Search

Your search for 'dc_creator:( "Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)" ) OR dc_contributor:( "Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)" )' returned 188 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pandaetes

(30 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[German version] (Πανδαίτης; Pandaítēs). Attic comic writer of the 3rd cent. BC only attested in inscriptions on the Lenaean victors' list. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG VII, 1989, 100.

Parabasis

(569 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[German version] (παράβασις, parábasis; Lat. parabasis). Characteristic component peculiar to Old Attic comedy, recognizable in the plays of Aristophanes [3] and in fragments of other comedic poets (no certain evidence before Cratinus [4. 24]). The term derives from parabaínein (παραβαίνειν πρὸς τὸ θέατρον, 'stepping towards the audience'), with which Aristophanes's chorus repeatedly begins the parabasis (Aristoph. Ach. 629; Equ. 508; Pax 735): they also divest themselves of parts of their clothing (Ach. 627) or other accessories (Pax 729), while …

Onesicles

(44 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[German version] (Ὀνησικλῆς; Onēsiklês). Author of unknown date, documented only in inscriptions in Cilicia, who was a poet of various genres (epic, New Comedy, iambic poetry) as well as a writer of prose encomia. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG VII, 1989, 96.

Eriphos

(66 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Ἔριφος). Dichter der Mittleren Komödie, von dem noch drei Stücktitel und sieben Fragmente erhalten sind. In der Μελίβοια ( Melíboia) scheint E. Verse des Antiphanes [1] aufgegriffen und variiert zu haben (fr. 2; vgl. Antiphanes fr. 59); im Πελταστής ( Peltastḗs) trat wohl ein Miles gloriosus auf (fr. 6 [2. 326f.]). Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 1986, 178-182 2 H.-G. Nesselrath, Die att. Mittlere Komödie, 1990.

Biottos

(66 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur inschr. bezeugter Komödiendichter, der einmal an den att. Lenäen im Komödienagon den ersten Preis errang [1. test. 3] und in den Jahren 167 und 154 v.Chr. an den Großen Dionysien jeweils Dritter wurde [1. test. 1, 2]. Aus beiden Agonen ist auch noch der Titel von B.' Stück bekannt (‘Der Unwissende, ‘Der Dichter). Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG IV, 1983, 36.

Euthykles

(24 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐθυκλῆς). Dichter der ausgehenden Alten Komödie (?). Zwei Stücktitel und zwei Fragmente sind erhalten. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 541f.

Euthias

(35 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐθίας). Attischer Komödiendichter, der um die Mitte des 4. Jh. v.Chr. bei einem Wettkampf den zweiten Platz belegte [1. test.]. Weder Stücktitel noch Fragmente sind erhalten. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 540.

Ophelion

(55 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Ὠφελίων). Att. Komödiendichter des 4. Jh. v.Chr.; erh. sind vier Stücktitel (Δευκαλίων; Ἰάλεμος, ‘Der tumbe Tor; Κάλλαισχρος - bei diesem Namen ist unklar, ob es sich um eine histor. oder fiktive Person handelt; Κένταυρος) und sechs Fr., die bis auf fr. 3 (Platon-Spott) unergiebig sind. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG VII, 1989, 97-99.

Pyrrhen

(27 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Πυρρήν). Att. Komödiendichter des 4. Jh. v. Chr., der einmal an den Lenäen siegte; sonst nichts bekannt. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG VII, 1989, 583.

Archikles

(63 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] [1] s. Kleinmeisterschalen s. Kleinmeisterschalen Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) [English version] [2] att. Komödiendichter, 2. Jh. v. Chr. Nur inschr. bezeugter att. Komödiendichter, der (eher als Eudoxos) 181 v. Chr. wahrscheinlich den Komödienagon an den großen Dionysien gewann [1. test. 2] und auch zweimal an den Lenäen Sieger war [1. test. 1]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 537.

Alkenor

(49 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur inschr. [1] bezeugter att. Komödiendichter, der kurz vor Timokles mit einem nicht mehr bekannten Stück einen Sieg am Komödienagon der Lenäen errang; er ist daher wohl erst nach der Mitte des 4. Jh. v. Chr. anzusetzen. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 16.

Anaxilas

(169 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Att. Komödiendichter, der sich nur aufgrund einiger weniger Indizien in seinen Fragmenten ungefähr in die Mitte des 4. Jh. v. Chr. und danach datieren läßt [2. 199 f.]. 22 Stücktitel (wovon etwa ein Viertel auf mythische Themen führt) und noch 30 Versfragmente sind von A. erh., darunter eines in Daktyloepitriten (fr. 12), eines in Glykoneen (fr. 13) und eines in anapästischen “Dimetern”. In wenigstens drei Stücken gab es spöttische Ausfälle gegen Platon (fr. 5, 14, 26), in der Euandria machte sich A. über Demosthenes' Halonnesos-Politik lustig (fr. 8), un…

Agathenor

(41 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur inschr. [1] belegter Komödiendichter aus Ephesos, der zu Beginn des 1. Jh. v. Chr. an den Ludi Romani in Magnesia am Mäander mit einer Milesia den Sieg davontrug. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 1.

Phlyaken

(259 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Φλύακες). Laut dem hell. Historiker Sosibios Lakon (FGrH 595 F 7) die im griech. Unterit. gebräuchliche Bezeichnung für die Darsteller der dortigen Spielart der dorischen Volksposse. Der Name wird in der Ant. gern von φλυαρεῖν ( phlyareín, “Unsinn reden”) abgeleitet (Hesych. s.v.; vgl. Poll. 9,149); richtiger ist wohl die Herleitung von φλέω ( phléō, “strotzen”); Phleon (nebst ähnlichen Formen) ist ein alter Beiname für Dionysos als Vegetationsgott [2]. Seit den letzten Jahrzehnten des 19. Jh. [4. 52] wurden die Ph.-Stücke in Verbindung gebracht…

Damoxenos

(74 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Δαμόξενος). Att. Komödiendichter des 3. Jh.v.Chr., von dem ein Dionysiensieg [1. test. 2] und zwei Stücke bezeugt sind. Aus seinen Σύντροφοι stammt die längste aus einer Komödie erh. Rede eines Kochs (fr. 2: 68 Verse); der Sprecher stellt sich als Schüler des Demokrit und vor allem des Epikur vor und blickt auf alle herab, die dies nicht sind, auch auf die Stoiker. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 1986, 1-7.

Pherekrates

(703 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Φερεκράτης). Bedeutender Dichter der att. Alten Komödie. Zunächst als Schauspieler tätig [1. test. 2a], begann er mit eigenen Aufführungen nach Kratinos [1] und Krates [1], aber vor Hermippos [1], Phrynichos [3], Aristophanes [3], Eupolis (vgl. [1. test. 2a, 5, 6]). Ein Sieg (unklar, in welchem Agon) ist für 437 v.Chr. bezeugt [1. test. 2a]; die Lenäensiegerliste schreibt P. zwei Siege zu [1. test. 6]. Er soll 17 [1. test. 1] oder 18 [1. test. 3] Stücke geschrieben haben; erh. s…

Canticum

(400 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Mit C. sind in Plautus-Hss. alle Szenen überschrieben, die in einem anderen Metrum als dem iambischen Senar stehen (zu Ausnahmen s. [3. 220, Anm.]), d.h. alle durch Musik begleiteten Teile (vgl. Plaut. Stich. 758-768: während der Flötenspieler eine Trinkpause macht, wechselt das Metrum in den Senar). C. umfaßt also auch Partien, die aus aneinandergereihten trochäischen und iambischen Septenaren und Oktonaren bestehen und im allg. als Rezitative aufgefaßt werden (vgl. aber [3]); als C. im engeren Sinn (von Don. comm. Adelph. pr. 1,7 mit MMC = Mutatis Modis Cantica

Myllos

(112 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Angeblich ein früher att. Komödiendichter (weder Stücktitel noch Fr. sind überliefert), teils mit Euetes [2] und Euxenides in der Zeit des Epicharmos [1. test. 1], teils mit Susarion und Magnes [3] [1. test. 2] zusammengestellt; anderswo wird ein Schauspieler M. genannt, der mit Mennige gefärbte Masken verwendet haben soll [1. test. 5]. M. verdankt seine Existenz vielleicht nur einem Vers des Kratinos [1] (fr. 96 K.-A.), in dem es um eine komische Figur (dem Maison vergleichbar?)…

Prokleides

(37 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Προκλείδης). Att. Komödiendichter, der an den Dionysien von 332 v. Chr. [1. test. 1] und an einem Lenäenagon [1. test. 2] siegte; sonst ist nichts bekannt. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG VII, 1989, 582.

Alexis

(405 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Aus dem unterital. Thurioi stammender att. Komödiendichter, der der Onkel und Lehrmeister des Menandros gewesen sein soll [1. test. 1.2]. Ein Sieg beim Komödienagon der großen Dionysien von 347 v. Chr. ist das früheste sichere Zeugnis von A.' Laufbahn [1. test. 6], doch gibt es Hinweise, daß er schon früher aufführte: Auf der inschr. Liste der Lenäensieger erscheint er nur vier Plätze nach Antiphanes [1. test. 8]; in fr. 19 ist von dem schlechten Dichter Argas (tätig in der erste…

Eumedes

(51 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐμήδης). Komödiendichter des 3. Jh. v.Chr., von dem inschr. zwei Lenäensiege bezeugt sind; er steht auf der Siegerliste hinter Diodoros [10], dem Bruder des Diphilos [5] [1. test.]. Aus seinem Σφαττόμενος (‘Der gequält wird) ist nur noch ein stark zerstörtes Fragment erhalten. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 277.

Parabase

(526 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (παράβασις). Charakteristisch-eigentümlicher Bestandteil der att. Alten Komödie, erkennbar in den Stücken des Aristophanes [3] und in Fr. anderer Komödiendichter (keine sicheren Belege vor Kratinos [4. 24]). Die Bezeichnung leitet sich vom parabaínein (παραβαίνειν πρὸς τὸ θέατρον, “Hintreten zum Publikum”) her, mit dem der aristophanische Chor wiederholt die P. beginnt (Aristoph. Ach. 629; Equ. 508; Pax 735): Er entledigt sich dazu eines Teils seiner Verkleidung (Ach. 627) oder anderer Accessoires (Pax 729), …

Antheas

(72 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Aus dem rhodischen Lindos stammender Lebemann und Dichter, der als erster zusammengesetzte dichterische (dithyrambische?) Ausdrücke verwendet und neben vielem anderen auch “Komödien” geschrieben haben soll; Jacoby (zu FGrH 527 F 2) zweifelte an seiner realen Existenz. Antheas' Zeit ist nicht näher bestimmbar; er soll ein “Verwandter” des Kleobulos von Lindos, eines der Sieben Weisen, gewesen sein. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 SH, 1983, Nr. 46 2 PCG II, 1991, 307.

Machon

(158 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Μάχων) aus Sikyon oder Korinth; lebte zur Zeit des Apollodoros [5] von Karystos (3. Jh.v.Chr.) [1. test. 1] und war lit. in Alexandreia tätig, wo er auch starb. M. verfaßte Χρεῖαι ( Chreíai, ‘Anekdoten) in iambischen Trimetern (wovon insgesamt etwa 470 in Athen. Deipnosophistaí XIII erh. sind) über Hetären, Parasiten und Dichter (Diphilos, Euripides, Philoxenos), aber auch polit. Größen (Ptolemaios, Demetrios Poliorketes); die Stoffe, in denen Sex eine gewisse Rolle spielt, stammen aus anekdotischem Prosaschrifttum des …

Chariklides

(50 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Komödiendichter des 3.Jh. v.Chr. (vgl. die nicht ganz sichere inschr. Bezeugung [1. test.]), dessen einziges erhaltenes Fragment aus einer - textlich unsicheren - Anrufung der Hekate in versus paroemiaci besteht (aus der Halysis ‘Die Kette, ‘Die magische Bindung?). Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG IV, 1983, 70f.

Euages

(36 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐάγης). Komödiendichter unbekannter Zeit von der Insel Hydrea (bei Troizen). E. soll zunächst ein ungebildeter Hirte gewesen, dann aber ein guter Komödiendichter geworden sein [1. test.]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 183.

Diverbium

(106 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Mit d. (vgl. Donat II p. 5 W.) sind in Plautus-Hss. alle Szenen überschrieben, die im iambischen Senar stehen (zu einzelnen Ausnahmen: [2. 220]), d.h. alle Teile des Stücks, die ohne Musikbegleitung gespielt wurden (vgl. Plaut. Stich. 758-768: während der Flötenspieler pausiert, wechselt das Metrum in den Senar), so schon die älteste Belegstelle (Liv. 7,2,10). Der spätant. Grammatiker Diomedes (1,491,22-24) hingegen versteht d. - in wörtlicher Übers. aus dem Griech. - als “Dialog” (und Canticum als “Monolog” [2. 220]), bleibt damit jedoch allein. Nesselrath, …

Phormis

(94 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Φόρμις) oder Phormos (Φόρμος, so Athen. 14,652a; Them. or. 27 p. 337b; Suda ε 2766, φ 609 = [1. test. 1]). Ph. war Syrakusaner und wie sein Zeitgenosse Epicharmos Dichter komischer Dramen, angeblich auch Erzieher der Söhne des Tyrannen Gelon [1. test. 1], was vielleicht auf Verwechslung mit einem homonymen Feldherrn beruht (Paus. 5,27,1 und 7). Bei Aristoteles ist Ph. neben Epicharmos der Begründer einer geschlossenen Komödienhandlung [1. test. 2]. Die sieben ihm zugeschriebenen Stücke (keine Fr. erh.) scheinen meist mythische Sujets behandelt zu haben. Nesselra…

Rhinthon

(218 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Ῥίνθων). Dichter lit. Phlyaken-Stücke (von denen er 38 [1. test. 2 und 3] geschrieben haben soll) aus Syrakus [1. test. 1], zur Zeit Ptolemaios' [1] I. (322-283 v. Chr., König seit 305) [1. test. 3] in Tarent [1. test. 2 und 3] tätig. Von neun erh. Titeln sind acht als Tragödienparodien (zu Stücken des Euripides [1]: Ἀμφιτρύων/ ‘Amphitryon, Ἡρακλῆς/‘Herakles, Ἰφιγένεια ἁ ἐν Αὐλίδι/‘Iphigeneia in Aulis, Ἰφιγένεια ἁ ἐν Ταύροις/ ‘Iphigeneia im Taurerland, Δοῦλος Μελέαγρος/‘Meleagro…

Eunikos

(47 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Dichter der att. Alten Komödie, für den noch zwei Stücktitel (und zwei Fragmente, das zweite unsicher) bezeugt sind. Für das Hetärenstück Ἄντεια (test. ii) werden auch Philyllios, für die Πόλεις auch Philyllios und Aristophanes als Autoren angegeben. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG 5, 278f.

Parasit

(573 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (παράσιτος/ parásitos; lat. parasitus). Das griech. Wort parásitos war zunächst eine Bezeichnung für Tempelbedienstete, die an Festmählern zu Ehren der betreffenden Gottheit teilnahmen (vgl. Athen. 6,234c-235e), aber auch für andere, die in den Genuß staatlicher Speisung kamen (Plut. Sol. 24,5; vgl. [7. 12]). Seit athenische Komödiendichter (es ist umstritten, ob dabei Araros [2. 102f.; 4. 309] oder Alexis [1; 6. 544] der erste war) den Begriff vielleicht noch vor der Mitte des 4. Jh. v…

Chionides

(177 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Χιωνίδης). Ältester namentlich bekannter att. Komödiendichter. Als πρωταγωνιστής, protagonistḗs (die Bed. dieses Begriffs hier ist umstritten [2. 132]) der Alten Komödie soll Ch. bereits ‘acht Jahre vor den Perserkriegen’ (d.h. 486 v.Chr. bei inklusiver Zählweise) ein Stück auf die Bühne gebracht haben [1. test. 1]; dies wird in der Regel als Beginn der staatlich organisierten Komödienagone an den Großen Dionysien angesehen [2. 82]. Zusammen mit Magnes wird Ch. auch von Aristoteles an d…

Amphis

(156 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Möglicherweise von der Insel Andros stammender att. Komödiendichter [1. test.], dessen Schaffen sich nur ungefähr um 350 v. Chr. und danach ansetzen läßt [2. 197]. Von den 28 erh. Stücktiteln führt noch etwa ein Viertel auf mythische Sujets, darunter eine Bearbeitung der Kallisto-Gesch., bei der A. recht eigenwillig geändert zu haben scheint [2. 234]. Im übrigen hat A. die att. Realität in seinen Stücken nicht vergessen: Spöttisch setzt er sich mit den Philosophen (vgl. fr. 33), …

Epilykos

(60 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Ἐπίλυκος). Komödiendichter, von dem noch ein Stücktitel (Κωραλίσκος, Das Bürschchen aus Kreta? vgl. Phot. p. 198,15) und neun Fragmente erhalten sind; fr. 3 (Reste von katalektischen anapästischen Tetrametern) und fr. 4 (katalektische anapästische Dimeter in dor. Dial.) weisen ihn der Alten Komödie (spätes 5., frühes 4. Jh.v.Chr.) zu. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 1986, 170-173.

Eteagoras

(32 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Ἐτεαγόρας). Komödiendichter des 3. Jh. v.Chr., von dem noch ein Sieg an den Lenäen inschr. bezeugt ist. Weder Stücktitel noch Fragmente sind erhalten. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG V, 183.

Chionnes

(35 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Χιόννης). Nur inschr. bezeugter Komödiendichter des 1.Jh. v.Chr. aus Theben, der an den Amphiareia und Rhomaia in Oropos einen Sieg davontrug [1. test.]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG IV, 1983, 77.

Euphanes

(50 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐφάνης). Dichter der Mittleren Komödie, der auf der Lenäensiegerliste unmittelbar vor Alexis steht [1. test. 1] und für den noch zwei Stücktitel und zwei Fragmente bezeugt sind; fr. 1 aus den Μοῦσαι (‘Die Musen) präsentiert eine Reihe zeitgenössischer athenischer Vielfraße. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 280f.

Euxenides

(34 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐξενίδης). Komödiendichter, der in Athen zur Zeit des Epicharmos (noch vor dem Xerxeskrieg) Stücke aufgeführt haben soll [1. test.]; nichts davon hat sich erhalten. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 544.

Augeas

(36 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur durch einen kurzen Artikel im Suda-Lex. [1. test.] bezeugter att. Komödiendichter; die Suda rechnet ihn zur Mittleren Komödie und zählt drei Stücktitel auf. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG IV, 1983, 17.

Eupolis

(876 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
(Εὔπολις). Neben Aristophanes und Kratinos der bedeutendste Dichter der att. Alten Komödie, Sohn des Sosipolis. [English version] A. Leben E. soll bereits im Alter von 17 J. mit Aufführungen begonnen haben [1. test. 1]; das Jahr seines Debüts wird unterschiedlich angegeben: 429 [1. test. 2a], 427 [1. test. 6a], 426 [1. test. 6b] oder zw. 427 und 424 v.Chr. [1. test. 7. 8]. Daß er etwa gleichzeitig mit Aristophanes (oder kurz vor ihm) aufzuführen begann, geht aus den inschr. Listen der Dionysien- und Lenäensieger h…

Epicharmos

(902 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
(Ἐπίχαρμος). Frühester und bedeutendster Dichter der dorischen Komödie. [English version] A. Leben Über seine Herkunft gehen die Angaben sehr auseinander: Syrakus, die Sikanerstadt Krastos oder Samos [1. test. 1], Kos [1. test. 1. 3] oder Megara Hyblaia auf Sizilien [1. test. 1. 2] werden genannt; am wahrscheinlichsten ist ein sizilischer Ort. E.' Datierung muß sich auf folgende Angaben stützen: Er soll ‘sechs Jahre vor den Perserkriegen’ als Bühnendichter aktiv gewesen sein, d.h. 486/5 v.Chr. [1. test. 1],…

Onesikles

(38 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Ὀνησικλῆς). Nur inschr. in Kilikien bezeugter Schriftsteller unbekannter Zeit, der sich als Dichter in verschiedenen Gattungen (Epos, Neue Komödie, Iamben) und als Verf. von Prosa-Enkomien betätigte. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG VII, 1989, 96.

Chairion

(55 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Nur inschr. bezeugter Komödiendichter, der offenbar einmal an den att. Dionysien im Komödienagon den ersten Preis errang [1. test. *2] und im Jahr 154 v.Chr. ebenfalls an den Großen Dionysien mit dem Stück ‘Der sich selbst falsch Anklagende Zweiter wurde [1. test. 1]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG IV, 1983, 69.

Pandaites

(23 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Πανδαίτης). Nur inschr. auf der Lenäensiegerliste bezeugter att. Komödiendichter des 3. Jh. v.Chr. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography PCG VII, 1989, 100.

Euangelos

(36 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] (Εὐάγγελος). Komödiendichter des 3. Jh. v.Chr. (unsicher), aus dessen Ἀνακαλυπτομένη noch ein Fragment in trochäischen Tetrametern erhalten ist: ein Hausherr und ein Koch bereiten eine Hochzeit vor. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 184f.

Ameinias

(60 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
[English version] Dichter der att. Neuen Komödie, der 311 v. Chr. beim Komödienagon der Großen Dionysien mit einer Ἀπολείπουσα dritter wurde [1 test. 2] und 280 v. Chr. an Komödienaufführungen auf Delos teilnahm [1 test. 3]. Auch ein Sieg am Komödienwettbewerb der Lenäen ist für ihn bezeugt [1 test. 1]. Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG II, 1991, 196.

Magnes

(305 words)

Author(s): Visser, Edzard (Basle) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
(Μάγνης; Mágnēs). [German version] [1] Eponymous ruler of the central Greek territory of Magnesia Eponymous ruler of the central Greek region of Magnesia. His origins are variously described; the oldest reference (Hes. Cat. 7) calls him a son of Zeus and Thyia, daughter of Deucalion and a native of Pieria. Here Macedon, the mythical progenitor of the Macedonians, is referred to as his brother; according to Apollod. 1,16 he has a son named Pierus. These familial relationships indicate acquisition of land by the Magnesians from the north. Visser, Edzard (Basle) [German version] [2] Son o…

Lynceus

(534 words)

Author(s): Schlapbach, Karin (Zürich) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen)
(Λυγκεύς/ Lynkeús, related to λύγξ, ‘lynx’). [German version] [1] Son of Aphareus Son of Aphareus [1], king of Messene, and of Arene; brother of Idas (L. is always mentioned together with him; the pair of brothers is called Apharetidae). The brothers take part in the journey of the Argonauts (Apoll. Rhod. 1,151) and in the Calydonian hunt (Apollod. 1,67; Ov. Met. 8,304). They are said to have abducted Helene and delivered her to Theseus (Plut. Theseus 31,1). In the battle with the Dioscuri, L. dies at the h…

Epinicus

(207 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Tinnefeld, Franz (Munich)
(Ἐπίνικος; Epínikos). [German version] [1] Writer of comedies Comic poet; two titles of his plays and two fragments are extant. The dating of his life (late 3rd/early 2nd cent. BC) is based on the title of his play, Mnēsiptólemos: it refers to the court historiographer (FGrH 164) of Antiochus III (223-187 BC), a remarkably late example for the mockery of a named character (ὀνομαστὶ κωμῳδεῖν; onomastì kōmōideîn). Fr. 1 sees Mnesiptolemus speaking for himself, parodying the ornate, almost dithyrambic style, in which he describes the banalest of acts performed by his sovereign. Nesselrath…

Epilycus [2]

(212 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Eder, Walter (Berlin)
(Ἐπίλυκος; Epílykos). [German version] Epilycus Writer of comedies Comedy writer, whose surviving work consists of the title of one play (Κωραλίσκος; Kōralískos, The little lad from Crete? cf. Phot. p. 198,15) and of nine fragments; fr. 3 (remnants of catalectic anapaestic tetrameters) and fr. 4 (catalectic anapaestic dimeter in Doric dialect) show that he belonged to the Old Comedy (late 5th, early 4th cent. BC). Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) Bibliography 1 PCG V, 1986, 170-173. [German version] [2] Nephew of Andocides [1], 2nd half of the 5th cent. BC The son of Teisander…
▲   Back to top   ▲