Search

Your search for 'dc_creator:( "Graf, Fritz (Princeton)" ) OR dc_contributor:( "Graf, Fritz (Princeton)" )' returned 367 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Delubrum

(266 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Frateantonio, Christa (Gießen)
[English version] Eine der lat. Bezeichnungen für Heiligtum. Nach heutiger, z.T. auch schon ant. Auffassung wird der Begriff aus lat. deluere (“abwaschen”, “aufweichen”) abgeleitet (Serv. Aen. 2,225, vgl. ThLL, 471 s.v.); der Zusammenhang ergibt sich aus den in Heiligtümern bzw. Tempelanlagen vorhandenen Wasserstellen, in denen rituelle Waschungen vor Opferhandlungen stattfanden. Das älteste inschr. Zeugnis ist CIL I 1291 (3.Jh. v.Chr.?) aus Amiternum, wo d. zur Bezeichnung des hl. Hains der Feronia gebraucht wird. In der Verfassung von Urso aus dem 1. Jh.v.Chr. ( magistri ad …

Asterios/-us

(375 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Seibt, Klaus (Leonberg) | Leppin, Hartmut (Hannover)
(Ἀστέριος). [English version] [1] Epiklese des Zeus auf Kreta Nur bei byz. Schriftstellern belegte Epiklese des Zeus auf Kreta; entstanden durch euhemeristische Deutung des Mythos von Asterion [1]. Evolutionistische Deutungen verstanden ihn umgekehrt als Ursprung dieses Heroen. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography H. Schwabl, s.v. Zeus I, RE 10 A, 281. [English version] [2] Sophist aus Kappadokien Sophist aus Kappadokien, gehörte zum Schülerkreis des Lukianos von Antiocheia (Märtyrer 312 n.Chr.), aus dem die Wortführer der ersten Phase des arianische…

Allegorese

(3,422 words)

Author(s): Suntrup, Rudolf (Münster) RWG | Graf, Fritz (Princeton) RWG
Suntrup, Rudolf (Münster) RWG I. Sprach- und Literaturwissenschaft (RWG) [English version] A. Einführung, Begriff (RWG) In den neueren Sprach- und Literaturwiss. sowie der Theologie bezeichnet A. die methodisch reflektierte Erschließung eines mehrfachen, über die wörtliche Bed. hinausgehenden Sinns von rel., poetischen und anderen normierenden Texten. Als hermeneutisch-interpretatives Verfahren ist A. von den gramm., rhet. und produktiv-poetischen Formen (vgl. E.) der Allegorie zu sondern; wie diese verfährt …

Alkimos

(252 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Meister, Klaus (Berlin) | Schwemer, Anna Maria (Tübingen)
(Ἄλκιμος). [English version] [1] spartan. Heros Einer der vier Söhne des Hippokoon, deren Heroa in Sparta beim Platanistas, dem Ort kult. Kämpfe, lagen (Paus. 3,15,1). Apollod. 3,124 nennt ihn Alkinoos. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Gefährte des Achilleus Myrmidone, nach Patroklos' Tode neben Automedon Gefährte des Achilleus (Hom. Il. 19,392; 24,474). Die Schol. setzen ihn mit Alkimedon [2] gleich. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography A. Surace, LIMC 1.1,544. [English version] [3] Historiker aus Sizilien, 4. Jh. v. Chr. Historiker aus Sizilien (“der Sikel…

Kult, Kultus

(3,296 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Renger, Johannes (Berlin) | Backhaus, Knut (Paderborn)
[English version] I. Allgemein Kult(us) umfaßt die Gesamtheit der rituellen Trad. im Kontext der rel. Praxis. Der Terminus leitet sich über die christl. Verwendung vom bereits ciceronischen cultus deorum (“Verehrung der Götter”) her und entspricht griech. thrēskeía; wie dieser (und lat. caerimonia, “Riten”) kann er in der paganen Sprache für “Rel.” überhaupt stehen und damit auf die absolute Prädominanz der rituellen Akte gegenüber den Glaubensinhalten in der paganen griech. und röm. Rel. verweisen. Dabei steht hier wie in den rel. Kul…

Heilgötter, Heilkult

(2,020 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Heeßel, Nils (Heidelberg) | Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] I. Einleitung Heilung von Krankheiten kann zwar grundsätzlich in den Bereich jeder Gottheit oder jedes Heroen als Inhabers übermenschlicher Kraft zur Hilfeleistung fallen, doch in der Realität des Kultes hat sich die Funktion des Heilens auf einige bes. wirkkräftige Gottheiten und Heroen konzentriert [1]. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography 1 W.A. Jayne, The Healing Gods of Ancient Civilizations, 1925. [English version] II. Mesopotamien und Syrien Durch Namen, Epitheta und Erwähnungen in medizinischen Texten wurde in Mesopot. eine Reihe von …

Alpheios

(486 words)

Author(s): Lienau, Cay (Münster) | Graf, Fritz (Princeton) | Degani, Enzo (Bologna)
(Ἀλφειός). [English version] [1] Fluß in der Peloponnesos Mit 110 km längster und wasserreichster Fluß der Peloponnesos, der mit seinen Zuflüssen (bes. Ladon, Erymanthos, Lusios) große Teile von Arkadia und Elis entwässert. Der östl., A. gen. Quellfluß entspringt an der Talwasserscheide gegen den Eurotas (483 m über dem Meeresspiegel bei Ambelakion, möglicherweise Flußanzapfung). Mit zw. Sommer und Winter stark wechselnder Wasserführung, bei Niedrigwasser breitem Schotterbett, bei Hochwasser reißender S…

Neujahrsfest

(1,809 words)

Author(s): Renger, Johannes (Berlin) | Ahn, Gregor (Heidelberg) | Graf, Fritz (Princeton)
In den einzelnen lokalen bzw. überregionalen Kalendern wurde der Jahresanfang unterschiedlich festgelegt. Er richtete sich, soweit erkennbar, an den jahreszeitlich gebundenen landwirtschaftlichen Gegebenheiten (bes. Aussaat im Frühjahr und Ernte im Herbst) aus. Der Jahresanfang war mit verwaltungstechnisch relevanten Maßnahmen (z.B. Abgabenerhebung) verbunden. Ihrer Bed. innerhalb des agrarischen Zyklus entsprechend fanden Frühjahr und Herbst im Festkalender bes. Berücksichtigung. Da Frühjahrs- …

Aeria

(93 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Lafond, Yves (Bochum) | Graf, Fritz (Princeton)
[English version] [1] Alte Bezeichnung Ägyptens Alte Bezeichnung Ägyptens in Aischyl. Suppl. 75; s. auch Steph. Byz., s. v. Αἴγυπτος und Apoll. Rhod. 4,267. Etymologie ist unklar, vielleicht von ἀήρ. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] Stadt in Gallia Narbonensis Stadt in Gallia Narbonensis (Strab. 4,185), h. vermutlich Mont Ventoux. Lafond, Yves (Bochum) [English version] [3] Beiname der Aphrodite in Paphos (Ἀερία). Name der Aphrodite in Paphos Aërias. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [4] Mutter des Aigyptos Mutter des Aigyptos, Frau des Belos (…

Argos

(1,605 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Lafond, Yves (Bochum) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaioi, Achaia | Ägäische Koine | Apollon | Athleten | Attisch-Delischer Seebund | Bildung | Dorische Wanderung | Dunkle Jahrhunderte | Getreidehandel, Getreideimport | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Mykenische Kultur und Archäologie | Naturkatastrophen | Orakel | Peloponnesischer Krieg | Schrift | Theater (Ἄργος). I. Mythische Personen [English version] [I 1] Sohn des Zeus und der Niobe Sohn des Zeus und der Niobe, Bruder des Pelasgos (Akusilaos FGrH 2 F 25), Mann der Euadne, Vater u. a. von E…

Akestor

(254 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Strothmann, Meret (Bochum) | Pressler, Frank (Heidelberg)
(Ἀκέστωρ), “Heiler”, lit. Epitheton Apollons (Eur. Androm. 900), aber auch Anthronym (unbekannter Athener: Aristoph. vesp. 1221). [English version] [1] Sohn des Ephippos von Tanagra Sohn des Ephippos von Tanagra, von Achilleus getötet (Plut. qu. Gr. 37, 299c, nach lokaler Epik). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Heros in der Genealogie der Philaiden Heros in der Genealogie der Philaiden, nämlich Urenkel des Philaios (Pherek. FGrH 3 F 2; Markell. v. Thuk. 3). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [3] Athener Athener, angeblich Nachkomme von Aiakos und Phil…

Archontes

(1,447 words)

Author(s): Rhodes, Peter J. (Durham) | Graf, Fritz (Princeton) | Makris, Georgios (Bochum)
[English version] [I] Amt (ἄρχοντες, ἄρχων). Im allgemeinen die Bezeichnung für alle Inhaber von archaí . Doch der Begriff wurde häufig auch als Titel eines besonderen Amtes benutzt, zumindest urspr. für das höchste Staatsamt. A. in dieser Bedeutung finden sich in den meisten Staaten Mittelgriechenlands, einschließlich Athens, und in den von Athen abhängigen oder beeinflußten Staaten. In Athen wichen nach Aristot.Ath.pol. 3 die Könige den zuerst auf Lebenszeit, dann auf zehn Jahre und schließlich für ein Jahr bestellten A. In der späteren Archontenli…

Aristomachos

(392 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Patzek, Barbara (Wiesbaden) | Günther, Linda-Marie (München)
(Ἀριστόμαχος). [English version] [1] Urenkel des Herakles Urenkel des Herakles, Sohn des Kleodaios (Hdt. 6,52; Apollod. 2,171; Paus. 2,7,6). Sein Versuch, die Peloponnes zu erobern, scheiterte an einem falsch verstandenen Orakel. Er fiel in der Schlacht; seine Söhne Temenos, Kresphontes und (in spartanischer Version) Aristodemos [1] eroberten das Land (Hyg. fab. 124. 137) [1]. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Heilheros in Rhamnus Heilheros in Rhamnus. Sein Heiligtum liegt südwestl. der Akropolis von Rhamnus auf einem Hügel. Er heißt auch einfach hḗrōs iatrós, wi…

Fonteius

(1,117 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Graf, Fritz (Princeton) | Eck, Werner (Köln)
Name einer röm. plebeischen Familie aus Tusculum (die deshalb als Münzmeister gerne die dort besonders verehrten Dioskuren auf ihre Münzen setzten, RRC 290, 307, vgl. 353), deren Mitglieder mehrmals die Praetur bekleideten; zum Consulat gelangte die Familie erst in der frühen Kaiserzeit. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] F. Legat Legat des Proconsuls Q. Servilius Caepio in Asculum; ihre Ermordung durch die dortige Bevölkerung löste den Bundesgenossenkrieg [3] aus (Cic. Font. 41; 48; Vell. 2,15,1; App. civ. 1,173); vielleicht ident…

Apelles

(769 words)

Author(s): Günther, Linda-Marie (München) | Graf, Fritz (Princeton) | Hoesch, Nicola (München)
(Ἀπελλῆς). [English version] [1] Maked. Politiker, gest. 218 v. Chr. Makedone, einflußreicher Vertrauter des Antigonos [3] Doson, seit 222 v. Chr. Vormund für Philipp V., kritisierte 219/8 als “Traditionalist” die Adriapolitik des Königs und seine proachaiische Orientierung unter dem Einfluß des Aratos, gegen den er mit Leontios und Megaleas intrigierte (Pol. 4,76; 82-87); 218 wurde ihr Komplott gegen Philipp V. entdeckt und A. in Korinth hingerichtet (Pol. 5,2,8; 16; 26-28; Plut. Aratus 48) [1. 167-170]. Günther, Linda-Marie (München) [English version] [2] Maked. Politike…

Herakles

(3,080 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Ley, Anne (Xanten) | Badian, Ernst (Cambridge, MA)
(Ἡρακλῆς). [English version] [1] griech. Heros In Mythos und Kult der prominenteste griech. Heros (Heroenkult). In seinen Mythen, die sich zu keinem auf ihn fokussierten überragenden Werk der Dichtung niedergeschlagen haben, ist er bes. mit Theben, Argos und der Landschaft um Trachis verbunden, im Kult wird er fast panhellenisch verehrt, ohne daß aber ein Ort ein Heroengrab vorzeigen könnte. Graf, Fritz (Princeton) I. Kult und Mythos [English version] A. Name Sein Name ist schon in der Ant. mit dem der Hera verbunden worden: er fügt sich zur geläufigen Bildung gr…

Aigimios

(305 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Selzer, Christoph (Frankfurt/Main) | Nutton, Vivian (London)
(Αἰγιμιός). [English version] [1] Stammvater der Dorier am Oitegebirge Sohn (oder Vater) des Doros, Vater von Dyman und Pamphilos (Hes. fr. 10a 7). Stammvater der Dorier am Oitegebirge (Pind. P. 1,64;5,72; Strab. 9,427 nach Ephoros, FGrH 115 F 15). Er nahm Herakles' Sohn Hyllos nach dem Tod des Vaters neben seinen eigenen Söhnen an, um sich für Herakles' Hilfe erkenntlich zu zeigen. Nach ihnen erhielten die drei dorischen Phylen die Namen Hylleis, Pamphiloi, Dymanes. Andere lokalisierten A. in Thessalien…

Aquila

(392 words)

Author(s): Ego, Beate (Osnabrück) | Graf, Fritz (Princeton) | Liebermann, Wolf-Lüder (Bielefeld)
[English version] [1] mil. s. Feldzeichen Ego, Beate (Osnabrück) [English version] [2] naturwiss. s. Adler, s. Sternbilder Ego, Beate (Osnabrück) [English version] [3] Bibelübersetzer, ca. 130 Proselyt aus Sinope, übersetzte die hebr. Bibel ins Griech. (ca. 130 n. Chr.). Die ausgangssprachliche Orientierung dieses Werkes steht im Vordergrund, so daß manche Passagen ohne Kenntnis des hebr. Originals unverständlich bleiben. Spezifisch hebr. syntaktische Strukturen werden imitiert, hebr. Begriffe nach Möglichkeit durch lau…

Kyrios

(897 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Theobald, Michael (Tübingen) | Thür, Gerhard (Graz)
(Κύριος, “Herr”). I. Religion [English version] A. Pagan Die Anrede einer als machtvoll erfahrenen Gottheit mit “Herr” ist verbreitet in griech. rel. Sprache. Seit Homer können Götter (bes. Apollon und Zeus) mit dem myk. Königstitel Anax (Ἄναξ), “König, Herr”, angeredet werden [1]; eine Reihe mächtiger Göttinnen (Kybele, Aphrodite, Artemis, Demeter und Persephone, Hekate, Isis) wird seit archa. Zeit als Despoina (Δέσποινα), “Herrin”, angerufen, etwas seltener männliche Götter als Despotes (Δεσπότης) [2;…

Achaios

(359 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Mehl, Andreas (Halle/Saale)
(Ἀχαιός). [English version] [1] Sohn des Xuthos und der Kreusa Sohn des Xuthos und der Kreusa, Enkel des Hellen, Bruder des Ion (Hes. fr. 10a 20-24; Apollod. 1,49 f.). Er siedelte in Achaia (Eur. Ion 1592-4; Philochor. FGrH 328 F 13) oder in Thessalien (Paus. 7,1,2), von wo aus seine Söhne Archandros and Architeles nach Argos gegangen sein sollen (Paus. 7,1,6). Die Mythen spiegeln Versuche, eine Sonderstellung der Achaier in der Peloponnes zu begründen. Graf, Fritz (Princeton) Bibliography M. L. West, The Hesiodic Catalogue of Women, 1985, 57 f. [English version] [2] aus Eretreia Trag…

Aiolos

(490 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rom) | Bremmer, Jan N. (Groningen) | Graf, Fritz (Princeton)
(Αἴολος). [English version] [1] Eponym des Aiolerstamms Eponym des Aiolerstamms. Sohn des Hellen (Hes. fr. 9 MW), Enkel des Deukalion, dessen vielfache genealogische Verbindungen das myth. Weltbild der Griechen auch geogr. gliedern helfen. Seine Brüder Doros und Xythos wandern aus, A. ist König im väterlichen Magnesia/Thessalien. Durch Enarete, Tochter des Deimachos, hat er zahlreiche Kinder: Die Söhne Kretheus, Athamas, Sisyphos, Salmoneus und Perieres (Hes. fr. 10 MW, bei Apollod. 1,51 außerdem Deïon…

Ichthys

(492 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Lienau, Cay (Münster) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] [1] Fisch Der Fisch (griech. ἰχθῦς, lat. piscis) war in Griechenland und Rom ein Volksnahrungsmittel, bestimmte Fische in Rom auch ausgesprochene Luxusnahrung. Das erklärt das griech. Interesse an Nachbarkulturen wie der ägypt. oder syrischen, wo auffallende Speiseverbote festgestellt und oft verallgemeinert wurden (Priester in Ägypten: Hdt. 2,37; Plut. Is. 7, 353b; Plut. symp. 8,8,2; Syrien: Ov. fast. 2,473f.; Porph. De abstinentia 2,61 usw.) und wo oft die Fischverehrung damit zusamme…

Dodona, Dodone

(928 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Höcker, Christoph (Kissing) | Graf, Fritz (Princeton)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Ägäische Koine | Bildung | Dunkle Jahrhunderte | Orakel | Perserkriege | Theater (Δωδώνη). [English version] I. Topographie, historische Entwicklung Heiligtum und Siedlung in Epeiros, 22 km südwestl. des h. Ioannina in der 640 m hoch gelegenen Ebene Hellopia unterhalb des Tomaros [1. 85-87, 92]. D. ist die älteste lit. bezeugte Orakelstätte Griechenlands (Gründungssage Hdt. 2,54f. [2. 51-54]), schon den homer. Epen bekannt (Il. 16,233-235; Od. 19,296-301). Der urspr. Kult g…

Areia

(220 words)

Author(s): Kuhrt, Amélie (London) | Sancisi-Weerdenburg, Helen (Utrecht) | Graf, Fritz (Princeton)
[English version] [1] achäm. Satrapie in der Gegend von Herat Altpersisch Haraiva, achäm. Satrapie in der Gegend von Herat (Alexandreia [6], am Hari Rud, Afghanistan). Erste Erwähnung in der Behistun-Inschr. [1] außerdem bei Herodot (3,93), Polybios (10,49; 11,39), Plinius (nat. 6,21) und Ammianus Marcellinus (23,6,69). Im 3. Jh. v. Chr. war A. seleukidisch, dann gehörte es zum graeko-baktrischen Königreich und wurde schließlich dem Partherreich einverleibt. Das Flußtal war bes. gut für den Weinbau geeignet (Strab. 11,10,1-2). Kuhrt, Amélie (London) Sancisi-Weerdenburg, He…

Iris

(348 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Hünemörder, Christian (Hamburg) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
(Ἶρις, “Regenbogen”) [English version] [1] Götterbotin, Personifikation des Regenbogens Der vergöttlichte Regenbogen. In Hesiods Genealogie (Hes. theog. 266) ist sie Tochter des Thaumas (vgl. θαῦμα/ thaúma, “Wunder”) und der Elektra [1] (vgl. das glänzende Metall Elektron) und Schwester der windschnellen Harpyien. Ihre Genealogie kennzeichnet sie: sie selbst gilt als schnell, und in der griech. Physik kann der Regenbogen Winde erzeugen. In den myth. Erzählungen ist sie von ihrem Element weitestgehend gelöst und hat die …

Aëtios

(1,030 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Runia, David T. (Leiden) | Nutton, Vivian (London)
(Ἀέτιος). [English version] [1] myth. König von Troizen Sohn des Anthas, mythischer König von Troizen; seine Nachkommen besiedeln Halikarnaß und Myndos in Karien (Paus. 2,30,8 f.). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Doxograph, 1. Jh. Doxograph des 1. Jh. n. Chr. Obwohl histor. kaum faßbar, spielt A. eine zentrale Rolle in der doxographischen Tradition der Ant., weil er das einzige ausführliche doxographische Handbuch verfaßte, das einigermaßen vollständig überliefert ist (Doxographie). Große Teile des Werkes können au…

Alkimenes

(269 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Schmitz, Winfried (Bielefeld) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
(Ἀλκιμένης). [English version] [1] Bruder des Bellerophontes Bruder des Bellerophontes, auch Peiren oder Deliades, wurde von seinem Bruder getötet, was Anlaß der Flucht nach Argos war (Apollod. 2,30; Tzetz. Lykophr. 17). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Sohn Iasons und Medeias Sohn des Iason und der Medeia, Bruder des Teisandros, die beide in Korinth von Medeia getötet wurden; nur Thettalos, der Zwillingsbruder des A., entkam. Die beiden sind im Temenos der Hera begraben und wurden als Heroen verehrt (Diod. 4,54,1; 4,55,1 f.). Graf, Fritz (Princeton) …

Ampelos

(232 words)

Author(s): Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Zahrnt, Michael (Kiel) | Graf, Fritz (Princeton)
(Ἄμπελος). [English version] [1] Kap an der Südostküste von Kreta Kap an der Südostküste von Kreta (Ptol. 3,17,4), nach Plin. nat. 4,59 auch eine der oppida insignia. Die Stadt ist nahe beim h. Xerokampos zu lokalisieren. Gräber und Keramik (u. a. rhodischer Provenienz) aus hell.-röm. Zeit. Sonnabend, Holger (Stuttgart) Bibliography C. Bursian, Geogr. von Griechenland 2, 1972, 577 f.  I. F. Sanders, Roman Crete, 1982, 137. [English version] [2] Kap an der Südwestspitze der Insel Samos Kap an der Südwestspitze der Insel Samos (Strab. 14,1,15; Ptol. 5,2,30; Steph. Byz. s…

Horatius

(4,197 words)

Author(s): Müller, Christian (Bochum) | Graf, Fritz (Princeton) | Kytzler, Bernhard (Durban)
Name einer schon im 5. Jh. v.Chr. erloschenen patrizischen gens. Spätere Träger des Namens verdanken ihn der Provenienz aus der nach dieser gens benannten Tribus. [English version] [1] Horatii Gensmitglieder der Horatier (Königszeit). Der Sage nach (Liv. 1,24-26; Dion. Hal. ant. 3,13,4-22,10) entschied unter König Tullus Hostilius [I 4] ein Kampf der Drillinge der Horatier gegen die Drillinge der Curiatier statt einer Schlacht den Streit zwischen Rom und Alba Longa. Nachdem zwei Brüder gefallen waren, überwand der letzte H. s…

Antimachos

(705 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Karttunen, Klaus (Helsinki) | Fantuzzi, Marco (Florenz) | Selzer, Christoph (Frankfurt/Main)
(Ἀντίμαχος). [English version] [1] Troer, Gegner des Antenor Troer, Gegner des Antenor. Als vor dem Kriege Menelaos und Odysseus in Troia Helenas Rückgabe verlangten, riet er gegen Sitte und Brauch, die Gesandten zu töten (Hom. Il. 3,205; 11,138). Später verhinderte er, von Paris bestochen, die von den Troern erwogene Auslieferung Helenas (Hom. Il. 11,123 ff.). Seine drei Söhne wurden von den Griechen getötet (Hom. Il. 12,188). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Zwei indogriech. Könige (2. Jh. v. Chr.) Zwei indogriech. Könige im 2. Jh. v. Chr., nur durch ihre M…

Ladon

(482 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Meyer, Ernst † (Zürich) | Lienau, Cay (Münster) | Strobel, Karl (Klagenfurt)
(Λάδων). [English version] [1] Drache Bei Apoll. Rhod. 4,1396 der Name des sonst nur als “Schlange” ( óphis, drákōn) bezeichneten Drachen, der die Äpfel der Hesperiden bewacht (so auch Probus zu Verg. georg. 1,244); er ist hundertköpfig und besitzt viele Stimmen. Die Mythographen lassen ihn entweder (als chthonisches Tier) direkt von Gaia abstammen (wie Typhon) oder von verwandten Ungeheuern (Phorkys und Keto, die Eltern von Echidna und Großeltern der lernäischen Schlange, bei Hes. theog. 333-335; Echidna und Typ…

Iolaos

(497 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
(Ἰόλαος). [English version] [1] Neffe des Herakles Neffe des Herakles, Sohn von dessen Halbbruder Iphikles und der (schattenhaften) Automedusa. Er begleitet Herakles auf praktisch allen seinen Abenteuern (v.a. als Wagenlenker), wird der erste Olympionike (Bild in Olympia, Paus. 5,17,11), erhält von Herakles Megara zur Frau und tötet schließlich Eurystheus in Attika (Paus. 1,44,10, Grab), wozu er eigens für einen Tag verjüngt wurde (Eur. Heraclid. 843-863, vielleicht nach Aischyl. fr. 361); er starb in …

Hispania, Iberia

(3,741 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Toral-Niehoff, Isabel (Freiburg) | Untermann, Jürgen (Pulheim/Köln) | Graf, Fritz (Princeton)
I. Geographie und Geschichte [English version] A. Name Seit dem 1. Jh. n.Chr. bezeichnet H. immer häufiger die ganze Pyrenäenhalbinsel. Der Name Hispania ist zwar erst z.Z. des 2. Pun. Krieges (218-201 v.Chr.) nachweisbar (Liv. 21,2; Enn. ann. 503), ist jedoch der älteste von allen, da er sich von phoinik. í-schephanním, “Küste der Kaninchen” (nach einer neueren Deutung “Land der Metallplatten”) ableitet. Eine weitere Bezeichnung war Ophiussa (“Land der Schlangen”; Avien. 148; 152; 172; 196), die wahrscheinlich die Phokaier, als sie mit einigen Regionen der O…

Anchiale

(349 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Burian, Jan (Prag) | Wirbelauer, Eckhard (Freiburg) | Hild, Friedrich (Wien)
(Ἀγχιάλη). [English version] [1] kret. Nymphe Kret. Nymphe, Mutter der idäischen Daktyloi Tities und Kyllenos (Geburtsmythos bei Apoll. Rhod. 1,1129-31) und, als Geliebte Apollons, des Oaxes, des Gründers der kret. Stadt Oaxos (Serv. ecl. 1,65). Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] (Anchialos) Stadt an der westl. Pontosküste Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Byzantion, Byzanz | Christentum | Moesi, Moesia (Anchialos; Ἀγχίαλος) Stadt an der westl. Pontosküste, h. Pomorije, gegr. und abhängig von Apollonia [2], bedeutend wegen der S…

Alkaios

(1,600 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Robbins, Emmet (Toronto) | Hidber, Thomas (Bern) | Degani, Enzo (Bologna)
(Ἀλκαῖος). Der sprechende myth. Name ( alkḗ, “Stärke”) hängt mit Herakles zusammen. [English version] [1] Großvater des Herakles, Sohn von Perseus und Andromeda Großvater des Herakles, Sohn des Perseus und der Andromeda, Mann der Pelopstochter Astydameia, Vater des Amphitryon und der Anaxo, Großvater des Herakles (Hes. scut. 26; Schol. Eur. Hec. 886). Auch die Namensform Alkeus scheint belegt zu sein, die für das Patronymikon Alkeides besser paßt. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Ursprünglicher Name des Herakles Urspr. Name des Herakles, auf Befehl des delph…

Mythos

(7,104 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Zgoll, Annette (Leipzig) | Hazenbos, Joost (Leipzig) | Niehr, Herbert (Tübingen)
I. Theorie des Mythos [English version] A. Definition Eine alle Disziplinen befriedigende Definition von M. (μῦθος/ mýthos; lat. mythos) zu finden, erweist sich trotz vieler Versuche als unmöglich. Am befriedigendsten hat sich die auf G.S. Kirk und W. Burkert zurückgehende Bestimmung von M. als einer ‘traditionellen Erzählung von kollektiver Bedeutsamkeit’ erwiesen [1; 2]; selbst sie wird aber der Funktion von M. in der nachklass. Ant. - als Inhalt unterhaltender Erzähldichtung wie etwa Ovids (Ovidius Naso) ‘Metamorphosen oder Nonnos' Dionysiaká - nur teilweise gerecht. D…

Dia

(438 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Bloch, René (Princeton) | Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Strobel, Karl (Klagenfurt)
(Δῖα, Δία). [English version] [1] weibl. Entsprechung zu Zeus Die weibliche Entsprechung zu Zeus, als Diwija auf den Linear B-Inschr. aus Pylos und Knosos, mit einem eigenen Heiligtum, wie im myk. Pantheon auch Poseidon seine feminine Entsprechung hat [1]. In nachmyk. Zeit haben die drei Heroinen, die mit der myk. Göttin durch Namensverwandtschaft verbunden werden können, alle Beziehungen zu Zeus, doch ist eine Herleitung im einzelnen problematisch. Graf, Fritz (Princeton) [English version] [2] Heroine in den lokalen Kulten von Phleius und Sikyon Am ehesten so zu verstehen is…

Fluch

(1,047 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Koch, Klaus (Hamburg) | Krebernik, Manfred (München) | Graf, Fritz (Princeton)
[English version] I. Alter Orient, Ägypten, Altes Testament Im Alten Orient gilt der F. als magisch wirksamer Spruch, mit dem der Sprecher feindliche Personen oder Gegenstände ihres Bereiches zugrunde richtet, aus der Gemeinschaft ausschließt oder zumindest in ihrer Lebenskraft mindert. Das Maß der Wirkung ist an den Rang des Sprechers, den Sitz im Leben und den Gebrauch formelhafter Wendungen gebunden. Umgangssprachliche F. sind aus dem Vorderen Orient nicht, in Äg. kaum belegt. Im Vorderen Orient sind F.-Formeln seit Mitte des 3. Jt. in verschiedenen S…

Aristodemos

(1,061 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Meier, Mischa (Bielefeld) | Meister, Klaus (Berlin) | Günther, Linda-Marie (München) | Montanari, Franco (Pisa)
(Ἀριστόδημος). [English version] [1] Ururenkel des Herakles Ururenkel des Herakles, einer der drei Herakliden, welche die Dorier auf die Peloponnes führten. Nach der verbreiteten Sagenversion (Plat. leg. 3,692 b; Apollod. 2,173; Paus. 3,1,6) starb A. noch außerhalb der Peloponnes unter Hinterlassung von Zwillingssöhnen, Eurysthenes und Prokles, die dann Lakonien erhielten und die Stammväter der beiden spartanischen Königshäuser wurden. Nach spartanischer Überlieferung führte A. selber die Spartaner hei…

Kypros

(2,399 words)

Author(s): Meyer, Ernst † (Zürich) | Senff, Reinhard (Bochum) | Berger, Albrecht (Berlin) | Graf, Fritz (Princeton) | Schulzki, Heinz-Joachim (Mannheim)
[English version] [1] Zypern (Κύπρος, lat. Cyprus, Zypern). Meyer, Ernst † (Zürich) Senff, Reinhard (Bochum) [English version] I. Geographische Lage Mit 9250 km2 ist K. die drittgrößte Insel des Mittelmeers, 227 km lang und bis 95 km breit. K. ist vom nächsten Punkt Kleinasiens, Kap Anemurion, ca. 65 km, die Ostspitze der langen, schmalen östl. Landzunge Karpass von der syr. Küste etwa 96 km entfernt. K. ist geologisch gesehen recht junger, tertiärer Entstehung. An der Nordküste erstreckt sich ein schmaler, steiler …

Hostilius

(1,126 words)

Author(s): Nadig, Peter C. (Duisburg) | Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Graf, Fritz (Princeton) | Frigo, Thomas (Bonn)
Alter lat. Familienname, dessen Herkunft ungeklärt ist, inschr. auch Hostillius und Hostilus [1. 30; 175]. Das hohe Alter des Namens bezeugen der dritte röm. König Tullus H. [4] und Bezeichnungen wie Curia Hostilia, Lares Hostilii und die Göttin Hostilina. In histor. Zeit ist die Familie plebeisch und seit dem 2. Jh. v.Chr. besonders in den Zweigen der Tubuli und Mancini polit. aktiv; am Ende des 1. Jh. v.Chr. erloschen. [English version] [1] H. Praetor oder Volkstribun im 2. Jh. v. Chr. Praetor oder Volkstribun im 2. Jh. v.Chr. (?), brachte eine lex Hostilia durch, die die Vertret…

Gebet

(2,606 words)

Author(s): Renger, Johannes (Berlin) | Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Ego, Beate (Osnabrück) | Graf, Fritz (Princeton)
I. Alter Orient [English version] A. Allgemeines Aus dem Alten Orient sind seit dem 3. Jt. v.Chr. mehrere hundert G. überliefert, deren Textgesch. sich z.T. über viele Jh. verfolgen läßt. Diverse Gattungen, gemeinhin als Klagen, Hymnen usw. klassifiziert, sind im eigentlichen Sinn G., denn Klage bzw. hymnischer Preis der Gottheit sind nur Anlaß bzw. Ausgangspunkt eines am Ende des Textes stehenden - und so dessen Sitz im Leben ausmachenden - G. Renger, Johannes (Berlin) [English version] B. Ägypten Anrufungen von Göttern mit folgender Bitte für sich selbst oder Fürbitte …

Magie, Magier

(6,634 words)

Author(s): Wiggermann, Frans (Amsterdam) | Wandrey, Irina (Berlin) | Graf, Fritz (Princeton) | Johnston, Sarah Iles (Princeton) | Thür, Gerhard (Graz) | Et al.
I. Alter Orient [English version] A. Allgemein Altoriental. und äg. M. beruht auf einem Weltbild, das der Religion entgegengesetzt ist. Im mag. Weltbild sind Menschen, Götter und Dämonen durch Sympathien und Antipathien miteinander und mit dem Kosmos verbunden, im rel. Weltbild wird alles durch die Götter zu ihrem eigenen Nutzen gestaltet; die Beziehungen zw. Mensch und Kosmos sind Folge bewußter Maßnahmen der Götter. In der rel. Praktik jedoch sind beide Weltbilder integriert und komplementär. Das rel…

Arsinoë

(1,686 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Harder, Ruth Elisabeth (Zürich) | Ameling, Walter (Jena) | Bieberstein, Klaus (Fribourg) | Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Et al.
(Ἀρσινόη). I. Mythos [English version] [I 1] Tochter des Leukippos Tochter des Leukippos, Schwester der von den Dioskuren geraubten Leukippiden, von Apollon Mutter des messenischen Asklepios (Hes. fr. 50; Apollod. 3,117f.; Paus. 2,26,7; 4,3,2). In Sparta hatte A. ein Heiligtum (Paus. 3,12,8), auf der Agora von Messene war eine Quelle A. (Paus. 4,31,6), im messenischen Asklepieion u.a. ein Gemälde der A. (Paus. 4,31,11f.). Das Verhältnis der messenischen zur thessal.-epidaurischen Asklepios-Tradition ist …

Arethusa

(384 words)

Author(s): Strauch, Daniel (Berlin) | Kalcyk, Hansjörg (Petershausen) | Funke, Peter (Münster) | Lafond, Yves (Bochum) | Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Et al.
(Ἀρέθουσα). Häufiger Name von Quellen. [English version] [1] Quelle auf Homers Ithake Quelle auf Homers Ithake, an der die Schweine des Eumaios weiden (Hom. Od. 13,408; Plut. mor. 776 E; Steph. Byz. s. v. A.). A. mit der Quelle Perapigadi auf dem h. Ithaka 5 km südöstl. Vathy gleichzusetzen, ist Spekulation. Strauch, Daniel (Berlin) Bibliography A. Heubeck, A commentary on Homer's Odyssey, 1992, 189 f.  A. J. Wace, F. H. Stubbings, A companion to Homer, 1963, 414-416. [English version] [2] Name für die Hauptquelle von Chalkis auf Euboia Der von zahlreichen Autoren überlieferte Nam…

Ammonios

(1,280 words)

Author(s): Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Ameling, Walter (Jena) | Montanari, Franco (Pisa) | Makris, Georgios (Bochum) | Baltes, Matthias (Münster) | Et al.
[English version] [1] Günstling von Alexandros [II 13] I. (Balas) (Mitte 2. Jh. v. Chr.) Günstling von Alexandros [II 13] I. (Balas); herrschte an dessen Stelle in Syrien, ließ Verwandte und Anhänger des (toten) Demetrios I. umbringen und unterdrückte die Antiochener. Als er einen Anschlag auf Alexandros' wohl wichtigsten Förderer, Ptolemaios VI., versucht hatte und dieser seine Auslieferung forderte, Alexandros sie jedoch verweigerte, brach Ptolemaios mit Alexandros: Trotz seiner Verkleidung als Frau wurde A.…

Kleinasien

(13,916 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Genz, Hermann (Istanbul) | Schoop, Ulf-Dietrich (Tübingen) | Starke, Frank (Tübingen) | Prayon, Friedhelm (Tübingen) | Et al.
[English version] I. Name Als Einheit wird die Halbinsel K. westl. vom Tauros erstmals von Strabon (2,5,24; 12,1,3; vgl. Plin. nat. 5,27f.; Ptol. 5,2) Asia im engeren Sinn gen., im Gegensatz zum Erdteil Asia. Asia minor begegnet in dieser Bed. erstmals bei Oros. 1,2,26 (Anf. 5. Jh.n.Chr.). Olshausen, Eckart (Stuttgart) [English version] II. Geographie Der westlichste Teil des asiat. Kontinents zw. 36° und 42° nördl. Br, zw. 26° und 44° östl. L, zw. Ägäis und Euphrates (ca. 1200 km), zw. dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer (ca. 600 km); K. ist im…
▲   Back to top   ▲