Search

Your search for 'dc_creator:( "Meier, Mischa (Bielefeld)" ) OR dc_contributor:( "Meier, Mischa (Bielefeld)" )' returned 284 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Epeunaktai

(148 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἐπευνακταί; Epeunaktaí). Literally ‘bedfellows’. According to Theopomp (FGrH 115 F 171 in Ath. 6,271c-d), Helots who during the 1st Messenian War were set free by the Spartans and received citizenship; they were supposed to unite with the widows of those who had fallen (cf. also Just. Epit. 3,5,6, who however dates the events in the second Messenian War). According to this, the E. would have been the fathers of the so-called  Partheniai, who appear in tradition as the founders of …

Aneristus

(100 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Ἀνήριστος; Anḗristos). [German version] [1] Spartan (beginning of 5th cent. BC) Spartan. After the murder of the Persian envoy in Sparta, his son  Sperthias went willingly to atone for this debt to the great king, but was let go there (Hdt. 7,134 ff.). Meier, Mischa (Bielefeld) [German version] [2] Spartan, died 430 BC Spartan, son of Sperthias. According to Hdt. 7,137 A. conquered Halieis. In 430 BC he fell into the hands of the Athenians as a member of a Peloponnesian delegation on the way to the great king and was killed (Hdt. 7,137; Thuc. 2,67). Meier, Mischa (Bielefeld)

Eteonicus

(121 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἐτεόνικος; Eteónikos). Spartan, campaigned under Astyochus against Lesbos in 412 BC (Thuc. 8,23); as  harmost of Thasos he was forced out by an anti-Spartan faction in 410 (Xen. Hell. 1,1,32). After the Spartan defeat at Arginusae in 406, E. took his ship and troops safely to Chios and stationed them there until Lysander's arrival (Xen. Hell.1,6,26; 35-38; 2,1,1-6; 10; Diod. Sic. 13,97,3; 100,5). He held a command at Aigospotamoi (405) (Diod. Sic. 13,106,5; Paus. 10,9,10). E. late…

Kalokagathia

(309 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (καλοκἀγαθία; kalokagathía). ‘Excellence’, a combination of kalós k(aì) (‘and’) agathós, where kalós means ‘beautiful’, and agathós ‘good’. Because since Homeric times Greek aristocrats had been defining themselves with these two adjectives [1. 8f.], kalokagathia was thought to be an expression of aristocratic self-representation in the Homeric tradition (cf. e.g. [2]). However, this has proven to be false [3. vol. 1, 611ff.]: kalokagathia is not recorded as a set expression until the 2nd half of the 5th cent. BC (evidence: [4. 1054ff.; 107…

Archinus

(89 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀρχῖνος; Archînos). Athenian, around 404 BC initially an adherent of the political group around  Theramenes (Aristot. Ath. Pol. 34,3). Together with  Thrasyboulus in 404/3 he launched the struggle against the 30 Tyrants ( Triakonta) from  Phyle (Dem. Or. 24,135). After the victory he was a proponent of preserving the general amnesty and opposed to expanding Athenian citizenship (Aristot. Ath. Pol. 40,1 f.). The Ionian alphabet was introduced in Athens at his suggestion in 403/2 (Theop. FGrH 115 F 155; PA, 2526; Traill PAA, 213880. Meier, Mischa (Bielefeld)

Dorylaus

(227 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Δορύλαος; Dorýlaos). [German version] [1] Great-great-grandfather of Strabo, friend of Mithridates V From Amisus, great-great-grandfather of the geographer Strabo, recruited mercenaries in Thrace, Greece and Crete as anḕr taktikós and friend of Mithridates V of Pontus. In Knossos he was chosen as stratēgós and defeated the Gortynians. After the assassination of Mithridates in 120 BC he remained in Knossos (Str. 10,4,10). Meier, Mischa (Bielefeld) [German version] [2] Son of Philetaerus, participated in the 1st Mithridatic War Son of Philetaerus, nephew of D. [1]. Raise…

Axiochus

(75 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἀξίοχος; Axíochos). Uncle of  Alcibiades (Pl. Euthd. 275a), and accused together with him in 415 BC of the profanation of the Mysteries in the house of Charmenides, after which he fled from Athens (And. 1,16); his possessions were auctioned. On his alleged amorous adventures: cf. Ath. 12,534F-535A; 13,574E and [1. 20]. He appears in the pseudo-Platonic dialogue that is named after him. Traill, PAA 139755. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 W. M. Ellis, Alcibiades, 1989.

Rhetra

(758 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(ῥήτρα/ rhḗtra, Ionian ῥήτρη/ rhḗtrē, Elean ράτρα/ wrátra; related to εἴρειν/ eírein ('speak')). [German version] [1] Contract (general) Generally 'ceremonial utterance, something said with a claim to authority', figuratively also 'agreement, contract' (e.g., Hom. Il. 14,393; Syll.3 9, Elis, 6th cent. BC), later 'resolution, law' [1. 17-22; 2. 431; 3. 120283]. The phrase εὐθεῖαι ῥῆτραι/ eutheîai rhêtrai ('legal covenants') attested in Tyrtaeus fr. 1b,6 = °14,6 Gentili/Prato (2nd half of 7th cent. BC) expresses an ideal of a consensus extending to all po…

Maldras

(92 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] Son of Massilia, was elevated to king of the Suebi by the king of the West Goths Theodericus II in AD 456 after the murder of Rechiarius, although he had to defend himself against other pretenders [1. 124]. In 457 he plundered Olisipo (Lisbon) and laid waste to Gallaecia, in 459 to Lusitania and Portumcale Castrum (Oporto). In the same year, he murdered his brother, was then killed himself in 460 (Chron. min. 2,29-31 Mommsen). PLRE 2, 704. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography 1 D. Claude, Geschichte der Westgoten, 1970.

Endius

(106 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[German version] (Ἔνδιος; Éndios). Spartan, son of Alcibiades. In 420 BC, E. attempted in vain as a delegate in Athens to prevent a symmachia between the Athenians and Argos, Mantineia and Elis (Thuc. 5,44-47). As ephor he voted in 413/2 on the advice of Alcibiades [3], who was banned from Athens and with whose family he was associated by proxenia, for a rapid shift of the war theatre to the territory of Athens' allies in Asia Minor (Thuc. 8,6; 17). After the Spartan defeat at Cyzicus (410 BC) E. attempted in vain to broker a peace in Athens (Diod. Sic. 13,52f.). Meier, Mischa (Bielefeld)

Eparchia

(164 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (ἐπαρχία). Territoriale Verwaltungseinheit in hell. Staaten. Im Seleukidenreich förderte bes. Antiochos [5] III. die Einrichtung kleinerer Bezirke, um Machtkonzentrationen in Gebieten einzelner Satrapen, wie etwa des Molon (222 v.Chr.) zu verhindern. Polybios bezeichnet ihre Vorsteher, die offenbar mil. und zivile Gewalt besaßen, als éparchos bzw. stratēgós (Pol. 5,46,7; 48,14), doch ist seine Terminologie irreführend, da e. seit der Mitte des 2. Jh.v.Chr. allmählich die Bed. von lat. provincia annimmt (vgl. SIG3 683,55 und 65; Arr. Parth. fr. 1,2: éparcho…

Eklektos

(119 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Ἔκλεκτος, auch Electus, Eiectus). E. aus Ägypten, Freigelassener des Verus, wohnte später im Palast des Marcus Aurelius (SHA Ver. 9,5f.), nach dessen Tod er cubicularius von dessen Neffen M. Ummidius Quadratus wurde. Als dieser 182 n.Chr. hingerichtet wurde, übernahm Commodus den E. (Herodian. 1,16,5; Cass. Dio 72,4,6), mit dem er bei Gladiatorenspielen auftrat (SHA Comm. 15,2; Cass. Dio 72,19,4). 193 betrieb er mit dem Praetorianerpraefekten Aemilius Laetus und Marcia der concubina des Commodus, die Ermordung des Kaisers (Herodian. 1,17,6; 2,1,3;…

Gundericus

(170 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Gunderich). G. wurde nach dem Tod seines Vaters Godigiselus 406 n.Chr. zum König der vandalischen Hasdingen gewählt, vereinigte seine Scharen mit den Alanen unter Respendial (Greg. Tur. Franc. 2,9), besiegte die Franken und überschritt Ende 406 den Rhein. Ohne auf organisierten Widerstand zu treffen, plünderte er Gallien (Oros. 7,40,3; Chron. min. 1,299; 465 Mommsen; Zos. 6,3), zog 409 über die Pyrenäen (Chron. min. 2,17; Soz. 9,12; Greg. Tur. Franc. 2,2) und sicherte sich 411 d…

Gesalicus

(141 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Gesalech; auch Gesalecus, Gisaleicus). Illegitimer Sohn des Alaricus [3] II., wurde nach dessen Tod bei Vouillé 507 n.Chr. zum Westgotenkönig gewählt, da sein legitimer Halbbruder Amalaricus, ein Enkel des ostgot. Königs Theoderich, noch minderjährig war (Prok. BG 5,12,43). G. wurde bald von Burgunden und Franken zum Rückzug nach Spanien gezwungen (Chron. min. 1,665f. Mommsen); als ihm Theoderich nun die Herrschaft zugunsten des Amalaricus streitig machte (Prok. BG 5,12,46), flo…

Godigisclus

(80 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Godigisel, Godegisel). Burgundenkönig, Sohn des Gundiok, residierte seit ca. 474 n.Chr. in Genf, stets im Schatten seines älteren Bruders Gundobad (Ennod. vita Epiphanii 174). 500 besiegte er gemeinsam mit dem Frankenkönig Chlodovechus Gundobad bei Dijon, wurde von diesem aber 501, als Chlodovechus sich gegen die Westgoten wenden mußte, getötet (Greg. Tur. Franc. 2,32f; Chron. min. 2,234 Mommsen). Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography PLRE 2, 516 (Godigisel 2) Stein, Spätröm. R., 2, 144 mit Anm. 2.

Dagisthaios

(101 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Δαγισθαῖος). D., wahrscheinlich got. Herkunft, belagerte als junger Feldherr der Römer 548/9 n.Chr. erfolglos das persisch besetzte Petra im Gebiet der Lazen (Prok. BP 2,29 bes. 33-43). Später wurde er deshalb bei Iustinian wegen perserfreundlicher Gesinnung verklagt und vom Kaiser arrestiert (Prok. BG 4,9,1-4). Für den Narses-Zug nach It. wurde er aus der Haft entlassen und nahm an der Entscheidungsschlacht gegen Totila bei Busta Gallorum 552 n.Chr. teil (Prok. BG 4,31,3-4). Au…

Cornelius Bocchus

(116 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Vom älteren Plinius als Quelle für Teile seiner Naturalis historia erwähnt (Plin. nat. 16,216; 37,24; 97; 127); auch Solinus stützt sich mehrfach auf einen C.B. als Gewährsmann für chronologische Angaben (vgl. Solin. 1,97; 2,11; 2,18), doch ist dessen Identität mit dem bei Plinius genannten C.B. (vermutet von [1. XIV]) nicht beweisbar [2. 646f.]. Wahrscheinlich beziehen sich auf den Gewährsmann des Plinius aber die Inschr. CIL II 35 und 5184 (=ILS 2920 und 2921) aus Lusitania (1. Jh.n.Chr.), wonach ein Lucius C.B. flamen provinciae und tribunus militum legioni…

Hegesilochos

(138 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Günther, Linda-Marie (München)
(Ἡγεσίλοχος). [English version] [1] Rhodier, Mitte 4. Jh. v.Chr. Rhodier, nutzte 356/5 v.Chr. den Konflikt zwischen Rhodos und Athen (Bundesgenossenkriege [1]) aus, um mit Unterstützung des Maussollos von Karien an der Spitze einer oligarchischen Clique die Macht in Rhodos zu übernehmen. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography R.M. Berthold, Rhodes in the Hellenistic Age, 1984, 31, mit Anm. 41 (Quellen und Lit.). [English version] [2] rhodischer Prytane und Gesandter, 2. Jh. v.Chr. (auch: Ἀγησίλοχος/Hagesilochos). Sohn des Hagesias, Rhodier, gemäßigter Römerfreund,…

Duenos-Inschrift

(418 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Eine in archa. Latein verfaßte Ritzinschrift auf dem sog. “Vasculum Dresselianum”, dem von H. Dressel 1880 in Rom südöstl. des Quirinal entdeckten Tongefäß. Das triangelförmige Objekt mit abgerundeten Spitzen und eingezogenen Seiten (Seitenlänge: 10,3-10,5 cm; max. Höhe: 4,5 cm; vgl. [1. 55]) weist an jeder Spitze eine runde Öffnung auf. An der Außenseite befindet sich die Inschr., in linksläufiger Richtung geschrieben und in drei Zeilen zu lesen (s. Abb.; weitere Abb. bei [1; 2. 134f., 140]; Transkription nach [3. 70]). Die Datierung des Textes schwank…

Gesimund

(79 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Sohn Hunimunds d.Ä., erster got. König unter hunnischer Herrschaft. Er verhalf 376 n.Chr. dem Hunnenkönig Balamber zum Sieg über den Amaler Vinitharius (Iord. Get. 248). Vielleicht identisch mit Gensimund, der, obwohl ihm als amalischen Waffensohn die Königswürde angeboten wurde, zugunsten der echten Nachfolger ablehnte (Cassiod. var. 8,9). PLRE 2,510 und [1. 26f.] halten beide für identisch; dagegen [2. 254f.]. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography 1 P. Heather, Goths and Romans 332-489, 1991 2 H. Wolfram, Die Goten, 31990.

Eutharicus, Eutharich

(118 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Enkel des Amalers Berimund, 515 n.Chr. von Theoderich d. Gr. nach It. gerufen und mit Amalasuntha vermählt, um die Nachfolge zu sichern (Iord. Get. 298). Später wurde er von Iustinus als Waffensohn adoptiert, erhielt röm. Bürgerrecht und hieß beim Antritt seines Consulats 519, wofür Cassiodorus eine Rede (MGH AA 12,465ff.) und wohl auch seine Chronik verfaßte, Flavius E. Cillica (CIL VI 32003). Als er 520 bei rel. Unruhen in Rom scharf eingriff, sank seine Popularität; überhaupt …

Ereleuva

(101 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Erelieva, Hereleuva). Concubina des Amalers Thiudimer, Mutter Theoderichs d. Gr. (Iord. Get. 269); zur rechtlichen Stellung der Ehe [1. 262]; zu ihrer Herkunft Anon. Val. 58: Gotin; dagegen aber [1. 263]: vielleicht provinzialröm. Abkunft. E. begleitete ihren Sohn auf seinen Feldzügen (Malchus fr. 18, FHG 4, 130) und wurde von Ennodius dafür geehrt (Ennod. MGH (AA) 7,208). Sie war auf den Namen Eusebia katholisch getauft (Anon. Val. 58) und unterhielt briefliche Kontakte zu Papst …

Fritigern

(161 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Dux ( reiks) der Tervingi, führte mit Erlaubnis des Valens 376 n.Chr. aufgrund der Hunnengefahr seinen Stamm als dediticii (deditio) über die Donau nach Thrakien (Amm. 31,4,8; Iord. Get. 134), wo der Arianer Teile der ansässigen Bevölkerung für sich gewann. Nach Konflikten mit den Römern besiegten die Goten am 9. Sept. 378 in der Schlacht von Adrianopel die Römer (Amm. 31,6,3-5; 11,5; 12,8 [1. 133-139]). F., der wegen der Zersplitterung seiner Truppen den Sieg nicht nutzen konnte, fiel plündernd i…

Anaxidamos

(116 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Günther, Linda-Marie (München)
(Ἀναξίδαμος). [English version] [1] Spartan. König z.Z. des 2. Messenischen Krieges Nach Paus. 3,7,6 und 4,15,3 spartanischer König, Eurypontide, dessen Basileia zusammen mit dem Agiaden Anaxandros in die Zeit des 2. Messenischen Krieges fiel. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Achaiischer Unterfeldherr (207 v. Chr.) Achaier, Unterfeldherr des Philopoimen 207 v. Chr. bei Mantineia gegen Machanidas (Pol. 11,18,1). Günther, Linda-Marie (München) [English version] [3] Achaier (Mitte 2. Jh. v. Chr.) A. aus Megalopolis, achaiischer Gesandter nach Rom 164 u…

Dynasteia

(530 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (δυναστεία; vgl. auch δυνάστης, “Machthaber”). Abgeleitet von δύνασθαι, “vermögen”, “können”; “Einfluß haben”, “vermögend sein” [1. 116]. D. ist zunächst die Herrschaft einer kleinen, einflußreichen Gruppe, innerhalb derer die hohen Ämter vererbt werden. Grundsätzlich sind zwei Bedeutungsebenen der D. zu unterscheiden: In der ersten entspricht ihr Charakter als Bezeichnung einer Gruppe bzw. einzelner Machthaber eher dem urspr. Wortsinn, in der zweiten kommt die Vererbung von führenden Positionen als kontinuitätssti…

Dengizich

(83 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Dintzic, griech. Δεγγιζίχ, Δινζίριχος). Sohn des Hunnenkönigs Attila; nach dessen Tod sammelte D. aus Angehörigen des Hunnenreiches, die noch unter seiner Kontrolle standen, ein Heer gegen die Goten. Er wurde aber von diesen bei Bassianae (Pannonien) geschlagen (wohl nach 456/57 n.Chr., Iord. Get. 272f.). Später führte er mehrere Kriege gegen die Römer, wurde aber 469 vom mag. mil. per Thracias Anagestes getötet (Prisc. fr. 36 [FHG 4,107f.]; Chr. pasch. 323d Dindorf). PLRE 354f. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Gunthamundus

(55 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Sohn des Gentunis, Vandalenkönig 484-496 n.Chr. (Iord. Get. 170; Prok. BV 1,8,6f.), kämpfte erfolgreich gegen die Mauren. 491 scheiterte sein Versuch, Sizilien zurückzuerobern (Ennod. panegyricus 70). Gegenüber den Katholiken zeigte er sich nach anfänglicher Verfolgung tolerant. PLRE 2, 525f. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography H.-J. Diesner, Das Vandalenreich, 1966, 84-88.

Archedemos

(173 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Hülser, Karl-Heinz (Konstanz)
(Ἀρχέδημος). [English version] [1] Athenischer Politiker um 400 v. Chr. Athenischer Politiker um 400 v. Chr. A. stand Sokrates und Kriton nahe (Xen. mem. 2,9). Als Verwalter der Diobelie klagte er nach der Schlacht bei den Arginusen 406 den Strategos Erasinides wegen Unterschlagung von Geldern und Fehlern in der Amtsführung an (Xen. hell. 1,7,2) und eröffnete damit den sog. Arginusenprozeß. Als Demagoge wurde er durch die Komödie verspottet (vgl. Aristoph. Ran. 416 ff. mit schol.; PA, 2326; Traill PAA, 208855. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] von Tarsos Stoiker in…

Ermanarich

(167 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (H)ermanaricus (auch Ermenrichus, Hermenerig). König der Ostgoten, gehört als erster histor. faßbarer Amaler bereits der 10. Generation des Amalerstammbaums an (Iord. Get. 79 aus Cassiodor). Er war der jüngste Sohn des Achiulf, Bruder von Ansila, Ediulf und Vultuulf und galt als Begründer der “jüngeren” Amalerlinie, die sich durch die Ehe des Eutharicus mit Amalasuntha 515 n.Chr. wieder mit der “älteren” Linie, begründet von Vultuulf, verband (Iord. Get. 79-81). E. beherrschte um…

Cannutius

(158 words)

Author(s): Calboli, Gualtiero (Bologna) | Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] P. Redner, 1. Jh. v. Chr. wird von Cic. Brut. 205 als Kopist (Hrsg.?) der Reden des P. Sulpicius und als äußerst beredter Redner (positiv Cic. Cluent. 29, 50, 73f.) erwähnt, während ihn Aper bei Tac. dial. 21,1 für zu alt hält. Er war kein Senator, trat aber im Prozeß gegen Oppianicus (Cluent. 58) auf. Aus der pass. Verwendung von admirari im einzigen Zitat bei Prisc. gramm. 2,381,12f. läßt sich schließen, daß C. Analogist war. Histrio Calboli, Gualtiero (Bologna) Bibliography Ed.: ORF4, 371f. Lit.: Münzer, s.v. C. 2, RE 3, 1485  A.E. Douglas, Comm. in Cicero's Brutu…

Cheirisophos

(216 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Neudecker, Richard (Rom)
(Χειρίσοφος). [English version] [1] Spartanischer Feldherr unter Kyros Spartiat, der 401 v.Chr. im Auftrag seiner Polis mit 700 Hopliten bei Issos zum Heer des jüngeren Kyros stieß (Xen. an. 1,4,3; Diod. 14,19,4f.) und nach dessen Tod bei Kunaxa von Klearchos zu Ariaios gesandt wurde, um ihm den Perserthron anzubieten (Xen. an. 2,1,4f.). Nach der Gefangennahme und Ermordung des Klearchos erhielt Ch. den Oberbefehl über das gesamte restliche Heer (Diod. 14,27,1) und leitete den Rückzug nach Trapezunt, ei…

Agasias

(217 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Neudecker, Richard (Rom)
(Ἀγασίας) [English version] [1] Lochagos im Söldnerheer des jüngeren Kyros aus Stymphalos. Lochagos im Söldnerheer des jüngeren Kyros, Freund Xenophons, der an A. mutiges Auftreten, Tapferkeit im Kampf und das entschlossene Eintreten für die eigenen Soldaten lobt (vgl. bes. Xen. an. 6,6,7 ff.). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Bildhauer aus Ephesos, 1. Jh. v. Chr. Sohn des Menophilos, Bildhauer aus Ephesos. Schuf im frühen 1. Jh. v. Chr. in Delos Porträtstatuen für Römer und in Tenos laut Basisinschriften zwei Bronzegruppen mit dem Ka…

Gentunis

(51 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Genzon). Sohn des Geisericus, Bruder des Hunericus, Vater von Gunthamundus, Gelaridus und Thrasamund (Prok. BV 1,5,11; 8,6-8; 9,6). Er war 468 n.Chr. an der Seeschlacht gegen Basiliskos beteiligt (Prok. BV 1,6,24) und starb 477 vor seinem Vater. PLRE 2,502-503 (Genton 1). Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Aristokrates

(439 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Pressler, Frank (Heidelberg)
[English version] [1] Legendärer König des arkadischen Orchomenos (2.H. 7. Jh. v. Chr.) Legendärer König des arkadischen Orchomenos (Apollod. FGrH 244 F 334; nach Paus. 4,17,2; 8,5,13 König von Trapezus) z.Z. des 2. Messenischen Krieges (2. H. 7. Jh. v. Chr.), nach Diog. Laert. 1,94 mit seinem Sohn Herrscher über fast ganz Arkadien. A. soll als Anführer der Arkader mehrfach die verbündeten Messenier unter Aristomenes an Sparta verraten haben (Paus. 4,17,2-8; 22,1-6) und dafür zuletzt von den eigenen Leuten gesteinigt worden sein (Paus. 4,22,7). Ka…

Gannascus

(83 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] Ein Canninefate, der aus röm. Dienst desertierte und nach dem Tod des niedergerman. Statthalters Sanquinius Maximus 47 n.Chr. mit den Chauken Niedergermanien und die gallischen Rheinufer verheerte. Der neue Statthalter Domitius [II 11] Corbulo vertrieb G. und stellte die Ruhe wieder her; als er G. durch List ermorden ließ, gerieten die Chauken erneut in Aufruhr, was Claudius zur Rücknahme der vorgeschobenen Truppen auf das westliche Rheinufer veranlaßte (Tac. ann. 11,18f.). PIR2 G 73. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Carrinas

(351 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Will, Wolfgang (Bonn)
Röm. Gentilname, vermutlich etr. Herkunft (griech. auch Καρείνας, Καρρείνας), seit dem 1.Jh. v.Chr. sicher belegt (ThlL, Onom. 2,209f.). I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] C., C. Militär unter Marius Marianer, im Bürgerkrieg 83 v.Chr. gegen Pompeius nach Picenum gesandt (Plut. Pompeius 7); als praetor 82 wurde er in Ober- und Mittel-It. mehrfach geschlagen. Nach der Flucht des Konsuls Cn. Papirius Carbo nach Afrika vereinigten die verbliebenen Heerführer der Marianer ihre Truppen mit den Samniten, zogen gegen Rom und wurden a…

Godigiselus

(97 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] König der vandalischen Hasdingen um 400 n.Chr., Vater des Gundericus und des Geisericus. Unter G. zogen die Hasdingen von Pannonien über Vindelicien und Noricum in das Rhein-Neckar-Gebiet, wo G. 406 gegen Franken fiel, die die röm. Rheingrenze verteidigten (Greg. Tur. Franc. 2,9); irrtümlich berichten Prokop (BV 3,3,2; 22f.) und Theophanes (5931; 6026), G. habe die Hasdingen nach Spanien geführt. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum) Bibliography PLRE 2, 515f. F. Clover, The Late Roman West and the Vandals, 1993 Chr. Courtois, Les vandales et …

Eukleidas

(198 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Mlasowsky, Alexander (Hannover)
(Εὐκλείδας; Paus. 2,9,1; 3: Epikleidas). [English version] [1] Spartanischer König ca. 227-222 v.Chr Spartanischer König ca. 227-222 v.Chr., Sohn des Leonidas II., Agiade. Sein Bruder Kleomenes III. erhob ihn nach der Ermordung des Eurypontiden Archidamos III. zum König, um das Doppelkönigtum formal zu erhalten. Die Überlieferung schreibt seinem taktischen Unvermögen die spartanische Katastrophe bei Sellasia gegen Antigonos [3] Doson (222) zu, bei der E. fiel (Plut. Kleom. 11,5; 28,3; 6f.; Phil. 6; Paus. 2,9,1; 3; Pol. 2,65-68). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2]…

Androkles

(256 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Kinzl, Konrad (Peterborough)
(Ἀνδροκλῆς). [English version] [1] Messenischer König kurz vor Ausbruch des 1. Messenischen Krieges Sohn des Phintas, nach ant. Tradition zusammen mit seinem Bruder Antiochos messenischer König kurz vor Ausbruch des 1. Messenischen Krieges (Paus. 4,4,4). A. soll, nachdem sich die Differenzen zw. Sparta und Messenien durch die Ermordung des spartanischen Königs Teleklos bereits zugespitzt hatten, in einem neuerlichen Konflikt mit Sparta eine gemäßigte, auf friedlichen Ausgleich hin angelegte Politik vertreten…

Dekadarchia

(426 words)

Author(s): Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum) | Meier, Mischa (Bielefeld)
(Δεκαδαρχία). [English version] [1] Zehnerherrschaft um 400 v.Chr. “Zehnerherrschaft”, Kommissionen von 10 Männern, die der oligarchisch gesinnte Spartaner Lysandros 405/04 v.Chr. vor allem im früheren athenischen Einflußbereich einsetzte; nach Diodor (14,13,1) hätte er neben d. noch Oligarchien eingerichtet, doch bestanden nach Xenophon (hell. 3,5,13; 6,3,8), Plutarch (Lys. 13) und Nepos (Lys. 1,4-2,1) “überall” d. Dies ist wenig wahrscheinlich, da Sparta Freiheit und Autonomie als Ziel im Krieg gegen Athen proklamiert hatte, D. aber nach griech.…

Godomarus

(88 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[English version] (Gundomarus, Gundomar). Sohn des Gundobad, nach dem Tod seines Bruders Sigismundus (Greg. Tur. Franc. 3,6) 524 n.Chr. zum König der Burgunden erhoben (Chron. min. 2,235 Mommsen). Er besiegte die Franken unter Chlodomer bei Vienne am 25.6.524, knüpfte 530 ein Bündnis mit Amalasuntha und kaufte Kriegsgefangene frei (CIL XII 2584). 533 besiegten die Franken unter Chlothachar und Childebert G. bei Autun und teilten 534 das burgundische Reich unter sich auf (Greg. Tur. Franc. 3,11). PLRE 2, 517 G. (2). Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Gannascus

(97 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[German version] A Canninefate, who deserted from Roman service and together with the Chauci laid waste to Lower Germania and the Gallic bank of the Rhine after the death of  Sanquinius Maximus, the governor of Lower Germania, in AD 47. The new governor  Domitius [II 11] Corbulo drove G. away and restored order. When he had G. murdered by a ruse, unrest again broke out among the Chauci, causing Claudius to pull the advance troops back to the west bank of the Rhine (Tac. Ann. 11,18f.). PIR2 G 73. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Dengizich

(96 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[German version] (Dintzic, Greek Δεγγιζίχ, Δινζίριχος; Dengizích, Dinzírichos). Son of Attila, king of the Huns; after the latter's death D. assembled an army from the elements of the Hun empire that were still under his control, to fight the Goths. He was, however, defeated at Bassianae (Pannonia) by the Goths (probably after AD 456/57, Iord. Get. 272f.). He later conducted several wars against the Romans but was killed in 469 by the mag. mil. per Thracias Anagestes (Prisc. fr. 36 [FHG 4,107f.]; Chron. pasch. 323d Dindorf). PLRE 354f. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Boch…

Eparchia

(184 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[German version] (ἐπαρχία; eparchía). Territorial administrative unit in Hellenistic states. In the Seleucid kingdom, Antiochus [5] III especially supported the setting up of smaller provinces in order to prevent power concentrations in the areas of individual satraps, as for example  Molon (222 BC). Polybius describes their head, who evidently had military and civil power, as éparchos or stratēgós (Pol. 5,46,7; 48,14); however his terminology is misleading since from the middle of the 2nd cent. BC on, eparchia started taking on the meaning of Lat . provincia (cf. SIG3 683,55 and …

Fravitta

(133 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[German version] (Fravitus). Tervingian army commander in the service of Rome, married to a Roman woman. In support of maintaining the Roman alliance with the Goths of AD 382, he killed Eriulf in 391 at the court of Theodosius I (Zos. 4,56,1-3; Eunapius fr. 60 FHG 4,41). In about 400 as the magister militum on behalf of Arcadius he prevented Gaenas from crossing the Hellespont (Zos. 5,20-21; Sozom. Hist. eccl. 8,4,19-21) and was rewarded for it in 401 with the consulate (Eunapius fr. 82 FHG 4,50). Around 403/4, however, he was accused of allowing …

Epigraphy

(47 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[German version] Epigraphy, from Greek ἐπιγράφειν ( epigráphein, ‘to write on something’). The term refers to ancient texts that were documented on various, mostly permanent materials (stone, bronze, etc.), as well as to the respective sub-discipline of archaeology.  Inscriptions; Epigraphy Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Chirisophus

(237 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Neudecker, Richard (Rome)
(Χειρίσοφος; Cheirísophos). [German version] [1] Spartan commander under Cyrus Spartiate; on the instructions of his polis, at Issus in 401 BC he joined the army of the younger  Cyrus with 700 hoplites (Xen. An. 1,4,3; Diod. Sic. 14,19,4f.); after Cyrus' death at Cunaxa C. was sent by  Clearchus to Ariaeus, to offer him the Persian throne (Xen. An. 2,1,4f.). After Clearchus had been imprisoned and put to death, C. received supreme command of the entire remaining army (Diod. Sic. 14,27,1), and led the ret…

Gildilas

(57 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Strothmann, Meret (Bochum)
[German version] Eastern Goth, comes Syracusanae civitatis in AD 526/7, commander of the province of Sicilia, known from two letters of  Athalaric (Cassiod. Var. 9,11; 14) who threatened the comes Gotharum G. with dismissal from office because of serious irregularities in the levying of taxes and in legal decisions. Meier, Mischa (Bielefeld) Strothmann, Meret (Bochum)

Eurylochus

(228 words)

Author(s): Bloch, René (Berne) | Meier, Mischa (Bielefeld)
(Εὐρύλοχος; Eurýlochos). [German version] [1] Relative and companion of Odysseus Close relation and ambivalent companion of  Odysseus. He is the only one not to accept the invitation of  Circe, and so escapes being transformed into a pig (Hom. Od. 10,205-274; Apollod. Epit. 7,14-15; Ov. Met. 14,287). When E. later incites the companions against Odysseus, he is threatened with punishment by death (Hom. Od. 10,429-448). Together with  Perimedes he takes part in the sacrifice to the dead before Odysseus ente…

Ecdicius

(201 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Portmann, Werner (Berlin)
(Ĕκδίκιος; Ekdíkios) [German version] [2] Son of the Emperor Avitus, 5th cent. AD Arvernian from a senator's family, son of the emperor  Avitus [1], brother-in-law of Sidonius Apollinaris, received an excellent education (in Clermont). Around AD 469, he was probably at the court of  Anthemius [2]; probably in 471 he organized the defence of Clermont against the Visigoths using his own means. During a famine in Burgundy in 473, he supplied the (suffering) population with food. In 474, Iulius Nepos awarded the patricius title to him for his achievements and probably made him a magister utr…
▲   Back to top   ▲