Search

Your search for 'dc_creator:( "Kesper-Biermann, Sylvia" ) OR dc_contributor:( "Kesper-Biermann, Sylvia" )' returned 7 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Strafgesetz (Österreich 1803)

(651 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia
Das S. über Verbrechen und schwere Polizei-Uebertretungen vom 3. 9. 1803 trat für die gesamten dt. Erblande der österr. Monarchie am 1. 1. 1804 in Kraft. Die Kodifikation bildete den Abschluss einer intensiven strafrechtlichen Gesetzgebungs-Tätigkeit in Österreich seit der Mitte des 18. Jh.s. Die Arbeiten am S. waren 1793 unter Kaiser Leopold II. begonnen worden und wurden unter Franz II. abgeschlossen, weshalb die Kodifikation auch unter dem Namen Franciscana bekannt ist. Maßgeblicher Einfluss auf deren Gestaltung wird dem Vizepräsidenten des niederösterr.…
Date: 2019-11-19

Halsgerichtsordnung

(672 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia
Halsgerichtsordnung [German, literally, “neck court order”; plural:  Halsgerichtsordnungen ] designates compilations of legal rules for criminal procedure that emerged in the late Middle Ages at courts of law that passed judgment on serious criminal acts and could impose punishment on “neck and hand,” that is, the death penalty and corporal punishment. In some cases, such criminal orders also contained measures concerning substantive criminal law, that is, they listed individual crimes (Criminal offense)…
Date: 2019-10-14

Halsgerichtsordnung

(601 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia
Unter H. versteht man die seit dem SpätMA in Deutschland aufkommenden Zusammenstellungen rechtlicher Regeln für den Strafprozess an denjenigen Gerichten, die über schwere Straftaten urteilten und Strafen an »Hals und Hand«, also Todesstrafen und Leibesstrafen, verhängen konnten. Teilweise enthielten die Ordnungen auch Bestimmungen über das materielle Strafrecht, d. h. sie zählten einzelne Delikte (Straftaten) und die dafür angedrohten Strafen auf. In der Regel versteht die rechtshistor. Forschung unter der Bezeichnung H. die Nürnberger H. von 1314 und 1485, die Ellwanger …
Date: 2019-11-19

Strafgesetzgebung

(928 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia
1. AllgemeinUnter S. versteht man die Schaffung rechtlicher Normen, die sich mit Delikten sowie ihrer Untersuchung und öffentlichen Bestrafung beschäftigen. Neben dem Prozess der Normsetzung schließt der Begriff auch dessen Ergebnis ein, also den jeweiligen Rechts- bzw. Gesetzestext. Zumeist sind dabei in nzl. Perspektive umfassendere Regelungen wie die Halsgerichtsordnungen oder Kodifikationen des Strafrechts und nicht Einzelfragen betreffende Verordnungen, Erlasse oder Gesetze gemeint. S. bezeichnet vorwiegend Regelungen des materiellen Strafrechts, also der e…
Date: 2019-11-19

Strafrechtswissenschaft

(759 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia
Unter S. versteht man den Teilbereich der Rechtswissenschaft, der sich mit dem Strafrecht beschäftigt, wozu sowohl die Bearbeitung, Darstellung und Erläuterung des geltenden Rechts als auch rechtshistor., -theoretische und -philosophische Überlegungen über Kriminalität und deren Bestrafung gehören. Als Vertreter der S. gelten v. a. Universitätsgelehrte, aber auch Angehörige der rechtsanwendenden Berufe wie z. B. Richter und Anwälte beteiligten sich an der wiss. Diskussion.Die heute gängige Gegenüberstellung von Strafrechtswissenschaftlern an Hochschulen …
Date: 2019-11-19

Strafrecht

(7,285 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia | Ludwig, Ulrike | Eisfeld, Jens
1. Begriff und RegelungsbereichS. als Teilbereich des Rechts ist das in einem sozialen System (einer Gemeinschaft, Gesellschaft oder einem Staat) in Form rechtlicher Normen festgelegte Regelsystem, dessen Bestimmungen in einem (formalisierten) Verfahren durchgesetzt werden können. Die Androhung und Anwendung von Zwang spielen dabei eine zentrale Rolle. Das S. ist daher eng an Macht und Herrschaft gebunden. In ihm treten dem Einzelnen die Wirkung des Rechts und die obrigkeitliche Hoheitsgewalt bes. deutlich entgegen. E…
Date: 2019-11-19

Criminal law

(8,127 words)

Author(s): Kesper-Biermann, Sylvia | Ludwig, Ulrike | Eisfeld, Jens
1. Definition and legal scope As a field of law, criminal law is a system of rules in a social system (a community, society, or state) set out in the form of legal norms that can be enforced by means of a (formalized) trial. The threat and use of coercion plays a key part. Criminal law is thus closely tied to power and authority. Criminal law confronts individuals particularly vividly with the power of the law and government. It constitutes a section of the general system of behavioral rules (devianc…
Date: 2019-10-14