Search

Your search for 'dc_creator:( "Strohm, Christoph" ) OR dc_contributor:( "Strohm, Christoph" )' returned 99 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Witsius

(118 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] , Hermann (12.2.1636 Enkhuizen – 22.10.1708 Leiden), ref. Theologe, war nach Studium in Utrecht und Groningen 1657–1675 Pfarrer in Westwoud, Wormer, Goes und Leeuwarden, sodann Prof. der Theol. in Franeker (1675–1680), Utrecht (1680–1698) und Leiden (1698–1707). Durch G. Voetius beeinflußt, entfaltete er eine Föderaltheol., die stärker als die J. Coccejus' bibl. orientiert war. W. bekämpfte den Cartesianismus ebenso wie den separatistischen Labadismus (J. de Labadie) und versuchte ohne Erfolg, Voetianer und Coccejaner zu versöhnen. Christoph Strohm Bib…

Rabaut

(268 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Rabaut, Paul (29.1.1718 Bédarieux, Département Hérault – 25.9.1794 Nîmes), schloß sich schon in jugendlichem Alter Jean Bétrine (1718–1756) an und teilte mit diesem vier Jahre lang das gefährliche Wanderleben des Predigers der »Kirche in der Wüste«. Nach dem Antritt des Vikariats in Nîmes 1738 studierte er 1740/41 sechs Monate am theol. Seminar in Lausanne bei A. Court. In den folgenden 40 Jahren seiner Tätigkeit als Pfarrer der verfolgten ref. Kirche in Frankreich (Hugenotten) er…

Wittich

(241 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] , Christoph (7.10.1625 Brieg – 19.5.1687 Leiden), ref. Theologe, studierte zuerst Jurisprudenz, dann Theol. in Bremen, Groningen und Leiden, wo er die Philos. R. Descartes' kennenlernte. 1650 Prof. der Philos. in Herborn, 1652 Pfarrer in Duisburg, 1655 Prof. der Theol. in Nijmwegen und 1671 in Leiden, schloß er sich der Föderaltheologie J. Coccejus' an. Sein Versuch, die ref. Dogmatik mit dem Cartesianismus zu vereinbaren, ließ ihn mehrfach mit kirchl. Autoritäten in Konflikt gera…

Sedan

(222 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] . Die Stadt in den Ardennen, die im MA im Grenzbereich des franz. Königreiches und des dt. Reiches lag, wurde am Ende des 16.Jh. ein wichtiger Rückzugsort verfolgter Protestanten. Der Landesherr Henri de la Tour erhob 1601 eine seit 1579 bestehende Schule in den Rang einer ref. Akademie. Sie bestand aus einer philos., einer theol. und einer juristischen Fakultät. Nachdem 1642 die Herrschaft an Ludwig XIII. übergegangen und die Arbeit in den 60er Jahren des 17.Jh. zunehmend behind…

Ruchat

(154 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Ruchat, Abraham (15.9.1678 Vevey, Waadt – 28.9.1750 Lausanne), wurde nach Studium in Bern, Berlin und Leiden 1709 Pfarrer in Aubonne, 1716 in Rolle und war seit 1721 Prof. der Lit., seit 1733 Prof. der Theol. in Lausanne. 1727/28 veröff. er eine »Histoire de la réformation de la Suisse« (6 Bde., 1516–1536). Sein Lebenswerk war eine »Histoire générale de la Suisse« (bis 1516), die jedoch ungedr. blieb. Mit seinen auf akribischen Archivstudien beruhenden, aber noch apologetischen Zi…

Orangeois

(150 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] . Im südfranz. Fürstentum Orange, das durch Erbschaft an das Haus Nassau-Oranien gekommen war, hatte die Reformation früh ihren Einzug gehalten. Orange verlor jedoch im Span. Erbfolgekrieg seine Souveränität, und 1703 erließ Ludwig XIV. dort ein Verbot der ref. Kirche. Die um ihres Glaubens willen Exilierten, O. genannt, ließen sich zum großen Teil nach einem vorläufigen Aufenthalt in Genf oder der Schweiz in Brandenburg-Preußen (Burg, Halberstadt, Magdeburg und Halle) nieder. In…

Saurin

(153 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Saurin, Jacques (6.1.1677 Nîmes – 30.12.1730 Den Haag), ref. Prediger und Theologe, wurde nach Flucht aus Frankreich 1686 infolge der Aufhebung des Edikts von Nantes (Hugenotten: I.,1.) und nach Studium in Genf 1701 Pfarrer von Flüchtlingsgemeinden in London und seit 1705 in Den Haag. S. erlangte den Ruf eines hervorragenden Predigers und setzte sein Ansehen für die Unterstützung verfolgter Glaubensgenossen ein. Moderat orth. und der Polemik gänzlich abgeneigt, verfolgen seine Bibelauslegungen wesentlich apologetische und ethische Ziele. Christoph Str…

Uytenbogaert

(254 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] (Wtenbogaert), Johannes (11.2.1557 Utrecht – 4.9.1644 Den Haag), Führer der niederländischen Remonstranten (Remonstration), studierte mit J. Arminius 1580–1584 bei Th. Beza in Genf und war 1584 Pfarrer in Utrecht und 1591 in Den Haag, wo er theol. Berater J. van Oldenbarnevelts und seit 1601 auch Hof- und Feldprediger Moritz' von Oranien wurde. Im Streit mit den orth. Calvinisten verteidigte er die Lehren des Arminius und verfaßte nach dessen Tod mit anderen die fünf Artikel der …

Quesnel

(294 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Quesnel, Pasquier (Paschasius; 14.7.1634 Paris – 2.12.1719 Amsterdam), trat nach dem Studium der Theol. 1657 bei den Oratorianern ein, wurde 1659 Priester und 1662 Leiter des Pariser Instituts des Ordens. Bereits sein frühes, in verschiedenen Varianten erschienenes und auch in Deutschland wirkungsreiches Hauptwerk »Re´flexions morales sur le Nouveau Testament« (1668) offenbarte seine jansenistische Orientierung (Jansenismus) und führte zu zahlreichen Anfeindungen. Die Verteidigung…

Sartorius

(80 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] (Schröder), Jakob (ca.1560 Schönfließ, Brandenburg – 1626 Großen-Englis, Hessen), ref. Theologe, wurde als Pfarrer (seit 1585) in Rietberg 1607 von Paderborner Jesuiten vertrieben und später Pfarrer in Ropperhausen (Hessen). Seine gegen die Jesuiten 1606 vf. »Brennende Fackel« ist nicht erhalten. Ein 1612 gedr. »Kurzer, doch gründlicher Bericht« zeigt S.' Übergang vom Luthertum zum Calvinismus, wobei er bestrebt ist, die Übereinstimmungen aufzuzeigen. Christoph Strohm Bibliography F. Flaskamp, J.S. (AKuG 45, 1963, 313–333).

Salmasius

(257 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Salmasius, Claudius (Claude de Saumaise; 15.4.1588 Semur-en-Auxois, Bourgogne – 3.9.1653 Spa), Philologe und Jurist, studierte bei I. Casaubonus in Paris und bei Dionysius Gothofredus (1549–1622) in Heidelberg. Schon früh veröff. er komm. Editionen und Werke zur Gesch. der Alten Kirche, wies den Primatsanspruch des Papstes zurück und setzte sich krit. mit den Jesuiten auseinander. Da ihm wegen seines calvinistischen Bekenntnisses die vorgesehene Beamtenlaufbahn in Dijon unmöglich …

Reina

(87 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Reina, Cassiodoro de (um 1520 Sevilla [?] – 15.3.1594 Frankfurt/M.). R. floh 1557 wegen ev. Auffassungen aus Spanien über die Niederlande und England nach Frankfurt/M. Von 1559 bis 1563 war er Pfarrer der ev. Spanier in London und von 1578 bis 1585 der luth. Gemeinde in Antwerpen, später lebte er meist in Frankfurt. 1569 erschien in Basel sein bedeutendstes Werk, eine span. Bibelübers. Christoph Strohm Bibliography A.G. Kinder, C. de R. Spanish Reformer of the 16th Century, 1975.

Perrot

(160 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Perrot, Charles (1541–15.10.1608 Genf), studierte als Sohn eines Pariser Parlamentsrates vermutlich in Bourges Jura, 1564 in Genf Theol. Bis 1567 war er Pfarrer in Moens (Ain) und Genthod und seit 1567 in Genf. 1570–1572 und 1588–1592 war er Rektor der Akademie und vertrat mehrfach Th. Beza als Lehrer der Theol., bevor er 1598 selbst Theologieprof. wurde. Irenisch gesinnt, erregte er mit seiner Forderung nach Toleranz und insbes. der Abschaffung der Unterzeichnung der »Formula con…

Wolzogen

(110 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] , Ludovicus von (1633 Ammersfoort – 13.11.1690 Amsterdam), ref. Theologe, wurde nach Studium in Utrecht, Groningen und Genf 1658 Pfarrer der wallonischen Gemeinde in Groningen und 1662 in Middelburg, 1664 zugleich Pfarrer und Prof. für Kirchengesch. in Utrecht und 1670 in Amsterdam. W. wandte sich gegen den Spinozismus (B. de Spinoza), war aber als Anhänger des Cartesianismus selbst dauernden Vorwürfen mangelnder Rechtgläubigkeit von seiten der Voetianer (G. Voetius) ausgesetzt. Christoph Strohm Bibliography Werke u.a.: De scripturarum interprete c…

Nethenus

(296 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] 1.Matthias , (27.10.1618 Süchteln/Niederrhein – 9.10.1686 Herborn), wurde nach dem Besuch des Gymnasiums in Wesel (ab 1632) und des Studiums der Philos. und Theol. in Harderwijk, Deventer und Utrecht 1646 Pfarrer und Rektor in Kleve. Durch die Vermittlung G. Voetius' erhielt er 1654 einen Ruf als Prof. der Theol. in Utrecht, wurde dort aber 1662 wegen einer polemischen Schrift gegen S. Maresius im Streit um die ref. Kapitelgüter abgesetzt. Von 1669 bis zu seinem Tod war N. Prof. …

Saurin

(156 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Saurin, Elias (28.8.1639 Usseaux, Dauphiné – 8.4.1703 Utrecht), wurde 1661 Pfarrer in Venterol (Drôme) und Embrun, mußte aber 1664 wegen seines ref. Bekenntnisses aus der franz. Schweiz nach Holland fliehen, wo er 1664 Pfarrer der wallonischen Gemeinde in Delft und 1670 Pfarrer in Utrecht wurde. S. wirkte an der Untersuchung gegen J. de  Labadie mit und betonte in gewisser Nähe zum Sozinianismus (Sozinianer) gegen P. Jurieu die Gewissensfreiheit. Beeinflußt von der myst. Theol. F.…

Roëll

(157 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Roëll, Hermann Alexander (1653 Dolberg, Grafschaft Mark – 12.7.1718 Amsterdam), ref. Theologe, wurde nach Studium in Utrecht bei F. Burman (1.), in Groningen bei J. Alting und in Zürich bei J.H. Heidegger 1679 Hofprediger in Herford, 1680 in Leeuwarden und 1682 Pfarrer in Deventer. Von 1686 an lehrte er an der Universität Franeker Philos. und Theol. sowie seit 1704 Theol. in Utrecht. Die Theol. des moderaten coccejanischen Cartesianers (J. Coccejus, R. Descartes) geht vom Begriff d…

Trelcatius

(148 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] 1.Lucas d. Ä. , (1542 Erin bei Douai – 28.8.1602 Leiden), ref. Theologe, wurde nach dem Studium in Paris und Aufenthalten in London, Lille, Brüssel und Antwerpen 1585 Pfarrer der franz. Gemeinde in Leiden und 1587 auch Prof. der Theol. an der Universität ebd. Christoph Strohm Bibliography Werke s.u. 2. Über T.: A. Eekhof, De theologische faculteit de Leiden in de 17de eeuw, 1921 H.L. Clotz, Hochschule für Holland. Die Universität Leiden im Spannungsfeld zw. Provinz, Stadt und Kirche, 1575–1619, 1998. 2.Lucas d.J. (25.4.1570 London – 12.9.1607 Leiden), Soh…

Pajon

(160 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Pajon, Claude (1626 Romorantin, De´partement Loir-et Cher – 27.9.1685 Carre´ bei Orle´ans), wurde nach dem Theologiestudium in Saumur 1650 Pastor in Marchenoir und nach 1666 Theologieprof. in Saumur. Als Schüler von M. Amyraut und J. Camero vertrat er deren Auffassungen in der Gnaden- und Prädestinationslehre und suchte der Lehrverurteilung durch die Übernahme eines Pfarramts in Orle´ans 1668 zu entkommen. P. hat sich frühaufklärerischer Mittel bedient, um die ref. Lehre – teilwei…

Valesius

(88 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Valesius, Heinrich (Henri de Valois; 10.9.1603 Paris – 7.5.1676 ebd.), Philologe, war nach dem Jurastudium in Bourges 1622–1624 als Parlamentsadvokat in Paris tätig, widmete sich aber seit 1630 philol. Arbeiten. 1634 erschien eine erste Edition griech. Kirchenväter, seit 1650 arbeitete er im Auftrag des franz. Episkopats an der Edition der griech. Kirchenhistoriker (Eusebius von Caesarea, 1659; Sokrates und Sozomenus, 1668; Theodoret von Cyrus und Evagrius Ponticus, 1673). Christoph Strohm Bibliography A.de Valois, De vita Henrici Valesii histori…

Scaliger

(159 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Scaliger, Joseph Justus (4./5.8.1540 Agen, Département Lot-et-Garonne – 21.1.1609 Leiden), studierte nach erstem Unterricht durch den Vater in Paris, wo er sich 1562 den Hugenotten anschloß. 1572–1574 lehrte er an der Akademie in Genf (: II.) und lebte dann als Privatgelehrter, bis er 1593 als Nachfolger J. Lipsius' auf den Lehrstuhl für alte Sprachen nach Leiden berufen wurde. In zahlreichen Editionen antiker Schriften erwies er sich als hervorragender Textkritiker. Als Begründer …

Spanheim

(449 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] 1.Friedrich (d. Ä.; 1.1.1600 Amberg – 14.5.1649 Leiden), ref. Theologe, wurde 1626 Prof. der Philos. in Genf, 1631 der Theol. und 1633–1637 Rektor ebd. Seit 1642 Prof. der Theol. in Leiden und 1648 auch Pfarrer der wallonischen Gemeinde, war er ein Vertreter der strengen ref. Orthodoxie der Dordrechter Synode, der u.a. M. Amyrauts Gnadenlehre verwarf. Christoph Strohm Bibliography C. Borgeaud, Histoire de l'Université de Genève, 1900, 348–353. 2.Ezechiel (7.12.1629 Genf – 7.11.1710 London), Sohn von 1., studierte Theol. und Philol. in Leiden…

Taffin

(155 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[English Version] Taffin, Jean (1529/30 Doornik [Tournai] – 15.7.1602 Amsterdam), ref. Theologe, war nach dem Studium bei Calvin und Th. Beza in Genf 1558–1560 Pfarrer in Aachen, Metz, Antwerpen, Heidelberg und am Ende seines Lebens in Haarlem und Amsterdam. 1571 nahm er führend an der niederländischen Synode in Emden teil und wurde 1574–1583 Hofprediger Wilhelms von Oranien. Mit seiner Ausrichtung auf die innere Gnadenerfahrung und der Beschreibung christl. Lebens als Buße wurde T. einer der Pioniere der Nadere Reformatie. Christoph Strohm Bibliography Vf. u.a.: Des marque…

Du Moulin, Pierre

(158 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Molinaeus; Oct 16 or 18, 1568, Castle Buhy en Vexin – Mar 10, 1658, Sedan) studied at the Protestant academy in Sedan; became a tutor in England in 1588; was professor of Greek language and philosophy in Leiden, 1592–1598; and pastored the Reformed congregation in Charenton near Paris, 1599–1620. From 1621 until his death, he was preacher and …

Nijmegen, University of

(254 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] Maurice of Nassau, Prince of Orange, took the city in 1591. In the 17th century, it was already home to a Latin school and a Calvinist academy, founded in 1655, at which noted theologians like C. Wittig and J. Braun taught. In 1679 the chaos of war forced the academy to close. Attempts to reestablish it in the 18th century failed. Not until 1923, after almost 20 years of efforts on the part of the Sankt Radboud Foundation, was the Catholic University of Nijmegen founded as a count…

Cameron, John

(283 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (1579, Glasgow – Nov 27, 1625, Montauban) went to France around 1600 and was initially active as a teacher in the vicinity of Humaniora. After studying in Paris, Geneva, and Heidelberg, he became pastor in Bordeaux in 1608, professor of theology at the Protestant academy in Saumur in 1618 and in Montauban in 1624. In the disputes with the Arminians, Cameron defended the Calvinist doctrine of predestination, but modified it by emphasizing …

Sartorius, Jakob

(84 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Schröder; c. 1560, Schönfließ, Brandenburg – 1626, Großen-Englis, Hesse), Reformed theologian. Pastor in Rietberg since 1585, he was expelled by Paderborn Jesuits in 1607 and later became pastor in Ropperhausen (Hesse). His 1606 Brennende Fackel attacking the Jesuits has not survived. His Kurzer, doch gründlicher Bericht, published in 1612, describes his shift from Lutheranism to Calvinism, although he is at pains to point out what they have in common. Christoph Strohm Bibliography F. Flaskamp, “Jakob Sartorius,” AKuG 45, 1963, 313–333.

Goulart, Simon

(165 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Oct 20, 1543, Senlis, Picardy – Feb 3, 1628, Geneva). After studying law and converting to Protestantism, Goulart moved to Geneva in 1566 and became pastor in the nearby municipalities of Chancy and Cartigny. In 1571, he assumed the pastorate in Genève-St. Gervais. Apart from brief pastoral activities in French congregations, he officiated there until the end of his life. After the death of T. Beza in 1605, he chaired the Vénérable Compagnie des pasteurs for seven years. Goulart was less an inventive thinker than an editor, translator and collector. Hi…

Braun, Johannes

(136 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Braunius; 1628, Kaiserslautern – 1708, Groningen) studied under J. Cocceius in Leiden. After preaching in Zeeland, Delft, and, from 1661, in Nijmegen, Braun became professor there in 1665 and professor of theology and Hebrew in Groningen in 1680. The further development of Cocceius's federal theology by incorporating Cartesian philosophy brought him into conflict with his colleague Johannes à Marck, who accused him, among other things, of Sabellianism (Sabellius/Sabellians). In the work La véritable religion des Hollandois (1675) Braun defended …

Alting

(383 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] 1. Menso (Nov 9, 1541, Eelde an der Drenthe near Groningen – Oct 7, 1612, Emden) studied in Cologne and, after converting to the Reformed Church in 1565, theology in Heidelberg. Active primarily as a preacher in the Netherlands and, from 1567 on, in the Rhineland, his chief activity from 1575 onward lay in Emden as preacher and Praeses of the Coetus of …

Uytenbogaert (Wtenbogaert), Johannes

(274 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Feb 11, 1556, Utrecht – Sep 4, 1644, The Hague), leader of the Dutch Remonstrants (Remonstration). Together with J. Arminius, he studied with T. Beza in Geneva from 1580 to 1584. In 1584 he was appointed pastor in Utrecht and in 1591 in The Hague, where he served as theological adviser to J. van Oldenbarnevelt and (after 1601) as court and military chaplain of Maurice of Orange. Against the orthodox Calvinists he defended the teachings of Arminius; after the latter’s death, he joined with others to compose the five articles of the Remonstratie of Jan 14, 1610, which rej…

Taffin, Jean

(176 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (1529/1530, Doornik [Tournai] – Jul 15, 1602, Amsterdam), Reformed theologian. After studying with Calvin and T. Beza in Geneva from 1558 to 1560, he served churches in Aachen, Metz, Antwerp, Heidelberg, and (at the end of his life) in Amsterdam. In 1571 he played a leading role at the Dutch synod in Emden; from 1574 to 1583 he served as court chaplain to William of Orange. With his emphasis on the inward experience of grace and his ¶ description of the Christian life as penance, Taffin was one of the pioneers of the Nadere Reformatie. Christoph Strohm Bibliography Works inclu…

Roëll, Hermann Alexander

(162 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (1653, Dolberg/Mark – Jul 12, 1718, Amsterdam), Reformed theologian. Following study in Utrecht under F. Burman (1), in Groningen under J. Alting, and in Zürich under J.H. Heidegger, Roëll became court preacher in Herford in 1679, and pastor in Leeuwarden in 1680, and in Deventer in 1682. From 1686 he taught philosophy and theology at Franeker University, and from 1704 theology in Utrecht. He was a moderate Cocceian Cartesian (J. Cocceius, R. Descartes), whose theology was based on the concept of conscientia as an innate idea that makes possible God-given know…

Scaliger, Joseph Justus

(174 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Aug 4/5, 1540 Agen, Département Lot-et-Garonne – Jan 21, 1609, Leiden). After initial instruction at home by his father, Scaliger studied in Paris, where he joined the Huguenots in 1562. From 1572 to 1574 he taught at the academy in Geneva (II), afterwards working as an independent scholar. In 1593 he was appointed to the chair of ancient languages at Leiden, succeeding J. Lipsius. Editor of many ancient works, he proved to be an outstanding textual critic. As the father of the m…

Maresius (des Marets), Samuel

(172 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Aug 9, 1599, Oisemont, Picardy – May 18, 1673, Groningen). After studying in Paris, Saumur, and Geneva, Maresius became a pastor in Laon in 1620 and in Falaise in 1624. Appointed professor at Sedan in 1625, he went to Maastricht as a Walloon pastor in 1631; in 1636 to went on to 's-Hertogenbosch and finally was appointed professor in Groningen in 1643, where he also became a pastor in 1652. His works are mostly in the area of controversial theology. Until 1636 his primary target …

Tilenus, Daniel

(162 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Feb 4, 1563, Goldberg, Silesia [Złotoryja, Poland] – Aug 1, 1633, Paris), Reformed theologian. After studying in Germany, Tilenus was appointed professor of theology at the Academy of Sedan. In his dispute with P. Du Moulin over the interpretation of the unio hypostatica, he accused Du Moulin of advocating ubiquity. During preparations for the Synod of Dort, Tilenus defended the position of the Remonstrants against J. Cameron, a stance that lost him his chair in 1618. Against the Presbyterians, he emphasized the value of…

Gentile, Valentino

(279 words)

Author(s): Strohm, Christoph
[German Version] (Gentilis; c. 1520 Cosenza, Calabria – Sep 10, 1566, Bern), a humanist, joined the Italian refugee community in Geneva after his flight from Italy in 1557. Under the influence of M. Gribaldi, he ¶ criticized the church's doctrine of the Trinity and, thus, came into conflict with the Genevan authorities. His rejection of the scholastic concept of substance and his intensive involvement with the church fathers led him to a subordinationist understanding of the Trinity. The Father alone is the source of deity and the…

Reformierter Bund

(875 words)

Author(s): Strohm, Christoph | Schilberg, Arno
[English Version] I. Geschichte Der Ref. B. wurde im August 1884 auf einer anläßlich des 400. Geburtstags Zwinglis abgehaltenen Tagung in Marburg als eingetragener Verein »zur Wahrung und Pflege der Güter und Gaben der ref. Kirche« gegründet. Er war gedacht als lockerer Zusammenschluß von Kirchen, Gemeinden und Kirchenmitgliedern, die ref. Identität angesichts des gerade im Zusammenhang des 400. Geburtstags Luthers 1883 als bedrängend wahrgenommenen luth. Übergewichts in Deutschland zu stärken such…

Reformierter Bund

(973 words)

Author(s): Strohm, Christoph | Schilberg, Arno
[German Version] I. History The Reformed League (Reformierter Bund) was founded in August 1884 at a conference in Marburg commemorating the 400th anniversary of Zwingli’s birth; as a registered association, its purpose was defined as “preservation and cultivation of the goods and bounties of the Reformed Church.” It was conceived as a loose association of churches, congregations, and individual members, seeking to strengthen Reformed identity in light of the Lutheran preponderance in Germany, which…

Zehntabgaben

(1,540 words)

Author(s): Hutter, Manfred | Otto, Eckart | Reichman, Ronen | Strohm, Christoph
[English Version] I. ReligionsgeschichtlichAbgaben eines Teiles des Gewinns an die Götter sind aus den Rel. des AO und der klassischen Antike bekannt und ausgehend vom AT (z.B. Lev 27,32f.; 1Sam 8,15) kennen das Judentum und das Christentum Z. (s.u. III., IV.). Auch die in einem erweiterten Sinn in der bibl. Tradition stehende »Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage« (Mormonen) greift diese Vorstellung im Buch Mormon auf (vgl. Alma 13,14f.), begründet sie aber neu durch eine Offenbarung…

Tithing

(1,866 words)

Author(s): Hutter, Manfred | Otto, Eckart | Reichman, Ronen | Strohm, Christoph
[German Version] I. History of Religion Instances in which a certain share of a person’s gains were ceded to the gods are known from the religions of the ancient Near East and of Classical Antiquity; on the evidence of the Old Testament (e.g. Lev 27:32f.; 1 Sam 8:15), Judaism and Christianity were also familiar with tithing (see III, IV below). Even the Church of Jesus Christ of Latter-Day Saints (Mormons), which only cultivates a loose relationship to biblical tradition, takes up this notion in the B…

Interest

(3,846 words)

Author(s): Grundmann, Stefan | Bayer, Stefan | Schneider, Helmuth | Kessler, Rainer | Strohm, Christoph | Et al.
[German Version] I. Concept – II. Legal Aspects – III. Economics – IV. Non-Christian Antiquity – V. Bible – VI. Christianity – VII. Judaism – VIII. Islam I. Concept Interest is payment in exchange for a right of use or exploitation, typically on a temporary basis and always agreed for a fixed period of time. Money later gained increasing importance as an object of lending and now occupies a dominant position, although other items or rights remain possible as objects of lending, as for example rent. In economics (see III below), this mutual commitment between the conferral…

Reformierte Kirchen

(8,355 words)

Author(s): Busch, Eberhard | Plasger, Georg | Strohm, Christoph | Guder, Darrell | Veddeler, Berend | Et al.
[English Version] I. Geschichtlich und konfessionskundlich 1.Begriff Aus programmatischen theol. Gründen lehnten die ref. K. die Fremdbez. »calvinistische Kirchen« ab. Sie bezeichneten sich selbst als ref. K., weil sie sich nicht als neue Kirchentümer neben der einen, hl. Kirche verstanden, sondern als deren Glied, aber als Glied einer nach dem Gotteswort der Hl. Schrift erneuerten Kirche. Darum vermieden sie in ihrer Selbstbez. Bezüge auf einen theol. Stifter oder einen bestimmten Entstehungsort. Di…

Zins

(3,316 words)

Author(s): Grundmann, Stefan | Bayer, Stefan | Schneider, Helmuth | Kessler, Rainer | Strohm, Christoph | Et al.
[English Version] I. Zum BegriffDer Begriff Z. geht zurück auf census (lat. Steuerkataster). Konzeptuell dem heutigen Z. vergleichbar sind jedoch erst die ma. censuales oder censuarii, (anfangs noch abhängige) »Zinsleute«, die dem Herrn für die Nutzung von Land periodisch Abgaben entrichteten. Der Z. mochte hier noch immer eine (hoheitliche) Abgabe sein, entscheidend war jetzt jedoch erstmals und blieb seitdem: die Zahlung für die Nutzungsüberlassung, typischerweise periodisch, stets nutzungszeitab…

Decalogue

(5,698 words)

Author(s): Otto, Eckart | Reeg, Gottfried | Sänger, Dieter | Strohm, Christoph | Andersen, Svend | Et al.
[German Version] I. Old Testament – II. Judaism – III. New Testament – IV. Church History – V. Dogmatics and Ethics – VI. Practical Theology I. Old Testament The designation Decalogue (“ten words”) for the series of ten commandments derives from the Greek translation of the Hebrew ʾaśeret haddebārîm (δεκάλογος “ten words”). It is employed in late deuteronomic theory in Deut 10:4 for the Decalogue, in Deut 5:6–21 and by the post-dtr. redaction of the …

Reformed Churches

(9,343 words)

Author(s): Busch, Eberhard | Plasger, Georg | Strohm, Christoph | Guder, Darrell | Veddeler, Berend | Et al.
[German Version] I. History and Theology 1. Terminology. For programmatic theological reasons, the Reformed churches rejected the exonym Calvinist churches. They referred to themselves as Reformed churches because they did not think of themselves as new churchdoms alongside the one holy church but as a part of that church, albeit as part of it renewed according to God’s Word in Holy Scripture. In speaking of themselves, therefore, they eschewed references to a theological founder or a particular place of origin. The 17th-century formula ecclesia reformata semper reformanda means …

Reformation

(11,304 words)

Author(s): Wendebourg, Dorothea | Schilling, Johannes | Strohm, Christoph | Null, John Ashley | Prankel, Dieter | Et al.
1. Historischer Überblick 1.1. Begriff und neuzeitliche Deutung R. (von lat. reformatio, ›Wiederherstellung‹, ›Umgestaltung‹) ist seit der Mitte des 19. Jh.s spezieller Terminus für die eine Seite jener Vorgänge, durch die im 16. Jh. die westl. Christenheit in mehrere einander antagonistische Konfessionskirchen auseinandertrat; sein Antonym, welches die andere Seite bezeichnet, ist Gegen-R. Zuvor hatte der Begriff die allgemeine Bedeutung von Reform. So begegnet reformatio bzw. die zugrundeliegende verbale Form reformare in den kirchl. und polit. Reformbewegungen…

Martyr

(6,592 words)

Author(s): Beinhauer-Köhler, Bärbel | Wischmeyer, Wolfgang | Köpf, Ulrich | Strohm, Christoph | Hauptmann, Peter | Et al.
[German Version] I. History of Religion – II. The Early Church – III. Middle Ages, Reformation, Counter-reformation – IV. The Modern Period – V. Martyrs of the Orthodox Church – VI. Judaism – VII. Islam – VIII. Missiology I. History of Religion The term martyrium (Greek μαρτύριον/ martúrion) was coined in early Christianity, where it denotes a self-sacrificial death in religious conflict as a witness to faith Historical and systematic references are found in many contexts, in which comparable terms imply something slightly different. For example, the Islamic šahīd, “witness…

Peace

(3,762 words)

Author(s): Schmidt-Leukel, Perry | Otto, Eckart | Wengst, Klaus | Strohm, Christoph | Link, Christian | Et al.
[German Version] I. Religious Studies Peace (negatively: absence of fighting and war; positively: security, wellbeing, and harmony) is considered desirable in all traditional religions, although they also have their specific legitimations of war. In archaic religions, peace is primarily related to the community and understood as a present reality. However, from the beginning of the Christian era, religious developments produced stronger differentiations. Peace is no longer seen as a social phenomenon…
▲   Back to top   ▲