ) Ptolemaios' II. oder III. an den Asklepios von Kos. Ameling, Walter (Jena) Bibliography S. Sherwin-White, Ancient Cos, 1978, 103.

Amenothes

(30 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Sohn des Horos, ca. 170-116 v. Chr., παρασχίστης und ›capo ritualista‹ in der Nekropole von Djem. Ameling, Walter (Jena) Bibliography P. W. Pestman, L'archivio di Amenothes, 1981.

Hor

(133 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] Ägypter aus dem Gau Sebennytos, Dorfschreiber und vielleicht auch Schreiber des Gaues, begann 173 v.Chr. eine fünfjährige Reise, die ihm durch Orakel aufgetragen war. Pastophóros der Isis und ab 167/6 Priester (κάτοχος/ kátochos?) am Ibis-Heiligtum von Saqqara/Memphis, wo er eine Stelle in der Tempelverwaltung hatte. Er gab Traumorakel, die bis an den Hof gelangten. U.a. reiste er 168 zum Sarapeion von Alexandreia, wo er ein gegen Antiochos IV. gerichtetes, die Sicherheit Alexandreias und der Dynastie betreffe…

Eiras

(46 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Εἰράς). Manchmal auch Náeira genannt; Zofe Kleopatras VII., der von der Propaganda Octavians bestimmender polit. Einfluß zugeschrieben wurde; E. starb zusammen mit der Königin. PP 6,14720. Ameling, Walter (Jena) Bibliography H. Heinen, Onomastisches zu E., Kammerzofe Kleopatras VII, in: ZPE 79, 1989, 243-247.

Anemher

(116 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] [1] s. Nesysti Nesysti. Ameling, Walter (Jena) [English version] [2] Hoherpriester des Ptah zu Memphis (3. Jh. v. Chr.) 289-217 v. Chr.; unter Ptolemaios III. Hohepriester des Ptah zu Memphis; Sohn des Hohepriesters Nesysti, Bruder des Hohepriesters Petoubastis, Vater der Hohepriester Teos und Harmachis. Neben anderen Priesterämtern war er Priester der Theoí Euergétai und Philopátores, hatte zahlreiche Positionen in der königlichen Verwaltung, vor allem zur finanziellen Kontrolle anderer Tempel. PP 3/9, 5352; 5442. Ameling, Walter (Jena) Bibliography D. D…

Motes

(45 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[English version] (Μότης). Ptolem. Stratege Kariens 248/7 v.Chr., der zusammen mit dem oikonómos Diodotos in die Verwaltung der Stadt Kalynda eingriff (PCZ 59341). Ameling, Walter (Jena) Bibliography R. Bagnall, The Administration of the Ptolemaic Possessions Outside Egypt, 1976, 99f., 216, 245  PP VI 15058.

Mnasiades

(46 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Μνασιάδης/ Mnasiádēs). Son of Polycratus, from Argos, athlete, eponymous priest of Alexander in 218/7 BC, father of Polycrates (PP II 2172, VI 15065). PP IX 5200b. Ameling, Walter (Jena) Bibliography W. Clarysse, G. van der Veken, The Eponymous Priests of Ptolemaic Egypt, 1983, 15.

Ananias

(49 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] Son of Onias IV, brother of Chelcias. 105-101 BC commander of the army of Cleopatra III; is supposed to have dissuaded Cleopatra from annexing Judea as a province. PP 2, 2149; 6, 15173. Ameling, Walter (Jena) Bibliography I. Michaelidou-Nicolaou, Prosopography of Ptolemaic Cyprus, 1976, 33 no. 34.

Hacoris

(51 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] Son of Herieus, father of Euphron (Greek for Herieus) (OGIS 94; PKöln 4,186). Commanded troops under Comanus against Anchwennefer in 187 BC, probably as the strategos of Hermopolites or Cynopolites. Appellation of the town of Acoris [1]. Ameling, Walter (Jena) Bibliography W. Clarysse, Hakoris, in: AncSoc 22, 1991, 235ff.

Eiras

(46 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Εἰράς; Eirás). Sometimes also called Náeira; lady-in-waiting of Cleopatra VII who in Octavian's propaganda was attributed decisive political influence. E. died together with the queen. PP 6,14720. Ameling, Walter (Jena) Bibliography H. Heinen, Onomastisches zu E., Kammerzofe Kleopatras VII, in: ZPE 79, 1989, 243-247.

Motes

(49 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Μότης; Mόtēs). Ptolemaic strategos of Caria 248/7 BC who, together with the oikonómos Diodotus, intervened in the administration of the town of Kalynda (PCZ 59341). Ameling, Walter (Jena) Bibliography R. Bagnall, The Administration of the Ptolemaic Possessions Outside Egypt, 1976, 99f., 216, 245  PP VI 15058.

Thenephmus

(32 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Θένεφμος; Thénephmos). Egyptian, recorded as early as 247/6 BC as owner of a dōreá ('estate awarded by the king') of 10,000 árourai. PP IV 10083. Ameling, Walter (Jena)

Komomisthotes

(54 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (κωμομισθώτης; kōmomisthṓtēs). Ptolemaic official, first attested in 259/258 BC in Palestine (PLond. VII 1948), who was responsible for leasing of state land to farmers within a village administrative district (cf. also PTebt. 183). Ameling, Walter (Jena) Bibliography D. Crawford, Kerkeosiris, 1971, 103 A. 4 Rostovtzeff, Hellenistic World 1, 344f.; 3, 1401f.

Dryton

(71 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] Born before 192 BC, died 126/123, from Crete, citizen of Ptolemais, active at various locations as a soldier and hipparch (Archive with documents from 174-99). On 4.3.150 he wed Apollonia, in his second marriage, and thus set an example, promoting Graeco-Egyptian society as the blend of the two cultures. Ameling, Walter (Jena) Bibliography N. Lewis, Greeks in Ptolemaic Egypt, 1986, 88ff. R. Scholl, D.s Tod, in: CE 63, 1988, 141-144.

Melancomas

(65 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Μελαγκόμας/ Melancomas). Eponymous priest of Alexander in 166/5 BC. Son of the Aetolian Philodamus, served in 180-145 as garrison commander and priest of the theoí euergétai ( euergétēs ) in Citium, father of the garrison commander M. (PP VI 15119). PP III/IX 5194 (VI 15120?). Ameling, Walter (Jena) Bibliography W. Clarysse, G. van der Veken, The Eponymous Priests of Ptolemaic Egypt, 1983, 24.

Pamenches

(62 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] Son of Pachom; c. 50/30 B.C. syngenḗs and stratēgós (Court titles B. 2.) in various Egyptian nomes. Along with his government offices P. held a series of indigenous priestly offices, which already appear in the titles of his father. PP III 5688; VIII 292 b. Ameling, Walter (Jena) Bibliography L. Mooren, The Aulic Titulature in Ptolemaic Egypt, 1975, 121f. Nr. 0128.

Lycarion

(99 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Λυκαρίων; Lykaríōn). Son of Numenius, from an important family; in the middle of the 1st cent. BC known as syngenḗs ( Court titles B. 2.), honorary head of the gerousia of Alexandria [1], dioikētḗs , exēgētḗs ( exēgētaí ), epì tês póleōs of Alexandria, gymnasiarch ( Gymnasiarchy) of Alexandria. L. is an example of the accumulation of offices in the late Ptolemaic period as well as of the link between state and city duties. Ameling, Walter (Jena) Bibliography PP I 37; 156; III 5349a L. Mooren, The Aulic Titulature in Ptolemaic Egypt, 1974, 140 no. 0176.

Ptolemies

(408 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (οἱ Πτολεμαϊκοὶ δυναστεῖς/ hoi Ptolemaïkoì dynasteîs, Str. 2,5,12). Hellenistic dynasty which established itself in Egypt after the death of Alexander [4] the Great and ruled there until Egypt was instituted as a Roman province by Augustus; the dynasty is named after its founder, Ptolemaeus [1] I as 'Ptolemies' or after his father Lagus [1] as 'Lagidae' (Λαγίδαι/ Lagídai). The ambitions of the first P. were not limited to Egypt, but extended to the whole of Alexander's empire (cf. Ptolemaeus [6] III; Hellenistic states) and large parts…

Philadelphos

(369 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Φιλάδελφος/ Philádelphos, literally 'One who loves his/her brother/sister'). (Cult-) epithet of Hellenistic kings. It was borne first of all by Arsinoe [II 3] II. (Philadelphos is only documented from 165/4 BC with referenceto her brother and husband Ptolemy II.). The name is very frequently used in the dynasty of the Ptolemies (Cleopatra [II 9] Berenice III, Ptolemy XII and Cleopatra [II 10] Tryphaina; Cleopatra [II 12] VII and her brothers became theoì néoi philádelphoi during the lifetime of Ptolemy XII; cf. also Ptolemaeus Philadelphos). Philad…

Simaristus

(44 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] (Σιμάριστος; Simáristos). Alexandrian from a respected family extending back to the 3rd century BC; in 58 BC he led an Alexandrian hetairía against Ptolemaeus [18] XII (Dion Chrys. Or. 32,70). Ameling, Walter (Jena) Bibliography F. Zucker, Σιμαριστ<ει>οι, in: Philologus 101, 1957, 164-166.

Hor

(162 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] An Egyptian from the district of  Sebennytus, a village scribe and perhaps also scribe for the district, he began a five-year journey in 173 BC, which he had been instructed to make by an oracle.   Pastophóros of Isis and from 167/6 priest (κάτοχος/ kátochos?) at the ibis Sanctuary of Saqqara/Memphis, where he had an administrative position in the temple. His oracular prophesies delivered via dreams, were listened to even in the palace. Among other destinations he travelled from Alexandria to Sarapeum in 168, where he deli…

Psenamun

(90 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
[German version] [1] High Priest of Ptah in Memphis, 1st cent. BC Father of P. [2], c. 80-35 BC. Before 50/49 he was the High Priest of Ptah in Memphis, afterwards he held further priestly offices. PP III/IX 5375. Ameling, Walter (Jena) [German version] [2] Last High Priest of Ptah in 28/7 BC Son of P. [1], born c. 42 BC, last High Priest of Ptah and other gods, received most of his titles in  28/7. P. died after 23 BC. PP III/IX 5375 a. Ameling, Walter (Jena)
▲   Back to top   ▲