Search

Your search for 'dc_creator:( "Volkmann, Stefan" ) OR dc_contributor:( "Volkmann, Stefan" )' returned 5 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Schicksal

(2,427 words)

Author(s): Ahn, Gregor | Volkmann, Stefan | Roth, Michael
[English Version] I. Religionswissenschaftlich Unabwendbare Lebensumstände und unvorhersehbare Ereignisse sind zu allen Zeiten und in allen Kulturen als erklärungsbedürftig empfunden worden. In kulturvergleichender Perspektive ist Sch. (älter: Geschick) gerade deshalb aber kein inhaltlich klar umgrenzbarer Sachverhalt, sondern die Zusammenfassung einer Vielzahl von kulturell divergierenden Vorstellungen, denen in den einzelnen Rel. häufig ein ganz unterschiedlicher Stellenwert zukommt. Sch. umfaßt …

Zorn Gottes

(2,907 words)

Author(s): Jödicke, Ansgar | Achenbach, Reinhard | Herzer, Jens | Volkmann, Stefan | Bieritz, Karl-Heinrich
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichWie andere Eigenschaften Gottes ist der Z.G. (vgl. Zorn) ein Anthropomorphismus, der sich in der Ikonographie (: I.; z.B. Thangkas [tʾan˙ Ka] in Tibet), aber v.a. in der Mythologie vieler Rel. findet und dort zu diversen Verwicklungen des Geschehens führt. In der griech. Mythologie z.B. schickt der von Prometheus hintergangene Zeus im Z. den Menschen die Büchse der Pandora und bringt so das Übel in die Welt.Je nach Situation kann der Z.G. Willkür oder Berechenbarkeit der Götter versinnbildlichen und sich für den Men…

Vergeltung

(3,967 words)

Author(s): Neu, Rainer | Janowski, Bernd | Bendemann, Reinhard v. | Volkmann, Stefan | Buß, Johanna
[English Version] I. ReligionsgeschichtlichV. – die Erwiderung von Gutem durch Gutes und Bösem durch Böses, in der Rel. in Form von göttlichem bzw. schicksalhaftem Lohn oder Strafe für menschliches Verhalten in diesem Leben oder nach dem Tod – ist ein Aspekt der Reziprozität, des Prinzips von Leistung und Gegenleistung (Verdienst). Richard Thurnwald verwies als erster auf die Bedeutung der Reziprozität für das soziale Handeln und das Weltbild in ethnischen Gesellschaften. Nicht nur die Erwiderung …

Rache

(1,223 words)

Author(s): Beinhauer-Köhler, Bärbel | Zenger, Erich | Volkmann, Stefan
[English Version] I. Zum Begriff R. ist als eine Form der Kompensation ein soziales Verhaltensmuster. In Rel. erfährt es Deutungen und wird auf Verhältnisse zw. Menschen und Göttern sowie Lebenden und Toten ausgeweitet. Rel. bewerten R. unterschiedlich: Sie kann eine legitime Form des Rechts sein (Talion in tribalen Gesellschaften, Vergeltungsgedanke im AT, u.a. Gen 4,23f.) oder als eine ethisch zu überwindende Verhaltensweise gelten (Buddhismus; Mt 6,12). Meist ist R. ein Randaspekt von Rel. und Theol. und so auch in der reli…

Stand

(1,007 words)

Author(s): Neu, Rainer | Volkmann, Stefan | Münch, Richard
[English Version] I. Religionsgeschichtlich S. – sozial und rechtlich geschlossene Gruppen, die einen durch Herkunft, gesellschaftliche Funktion, Lebensstil und häufig eigene Kultformen bestimmten Rang in der Gesellschaft einnehmen – entwickeln sich erst in stratifizierten Gesellschaften. Die Träger polit. und rel. Herrschaft bilden in ihnen administrative Hierarchien. Während es z.B. in Israel vor der Entstehung des Königtums keine deutlich unterscheidbaren sozialen Schichten und S. gab, existiert…