Search

Your search for 'dc_creator:( "F. J. Mosher" ) OR dc_contributor:( "F. J. Mosher" )' returned 491 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kimball, (Hannibal) Ingalls

(153 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 2. 4. 1874 in West Newton, Massachusetts, ✝ 16. 10. 1933 in Mount McGregor, New York, amer. Verleger und Schriftkünstler. Während seines Studiums an der Harvard Univ. gründete K. 1893 zus. mit Herbert S. Stone die Firma Stone & Kimball und begann 1894 mit der Veröff. des «Chap Book», eines lit. Magazins. 1896 kaufte K. die Anteile Stones und verlegte das Geschäft nach New York, wo es ein Jahr später in Konkurs ging. K. gründete daraufhin die Cheltenham Press, ursprünglich eine Werbeagentur, di…

Mendez, Francisco

(90 words)

Author(s): F. J. Mosher
1725 in Villaviciosa (nahe Oviedo), Spanien, 1803 in Madrid, Augustinermönch und Geschichtsschreiber des frühen span. Druckwesens. M. schrieb die «Typographia Española», eine Gesch. des Buchdrucks in Spanien, und veröffentlichte den ersten Bd. (bis zum Ende des 5.Jh.S) 1796 (gedr. von Ibarras Witwe in Madrid). Dieser erste Bd. erlangte eine zweite Aufl. (Madrid 1861), die mit Überarbeitungen und Ergänzungen von Dionisio Hidalgo hrsg. wurde. gegenüber ist der zweite Bd., der das 16. Jh. abdeckt und als Ms. existiert, nie verÖff. worden. 143 1929, S. 585. F. J. Mosher

Graphic Arts Technical Foundation (GATF)

(184 words)

Author(s): F.J. Mosher
Pittsburgh, Pennsylvania, gegr. 1924 in New York als Lithographie Technical Foundation. Diese Vereinigung, die den Interessen der intern, graphischen Industrieunternehmen dienen soll, änderte ihren Namen 1963 in GATF. 1966 übernahm sie auch den Educational Council of the Graphic Arts Industry (gegr. 1950) und den National Scholarship Trust Fund for the Printing and Publishing Industry. Angeschlossen ist der Graphic Arts Council of North America (GACNA), gegr. 1979. Zahl der Mitglieder 1989: 6500…

Darley, Felix Octavius Carr

(108 words)

Author(s): F.J . Mosher
*23. 6. 1822 in Philadelphia, Pennsylvania, f 27. 3. 1888 in Claymont, Delaware, amer. Illustrator. Als vielseitiger Künstler illustrierte D. viele vornehmlich amer. Bücher und Zss. während einer 1842 beginnenden langen und sehr aktiven Karriere. Mit seinem bes. Talent, amer. Leben und Charaktere zu erfassen, verlieh ihm seine Vorliebe für Karikaturen und humorvolle Zustandsbeschreibungen den Ruf, der populärste Illustrator Amerikas zu sein. 1852 wurde D. in die National Academy of Design gewählt. F.J . Mosher Bibliography Thieme-Becker Bd. 8, S. 405 Dobson, E. in: DAB Bd. 3,…

Hughes-Stanton, Blair Rowlands

(197 words)

Author(s): F.J. Mosher
*22. 2. 1902 in London, † 6. 6. 1981 in King's Lynn (Norfolk), engl. Illustrator und Leiter einer Privatpresse. H. lernte und lehrte an mehreren Kunstgewerbeschulen in England. Während seiner Ehe mit Gertrude Hermes (1926–1932) stellte er mit ihr die Holzstichplatten für «The Pilgrim's Progress» in der Ausg. der Cresset Press (1928) her. 1931 folgte er Robert Maynard als Direktor der Gregynog Press. Mit seiner zweiten Ehefrau, Ida Graves, gründete H. die Gemini Press und druckte darauf ihr «Epit…

Getty Foundation

(302 words)

Author(s): F. J. Mosher
(J. Paul Getty Trust), 1953 von J. Paul Getty (1892 – 1976) gegr., seit 1968 private Stiftung. Nach einer beträchtlichen finanziellen Zuwendung von Gettys Vermögen verwaltete die Stiftung sechs verschiedene Vorhaben neben dem J. Paul Getty Museum (eröffnet 1974 in Malibu, California). Diese Vorhaben sind 1. das Getty Center for the History of Art and the Humanities, 2. das Getty Center for Education in the Arts, 3. das Getty Conservative Institute, 4. das Getty Art History Information Program, 5…

Rosenbach, Abraham Simon Wolf

(275 words)

Author(s): F. J. Mosher †
* 22. 7. 1876 in Philadelphia, † 1.7.1952 ebd., amer. Antiquar und Büchersammler. R. und sein Bruder Phili p (1863 — 1953) gründeten 1903 in Philadelphia die Rosenbach Company zum An- und Verkauf von alten und seltenen Büchern. R. half den meisten der großen amer. Bücherliebhabern seiner Zeit beim Aufbau ihrer Sammlungen. Mit seiner sachkundigen Unterstützung brachten z. B. Harry E. Widener, Henry E. Huntington, Henry C. Folger, Carl H. Pforzheimer, William M. Elkins, Edward S. Harkness und Less…

Green, Bartholomew

(204 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 26. 10. 1667 in Cambridge, Massachusetts, † 28. 1. 1732 in Boston, amer. Drucker und Journalist, Sohn von Samuel Green. G. erlernte sein Handwerk in der Werkstatt seines Vaters in Cambridge. Nachdem sein Bruder 1690 gestorben und die Werkstatt in Boston niedergebrannt war, begründete G. sein eigenes Geschäft (wahrscheinlich mit dem Material seiner väterlichen Werkstatt in Cambridge) und wurde der bedeutendste Drucker in Neu-England für nahezu 40 Jahre. Er druckte über 800 Werke, teils allein, …

Merritt, LeRoy Charles

(138 words)

Author(s): F. J. Mosher
* als L. C. Schimmelpfennig 10. 9. 1912 in Milwaukee, Wisconsin, 22.5.1970 in Eugene, Oregon, amer. Bibliothekar und Lehrer. M. wirkte vor allem an der bibliothekarischen Ausbildung mit: an der University of California (Berkeley) (1946 bis 1966) und als erster Dekan der Bibliotheksschule an der University of Oregon (1966–1970). 1962 wurde er zum Hrsg, des «ALA Newsletter on Intellectual Freedom» bestimmt und behielt diese Stellung bis zu seinem Tode. Seine Herausgebertätigkeit führte dazu, daß e…

McCarthy, Charles

(85 words)

Author(s): F. J. Mosher
*29. 6. 1873 in Brockton, Massachusetts, fzö. 3. 1921 in Prescott, Arizona, amer. Politologe und Bibliothekar. M. organisierte die Legislative Reference Library, eine Abt. der Wisconsin Free Library Commission, die gegr. worden war, um dem Landesparlament von Wisconsin in Madison Nachschlagedienste und Unterstützung bei der Erstellung von Gesetzentwürfen zu bieten. Dieser sehr erfolgreiche überparteiliche Service für einzelne Parlamentarier wurde zum Prototyp für parlamentarische Nachschlagedienste in vielen anderen amer. Bundesstaaten und Großstädten. F. J. Mosher Bi…

Rogers, Bruce

(488 words)

Author(s): F. J. Mosher †
* 14. 5. 1870 in Linwood, Indiana, j" 18. 5. 1957 in New Fairfield, Connecticut, amer. Typograph und Buchgestalter. R. wollte urspr. Landschaftsmaler werden, doch nachdem er die Bücher von William Morris gesehen hatte, machte er die Buchkunst zu seinem Lebenswerk. 1896 kam er zu der Bostoner River-side Press, für die er 1900 — 1912 mehr als hundert limitierte Ausg. entwarf, die ihm zu intern. Ansehen verhal-fen. Nach einer Phase der Zusammenarbeit mit Carl P. Rollins bei dessen Montague Press un…

Notre Dame

(197 words)

Author(s): F. J. Mosher
Indiana. 1. Druckwesen. Die University of Notre Dame Press, gegr. 1949, geht in ihren Anfängen auf das Jahr 1845 zurück und kann daher von sich behaupten, die erste amer. Universitätsdruckerei zu sein. 2. Bibliotheken University of Notre Dame Libraries, gegr. 1873; Bestände 1989: 1 996606 Bde.; dazu gehören fünf Fachbereichsbibl.en und die Bibl.en am Medieval Institute und am Radiation Chemistry Data Center; angeschlossen sind die separate Kresge Law Library und die University Archives (die auch Materialien zu katholischen Einze…

Photon

(331 words)

Author(s): F. J. Mosher
urspr. Lumitype gen., ist eine Fotosetzmaschine, die von René Higonnet und Louis Moyroud in Frankreich (patentiert 1944) erfunden, aber nach 1949 in den Vereinigten Staaten von der Graphic Arts Research Foundation, die sie umbenannte, entwickelt wurde. Photon Inc. in Wilmington, Massachusetts, wurde im Jahre 1950 gegründet, um elektronische Fotosetzgeräte sowohl für die Druck– als auch für die Computerindustrie zu entwickeln und herzustellen. Das Produkt aller P.–Maschinen ist ein Photo–Positiv,…

Roorbach, Orville Augustus

(187 words)

Author(s): F. J. Mosher †
*20. 1. 1803 in Tivoli, Dutchess County, New York, 21. 6. 1861 in Schenectady, New York, amer. Buchhändler und Bibliograph. R. erhielt seit 1817 seine Ausbildung bei Evert Duyckinck, einem führenden New Yorker Buchhändler, und wurde 1825 sein Geschäftsnachfolger. Von ca. 1830 bis ca. 1848 betrieb R. einen Buchladen «At the Sign of the Red Bible» in Charleston, South Carolina, und begann dort mit der Veröff. seiner «Bibliotheca Americana – Catalogue of American Publications Including Reprints and…

Research Libraries Group (RLG)

(495 words)

Author(s): F. J Mosher †
ein amer. Bibliotheksverbund, der urspr. aus den Bibl.en der Universitäten Columbia, Harvard und Yale sowie den Research Libraries of the New York Public Library bestand. RLG wurde 1974 gegr., um den gemeinsamen Zugang zu den Slg. der Verbundsmitglieder sicherzustellen, ihren Bestandsaufbau zu koordinieren und die Konservierung ih rer Materialien zu planen. RLG schloß sich dem computergestützten Bibliothekssystem der Stanford University an, das damals noch BALLOTS hieß, dann aber zu RLIN wurde, …

Knopf, Alfred A

(168 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 12. 9. 1892 in New York City, † 11. 8. 1984 in Purchase, New York, amer. Verleger. Er gründete 1915 die Firma Alfred A. Knopf mit dem Ziel, die Werke europäischer Autoren dem amer. Publikum in attraktiv gedr. und gebundenen Büchern näherzubringen. Von Beginn an arbeitete seine Ehefrau, Blanche Wolf K. (1893 - 1966), in seinem Geschäft mit. Sie schufen zus. die Borzoi-Drucke, die einen hohen Standard lit. und kunstgewerblicher Qualität unter den mehr als 5000 Titeln, die K. herausbrachte, reprä…

Kneeland, Samuel

(130 words)

Author(s): F.J. Mosher
31. 1. 1697 in Boston, Massachusetts, 14. 12. 1769 ebd., amer. Drucker und Verleger. K. wurde bei seinem Onkel Bartholomew Green ausgebildet und gründete 1718 sein eigenes Geschäft in Boston. Er druckte die «Boston Gazette» 1720—1727. 1727 gründete er «The New England Weekly Journal» und verband sich im gleichen Jahr mit seinem Vetter Timothy Green. Beide kauften 1741 die «Boston Gazette» und vereinigten sie mit «The Weekly Journal». Green zog sich 1752 zurück, doch K. brachte weiterhin die Ztg.…

Roxburghe Club of San Francisco

(245 words)

Author(s): F. J. Mosher †
eine informelle Ges. von nordkalifornischen Bibliophilen (gegr. 1928 in San Francisco auf Vorschlag von Carl I. Wheat), die ihr Interesse an Büchern und Buchdruck gemeinsam pflegen wollten. Er wurde nach dem Roxburghe Club in England benannt. Die Mitglieder sind auf fünfzig begrenzt und haben als Vorsitzenden «The Master of the Press», doch die Cluborganisation ist dem «Printers Devil» überlassen, der als Sekretär etc. dient. Das grundlegende gemeinsame Interesse des R. ist die Typographie. Man …

Nicol, George

(252 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 1741,25· 6. 1829 in London, engl. Buchhändler. N., der 1773 Partner seines Onkels David Wilson, Buchhändler am Strand, wurde, verlegte seinen Laden 1777, als Wilson starb, zur Pall Mall und war langjähriger Buchhändler König Georges III. Er hatte in den späten 1780er Jahren die Idee zu einer prachtvollen «nationalen» Shakespeareausg. und überzeugte John Boydell davon, sie zu veröffentlichen. Ferner brachte er William Martin nach London, um die Typen zu schneiden, und gründete die Shakespeare P…

Ponsonby, William

(175 words)

Author(s): F.J. Mosher
* ca. 1547 wahrscheinlich in London, 1604 ebd., engl. Verleger. Nachdem P. seit 1560 bei William Norton in die Lehre gegangen war, wurde er 1571 losgesagt und eröffnete vor 1576 mit «The Bishops Head» in St. Paul's Churchyard, dem Zentrum des Londoner Buchhandels, seinen eigenen Betrieb. Er nahm 1576 Paul Linley als seinen ersten Lehrling auf und trug 1577 seinen ersten Text in das «Stationers' Register» ein. Edward Blount wurde 1578 sein zweiter Lehrling. P heiratete Joan Coldock, deren Vater z…

Haslewood, Joseph

(123 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 5. n. 1769 in London, † 21. 9. 1833 ebd., engl. Büchersammler. Obwohl erfolgreicher Jurist, widmete sich H. leidenschaftlich antiquarischen Studien und sammelte eine große Bibl, von ephemeren Schriften. Außerdem bereitete er die Veröff. einer Reihe von frühen engl. Texten vor, so «Tusser's five hundred Points of good Husbandry» (1810), das «Book of St. Albans» (1810), Painter's «Palace of Pleasure» (1813), «Mirror for Magistrates» (2 Bde. 1815) und «Drunken Barnaby 's Journal» (2. Ausg. 1817–1…

Catholic Press Association (CPA)

(167 words)

Author(s): F. J. Mosher
1911 ins Leben gerufen von der American Catholic Press Association (gegr. 1908), «to assist members in publishing effective periodicals according to the demands of technical standards, and the truths of human reason and the Catholic Faith». Es ist eine Vereinigung von Verlegern katholischer Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen sowie Büchern katholischer Verfasser, Illustratoren und Lehrern des Journalismus. Sie fördert Forschungsvorhaben, spezialisierte Ausbildung im Journalismus und Verlagswe…

Keppel, Frederick Paul

(142 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 2. 7. 1875 in New York City, 9. 9. 1943 ebd., war 1923 — 1941 Präsident der Carnegie Corporation of New York und in diesem Amt cine führende Persönlichkeit für die Entwicklung der amer. Bibl.en. Er arbeitete eng zus. mit der American Library Association (ALA) bei der Förderung des Bibliothekswesens in den USA. Während seiner Präsidentschaft bewilligte die Carnegie Corporation ca. 30 Mio. Dollar für Bibliotheksprojekte, darunter einige Mio. direkt für Aktivitäten der ALA und mehrere Mio. für Zu…

Mudge, Isadore Gilbert

(200 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 14. 3. 1875 in Brooklyn, New York, 16. 5. 1957 in Lutherville (bei Baltimore), Maryland, amer. Bibliothekarin. Nach Tätigkeit in den Bibl.en der University of Illinois und des Bryn Mawr College sowie an der Simmons Library School (Boston) verbrachte M. über dreißig Jahre an der Columbia University (New York), wo sie in der UB einen Nachschlageservice organisierte und weiterentwickelte, der von anderen amer. UB nachgeahmt wurde. Außerdem lehrte sie 15 Jahre (1927 — 1942) den Kurs «Bibliography …

Campbell, Andrew

(119 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 14. 6. 1821 in Trenton, New Jersey, 13. 4. 1890 in Brooklyn, New York, Erfinder und Hersteller von Druckmaschinen. C. erfand eine verbesserte Zylinderpresse, die Campbell Country Press (1861), und richtete 1869 diese als Zweitourenmaschine ein. Er baute 1866 eine Fabrik für die Campbell Press Company in Brooklyn. C. soll die erste Druckmaschine konstruiert haben, die in einem Arbeitsgang die Bogen einlegte, leimte, falzte und schnitt. F.J. Mosher Bibliography The Campbell Printing-Press and Manufacturing Company's Presses and Maschinery. In: Inland Printer 2. 1885, S. 425-429 D…

Heath, James

(196 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 19. 4. 1757 in London, † 15. 11. 1834 ebd., engl. Illustrator. Als Schüler von Joseph Collyer d.J. wurde H. beauftragt, einige der Porträts in der Gesamt-ausg. von Horace Walpoles Werken und von Thomas Stothards Zeichnungen für Harrisons «Novellists' Magazine» (1780–1785) und Beils «British Poets» (1776 bis 1783) zu entwerfen. Sein ausgeprägter Geschmack beim Stechen von Stothards kleinen Ill. machte seinen Stil sehr volkstümlich. Zahlreich sind seine Zeichnungen nach Thomas Stothard, Robert S…

Green, Charles

(86 words)

Author(s): F.J. Mosher
*17. 8. 1840, f 1. 5. 1898 in Hampstead, engl. Maler und Illustrator. G.s Ill. e rschienen in vielen Zss. wie «Once a Week», «Cassell's Magazine» und den «London Illustrated News». Er illustrierte auch viele Bücher, insbes. Romane von Charles Dickens. Seine besten Zeichnungen, aus den letzten Jahren seines Lebens, waren 27 Ill. für «A Christmas Carol» (1892), 29 Ill. für «The Haunted Man» (1895) und zehn für Gadshills Ausg. der «Great Expectations», sein letztes Werk. F.J. Mosher Bibliography Thieme-Becker Bd. 14, S. 565

Carlson, Chester F.

(143 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 1906 in Seattle, 19. 9. 1968 in New York City, Erfinder der Xerografie, die das graphische Gewerbe durch die Einführung der Elektronik in die Drucktechnik radikal veränderte. Als Physiker am California Institute of Technology in Pasadena (1930) ausgebildet, begann C. 1934 nach einem billigen und einfachen Verfahren zu suchen, Dokumente und Zeichnungen zu kopieren. Er war erfolgreich mit seiner ersten elektrostatischen Kopie am 22. Oktober 1938. Das Batelle Memorial Institute in Columbia, Ohio,…

Lenox, James

(189 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 19. 8. 1800 in New York City, † 17. 2. 1880 ebd., amer. Büchersammler. Zwischen 1845 und 1880 brachte L. eine der wertvollsten amer. Slg. des 19.J11.S zusammen. Durch seine Zusammenarbeit mit dem Londoner Buchhändler Henry Stevens war L. in der Lage, eine große Bibelslg. (darin das erste Ex. der 42zeiligen Gutenberg-Bibel in den USA) sowie die beste amer. Inkunabelsig. zu seiner Zeit, eine beachtenswerte Shakespeare-Slg. und eine umfangreiche Kollektion früher Americana zu erwerben. 1870 schen…

Heritage Press

(196 words)

Author(s): F.J. Mosher
New York, 1935 gegr. von George Macy mit dem Zweck, «the classics which are our heritage of the future» zu veröffentlichen. Mit je fünf Dollar waren die Bücher der H. P. billige Ausg. der Werke des Limited Editions Club. Sie wurden nicht nur durch den Buchhandel, sondern auch durch den Heritage Club (1937–1961) vertrieben. 1955–1971 war die Dial Press alleiniger Vertreiber der H. P.-Bücher; später war es Atheum. H. P. wurde Teil der George Macy Companies (gegr. 1937), die nach Macys Tod (1956) v…

Gerould, James Thayer

(114 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 3. 10. 1872 in Goffstown, New Hampshire, † 8. 6. 1951 in Williamsburg, Virginia, amer. Universitätsbibliothekar und Bibliophile, Direktor der Univ. of Missouri Library (1900—1906), Univ. of Minnesota Library (1906—1920) und der Princeton Univ. Library (1920—1938). G. war aktiv in mehreren Berufsorganisationen und vornehmlich verantwortlich für die Organisation der Association of Research Libraries (1932). Er verfaßte selbst oder veran-laßte die Veröff. von Bibliographien und Nachschlagewerken …

Pantheon Books Inc.

(321 words)

Author(s): F. J. Mosher
New York, dt. Exilverlag, gegr. 1942 von Kurt Wolff, der damit an seine 1924 in Florenz gegr. «Pantheon Casa Editrice S. A.» anknüpfte, die bis 1930 kunstwiss. Publikationen auf intern. Basis produziert hatte. Zus. mit seiner zweiten Frau Helen hatte Wolff Europa verlassen und begann, unterstützt von Kyrill Schabert, dem Stiefsohn von Curt von Faber du Faur, mit der Veröff. von Übers, europäischer Bücher für den amer. Markt. 1943 trat Jacques Schiffrin als Partner ein, der Gründer der «Bibliothè…

Moore, Anne Carroll

(319 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 12. 7. 1871 in Limerick, Maine, t 20. I. 1961 in New York, amer. Bibliothekarin. Unter dem Einfluß von Caroline M. Hewins an der Pratt Institute Library School (Brooklyn, New York) wurde M. Kinderbibliothekarin. Zunächst an der Pratt Institute Free Library (1897-1906) und dann an der New York Public Library (1906 - 1941), konzipierte M. neue Programme, wie z. B. Geschichtenerzählen und Dichterle- sungen für Kinder, die von anderen öffentlichen BibLen in den ganzen USA übernommen wurden. Der Ce…

Goodrich, Samuel Griswold

(144 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 19. 8. 1793 in Ridgefield, Connecticut, † 9. 5. 1860 in New York City, amer. Autor und Verleger. Gut bekannt unter dem Namen «Peter Parley», veröffentlichte G. mehr als hundert populäre Kinderbücher unter seinem Pseudonym. Seine Verlegertätigkeit begann er 1816 in Hartford, Connecticut, hatte aber wenig Erfolg, bis er 1826 nach Boston zog, wo er die «Peter Parley Series» hcrausgab. Neben der Veröff. von zwei Kinderzss. gab G. 1828–1842 «The Token» heraus, einen Weihnachtsalmanach, zu dem Natha…

Lester, Robert MacDonald

(123 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 7. II. 1889 in Center, Alabama, ✝ 21. 2. 1969 in Chapel Hill, North Carolina, amer. Stiftungsangestellter. Als Sekretär der Carnegie Corporation in New York 1934 — 1954 unterhielt L., bes. in Zusammenarbeit mit Carl H. Milam und William Warner Bishop, sehr enge Beziehungen zur amer. Bibliothekswelt und wurde in der Stiftung zum besten Kenner der Bibl.en. In seiner amtlichen Stellung schrieb er zahlreiche Memoranden, Berichte und Ergebnisse von Bibliotheksprojekten und trat oft als Redner auf b…

Library Review (LR)

(141 words)

Author(s): F.J. Mosher
ist eine zweimonatlich erscheinende Fachzs., die einen unabhängigen, intern. Überblick über das Bibliotheks-, Buch- und das Informationswesen verschafft. Sie wurde 1927 von Robert Duncan Macleod (1885 — 1973) in Glasgow (Schottland) gegr., der 37 Jahre ihr Herausgeber war. Ursprünglich als Fachorgan für nebenamtl. geleitete County Libraries in Großbritannien bestimmt, entwickelte sich die Zs. durch die Veröff. wichtiger Fachbeiträge und Rezensionen über allgemeine bibl. Fachlit. und Nachschlagew…

Gere, Charles March

(176 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 5. 6. 1869 in Gloucester, † 3. 8. 1957 ebd., engl. Illustrator. G. studierte in den 1890er Jahren an der Birmingham School of Art und trug dazu bei, daß die Schule zu einem Zentrum für Buchkunst und Ill. nach dem Vorbild von William Morris wurde. Er suchte seine Inspirationen bei ma. Drucken und Holzschnitten Dürers und Holbeins und glaubte, daß Ill. und Typographie sich ergänzen müßten. G. arbeitete mit Morris an der Keimscott Press und später mit Charles Harry St. John Hornby an der Ashenden…

Hearne, Thomas

(237 words)

Author(s): F.J. Mosher
*Juli 1678 in Littlefield Green (England), † 10. 6. 1735 in Oxford, engl. Historiker, Bibliothekar und Sammler. H. verlor 1716 seinen Posten an der Bodleian Library in Oxford, weil er sich weigerte, den Eid auf die hannoversche Dynastie in England abzulegen. Er blieb bis zum Lebensende in Edmund Hall (Oxford) und veröffentlichte hier auf Subskriptionsbasis eine lange Reihe ma. engl. Texte, bes. der großen Chroniken von England, welche die ma. engl. Geschichte begründen. H. brachte eine ansehnlic…

Rivière & Son

(127 words)

Author(s): F. J. Mosher
Londoner Buchbinderei, gegr. ca. 1840 durch Robert Bavière, der den Firmennamen 1880, als sein Enkel Percival Calkin Geschäftspartner wurde, in R. umbenannte. Als Robert 1882 starb, führten zwei Sohne seiner Tochter, Percival und Arthur E. Calkin, die Firma fort, die bis zu ihrer Schließung im Jahre 1939 im Besitz der Familie Calkin blieb. Rivières Werkzeuge wurden von Bayntun's in Bath übernommen. Viele von R.s Einbänden ahmten frühere Stilrichtungen nach, doch einige spätere Einbände waren mod…

Mumford, Lawrence Quincy

(180 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 11. 12. 1903 bei Ayden, North Carolina, †15. 8. 1982 in Washington, D.C., amer. Bibliothekar. Nachdem er unter Keyes Metcalf in der New York Public Library gearbeitet und seit 1950 die Cleveland Public Library geleitet hatte, wurde M. im Jahre 1954, als er auch Präsident der American Library Association war, zum elften Librarian of Congress ernannt. M. war der erste und ist immer noch der einzige professionell ausgebildete Bibliothekar, der diese Position innehatte. Während M.s Amtszeit (bis E…

Jewett, Charles Coffin

(180 words)

Author(s): F. J. Mosher
*12. 8. 1816 in Lebanon, Maine, † 9. 1. 1868 in Braintree, Massachusetts, amer. Bibliothekar. Als einer der bedeutendsten wiss. Bibliothekare seiner Generation war J. Direktor der Brown University Library (1841–1847), der Bibl, der Smithsonian Institution (1847–1855) und der Boston Public Library (1855–1868). 1843 veröffentlichte er den «Catalogue of the Brown University Library», der Vorbild des modernen Dictionary Catalogue wurde. In Washington gab er 1851 die «Notices of Public Libraries» her…

Grenfell, Bernard Payne

(126 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 16. 12. 1869 in Birmingham, †18. 5. 1926 nahe Perth, engl. Papyrologe. Während seines Studiums in Oxford begann G. die wiss. Untersuchung griech. Papyri und verband sich 1893 mit Sir Flinders Petrie in Ägypten, um Papyrusrollen herauszugeben, deren erste, «The Revenue Laws of Ptolemy Philadelphus», 1896 veröff. wurde. G. ging auch mit einem anderen Oxforder Kollegen, Arthur Surridge Hunt, eine fruchtbare Zusammenarbeit ein, die zwischen 1898 und 1927 zur Herausgabe von mehr als 20 Bdn. in drei…

Gould, Charles Henry

(147 words)

Author(s): F.J. Mosher
* 6. 12. 1855 in Groveton, New Hampshire, † 30. 7. 1919 in Montreal, kanadischer Bibliothekar. Nach 15 Jahren in der heimischen Mühlenindustrie in Montreal wurde G. 1893 zum ersten Vollzeit-Bibliothekar der neuen Redpath Library an der McGill Univ. in Montreal ernannt. Ohne eine eigene Fachausbildung startete er 1899 Kurse für die bibliothekarische Ausbildung, die sich später zur McGill Bibliotheksschule entwickelten. Außerdem bemühte er sich, ein Leihverkehrssystem als Vorstufe zu seinem Plan e…

Random House, Inc.

(347 words)

Author(s): F. J. Mosher †
urspr. nur ein verlegerisches Impressum, das von Bennett A. Cerf und Donald S. Klopfer zum ersten Mal 1927 verwendet wurde, um Bücher «at random» (aufs Geratewohl) zusätzlich zu der Reihe The Modern Library, welche die beiden 1925 erworben hatten, zu veröffentlichen. Die ersten Bücher mit dem Impressum R. waren geschmackvolle limitierte Ausg.; die erste dieser nur von R. publizierten Ausg. war Voltaires «Candide» (1928) mit Ill. von Rockwell 7' Kent. In den frühen 1930er Jahren wurde R. ausschli…

Pennell, Joseph

(369 words)

Author(s): F J. Mosher
* 4. 7. 1857 in Philadelphia, Pennsylvania, 23. 4. 1926 in Brooklyn, New York, amer. Illustrator und Kunstkritiker. Nachdem er an Kunstschulen in Philadelphia studiert hatte, zog P. in den 1880 er Jahren nach London, wo er ein enger Freund und Bewunderer von J. A. McNeill Whistler wurde. P. und seine Frau Elizabeth Robins schrieben «The Life of James Mc Neill Whistler» (1908). In England verlegte er sich auf das Radieren, arbeitete mit Feder und Tusche und schuf Lithographien. Den herausragendst…

Pine, John

(150 words)

Author(s): F. J. Mosher †
* 1690 in London, 4. 5. 1756 ebd., engl. Graveur und Verleger. P., vielleicht ein Schüler des franz. Graveurs Bernard Picart in Amsterdam, stach und veröffentlichte verschiedene Serien von Kupfertaf. von historischer Bedeutung. Man erinnert sich an ihn jedoch bes. wegen seiner lat. Ausgabe der Werke des Horaz (2 Bde., London 1733 — 1737), bei der sowohl der Text als auch die Verzierung mit Kupfertaf. gedr. wurden. Der Text wurde zuerst in Typen gesetzt, von denen ein Druck auf das Kupfer übertra…

Labyrinth Editions

(170 words)

Author(s): F.J. Mosher
ist das Impressum, das von Richard Bigus (*1951), Dichter, Künstler und Drucker von sechs bibliophilen, limitierten Ed. von Gedichten (1977—1989), verwendet wird. Bigus erlernte den Buchdruck unter Jack Stauffacher bei der Cowell Press auf dem Campus der Univ. von Kalifornien (Santa Cruz) und unter William O. Everson bei der Lime Kiln Press. Sein erstes Buch, Pablo Nerudas «Ode to Typography» (Torrance, California 1977), entstand als Abschlußarbeit an der Yale University School of Art. Als Beisp…

Moth, Axel Frederik Cari Mathias

(133 words)

Author(s): F. J Mosher
* 19. 2. 1867 in Soro, Dänemark, 12. 6. 1932 in New York, dän.–amer. Bibliothekar. Nach dem Studienabschluß an der Univ. von Kopenhagen im Jahre 1891 emigrierte M. in die USA. 1896 wurde er von der New York Public Library (NYPL) als Katalogisierer eingestellt. Nachdem er 1907 zum Leiter der Reference Department Cataloguing Division ernannt worden war, blieb M. bis zu seinem Tode verantwortlich für die Katalogisierung an der NYPL. Er engagierte sich in den mit Fragen der Katalogisierung befaßten …

Putnam, George Palmer

(305 words)

Author(s): F J. Mosher †
*7. 2. 1814 in Brunswick, Maine, 20. 12. 1872 in New York City, amer. Verleger. 1833 trat P. in den New Yorker Verlag Wiley & Long ein, der 1840 in Wiley & Putnam umbenannt wurde. Nachdem er 1837 — 1847 die Londoner Niederlassung dieses Verlages geleitet hatte, kehrte er nach New York zurück und gründete seinen eigenen Verlag, der dafür bekannt ist, daß er amer. Autoren wie Washington Irving, James Fenimore Cooper, Edgar Allan Poe, James Russell Lowell und Bayard Taylor verlegte und weitere förd…

Ritter, Johan Christiaan

(136 words)

Author(s): F J. Mosher
* 25.7.1755 in Hof, † 9.9.1810 in Kapstadt, Südafrika, dt. Buchbinder und Drucker. 1784 traf R. als Buchbinder der Dutch East India Company in Kapstadt ein und wurde dort, so glaubt man, durch den Betrieb einer kleinen Druckpresse der erste Drucker Südafrikas. Einer Petition R.s an den Gouverneur des Kaps, datiert 20. 8. 1800, zufolge brachte R. auf seiner Presse drei Almanache und einige weitere «Kleinigkeiten» ( Südafrika) hervor, doch beschaffte er sich nie die Ausstattung für eine reguläre D…
▲   Back to top   ▲